Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Nintendo Switch Lite: Kleineres Display, kleinerer Preis

Nintendo Switch Lite: Kleineres Display, kleinerer Preis

Nintendo hat die Switch Lite angekündigt, eine kleine Version der Hybrid-Konsole. Sie hat einen kleineren Bildschirm und ist für weniger Geld zu haben als die bekannte Nintendo Switch.

Worin bestehen die Unterschiede zum klassischen Modell?

Die Nintendo Switch Lite soll diejenigen überzeugen, die sich bisher das Originalmodell nicht zum vollen Preis kaufen wollten. Die neue Switch hat allerdings keine Dock-Unterstützung und lässt sich so auch nicht mit dem Fernseher verbinden. Sie ist eine echte tragbare Konsole. In gewisser Weise ist sie also eher ein Nintendo DS auf Steroiden.

Die Größe des Displays sinkt von 6,2 auf 5,5 Zoll. Die Joy-Con-Controller können nicht getrennt werden. Die Infrarotmodule wurden entfernt, ebenso die Motoren für die Vibration. Wenn Spieler diese brauchen, müssen sie optionale Joy-Cons kaufen. Laut Nintendo ist die Akkulaufzeit des Switch Lite ebenfalls länger als die des Basismodells.

lite photo 02
Die Nintento Switch Lite in drei Farben. / © Nintendo

Verfügbarkeit und Preis

Die Konsole wird ab dem 20. September 2019 zum Preis von 199 Dollar (100 Dollar weniger als das klassische Modell) erhältlich sein. Zunächst in den Farben Grau, Türkis und Gelb. Ab dem 8. November gibt es auch eine spezielle Pokémon-Version. Die europäischen Preise stehen noch nicht fest.

Kauft Ihr Euch die Switch Lite?

Quelle: The Verge

Empfohlene Artikel

Top-Kommentare der Community

  • Tim vor 1 Woche

    Kinder. Für die ist das Ding gedacht. So wie "damals" der 2DS.

    Und die Hardware der Switch ist mehr als ausreichend. Was die drauf hat, beweist Nintendo mit den Spielen jedes Mal aufs neue. Bei Nintendo stand IMMER der Spielspaß an erster Stelle und nicht wie nah man an PC-Leistung herankommt, so wie es Sony und MS machen.

66 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Also, es ist anders als der "new 3DS" kein Hardware-Upgrade gegenüber der großen Switch. Da ich die Große Switch habe: Nein, die LITE kaufe ich mir nicht. die Große Kann ich dennoch mobil verwenden und im Mobilen Modus habe ich bei dem 6,2 Zioll Bildschirm bei manchen Spielen schon das Gefühl, dass die Schrift zu klein ist. Daher durch den Kleineren Bildschirm: nochmal nein.


  • 🤔Englisch-Deutsch....
    Switch - Wechsel...
    Switch lite ist aber eine Switch, die sich nicht switchen lässt.
    Vom Prinzip her ein würdiger Nachfolger der DS Reihe aber da der Tischmodus wegfällt passt der Name nicht. Okay normale Joycons lassen sich verbinden, so dass man auch zu zweit oder dritt 1-2-Switch spielen kann,... Dann müsste man die Switch Lite gegen irgendwas anlehnen. Das kleinere Display hemmt aber den Spielspaß.


  • Ich finde den Preis für das Lite Modell zu teuer. 200$ sind ca. 180€. 80€ kostet alleine schon die Dockingstation für die normale Switch. Joy Cons sind nicht abnehmbar, der Bildschirm kleiner und keine Tv Unterstützung. Ich würde das Gerät eher in der Preisklasse des 2/3 Ds XL sehen, daher zwischen 100€ bis 150€.


  • Smartphones mit 5,5 Zoll sind mittlerweile allen zu klein, aber Spiele zocken auf 5,5 Zoll ist super!!?? Ich versteh die Welt nicht mehr... :-((


  • Ich habe die Switch lieben gelernt. Überwiegend wird im Handheld-Modus gespielt. Der Touchscreen hat für mich die perfekte Größe. Für Leute mit Nintendo DS mag es eine Alternative sein. Die Switch ist für mich eine gute Spielekonsole, genauso wie die Xbox One S. Klar die Switch hat eine schwächere Hardware als andere Konsolen, aber der Spielspaß ist vorhanden. Ich bezweifle, dass Zelda, Mario Odyssey oder Kart 8 auf anderen Konsolen besser aussehen und laufen würden


  • Der Bericht hier ist mehr als dürftig 🙄.
    Ehrlich... Als Nintendo-Fan nutze ich auch den New 2DS XL weiter und bin froh die "normale" Switch zu benutzen. Fehlt nur noch der Browser. Natürlich wird die Lite ihre Käufer finden aber da die Switch von Anfang an portable ist und gleichzeitig TV kompatibel ist, lohnt es sich für neue Käufer noch etwas zu sparen um sich die normale Switch zu holen. Bei beiden vermisse ich natürlich ein Kamera auf der Rückseite wie beim DS aber eben besser als nur 0,3 Megapixel. Die abnehmbaren Joycons sind natürlich eine Schwachstelle bei der normalen Switch, weil irgendwann die Schiene ausnudeln werden. Aber im Fazit ist die normale Switch doch die bessere portable Version, die sich lohnen kann zu kaufen. Ich freu mich schon auf Animal Crossing New Horizons.
    Ein Grund was gegen die Switch Lite spricht :
    "Falls ein Spiel Joy-Con-Funktionen wie die HD-Vibration, die IR-Bewegungskamera oder die Joy-Con-Bewegungssteuerung verwendet, stehen einige Spielfunktionen beim Spielen auf Nintendo Switch Lite allein nicht zur Verfügung. Hierfür benötigst du Joy-Con-Controller (separat erhältlich), die du drahtlos mit deiner Nintendo Switch Lite-Konsole verbinden kannst."
    Haaaaalloooooo🤔☝️.... Separate Joycons sind auch nicht billig, kosten um die 30 Euro und die passende Ladestation dazu auch etwa 30 Euro, das wären zusammen 60 Euro. Die 60 Euro und der Preis der Switch Lite...mmmh 🙄.... Da kann man sich gleich die normale Switch kaufen. Schade das es generell kein Streetpass mehr gibt und die Miilobby oder das Miiversum auf dem DS. Zum Display noch... 5,5 Zoll... So groß ist auch der Bildschirm des Samsung Galaxy S7 Edge.


    • Separate Joy Cons kosten doch keine 30€, sondern mindestens 60-80€


      • Bei ebay eventuell 30 aber im Handel 60 Euro. Hast recht. Noch mehr ein Grund sich die normale Switch zu kaufen.


      • Ja, spricht aktuell mehr für die normale Switch, besonders bei den Einführungspreis der Switch Lite. Aber wenn sie dann mal günstiger wird, vielleicht wie beim 3DS damals (hat ca.250€ oder so zur Einführung gekostet und später nur noch 160-180€ oder so). Also, wenn man dann später die Switch Lite für 150-160€ bekommen wird, ist es ein gutes Angebot. Die Türkise Switch Lite gefällt mir auch recht gut.


      • Da kommen noch mehr Farben. Hoffentlich kein Klavierlack was schnell zerkratzt. Lieber wie beim DS matt und griffbereit.


      • Woher weißt du das da noch mehr Farben kommen sollen.


      • Ist doch klaro... Farben beleben das Geschäft und nicht jeder mag grau, gelb, türkis. Wird auch weiß kommen, schwarz, rot, blau, grün. Aus sehr zuverlässiger Quelle weiß ich das. 😉


      • Meiner Meinung nach ist das ehr ein helles Schwarz als ein Grau.


  • Puh, 5,5 Zoll sind ja schon arg winzig. Kann mir nicht vorstellen, dass das auf lange Zeit Spaß macht. Und wenn man schon ausschließlich auf den Mobilitätsaspekt setzt, hätte man wenigstens die Displayränder verkleinern können, um eine bessere Portabilität zu gewährleisten. Und eine Switch die nicht "switcht", für manchen wahrscheinlich auch irreführend. Ich halte das Ding für überteuert, für das was sie (nicht) kann.


    • 150-170€ wären besser.


    • 5,5 im Vergleich zum New 2DS XL ist schon besser. Aber die normale Switch ist im Vergleich zur Lite empfehlenswerter.


    • Ganz ehrlich, diesen "dünne Ränder"-Wahn brauchen wir nicht auch noch bei Konsolen ^^
      5,5" sind ok, vergiss nicht, dass das noch 16:9 ist und nicht wie bei Smartphones heutzutage 19:9 oder ähnliches.
      Würde man bei 5,5" zudem noch die Ränder verkleinern, wäre das Ding schnell viel zu klein und unhandlich bzw. Nicht gut zu bedienen. Die Lite ist so schon um einiges kleiner, als die Switch und bei der haben sich viele schon beschwert, dass sie (bzw. die Joycons) zu klein ist...


  • Das ist nun wirklich der finale Nintendo 2/3 DS Ersatz für alle, die mobil spielen wollen.


  • Zu teuer für eine lite Version. Da bin ich mit einer normalen viel besser bedient.


  • Ich verstehe nicht, wen die Lite Version ansprechen soll. Die normale Switch hat in meinen Augen ja schon veraltete "lite" Hardware.

    Sarah


  • Besser wäre eine home only version die kein display hat und nur am TV läuft. Könnte Nintendo auch billiger anbieten.

    Sarah


    • Nicht wirklich. Ein Handheld ist für Nintendo's Zielgruppe schon um einiges intelligenter...
      Außerdem würde sich Nintendo damit wirklich direkt gegen MS und Sony stellen. Mit einem Handheld hingegen hat Nintendo die Konkurrenz nicht so wirklich.


  • Meiner Meinung nach ist sie zu teuer. Hierzulande kostet die wahrscheinlich 220 bis bestenfalls 200€ und das ist zu viel. Je nach Angebot kriegt man die normale Switch schon für 250€ neu.
    150€ wären eher angebracht. Aber ansonsten ganz solide. Tausend mal besser, als eine dämliche "Pro"-Version, die sich manche grundlos wünschen.


  • Könnte interessant sein um irgendwann meine Vita zu ersetzen; wenn es nicht den Sinn der Switch komplett nehmen würde. Gerade WEIL man sie am Fernseher anschließen kann und entnehmbare Joycons hat ist es doch so cool Nintendo..


    • Aber das macht nun mal nicht jeder.
      Außerdem ist die Version eher für Kinder gedacht und da macht eine robustere (da die Joycons fest sind), kleinere Switch mehr Sinn. Gibt nicht wenige, die die normale Switch auch fast ausschließlich im Handheld betreiben. Bei mir ist die auch nur zu vielleicht 10% der Zeit eingedockt ^^


      • Ich nutze die Switch zwar mindestens zu 50% gedockt, jedoch finde ich die Lite super.
        Es ist eben ein Handheld, wie früher die Game Boys + DS Geräte (von mir aus auch PSP und Vita) nur eben mit vollwertigen Triple A Titeln.
        Nach jetzigen Kenntnisstand sogar mit gleicher Hardware. (keine Ahnung was es über das Display bisher zu wissen gibt).

        Finde die Idee super, vielleicht sollte der Preis etwas nach unten angepasst werden. Aber nunja, der 3Ds hat ja auch mal 190 gekostet wenn ich mich recht entsinne.

        Tim


      • Die 3DS war mit ihrer grausam veralteten Hardware (Display) und dem unterirdischen Akku ebenfalls maßlos überteuert.


      • Um mit einem Spiel Spaß zu haben, kommt es nicht immer auf die neueste Hardware an, auch wenn einige das so sehen mögen. 😉


      • @Sarah
        Unterirdischer Akku? Das Ding hält (dank der wirklich schlechten Auflösung) gut 6-8h. Unterirdisch ist definitiv was anderes.


      • Neu vielleicht. Ich habe im Bekanntenkreis günstig einen 3 Jahre alten 3DS bekommen und das Teil hält kaum 3,5 Stunden. Und die schlechte Auflösung stört mich mindestens genauso.
        Ich hoffe sehr, dass jetzt viele der tollen 3DS-Spiele mit DEUTLICH besser Auflösung/Grafik für die Switch neu rauskommen.


      • @Tobias, da stimme ich dir absolut zu. Es braucht für ein gutes Spiel keine Highend Hardware aber, ich wünsche mir doch zumindest eine ordentliche Auflösung (250ppi) auch für die alten DS-Spiele.


      • Dass auch viel mit dem 3DS ging, hat Nintendo nicht zuletzt durch Xenoblade Chronicles bewiesen.

        Ich habe übrigens mit dem Akku auch Jahrelang bessere Erfahrung gemacht als Du, Sarah.
        Vielleicht ein Montagsgerät?
        Akkus lassen halt nach, was uns die Smartphone-Industrie ja auch gelehrt hat.
        Ich mochte den 3DS, bin aber froh dass die Switch so eine große Käuferschaft hat.

        Tim


      • @Sarah
        3,5h sind für ein drei Jahre altes Gerät bzw. einen drei Jahre alten Akku auch immer noch top... andere mobile Geräte halten Neu beim Zocken auch keine Sekunde länger, als das Ding nach 3 Jahren.

        Bei der Auflösung bin ich voll bei dir, aber nicht bei der Laufzeit. Die ist weit weg von "unterirdisch".


      • Sarah ich hatte den New 3DS XL und seit 2 Jahren den New 2DS XL und geb dir recht, der Akku hält max. 4 Stunden und paar Minuten. Weil, Display muss man schon auf voll stellen um draußen was erkennen zu können, WLAN lässt sich nicht abschalten und das verbraucht massiv Akku, ohne Streetpass macht der DS nicht so Spaß weil ich sehr neugierig bin wer in der Miilobby auftaucht,der 2DS XL ist den ganzen Tag an bei mir auch zusammen geklappt sonst macht Streetpass keinen Sinn und nur abends am Stecker ist der DS aus. Im Schnitt spiele ich am Tag so früh im Bus und Zug zur Arbeit knapp ne Stunde und dann zum Mittag ne halbe Stunde und nach Feierabend im Zug und Bus zurück nach Hause eine Stunde und da ist der Akku schon manchmal auf rot und abends im Bett vielleicht ne Stunde. Nicht jeden Tag aber so alle 2-3 Tage mal. Täglich habe ich ihn an und mit wegen Streetpass und ich spiele eh bloße Animal Crossing New Leaf seit 2015.

        Sarah


      • Das Problem für mich wäre dass der Multiplayer-Aspekt, DAS Argument für eine Nintendo-Konsole, komplett wegfällt. Dazu war das Display der Switch als ich es mal betrachten konnte nicht gerade eine Offenbarung, würde mich nicht wundern wenn hier noch mehr gespart wurde. Zumal die Switch im Handheld-Modus doch recht schwach ist und viele Spiele so arge Abstriche machen müssen, entweder bei der Grafik oder der Framerate. Es wirkt halt doch ziemlich undurchdacht..


      • Die Beleuchtung beim New 3ds xl bzw 2ds xl ist grausam draußen oder bei starker Helligkeit.


    • Schade um die Vita. Geiles Gerät. Aber Sonys überteuerte, hauseigene Speicherkarten waren der Grund um die Vita in den Tod zu bringen.


  • Hey androidpip,
    wie oft soll ich denn noch die Push-Benachrichtigung verneinen?
    Ich weiß, das gehört nich hierhin, aber ich weiß nicht wo ich das reinschreiben soll. Ganz ehrlich, so langsam nervts


    • Ich habe das Thema gestern ebenfalls aufgegriffen. Leider fehlt bisher eine Stellungnahme.

      xXx


    • Wenn ihr keinerlei push benachrichtigungen von ap wollt sperrt die benachrichtigungen der app doch über die telefoneinstellungen? Habs auch so gemacht und bei mir ist dadurch ruhe.


      • Wir reden hier von der mobilen Webseite.


      • @Kevin Jax
        Nicht wissen wodrum es geht, aber dafür ein Daumen hoch bekommen. Das ist auch ne Kunst für sich 😂


      • Ist Euch das wirklich einen Beitrag in der Kommentarfunktion wert, dass ihr alle paar Tage mal auf Nein drücken müsst?

        Das kostet Euch nicht mal eine Sekunde. Gehen wir aber mal von einer Sekunde aus.
        Wenn die Meldung im Schnitt alle 4 Tage kommt dann habt ihr einen Mehraufwand von knapp 8 Sekunden im Monat, also 96 Sekunden sprich 1:36 im Jahr.

        Für absolut kostenlosen Content.

        Und dazu fällt mir dann auch nix mehr ein.


      • Ja, ist es. Und das sollte sich AP dringend zu Herzen zu nehmen, denn Untersuchungen haben gezeigt, dass diese Benachrichtigung Leser abschreckt. Wenn das nun alle paar Tage vorkommt wie es aktuell der Fall ist tut sich AP damit überhaupt keinen Gefallen.
        Gegen Werbung habe ich nichts einzuwenden. Das hier hingegen geht gar nicht. Oder glaubst du jemand wird sich nach zwei Wochen denken "Ach, nun hat mich AP damit bereits sechsmal belästigt. Komm, ich akzeptiere nun einfach die Benachrichtigungen."

        xXx


      • @Maximilian HE
        Und das ist dir ein Beitrag wert, den dich 5 Minuten getippsel kostet und so eine Milchmädchenrechnung aufstellst?
        Dazu fällt mir dann auch nix mehr ein 😂


      • Naja, ich bin ja hier um Beiträge zu verfassen und Artikel zu lesen.
        Ich finde es jedenfalls völlig in Ordnung da alle paar Tage mal draufzudrücken.
        Das ist eben unsere Gesellschaft. Nehmen, nehmen, nehmen aber Hauptsache keine Einbußen weder an Zeit noch Geld.
        Ich würde für AP bei gleichbleibender Qualität durchaus auch Geld zahlen. Genauso kaufe ich Apps sehr gerne die mir gefallen.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!