Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
Nintendo Labo VR Kit: Die Switch wird zum Elefanten
Nintendo Switch Hardware Games 2 Min Lesezeit 3 Kommentare

Nintendo Labo VR Kit: Die Switch wird zum Elefanten

Nintendo hat VR auf die bestmögliche Weise auf die Switch gebracht. Das traditionsreiche Gamingunternehmen hat sein Nintendo Switch Labo VR Kit vorgestellt, ein Set von Kartonzubehör, das vom Benutzer in verschiedenen Formen gefaltet und gesteckt wird, von denen eines ein VR-Headset ist, das an Google Cardboard erinnert. Doch die Möglichkeiten von bei Nintendo viel interessanter.

Jedes Kartonzubehör, von Nintendo als "Toy-Cons" bezeichnet, ermöglicht spezielle Spiele, mit denen Ihr die Switch auf neue Weise nutzen könnt. Zum Beispiel bietet der Blaster natürlich ein Schießspiel und eines mit einem sehr hungrigen Nilpfers, dem man Essen in den Mund schießt. Weitere Ideen sind das Windpedal, das mit dem Fuß die Luft zu Euch hochblasen kann (in einem Jump-n-Run) und der Vogel (macht Euch offensichtlich zu einem Vogel), der Elefant, dessen Rüssel als VR-Werkzeug dient.

nintendolabo2
Die Kreationen von Nintendo mögen albern aussehen, sind aber auch faszinierend. / © Nintendo

Neben diesen innovativen Bedienelementen präsentierte Nintendo auch VR Plaza, das über 60 Minispiele bietet, die in der virtuellen Realität erkundet werden können, und ein Spieleerstellungskit namens Toy-Con Garage VR. So könnt Ihr Eure eigenen BR-Spiele mit einigen sehr einfachen Programmierschnittstellen entwerfen.

Die Materialien mögen billig sein und das VR-Erlebnis durch das Display der Switch VR mit 1.280 x 720 Pixel nicht besonders knackig und schön, aber das scheint nebensächlich in diesem Toolkit zu sein, das eher auf Kreativität und nicht auf perfekte Technik ausgerichtet ist. Alles in allem sieht es nach einem beeindruckenden VR-Erlebnis aus, das die Kinder für Virtual Reality begeistern könnte und immer noch in der realen Welt aktiv ist. Die Toy-Con Garage VR könnte sogar sehr inspirierend und ausbildend für angehende VR-Ingenieure der Zukunft sein.

Nintendo Labo VR startet am 12. April und kostet 79,99 Euro für das komplette VR Kit, das alle Zubehörteile enthält, und 39,99 Euro für das Starter Set + Blaster.

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

3 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Die Switch scheint ein guter Erfolg, aber die Preise für die Labo Sachen sind schon ordentlich hoch...

    Würde mich als alter Grafik-Fetisch-Gamer über eine Switch 2 (NV Tegra 3) + einen Nintendo Next-Gen (AMD Ryzen + Polaris) freuen!!!

    Wie schön waren damals die Momente, als ich auf dem Gamecube Star-Fox und Star Wars eingeschaltet habe 😍


    • Gamecube war eine feine Konsole 👌. Nintendo wird es ähnlich machen wie beim DS und eine Switch rausbringen mit besserer Hardware ,wie auch mit Kamera und Spiele die abwärts kompatibl sind.


  • Ich liebe die Switch🥰✌️ Mein täglicher Begleiter.

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern