Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

2 Min Lesezeit 4 Kommentare

Netflix goes Gaming: Minecraft-Ableger von Telltale macht den Start

Video on Demand ist das Steckenpferd von Netflix. Aber die Konkurrenz in diesem Bereich wird immer größer und die Kosten für hochwertige Eigenproduktionen explodieren. Um sich ein zweites Standbein und eine weitere Einnahmequelle zu sichern, will Netflix noch in diesem Jahr in den Games-Markt einsteigen. Erster Partner für Spiele auf Netflix soll Telltale sein. 

Video-Inhalte und Spiele passen sehr gut zueinander. Alle großen Plattformen, angefangen von Amazon Fire TV, über Apple TV und Sony PlayStation und Microsoft Xbox, bieten sowohl Games und Videos zur Unterhaltung an. Techradar hat nun exklusive Informationen erhalten, die darauf hinweisen, dass Netflix noch in diesem Jahr auf den Games-Zug aufspringen will. Als ersten Publisher hat Netflix demnach Telltale gewonnen. Falls Ihr Telltale nicht kennen solltet, die Publisher ist bekannt für seine Story Mode Spiele auf Basis von erfolgreichen TV-Serien wie The Walking Dead oder Games of Thrones. 

Durch den Story Mode sind die Spiele von Telltale sicherlich prädestiniert für Netflix, da diese zu den ruhigen mehr auf Rätsel lösen und von der Atmosphäre im Spiel lebt. Laut Techradar werden für Netflix noch Sequenzen, die zu hektisch sind und sich nicht über eine normale Fernbedienung realisieren lassen, aus Minecraft Story Mode gestrichen. Ob man die Spiele separat kaufen muss oder sie in den monatlichen Gebühren inkludiert sind, ist noch nicht bekannt. 

Was haltet Ihr von dem Plan von Netflix, Spiele auf anzubieten? Schreibt uns in den Kommentaren doch Eure Meinung.

Quelle: TechRadar

9 mal geteilt

4 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Die Idee an sich ist nicht schlecht und vom Sinn her recht eingänglich. Aber wirklicher Spaß beim Spielen kann ich mir mit der IR Fernbedienung eines Fernsehers nicht vorstellen. Wer einmal im Flieger beim On Board Entertainment System gespielt hat weiß was für ein Krampf das ist und Recht ähnlich Stelle ich mir das vor. Allenfalls ganz retro einfache Titel wie Ataris Pong würde ich dafür geeignet empfinden.


  • In der App oder dem Web-Interface auf einem PC, einem Smartphone oder einem Tablet kann ich mir das ja noch vorstellen, aber über die Infrarot-Fernbedienung auf meinem Fernseher eher nicht, denn die Reaktion ist doch meist äußerst träge. Muss man sich dann halt anschauen wie es konkret umgesetzt wird und dann kann man weiter darüber reden. Grundsätzlich finde ich die Kooperation gut. Ich mag die Telltale Games recht gerne, habe einen Großteil auch schon in meiner Steam Sammlung.


  • Zukünftig werden Smart TV's, die Netflix fest installiert haben und auch einen Button auf der Fernbedienung haben, einen Netflix Controller (ähnlich dem Amazon Controller) dazu bekommen...könnte ich mir vorstellen


  • Spielen über Fernbedienung ist doch gruselig und besonders traurig wird die Sache wenn das Spiel auf diese Art "unzureichender Controller" noch zurechtgestutzt wird.
    Ich zocke auf meiner Fire TV Box gelegentlich mal nen Emulator oder eine Runde Crossy Road oder Hot Wheels und habe mir dafür den Amazon Game Controller gekauft, weil das Spielen mit der Fernbedienung nun echt keinen Spaß machte.

    Wenn ich jetzt überlege ich müsste mit den Gummiknubbeln einer Smart TV Fernbedienung spielen...... Nee Netflix , lass mal gut sein, das braucht sich keiner antun.