Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 12 mal geteilt 15 Kommentare

LG V30 sorgt für Durchblick im Dunklen

LG macht weiter mit seiner Salami-Taktik und gibt einen Ausblick auf die Kamera des LG V30. Das neue Smartphone, das zur IFA 2017 in Berlin präsentiert wird, wird Kamera-Elemente ins Feld führen, die es so bei anderen Smartphones noch nicht gibt.

IFA 2017: ich würde bestimmt auch einen guten Reporter abgeben.
Stimmst du zu?
50
50
2262 Teilnehmer

Dass das LG V30 eine Dual-Kamera besitzen wird, ist schon länger klar. Nun klärt der Hersteller aber bereits drei Wochen vor dem Launch darüber auf, welche Features diese Kamera auszeichnen sollen. Die Blende ist mit einem Wert von f/1.6 größer als bei allen anderen aktuellen Smartphones, wobei die Steigerung zu f/1.7, wie es etwa Samsung einsetzt, nicht besonders groß sein dürfte. Spannend auch: Als erster Hersteller setzt LG auf Kameralinsen aus Glas statt aus Kunststoff. Diese sollen klarer sein und das Licht besser einfangen.

Juno Cho, Präsident der Mobile-Sparte von LG, betont die große Erfahrung im Bereich der Smartphone-Fotografie und lobt sich selbst für die Entscheidung, Glas als Material in der Kamera des V30 einzusetzen - das sei bisher teuren Spiegelreflexkameras vorbehalten gewesen. "Für die Nutzer, für die die V-Serie gedacht ist, stellt das eine signifikante Innovation dar", so Cho.

Bessere Fotos bei wenig Licht möglich

Mit den beiden Neuerungen legt LG den Fokus auf einen Kamera-Aspekt, der traditionell zu den Schwächen bei vielen Smartphone-Kameras zählt: Low-Light-Aufnahmen, also Bilder bei schlechten Lichtverhältnissen. Hier dürfte sich sowohl die große Blende als auch die Glas-Linse - sofern sie tatsächlich klarer ist als ein Pendant aus Kunststoff - positiv auswirken.

Trotz der Verbesserungen wird das Kamera-Modul des V30 gegenüber dem Vorgänger V20 deutlich schrumpfen. LG verkündet, das Bauteil stolze 30 Prozent verkleinert zu haben, und das bei besserer Leistung. Laser-Autofokus und doppelte Bildstabilisierung - optisch und elektronisch - sind ebenso an Bord.

12 mal geteilt

15 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Habe bei meinem G6 interessanterweise vor ca. einem Monat ein Sicherheitsupdate bekommen und gestern bereits wieder eines (das Juli Sicherheits-Update). Das es nur Android 7.0 hat kann ich noch leben damit. Beim G4 waren die Updates extrem schleppend.

  • "doppelte Bildstabilisierung - optisch und elektronisch" klingt sehr gut!

  • Tim vor 1 Woche Link zum Kommentar

    LG ist Marketing-technisch in meinen Augen eine Nullnummer...
    ich verrate doch nicht Wochen vor der Präsentation sämtliche Funktionen des neuen Geräts und wundere mich dann, wieso auf der Präsentation keinerlei Interesse mehr vorhanden ist...
    Statt die Spannung aufrecht zu erhalten, bestätigen sie vorher schon alle Leaks und lassen keinerlei Spiel für Spekulationen.

    Was eigentlich schade ist.. in der jeweiligen Topausstattung sind dir LG-Geräte alles andere als schlecht, aber das Marketing ist einfach grottig...

  • Naja, lassen wir mal zuerst die Praxis entscheiden! Die Kamera des LG G6 wurde auch so hochgelobt und ich bin darauf reingefallen: War jahrelang unglaublich zufrieden mit dem LG G4 und habe mir dann aufgrund der vielen Tests das G6 gekauft und bin entsetzt über den Qualitätsrückschritt vom G4 zum G6. Sobald man in ein Bild ein wenig hereinzoomt ist alles "digital versaut" - was beim G4 absolut scharf war. In ganz wenigen kritischen Test's kann man unterdessen von diesem Mangel beim G6 lesen, trotzdem wird die Kamera noch immer hochgelobt. Habe diesbezüglich ein wenig das Vertrauen in LG verloren. Nach einem privaten Direktvergleich der Galaxy S8 Kamera mit dem LG G6 werde ich vermutlich auf ein S8 wechseln. Egal wie das V30 hochgelobt wird..

    • S8 ist natürlich besser aber G6 ist viel billiger als S8. Das muss man auch im Kopf halten. 430-350€ ist nicht wie bei S8 575-600€.

      • Das ist schon richtig - aber finde es sehr irritierend, wenn das VorVorgänger-Modell eine bessere Kamera hat als das 2017er Topmodell.

      • Ich glaube da täuscht du dich. In keinem Universum könnte die Kamera schlechter sein als der Vorvorgänger. Die Unterschied sind nicht groß aber schlechter auf keinen Fall. Ein Faktor sind die langen Auslösezeiten bei LGs die bei unruhigen Händen (vorallem weil das G6 keinen optischen Bildstabilisator hat) für verwackelte und somit unscharfe detailarme verwaschene Bilder sorgen. Mit HDR ist dieser Effekt noch stärker.

      • Was heisst in keinem Universum könnte die Kamera schlechter sein als der Vorvorgänger? In welcher Welt lebst Du? Solche technische Rückschritte passieren bei allen Marken wenn es darum geht ein paar Euro in der Produktion zu sparen. Ich hatte das LG G4 nur wegen der Kamera und habe das G6 auch nur deswegen gekauft. Ich weiss genau von was ich hier schreibe. Die Kamera ist ein "Blender". Auf den ersten Blick sehen die Bilder top aus. Gesamteindruck der Bilder ist toll. Aber sobald ein wenig hereingezoomt, sieht man die digitalen Fehler die das ganze Foto versauen. Beim LG G4 waren alle Bilder bis ins letzte Detail beim hereinzoomen scharf und natürlich. Klar hat da G4 die höhere Auflösung gehabt; aber wenn man Details des Galaxy S8 mit dem G6 vergleicht, sieht man das Samsung die Technik beherrscht und LG beim G6 nicht. Das LG G6 hat definitiv ein Problem und ist viel schlechter als das Galaxy S8 und eben auch als das G4 .
        Ein paar wenige Testberichte über das G6 scheinen das unterdessen zu bestätigen: Das G6 hat in der Kamera-Bewertung auf einmal doch schlechtere Benotung deswegen bekommen.

  • C B vor 1 Woche Link zum Kommentar

    Naja, ich würde sagen, eine Evolution. Aber gespannt bin ich auch.

  • Wenn das tatsächlich zutrifft, dann ist diese Kombination aus Blende F1,6 und Glaslinse eine kleine Revolution der Smartfone Kamera. Bin mal auf den Test gespannt besonders natürlich der Kamera

    • Tim vor 1 Woche Link zum Kommentar

      LG macht diesen Fortschritt aber sicherlich irgendwie wieder kaputt... ebtweder wird die Auflösung drastisch erhöht (20 MP oder ähnliches) oder die Software killt einfach jedes Bild durch nachschärfen

      • Das isd auch meine Angst ;(
        Ich will LG echt moegen, aber die machen in den letzten Jahren einfach durchgehend Fehler.

      • Ja Anton, teilweise sind viele Entscheidungen und Modelle von LG echt schlecht gewesen...

        Das G4, V10 sowie V20 waren TOP! Das G5 und die Updateversorgung seit dem G4 sehr schleppend und bis ätzend...

        Allerding finde ich beim Preis viele Modelle weiterhin sehr nachhaltig und gut!

        LG ist gefühlt einer der ganz wenigen Wechsel-Akku Vertreter in 2017 🔋👍

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!