Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 12 mal geteilt 25 Kommentare

Nvidia: Nächste Smartphone-Generation überholt PS3 und Xbox 360

Wer hauptsächlich auf einer Spielekonsole zockt, könnte schon sehr bald ohne Qualitätseinbußen auf sein Telefon umsteigen. Denn: Laut Nvidia lassen die nächsten Smartphones PS3 und Co. alt aussehen.

KOnsolen SMartphone klein

Es ist ja bereits ein alter Hut, dass das durchschnittliche Mobiltelefon mehr Rechenleistung hat als der Bordcomputer, der während der Apollo-11-Mission die ersten Menschen zum Mond brachte. Der Vergleich zeigt: Smartphones entwickeln sich mit einer enormen Geschwindigkeit. Das werden als nächstes wohl die führenden Spielekonsolen PS3 und Xbox 360 zu spüren bekommen.

Tony Tamasi, Senior Vice President für Content and Technology bei Nvidia, ist zumindest dieser Ansicht: ”Die PS3 und die Xbox 360 haben kaum mehr Leistung als mobile Geräte [...] Die nächste Generation von Mobiltelefonen wird [die Konsolen] überholen”. Damit bezieht er sich vermutlich auf Grafikchips vom Kaliber eines Tegra 5, den Nvidia ab Anfang 2014 in Serie produzieren will.

Das klingt erst einmal erstaunlich. Andererseits sind die großen aktuellen Konsolen tatsächlich veraltet und werden bald durch eine neue Generation ersetzt. Wenn man FLOPs (Floating Point Operations Per Second, also Gleitkommaoperationen pro Sekunde) als Maßeinheit für die Prozessorleistung zugrundelegt, sieht das in Zahlen verglichen so aus:

Aktuelle Konsolen haben Staub angesetzt

PS3 und Xbox 360 haben Grafikchips die mit etwa 200 GigaFLOPs arbeiten. Nvidias aktuelle Referenz-Grafikkarte für den PC, die GeForce Titan, leistet mit 4.500 GigaFLOPs (beziehungsweise 4,5 TeraFLOPs) mehr als das 20-fache. Die PS4 soll einen Chip haben, der etwa 1.800 GigaFLOPs schaffen wird. Der mobile Tegra-4-Chip von Nvidia erreicht zwar nur 80 GigaFLOPs, allerdings sollte es nicht schwer für den Tegra 5 sein, die 200er-Marke der aktuellen Spielekonsolen zu knacken. Denn: Der Vorgänger der aktuellen mobilen Chip-Generation, der Tegra 3, lief mit gerade einmal 12 GigaFLOPs - der Tegra 4 brachte also bereits mehr als eine Versiebenfachung der Leistung. Das heißt, eine Verdreifachung zum Tegra 5 würde schon reichen, um PS3 und Co. zu überholen.

Das Hauptproblem, das solch enormer Grafikleistung in Smartphones noch im Weg steht, ist der Akku. Der Tegra 5 wird ohne Zweifel stark an der Batterie zehren. Und während mobile Spielekonsolen wie Nvidias Project Shield speziell aufs Spielen ausgerichtet und mit einem deutlich größeren Akku ausgestattet sind, wird das bei Smartphones schwieriger werden.

(Fotos: Nvidia)

Quelle: Bit-Tech

25 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Zum Vergleich mit PS 4 und PC hat ein Smartphone keine canse aber zum Vergleich mit drler psp oder PS vita ist das Smartphone das PC gegen Stück es hatteL mer Leistung enhnliche grafick und die Steuerung neuer Smartphone games wirt immer besser es gibt nur ein Problem es gibt noch Nicht so fiele gute spiele und es wird das Problem gehben das die dan nur auf guten Smartphones laufen wie es bei PCs auch ist du kanst mit deinem Aldi PC ja auch nicht gta5 vernünftig zocken

  • Wenn man mal guckt das die PS3 und die xBox360 beide eine andere CPU-Architektur haben als fast alle Smartphones und um die 140GFlops (zum vergleich: mein i7 schafft übertaktet auf 4.7Gz grade mal 96GFlops) haben, ist es fraglich ob die smartphones an die selbe leistung kommen..
    Außerdem entwickeln die PS3 und die xBox360 enorme Rechenpower wenn die anwendung auf deren CPU-Architektur abgestimmt ist.
    Wenn man zwei anwendungen nehmen würde, eine lässt man auf einem x86 CPU in einem PC laufen und eine auf der PS3 die speziell für die Power-PC-Architektur umgeschrieben ist, so lässt die PS3 in sachen leistung alles hinter sich. Wenn man allerdings eine x86 anwendung auf der PS3 laufen ließe, wäre sie langsamer als ein low-end-PC. Und es ist wirklich fraglich ob die ARM-Prozessoren von smartphones und tablets auch eine so hohe rechenpower entwickeln können.

  • ich denke das ist realisierbar,aber der speicher muss unbedignt zunehmen.zwar wurde schon 64 gb schon erreicht mit erweiterung sogar noch um die 128 gb. aber man braucht eben mehr speicher. und die android devices haben schon längst den nintendo 3ds überholt.

  • Es kommt aber auch auf die Anpassung an. Wenn ich einen PC mit den gleichen Specs wie eine Xbox 360 oder eine PS3 habe, kann ich trotzdem niemals Crysis 2 oder auch nur irgend ein Spiel der Konsolen darauf laufen lassen, weil die Spiele nur für jeweils eine Konsole, also auch nur eine Hardwarekonfiguration entwickelt werden. Das gleiche wird für Smartphones gelten, die werden wie der PC viel mehr Leistung (vgl.: Konsole 256 MB RAM, PC 8GB) brauchen, die Konsolen aber dann tatsächlich überholen.

  • Es ist nicht die Grafik oder die Steuerung, die das Zocken auf dem Smartphone gegenüber den Spielkonsolen oder Pc's zur Zweitwahl macht, sondern eizig allein der Speicher!
    Die großen Spiele lassen sich einfach nicht auf einem Smartphone realisieren weil der Speicher dafür einfach nicht zur Verfügung steht!
    Man braucht doch nur die Original Portierung von dem Playstation Titel Final Fantasy anzuschauen und man bedenke, das es ein Playstation 1 Titel ist und keiner von der PS3 oder XBox360!
    Das nimmt schon massig Speicher in Anspruch!
    Die Konsolen Steuerung ist auch für ein Smartphone heutzutage kein Problem mehr, da sich mit Rootrechten ein PS3 Controller ohne Probleme verwenden lässt und es auch viele Spiele gibt, in denen das PS3 Pad direkt integriert ist, siehe Dead Trigger oder Shadowgun!
    Wenn ich dann das Smartphone noch an den TV kopple, hab ich schon ein relativ nahes Konsolen Feeling in 720p oder 1080p, je nach Smartphone!
    Aber es sind und bleiben halt nur Spiele für zwischendurch auf Grund des nicht zur Verfügung stehenden Speichers!
    Aber an PS3 Spiele in der nächsten Generation auch mit Tegra 5 ist einfach nicht zu denken weil ich dafür pro Spiel eben minimum zwischen 10 und 20 GB pro Spiel brauche!

  • @Leo: Wie kommst du denn auf diesen Unsinn?
    Man kann nahezu jedes N64-Spiel per Emulator auf einem Mittelklassesmartphone spielen. Per EMULATOR! D.h. das Smartphone bietet nicht nur die mickrige Leistung der guten alten Nintendokonsole, sondern kann diese sogar emulieren, ein Prozess, der viel mehr Rechenleistung bedarf!

    Achja @Topic:
    Selbstverständlich sind Smartphones technisch auf der Höhe. Es liegt an anderen Dingen:
    Jedes Spiel müsste Gamepads unterstützten; das Spiegeln des Smartphonescreens auf dem Fernseher müsste noch viel weiter standardisiert werden UND: Software, Software, Software! Spieleschmieden müssten A-Titel für Android entwickeln. Rockstar gibt sich da mit GTA wenigstens schon etwas Mühe.
    Die meisten meiner Punkte sucht die Ouya abzudecken. Widmen wir ihr vorerst unsere Hoffnung.

  • Samsung S4 Bild + Tegra5 Titel?! Irgendwas stimmt da nicht. Wie auch immer. Gaming für Phones macht mir selten Spaß, oft liegt das an der miesen Steuerung. Mit nem Milestone war das noch ganz nett mit ner QWERTZ. Da ich aber auch renier PC-Spieler bin, kann ich den Vergleich mit Xbox und PS nicht verstehen, einfach nicht mein Metier. Bin allerdings auch 3DS-Zocker und da kann ein Smartphone spieletechnisch einfach nicht mithalten, egal wie gut die Grafik ist.

  • Zudem Zeitpunkt kann man das doch gar nicht mehr vergleichen !

  • Da stimm ich Marcus absolut zu! Zocken auf dem Handy macht kein spaß. Da nehm ich lieber eine Konsole, bzw. den Pc.

  • " dass das durchschnittliche Mobiltelefon mehr Rechenleistung hat als der Bordcomputer, der während der Apollo-11-Mission die ersten Menschen zum Mond brachte"

    Hier mal ein Vergleich Bordcomputer zum Padfone 1:
    RAM [kB]: 4 zu 16 000 000
    ROM [kB]: 64 zu 32 000 000 (bei mir)
    Takt [MHz]: 1 zu 1500

    Also, das Padfone hat den 1500-fachen Takt, 500 000 mal so viel ROM und 4 Millionen mal so viel RAM.

  • Toll und was bringt mir das? Ohne controller sind die spiele nicht genießbar :P Vor allem wenn man schnell reagieren muss

  • mir wurscht, wieviel Terraflops die Tegra's schaffen werden. Zocken mit dem Handy macht einfach keinen Spaß, da geht nix über das Gameplay und die Spieletitel der PS3! Das wird auch übermorgen noch so sein.

  • da hatte Nvidia ja mal wieder ne schlaue Bemerkung , Konsolen entwickeln sich aber sich weiter und die neue Smartphone Generation sieht wiederum gegen do neue Konsolen Generation alt aus , was nen Zufall

  • Meine 2 Jahre alte Mittelklassegrafikkarte, die zum PS4 Release 3. Geburtstag feiert, hat 1500 GigaFLOPs. Ich freu mich zwar, dass ich trotz groß angekündigter Next-Gen-Grafik vorerst nicht aufrüsten muss, aber irgendwie ist es auch schade, dass selbst die neuen Konsolen leistungsmäßig so weit abgeschlagen sind.

    Aber solange viele Spiele für Konsolen entwickelt und dann schlecht auf den PC portiert werden, fällt der Leistungsunterschied in der Praxis nicht so extrem aus wie auf dem Papier. Liegt natürlich auch daran, dass jeder die gleiche Konsole rumstehen hat, daher kann man wie beim iPhone die Spiele wunderbar auf die eher schlechte und langsame Hardware optimieren. Der PC hat als offenes System wie Android die deutlich stärkere Hardware (man vergleiche mal die Specs vom S4 mit denen vom iPhone 5), aber den Nachteil, dass zig verschiedene Ausführungen existieren und es schwer wird, so gut zu optimieren wie für die Konsolen.

    Aber zum eigentlichen Thema: Ich kann mich den meisten hier nur anschließen, in den nächsten Jahren wird kein Smartphone die Konsole oder den PC zum Zocken (damit meine ich nicht Temple Run oder Angry Birds) komplett ersetzen. Alleine schon die schlechte Kühlung im Handy/Tablet und die geringe Akkuleistung erlauben keine großen Leistungswunder.

    Aber nichtsdestotrotz ist es faszinierend, dass die nächste Smartphonegeneration bereits die Leistung der vergangenen Konsolen besitzen könnte.

  • Es sind einfach 2 verschiedene paar Schuhe!
    Beim internen Speicher sieht man ja, wo die Entwicklung bei Smartphones hingeht, nämlich möglichst wenig auf dem Gerät selbst aber dafür mehr in einer Cloud!

    Und das beißt sich mit dem Spielvergnügen auf dem Smartphone, denn für gute Grafik brauche ich dementsprechend auch viel Speicherplatz!
    Und der ist nicht vorhanden!
    Man siehe das Need for Speed Most Wanted für das Smartphone, welches grafisch ja nicht schlecht aussieht aber im Vergleich zur Konsolenversion so dermaßen abgespeckt wurde, dass es trotzdem noch mit 1.7 GB zu Buche schlägt!
    Und bei Spielen geht es eben in die andere Richtung, was den Speicher angeht, je hochwertiger die Spiele werden, umso Speicherhungriger werden sie auch!
    Mobiles Spielen wird das Spielen auf einer Konsole oder Pc niemals ablösen!
    Selbst von der Grafik her auch nicht, denn was die kleinen Grafikchips leisten können, wird immer zuerst auf den größeren Chips der Konsolen oder PC's möglich sein!

  • Also für ein Smartphone bei normaler nutzung reicht die Leistung von den aktuellen Smartphones mehr als aus.
    Für Multitasking ein bissl was spielen Videos usw.
    Aber cool wäre es, wenn die Leistung schon in so eine Richtung geht, wenn spezielle Gaming Hardware auf Androidbasis wie eben Projekt Shield entstehen würde.

  • Wenn es so kommen sollte, was ich nicht annehme, denn nur weil man es zuliess. Abgesehen davon sehe ich auch überhaupt keine Notwendigkeit das ein Phone solche Leistungen aufbringt. Die Energie Versorgung, Wärme Entwicklung, Komfort, Daten Menge...... Vielleicht sollte man eher mit einer Spielkonsole telefonieren können.

  • Leo 02.04.2013 Link zum Kommentar

    ich denke das wir mit den derzeitigen Top Smartphones auf der Höhe des SNES sind. und in 5-10 Jahren werden wir locker den N64 überholt haben!

    Merkt euch meine Worte!


    Was für ein Schwachsinn das so zu vergleichen.

  • Da zocke ich doch viel lieber weiter auf der Konsole. Smartphones und Tablets sind nur für zwischendurch geeignet und daher nicht ausreichend um eine Konsole zu ersetzen. Ich freue mich wirklich schonsehr auf die Playstation 4. Das wird ein hammer. Hoffentlich wird der Preis wie in den Gerüchten bei 300€ liegen, dann muss weniger gespart werden :)

  • So einen Quatsch tönt NVidia alle Jahre wieder. Bereits Tegra 1 sollte angeblich Grafik in Konsolenqualität bieten. Und der Chip war so schlecht, dass er kaum verbaut wurde. Selbst Tegra 2 ist bekanntlich alles andere als eine Grafikkanone. Und Tegra 3, diese "Höllenmaschine", wird von jedem anderen aktuellen Chipsatz locker versägt. Tegra 4 Benchmarks sehen, wenn sie denn mal geleakt werden, auch nicht rosig aus.

    NVidias wichtigste Abteilung ist das Marketing.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!