Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
5 Min Lesezeit 7 mal geteilt 9 Kommentare

Gerüchteküche: Samsung, LG, Android 4.3 und das dritte Nexus 7

In unserem heutigen Gerüchte-Überblick taucht Samsung gleich zweimal auf, einmal mit neuen Tablets und einmal mit dem S4 Active, das wohl doch nicht so wasserdicht ist wie angenommen. Außerdem gibt es Informationen zum EU-Marktstart des LG G2, zu einem Extra-Feature von Android 4.3, zur LTE-Fähigkeit des Nexus 7 und nicht zuletzt zur nächsten Generation des Google-Tablets, die dann 2014 kommen dürfte. 

geruechte mockup
© AndroidPIT

Bringt Samsung zwei neue Tablets mit zur IFA?

Es ist mal wieder dem Leak-Spezi @evleaks zu verdanken, dass wir die Daten von zwei Tablets erfahren, die Samsung angeblich in Planung hat. Die Tablets tragen die Produktnamen SM-P900 und SM-P600. Das P900 soll wie die Note-Serie mit S-Pen bedienbar sein, ein 12,2-Zoll-Display mit einer Auflösung von 2.560 x 1.600 Pixeln haben und mit einem Exynos-5-Octa-Prozessor ausgestattet sein. Das P600 soll mit 10-Zoll-Display und der gleichen Auflösung, außerdem mit einem Snapdragon 800 ausgestattet sein. Das SM-P900 könnte das nächste Gerät in der Note-Reihe sein (das Note 12.2), das P600 eventuell das Galaxy Tab 3 Plus.  

Unsere Einschätzung: In Samsungs Tablet-Sparte ist es seit längerem recht ruhig. Es könnte also gut sein, dass die Koreaner zur IFA mal wieder etwas Neues zeigen, zumal der Tablet-Markt zunehmend an Bedeutung gewinnt. Das Gerücht, dass Samsung an neuen Tablets werkelt, ist schon länger im Umlauf. Samsung hat erst vor kurzem einen neuen Exynos 5 Octa vorgestellt. Und Evan Blass alias @evleaks hat sich in der Vergangenheit als zuverlässiger Tippgeber erwiesen. Was allerdings gegen ein Note spricht, ist der Produktname SM-P900, da Note-Geräte bisher immer durch ein “N” gekennzeichnet waren. 

Android 4.3: Berechtigungs-Kontrolle für Apps?

android jelly bean
© Google

Nach und nach werden weitere Neuerungen von Android 4.3 bekannt, die Sundar Pichai beim Google-Frühstück nicht erwähnt hat. Darunter ist unter anderem ein Berechtigungs-Manager, mit dem sich die Berechtigungen von Apps überwachen und verändern lassen - ähnlich wie bei der Benutzeroberfläche Emotion UI 1.6 im Ascend P6 von Huawei. Das Feature heißt laut Android Police "App Ops", ist aber wohl noch nicht richtig fertig und deshalb standardmäßig noch deaktiviert. Neben der Verbesserung von Photo Sphere wäre das ein weiteres wirklich nützliches Feature des neuen Jelly Bean.   

Unsere Einschätzung: Eigentlich mehr als ein Gerücht, die Funktion ist schließlich schon in Android 4.3 integriert. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis Google ein Update ausrollt und dieses Feature aktiviert. Eine inoffizielle App zum forcierten Start des "Permission Managers" gibt es im Play Store auch schon - die Installation erfolgt aber wie immer auf eigene Gefahr.  

Galaxy S4 Active: Nicht wasserdicht? 

S4 active 7
Wasserdicht oder nur wasserabweisend? Das S4 Active erhitzt die Gemüter der Kunden. / © AndroidPIT

Die Berichte häufen sich, dass das Galaxy S4 Active nicht wasserdicht ist, zumindest nicht so, wie es von Samsung beworben wird. Zahlreiche Beschwerdeführer berichten davon, dass Wasser in Ihr Gerät eingedrungen sei und Schäden verursacht habe. Hat Samsung also gelogen und ist das S4 Active eine Mogelpackung? 

Unsere Einschätzung: Samsung hat nicht gelogen, zumindest nicht richtig. Aber die Art, wie die Koreaner ihr Smartphone bewerben, lässt bei den Kunden den Eindruck entstehen, dass das S4 Active tatsächlich wasserdicht ist. Dabei ist es nach IP67-Zertifizierung nur gegen "zeitweiliges Untertauchen" und auch nur bis zu einer Tiefe von einem Meter geschützt. Als vollwertige Unterwasser-Kamera sollte man das S4 Active zum Beispiel nicht missverstehen. In meinem Kurztest in London hielt es dem Wassertest aber stand, sobald wir ein Testgerät bekommen haben, werden wir das für Euch noch einmal überprüfen. 

Nexus 7: In Deutschland doch kein LTE?

Entgegen ursprünglicher Vermutungen könnte das neue Nexus 7 in Deutschland doch nicht in einer LTE-Version auf den Markt kommen. Auf der offiziellen Produktseite von Google ist das Nexus 7 in der EU-Version nur noch als HSPA+-fähig gelistet. Ein Statement zu diesem Rückzieher gibt es bislang weder von Google noch vom Hersteller Asus. 

Unsere Einschätzung: Welche Information nun stimmt, ist schwer einzuschätzen. Wenn aber Google höchstoffiziell seine Angaben zu den technischen Daten anpasst und der EU-Version damit die LTE-Fähigkeit wieder abspricht, ist das kein gutes Zeichen. An ein Versehen mag ich in diesem Fall nicht so recht glauben, trotzdem halten wir Augen und Ohren offen, ob es in dieser Sache in den kommenden Tagen noch eine offizielle Erklärung geben wird. 

 LG G2: Weltweiter Marktstart im dritten Quartal?

Am 07. August wird LG das G2 in New York vorstellen, binnen drei Monaten soll es dann bei über 100 Mobilfunkanbietern weltweit verfügbar sein. Das berichtet Electronista. Zuerst wird es in Südkorea erscheinen, gefolgt von den USA. In den wichtigsten europäischen Ländern soll es dann im September erscheinen. 

Unsere Einschätzung: Man kann LG nur wünschen, dass es dieses Mal mit den flotten Marktstart klappt. Das Optimus G Pro ist hierzulande immer noch nicht verfügbar, obwohl es schon Anfang des Jahres eingeführt wurde. Wir gehen davon aus, dass wir das G2 Anfang September im Rahmen der IFA zum ersten Mal in die Hände bekommen werden.  

Nexus 7 (2014): Produziert LG die dritte Generation?

nexus 7 2012 2013
Das erste und das zweite Nexus 7 gehen auf das Konto von Asus. Kommt das dritte dann von LG? / © Google/AndroidPIT

Das zweite Nexus 7 wurde gerade vorgestellt, da wird schon über die nächste Generation gesprochen. Angeblich soll LG anstelle von Asus das dritte Nexus-Tablet mit sieben-Zoll-Bildschirm produzieren. Grund für den Wechsel soll laut Phone Arena die Bildschirmtechnologie sein, ein Gebiet, auf dem LG mit seiner eigenen Abteilung LG Display stark aufgestellt ist. Google könnte mit einer Kooperation mit LG dem Nexus 7 auch in der dritten Generation wieder einen ordentlichen Schub beim Display geben, wie es schon von der ersten zur zweiten Generation geschehen ist. 

Unsere Einschätzung: LG hat bereits erfolgreich für Googles Nexus-Reihe produziert, das Nexus 4 ist ein beliebtes Gerät. Der koreanische Hersteller ist nicht zuletzt deshalb immer wieder im Gespräch, wenn es um die nächsten Nexus-Geräte geht. Ausschließen kann man LG als Kandidat natürlich nicht, aber mehr als ein Gerücht ist diese Meldung zu diesem Zeitpunkt mit Sicherheit auch nicht.

7 mal geteilt

9 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  •   30

    Naja...es gibt seiten die schreiben auch am We....

  • @Heiko-K: Danke für deinen Hinweis!

    @Mapatace: Danke für deinen Hinweis, das hatte ich glatt übersehen. Amazon hat das Optimus G Pro seit dem 16.07.2013 im Angebot - trotzdem ist das immer noch reichlich spät ;-)

    @Dean G.: Wir schreiben ja auch nicht jeden Tag einen Gerüchte-Artikel, deshalb tauchen in den Texten dann auch mal Sachen auf, die schon ein paar Tage auf dem Buckel haben. Außerdem: Auch AndroidPIT-Redakteure haben Wochenende :-)

  •   30

    Ist alles schon länger bekannt..wie immer seit ihr die letzten die darüber berichten

  • Garantie wird bei einem Wasserschaden nicht gewährt. In der Anleitung steht ausdrücklich, dass das gerät von Wasser ferngehalten werden soll.

    Das Zertifikat selbst gibt es nicht umsonst, so erfüllt das s4 sicherlich die Anforderungen. Doch müssen dafür alle kappen und Verschlüsse richtig abgedichtet sein und selbst dann ist es nu begrenzt vor Wasser geschützt. Das active ist nunmal kein richtiges active, sondern ein etwas besser abgedichtetes s4.

    Ich bin gespannt wie Samsung reagiert. Ihr marketing ist aber gut, wenn die meisten Personen tatsächlich darauf rein fallen und meinen das active sei ein rugged phone.

  • Das LG Optimus pro ist natürlich hier erhältlich. Amazon 599. 00 €. Als Hersteller könnte ich mir aufgrund des neues Displays LG gut vorstellen. Nexus ohne LTE kann ich mit leben, hauptsache es kommt mit 3 G.

  • Das war doch klar. Wasserdicht, 1m, 30 Minuten..... und denn noch austauschbarer Akku, wie weltfremd ist das denn ? Wirklich, das kann doch niemand ernst genommen haben. Ich jedenfalls nicht, keine Sekunde habe ich das geglaubt. Mal sehn wie Samsung jetzt reagieren wird, wenn Garantie Ansprüche gelten gemacht werden.

  • wann kommt endlich mal ein Nexus von Motorola?

  • Für die Berechtigungs-Kontrolle muss man kein App installieren. Man kann auch eine Verknüpfung z.B. mit dem Nova Launcher machen, bei der deutschen Android 4.3 heißt es aber App-Vorgänge. Der Weg über den Nova Launcher: lange aufs Display drücken, Verknüpfungen, Aktivitäten, Einstellungen, App-Vorgänge.

  • Wie immer top Beitrag.

    Kleiner unbedeutender Hinweis: vorletzter Abschnitt ist ein Komma statt ein Punkt :)

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!