Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
3 Min Lesezeit 30 mal geteilt 56 Kommentare

Key Lime Pie: Fünf Features für Android 5

Google veranstaltet im Mai die alljährliche Entwicklerkonferenz I/O. In der Vergangenheit wurden dort immer wieder Neuheiten aus der Android-Welt vorgestellt, letztes Jahr hat Google beispielsweise Android 4.1 präsentiert. Es wird vermutet, dass in diesem Jahr Android 5.0 Key Lime Pie gezeigt werden könnte. In unserem Forum wird schon lebhaft dazu diskutiert und auch wir haben uns ein paar Gedanken gemacht.

Ist Dir ein Fingerprintsensor wichtig oder egal?

Wähle Fingerprintsensor oder egal.

VS
  • 32246
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Fingerprintsensor
  • 27571
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal
nexus 5 front
Das Nexus 5 aus unserer Designstudie kommt natürlich auch mit Android 5. / © AndroidPIT

1. Mehr Project Butter für noch flüssigere Animationen

Google hat erstmals mit Android 4.1 “Project Butter” eingeführt und damit ordentlich an der Systemperformance geschraubt. Seitdem läuft das gesamte System viel flüssiger - eben “butterweich”. Mit Android 4.2 wurden weitere Verbesserungen vorgenommen und meiner Meinung nach ist das Ende der Fahnenstange noch lange nicht erreicht. Ich bin mir sicher: Mit Version 5 wird Android noch weiter poliert, um auch die allerletzten Ruckler zu beseitigen.

2. Mehr Kontrolle über Benutzerprofile

Seit Android 4.2 kann man auf Tablets mehrere Benutzerkonten einrichten, aber hier mangelt es noch an wichtigen Einstellungsmöglichkeiten. So kann man nicht festlegen, dass ein Benutzer nur auf bestimmte Apps zugreifen darf. Aber auch eine klare Trennung von privatem und beruflichem Profil à la BlackBerrys Balance würde Android gut zu Gesicht stehen.

nexus 7 neuer nutzer
Optionen für die einzelnen Benutzer sucht man bisher vergebens. / © AndroidPIT

3. Einheitlicher Nachrichtendienst “Google Babble”

Google Talk, SMS, Google+, Google Voice... Die Liste an verschiedenen Nachrichtendiensten von Google ist lang. Aber zum Glück arbeitet das Unternehmen mit Google Babble bereits an einem einheitlichen Nachrichtendienst. Bislang sieht es so aus, als ob dieser Dienst zusammen mit Android 5.0 vorgestellt werden könnte. Er wird aber später bestimmt auch noch als eigenständige App für ältere Android-Versionen nachgereicht.

googlebabble2
Google Babble will für Ordnung im Nachrichten-Durcheinander sorgen. / © 9to5google

4. Verbesserte Widgets für den Sperrbildschirm

Seit Android 4.2 ist es endlich möglich, Widgets auf dem Sperrbildschirm abzulegen. Doch man kann nicht einfach irgendein Widget nehmen, sondern ist beschränkt auf speziell für den Lockscreen entwickelte Widgets, wie beispielsweise das sehr beliebte DashClock. Aber auch der Wechsel zwischen den einzelnen Widget-Seiten ist unglücklich gelöst. Mit Android 5.0 könnte sich das aber schon ändern und Google könnte die kleinen Widgets um mehr Funktionen erweitern, sodass man alle wichtigen Informationen direkt auf einen Blick hat, ohne das Smartphone/Tablet erst entsperren oder gar auf dem Lockscreen seitlich scrollen zu müssen.

dashclock 620
DashClock ist eines der beliebtesten Widgets für den Sperrbildschirm / © Google Play Store

5. Eine helle Benutzeroberfläche

Android hat zwar erst mit Version 4 ein generalüberholtes Design erhalten, aber wenn man sich Google Now oder auch den Play Store anschaut, könnte es mit Android 5 - zumindest in Teilen - schon wieder einen neuen Anstrich für das mobile Betriebssystem geben: Weg von dunklen Farben und hin zu einem hellen und freundlichen Aussehen, das einheitlicher wirkt und dem System ein Gefühl “Wie aus einem Guss” verleiht. Ich bin mit dem aktuellen Aussehen von Android zwar höchst zufrieden, aber der Schritt scheint nur logisch. Außerdem dürfte ein helles Gewand auch mehr Benutzer ansprechen als die jetzige schwarz-blaue-Variante.

google now google play 4
Google Now und ein Leak des Play Stores geben die Richtung an. / © AndroidPIT, Droid-Life.com

Was meint Ihr? Welche neuen Funktionen sollten Eurer Meinung nach Einzug erhalten?

30 mal geteilt

56 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Bite, bitte keine helle Oberfläche, zumindest nicht zwangsweise. Wenn sowas kommt dann bitte optional, dann kann jeder seine Lieblingsfarben einstellen.

    Helle Oberflächen strapazieren nur den Akku und ermüden die Augen schneller...

  • Weiß sieht solange gut aus, bis der Akku hält. Eine ganz große Dummheit, wenn jemand es ansprechender haben möchte, der sollte optionsweise auf weiß schalten dürfen, ich bleibe bei Schwarz da sowohl energiesparender, als auch weniger anstrengender für die Augen

  • Ich bin gespannt. Ein helleres Design sorgt dann aber leider auch für einen höheren Stromverbrauch.

  • 4.2.2 (auf dem GN) läuft deutlich weicher als 4.1.2. (auf dem SGS3). Auf jeden Fall hat Android 5 noch Pozenzial nach oben, auch wenn der Sprung vermutlich weniger drastisch ausfallen wird als von Gingerbread zu ICS.

    Eine helle UI mag zwar schicker sein, zieht aber auch mehr Strom. Mir persönlich gefällt das Holo-Design sehr gut, das klickibunti-TouchWiz von Samsung nervt mich ebenso wie HTC Sense.

  • @Jupp S.: Jein, es kommt auf die verbaute Displaytechnik an.
    Bei AMOLED ist es klar, schwarz = aus = weniger Verbrauch, bei LCD sieht es aber anders aus, dort kommt es drauf an wie die Pixel schalten. Mein Sony Laptop hat zB. eins welches ohne Spannung auf weiß ist und für schwarz eben alle Subpixel mit Spannung versorgt werden müssen. Wenn ich bei dem Laptop ein weißes Hintergrundbild nehme verlängert sich die Akkulaufzeit um ca. 30min.

  •   7

    Also helleren Anstrich fände ich prinzipiell besser, z.B. auf hellgrauem/mattem Hintergrund liest sich Text einfach besser. (ein besseres Gefühl für meine Augen)

    Ich nutze ein helles Theme unter ParanoidAndroid (xperia T). Ich merke nichts von erhöhtem Akkuverbrauch. Nebenbei kann man die Helligkeit des Displays deutlich dunkler stellen als bei schwarzen Designs, trotzdem ist alles super lesbar.

    Grüße

  • Zu dem letzten Punkt:
    Eine hellere Benutzeroberfläche verkürzt die Akkulaufzeit, da das Display für hellere Farben natürlich auch stärker leuchten muss.
    Da hab ich lieber eine dunkle Oberfläche (die nach meinem Geschmack eh besser aussieht) und kann diese dafür auch länger nutzen.

  • @Peter: Ich denke die Berechtigungoptionen können dann wenn nur im äußerst eingeschränkten Umfang umgesetzt werden.

    Durch zu strickte Einstellungen kann man leicht die Werbung deaktivieren, dieses will Google sicher nicht oder auch eine App unbrauchbar machen.

    Stelle dir doch mal den Dau-Nutzer vor:

    - SMS-App möchte die Kontakte lesen können.
    - DAU denkt Kontakte lesen ist böse, weil er das mal gehört hat
    - DAU stellt fest man kann keine Nutzer aus dem Telefonbuch einfügen und entsprechend schlecht bewertet er die App

    Natürlich wäre ein versteckter Admin-Bereich für die technisch versierteren Nutzer vielleicht möglich, damit leihen nicht sofort ihr Gerät zu stark kastrieren. Diese wird aber durch die ganzen "Fachblätter" zu nichte gegeben mit ihren Schlagzeilen. "10 Android Tricks so entfesseln sie den Roboter".

    Bei Root-Zugriff ist die technische Hemmschwelle gegeben und dieses schreckt die problematischen Nutzer ohnehin ab.

  • Na mal egal wie die Farben sein werden. Man sollte es selbst wählen können, wie bei einem Reader. Das ist Benutzerfreundlichkeit.

    Wichtiger finde ich, dass man endlich, ohne root, die Berechtigungen der Apps jederzeit per Häkchen von Zugriff: >nein< >nachfragen< >ja< ändern kann.
    Das wäre ein grosser Sicherheitsgewinn und mehr Kontrolle von fragwürdigen Berechtigungen.

  • Wenn Du mich meinst, ich lese was vor mir geschrieben wird und habe mich darauf bezogen. Ansonsten habe ich meinen Senf zu 5.0-Features bereits im zugehörigen Thread und nicht hier in den News-Comments abgegeben.

  • *falscher Thread

  • Das helle Design stört mich in iOS massiv. Und das neue anstehende Design dort - weg von analogen Vorbildern wie bspw. bei der Podcast-App - ist nochmal ein Rückschritt. Cleane, helle Interfaces mögen vielleicht Zeitgeist sein, schön ist das nicht. Und alles schaut irgendwie billig aus - gefühlt weit unter den Möglichkeiten die moderne Geräte mitbringen. Ich hoffe Google geht den Weg nicht mit - ansonsten verschmelzen die Konkurrenten noch weiter, was keinem der beiden gut tun dürfte. Aber ist vielleicht ein Plus für Sailfish und ein Grund dorthin zu wechseln wenns denn mal kommt :p

  • Ich finde, ein Betriebssystem sollte dem Benutzer kein farbliches Design "aufzwängen". Optimalerweise sollten die Farben frei konfigurierbar sein - so wie es bei z.B. Windows bis Version 7 schon immer war; zumindest aber sollte weiterhin eine Wahl zwischen hellem und dunklen Theme bestehen - dann sind 99% der Benutzer zufrieden.

  • Also, helle Farben sind einfach nur hässlich. Die zerstören meiner Meinung nach die Eleganz des Systems. Schwarz Blau ist perfekt.

  •   41

    Was die widgets auf dem sperrbildschirm angeht -
    Ich nutz hauptsächlich AndroidProWidgets, um einen einheitlichen look zu haben. APW lässt sich problemlos auch auf dem sperrbildschirm einrichten. Die widgets sind dann nur ein klein wenig schmaler, aber das ist auch der einzige unterschied.

    Was die neue optik angeht -
    Mir sagt das schwarz/blau sehr zu. Wem android's neues gesicht nicht gefällt, kann sich ja irgendeinen jelly-bean launcher holen oder.

    Erstmal abwarten ob KLP überhaupt im mai kommt.

  • Punkt 4 find ich wichtig! Ich nutze zwar auch Dash Clock nur leider wird es so wie auf dem Screen zu sehen nie angezeigt, da immer das Pinfeld oder der "Entsperrring" den unteren Teil blockiert und das widget somit abschneidet.

    Das Android Design gefällt mir auch gar nicht, aber ein helles Design bedeutet auch weniger Akkulaufzeit...

  • Leo 05.04.2013 Link zum Kommentar

    Viel merken außer einem eventuellen Performance Schub werde ich eh nicht unter Sense. Wobei ich wirklich sagen muss das mir Sense sehr gut gefällt!

    Ich bin gespannt was wirklich kommt.
    Und gespannt was HTC draus machen wird!

  • Bei meinem Galaxy S3 fehlt mir die Funktion das Display am Handy auszuschalten, wenn es an einen externen Monitor oder Fernseher angeschlossen wurde. Oder kennt jemand eine Möglichkeit?

  • Alles so lassen wie's ist und Einstellungsmöglichkeiten für individuelle Farben und so weiter... Ich besitze ein Handy mit Symbian, beschäftige nich aber sehr viel mit Android. Habe sogar schon probiert, android drauf zu flashen...

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!