Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 10 mal geteilt 14 Kommentare

Multi-User: Google-Entwickler nennt Gründe für Tablet-Exklusivität

Als mit Android 4.2 die Unterstützung für mehrere Benutzerkonten eingeführt wurde, haben sich viele Benutzer gefragt, warum es diese Funktion nur für Tablets, nicht aber Smartphones gibt. Ein Google-Mitarbeiter hat sich jetzt auf der Social-News-Plattform reddit.com dazu geäußert.

Welcher Streaming-Typ bist Du?

Wähle Der Genießer oder Der Gesellige.

VS
  • 2909
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Der Genießer
  • 888
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Der Gesellige
android multi user tablet
Seit Android 4.2 dabei: Ein Multi-User-Modus für Tablets. / © Google, Inc.

Dan Morrill entwickelt für Google und ist auch regelmäßiger Besucher des reddit-Kanals /r/Android. Dort hat er Fragen zur Multi-User-Funktionalität beantwortet. So erklärt er, dass bei einem Smartphone viel mehr Faktoren berücksichtigt werden müssen als bei einem Tablet.

Bei einem Smartphone stellt sich laut Morrill beispielsweise die Frage, was passiert, wenn man einen Anruf oder eine SMS erhält. Soll der derzeit aktive Benutzer darüber informiert werden, oder nur der Besitzer? Als Beispiel nennt er einen Vater, der sein Telefon an seinen Sohn verliehen hat, damit dieser Angry Birds spielen kann. Soll das Telefon in diesem Fall trotzdem klingeln, jedoch ohne Interaktionsmöglichkeiten für den Sohn, oder soll der Vater einen eventuell wichtigen Anruf verpassen, weil das Telefon nicht geklingelt hat?

Darüber hinaus haben laut Morrill Teststudien mit Benutzern ergeben, dass sich der Großteil unwohl dabei fühlt, das Telefon aus der Hand zu geben und mit anderen Menschen zu teilen. Dan Morrill erklärt aber auch, dass man bei Google in Zukunft die jetzige Vorgehensweise noch einmal  überdenken könne, wenn auch nur für einige spezifische Anwendungsszenarien. Morrill nennt als Beispiel einen “Lockdown-Modus”, der es den Sohn aus dem oben genannten Beispiel ermöglichen würde, Angry Birds mit seinen eigenen Speicherständen und High-Scores zu spielen.

Genauer ins Detail geht er aber nicht, dafür geht Morrill aber davon aus, dass die gesamte Multi-User-Funktionalität demnächst im AOSP (Android Open Source Project) aktiviert werden wird. In der Zwischenzeit können interessierte Benutzer auf Custom-ROMs zurückgreifen.

Findet Ihr einen Multi-User-Modus auf Smartphones sinnvoll?
Ergebnisse anzeigen

Via: Android Police Quelle: reddit.com

10 mal geteilt

14 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Wie kann ich bei mein Galaxie Note 10.1 ein zweiten Benutzer einstellen

  • Das könnte für kleine Firmen, aber auch Privatpersonen
    sehr interessant sein.

  • Wer zwei Profile will muss derzeit BlackBerry Balance nutzen, gibt leider keine andere Lösung auf dem Markt. Da gibt es den Unterschied zwischen privat & geschäftlich besonders gut für BYOD geeignet - allerdings braucht man dafür einen BES 10 und der lohnt sich nur für Firmen.

  • Hallo
    so etwas wäre toll, ich könnte endlich mein Telefon und Tablet zuhause liegen lassen, die Kinder könnten damit ohne etwas Kaputt zu machen spielen... :-)

  • Ich würde mein Plone auch nicht häufig teilen, würde aber dennoch ein Multiuser mode wünschen. Zum einen wegen etwas wie Gast mode, um z.B. jemanden telefonieren oder ein spezielles Programm nutzen zu lassen (z.B. Stopuhr). Aber hauptsächlich um kritische Anwendungen nur mit einem speziellen Nutzer zu verwenden. wichtige Basis Funktionen oder aber geschäftliche Sachen (z.B. Kontakte, E-Mails oder VNC gesicherten Browser) nur mit einem anderen Benutzer.

  • Zwei Profile machen meiner Meinung trotzdem Sinn, wenn man sein Telefon privat und geschäftlich nutzt. Vielleicht muss es dann etwas anders umgesetzt werden, aber ich sehe es als einen großen Vorteil, wenn zB Exchange nur auf einem Profil läuft.

  • Macht wirklich Sinn.. soweit hab ich diesbezüglich nicht gedacht.
    Ärgert mich aber trotzdem, das ich manche App's "verstecken" muß, da mein 12jähriger sich ab und zu mein Handy schnappt. Aber der Aufwand, das zu programmieren und sich dann auch noch ständig an- und abzumelden/den Benutzer wechseln, macht's vielleicht auch nicht einfacher..

  • Ich gebe meins auch nicht aus der Hand.
    Aber man könnte das ja konfigurierbar machen...

  • Ich denke mal das auch fast jeder PC der zuhause in einem Haushalt steht auch nur einen Benutzer hat. In der Regel haben die Kinder dann einen eigenen Rechner.
    Und so wird es auch beim Handy sein.

  • Leuchtet selbst mir ein. Zur Not gibt es ja noch custom roms

  • Kann mir jemand helfen ?
    Wie kann ich das Odys Xelio auf Android 4.2 updaten ?
    Danke im Vorraus !

  • klingt logisch :)

  • Ich hätte auch kein Interesse mein Smartphone zu "verleihen" ;)

  • macht sinn.. ;)

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!