Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
18 mal geteilt 60 Kommentare

Das Nexus 6 wäre fast mit Fingerabdruckscanner erschienen [Update: Apple ist der Grund, warum der Scanner fehlt]

Spätestens seit der Vorstellung des iPhone 5s mit Touch ID haben Fingerabdruckscanner den Mainstream erreicht. In der Android-Welt kochen die Hersteller bisweilen aber noch ihr eigenes Süppchen. Das hätte sich mit der Vorstellung des Nexus 6 und Android 5.0 aber fast geändert. Fast. Update: Wie sich jetzt herausgestellt hat, ist Apple der Grund, warum das Nexus 6 keinen Fingerabdruck-Sensor hat. Lest weiter und erfahrt spannende Hintergrundinformationen.

Fingerprint-Sensor oder Filmen in 4K - was ist DIR wichtiger?

Wähle Fingerprint-Sensor oder 4K-Videoaufnahme.

VS
  • 11223
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Fingerprint-Sensor
  • 5248
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    4K-Videoaufnahme
Nexus 6 hands on ANDROIDPIT 1
Hätte fast einen Fingerabdruck-Scanner bekommen: Das Nexus 6. / © ANDROIDPIT

Update: Der ehemalige Motorola-CEO Dennis Woodside gab in einem Interview mit The Telegraph Einblicke in die Entwicklung des Nexus 6: Ursprünglich sollte der Scanner dort sein, wo auf der Rückseite das eingelassene Motorola-Logo ist. Man habe bereits in der Vergangenheit mit der auf Fingerabdruckscanner spezialisierten Firma AuthenTec zusammengearbeitet, diese wurde jedoch 2012 von Apple aufgekauft. Andere Unternehmen haben Motorolas Qualitätsansprüchen nicht genügt und so wurde der Fingerabdruck-Sensor kurzerhand gestrichen.

Hier das Zitat im Original:

The secret behind that is that it was supposed to be fingerprint recognition, and Apple bought the best supplier. So the second best supplier was the only one available to everyone else in the industry and they weren’t there yet,” says Woodside. Nonetheless, he adds, the addition of fingerprint recognition, “wouldn’t have made that big a difference.

Ursprüngliche Meldung

Als die allerersten Gerüchte zum Nexus 6 die Runde machten, war auch immer wieder von einem Fingerabdruck-Sensor die Rede. Dieser ist aber natürlich im Nexus 6, wie wir es kennen, nicht vorhanden.

Genaue Gründe gibt es leider nicht, möglich ist, dass Google und Motorola mehr Zeit benötigt hätten oder der Sensor unzuverlässig gearbeitet hat. Fakt ist aber, dass auch Android 5.0 mehrere APIs für Entwickler bereitstellen sollte, die damit einen Zugriff auf den Sensor in ihren Apps hätten einbauen können. Aber auch daraus wurde bisher nichts. Gut möglich, dass wir beides im Nachfolger des Nexus 6 sehen werden, vielleicht arbeitet Google aber auch an etwas ganz anderem. Für eine Überraschung ist es schließlich immer gut.

Top-Kommentare der Community

  • Ali A. 09.12.2014

    Ich finde man hätte ihn im Motorola Logo unterbringen können! Da wäre es zumindest am schönsten. Aber mal ganz ehrlich: Mehr als eine Spielerei ist das nicht!

  • Chris L. 09.12.2014

    Da möchte ich widersprechen.

    Wie oft muss man die PIN oder das Entsperrmuster am Tag eingeben? Unzählige male. Im Gegensatz zu vielen anderen Gimmicks erleichtert ein gut funktionierender Fingerabdrucksensor die Bedienung ganz erheblich. Das Handy lässt sich praktisch mit einer Hand entsperren.

  •   26
    Markus L. 11.12.2014

    Das Kind könnte den schlafenden Eltern auch Geld und den Autoschlüssel klauen und ne Spritztour in die Stadt machen. *rolleyes*

  •   26
    Markus L. 09.12.2014

    Der Fingerabdruck Scanner im S5 ist so zuverlässig, dass ich ihn standardmäßig einsetze. D. h. Bei jeder Handy-Nutzung erst mir dem Finger entsperre. Das ist sehr sicher und praktisch.

    Von daher ist ein Fingerabdruck-Scanner schon sinnvoll.

  •   50
    Matze 09.12.2014

    Für dich halt sinnvoll ^^

60 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Kein Schwein braucht diese Finger Sensor und schon gar nicht ein Scanner wie es Samsung hat..

  • Wieviel Vertrauten habt ihr zur freien Wirtschaft in Sachen biometrische Daten?
    Sind die Aussagen der Hersteller ernst zu nehmen die Daten völlig auf dem Gerät verschlüsselt zu isolieren ?
    Nicht dass es mich großartig beunruhigen würde wenn jemand meinen Abdruck hat. Aber das Gasamtbild beunruhigt mich. Alles über "jeden" wissen zu wollen.
    Vertrauen in Apps ?
    Ist es wirklich soweit wie cyanogen mod sagt, dass Android und Co. nur noch eine Hülle für Eigeninteressen der Hersteller sind ?

  • Fingerabdruck Scanner sind zur Identifikation ungeeignet und zu unsicher, weil Fingerabdrücke zu leicht kopiert werden können. Schlussfolgerung: Unnötige Spielerei.

  • Kann Apple behalten. Google braucht meine Finger nicht. Oder doch ?

  • Und jetzt hassen wir Apple noch mehr wegen dem Kauf. (^_^)

  • mann kann sich freihacken durch wachs in dem mann den finger ins wachs drückt und dann ja

  • Sicher sind scanner nicht
    das hat computerbild bewiesen und der in apple auch nicht das ist die wahrheit

    • Das hat auch der Chaos Computer Klub bewiesen am Beispiel unserer Uschi.

    • Natürlich sind sie es nicht. Aber wer hat das behauptet? Wer sein Smartphone vor Hackern, NSA und professioneller Kriminialität schützen will, wird es mit einem Fingerabdruckscanner oder -sensor genauso wenig schaffen wie Face Unlock, Sperr-Muster, Passwort oder PIN. Dafür sind solche Mechanismen aber auch nicht gedacht, sondern um vor neugierigen Blicken von Freunden, Bekannten oder irgendwelchen anderen Leuten, die das Smartphone finden, zu schützen. Und dafür ist der Fingerabdrucksensor beim iPhone der komfortabelste. Am unsichersten sind definitiv die Sperr-Muster. Reicht ja schon, wenn jemand drei Reihen im Hörsaal vor mir sitzt um an das Muster zu kommen. PIN ist genauso ziemlich einfach rauszufinden.

    • "Computerbild hat bewiesen"
      Du glaubst auch alles
      Wenn einer der sich damit auskennt dein Passwort umgehen will,schafft er das
      Egal ob biometrische Daten oder Passwörtern
      Als ich bei meinem alten Androiden nach mehrmaligem falschen eingeben des Passwortes und vergessen des google passworts mein Gerät nutzen wollte sah ich berichte wo man durch einfaches ersetzen bestimmter Dateien durch einen PC die Sperre aufhebt,das schafft auch ein Laie wie ich....

  • Allein fast bekommen. Entweder man ist schwul oder nicht. Da gibt's kein fast schwul

  • Kann ich verstehen die wollten nicht so nen murks wie Samsung einbauen. Noch dazu auf der Rückseite wäre das viel schwieriger als es zumindest Anfangs beim S5 war. Ob´s besser geworden ist beim S5 kann ich nicht beurteilen hab´s anfangs mal getestet und oft wurde der Finger nicht richtig erkannt, obwohl ich das so gemacht habe wie man es machen sollte.

    •   38

      Seit dem Update auf Lollipop ist er verbessert worden. Zwar nicht Perfekt wie TouchID, aber wenn man mehrere Fingerabdrücke macht, liegt die Erkennungsrate bei selbst geschätzten 95%.

  •   58

    Apples Lösung ist - im Gegensatz z.B. zu der von Samsung - kein Fingerabdruck-Scanner, sondern ein -Sensor. Der technische Unterschied ist gewaltig und die Spezifikationen hat sich Apple rechtzeitig schützen lassen. Motorola/Google hätten schon das Rad neu erfinden müssen, um stressfrei eine vergleichbare Lösung auf dem N6 zu implementieren.

    • Oder Motorola hätte das Unternehmen aufkaufen sollen. Immer seltsam, wie es gleich böse, hinterhältig und gierig ist, wenn Apple eine richtige Entscheidung trifft und das Potential einer Technologie rechtzeitig erkennt.

  • Der Scanner war wohl eher schon beim ersten Moto X geplant. 2011 12?! Seit dem X gibt es ja auch schon die Mulde.

  • hätte das N6 auch nicht kleiner gemacht. schade eigentlich. wollte der nexus serie treu bleiben. weiß gar nicht was ich mir zur zeit kaufen könnte. irgendwie spricht mich keins der aktuellen Modelle an.

  • @Pudel
    Es bleibt aber kein Fingerabdruck auf der "Scanneroberfläche" zurück!
    Auf einem Sensor kann man den, durch das Auflegen des Fingers, zurück gebliebenen Fingerabdruck recht simpel kopieren!

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!