Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Move to iOS? Es war noch nie so einfach, nicht zu Apple zu wechseln

Move to iOS? Es war noch nie so einfach, nicht zu Apple zu wechseln

Apples erste Android-App Move to iOS schlägt Wellen. Mit ihr versucht Apple nun im Google Play Store Android-Nutzer zum Wechsel zu verführen. Doch Ihr seid nicht hilflos ausgeliefert. Wer partout nicht wechseln möchte, für den gibt es dank Stick with Android wieder Hoffnung.

Der Sirenengesang der iPhones muss süß sein. Auf der ganzen Welt verlassen Nutzer wie Ratten das Android-Schiff und laufen über, und es werden immer mehr. Dass dabei ein Sog entsteht, ja, ein Gruppenzwang, dem viele nicht widerstehen können, ist klar. Und so müssen Larry Page und Sergey Brin tatenlos zusehen, wie ihr Imperium bröckelt.

Ein tapferer Android-Entwickler wollte das nicht hinnehmen. Wer weiß, vielleicht stecken hinter ihm ja auch tatsächlich die Google-Gründer, wir haben angefragt und bisher nur verdächtiges Schweigen als Antwort erhalten. Die App, die dem Exodus Einhalt gebieten soll, nennt sich Stick with Android, und sie ist kostenlos im Google Play Store verfügbar.

iphone 6 android phones
Stellt das iPhone für Euch alle Android-Modelle in den Schatten? Dann ist die Zeit reif für Stick with Android. / © Apple, Samsung, HTC, LG, ANDROIDPIT

Nie war es einfacher, bei Android zu bleiben. Dank einer gerade einmal 1 MB großen App ist es nicht nötig, Adressbuchkontakte, WhatsApp-Nachrichten und App-Einstellungen in mühseliger Kleinstarbeit aufs iPhone zu übertragen. Keine Umstellung auf ein neues User Interface. Keine zweite Hypothek aufs Haus, um die Hardware-Anschaffung zu finanzieren.

Mit einem einzigen Klick bleibt Ihr bei Android und könnt des Nachts endlich wieder ruhig schlafen, wohl wissend, dass Euch nichts und niemand jemals von Android wegkriegen wird. Das heißt, sofern Ihr über ein Smartphone mit Android 4.0.3 oder später verfügt. Die App ist mit Version 1.3.3.7 auf dem aktuellen Stand und wurde erst kürzlich aktualisiert. Eine perfekte App-Bewertung von fünf Sternen macht zusätzlich Hoffnung, dass mit Stick with Android das Bleiben gelingen könnte. Und das Beste: Datenschützer lieben die App, da sie keinerlei nennenswerte Berechtigungen erfordert. Winning!

Also, wenn das iPhone 6s Euch partout nicht aus dem Kopf gehen will, Ihr Euch immer wieder auf der Play-Store-Seite von Move to iOS wiederfindet, und Ihr es Euch nicht zutraut, aus eigener Kraft dem Wechsel zu widerstehen, dann verzagt nicht.

stick with android screens
Es war nie einfacher, nicht zu iOS zu wechseln. / © ANDROIDPIT

Empfohlene Artikel

Top-Kommentare der Community

  • HaAnLoAp 18.09.2015

    Selten so was dummes gelesen :-D
    Lest euch mal die Bewertungen der App durch, da muss man sich schämen Android zu nutzen...

  • Michael S. 19.09.2015

    Warum ICH immer wieder beim iPhone ankomme? Weil das Universium eben einfach funktioniert. Beispiel: Ich kaufe mir ein neues iPhone. Nach dem Auspacken und Einschalten gebe ich meine Apple (iCloud) Account ein. Dann wähle ich das letzte Backup meines alten Geräts - das dieses jede Nacht an der Steckdose automatisch erstellt - dabei werden alle Einstellungen übernommen, die Apps installiert, in der Reihenfolge auf den Homescreens verteilt wie ich das gewohnt bin und meine Emails, Kontakte, Kalender sind auch gleich da. WhatsApp und Threema starten, auch hier ist nun der Verlauf wieder da. Und an den PC gestöpselt und alle Lieder in den Playlisten, PDFs (Bücher) und Videos werden übertragen. Fertig.

    Zum Thema Hardware: Wenn Apple es schafft mit Zweikernprozessoren und 1/2 GB Ram ein performantes Gerät zu bauen das auch mit weniger als 2000 mAh Akku locker über den Tag kommt; dann brauch ICH weder Octacores und 3/4 GB RAM damit das Handy smooth funktioniert. Zumal das wieder größere Akkus erfordert. Die auch nicht länher halten aber nur mit QuickCharge erträglich zu füllen sind.

    Zum Thema Software: ICH mag iOS. Zum Start von Apps muss ich nicht erst das "Startmenü" (App Drawer) starten. Und mittels Knopfdruck gehts zurück. Nicht mal links oder rechts. Widhtige Rechte kann ich nachträglich jederzeit verwalten. Updates gibts über locker 2 Jahre und zeitgleich mit der Veröffentlichung. Btw. wieiviele der auf der IFA vorgestellten Geräte haben den kompletten Stagefright Patch?

    MEIN Fazit: Ich mag Apple Geräte. Und ja ich wäre noch zufriedener wenn die nicht immer so verdammt teuer wären.

129 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Ich finde diese Streiterei über Android und Apples IPHONE schon lustig...Fühlt sich an wie die Rivalität damals Opel gegen VW oder Amiga gegen Atari..ist immer das gleiche Katz und Maus Spiel. ..


  • Apple ist schneller - der PC ist in 2 Minuten da, was bei Windows nicht der Fall ist und das I Phone stellt die mails besser dar und ist sonst auch wesentlich schneller als die Androiden und das neue 6c wird angeblich noch um 70% schneller - aber mir gefällt das neue 3D Touch nicht - ist was für Weiber


    • mein HP lappy fährt mit allen mit Startenden Anwendungen in 42sek hoch da finde ich 2 min bissel sehr lang ODER???

      und wenn du so auf APPEL abgehst warum bist du in einem ANDROID Forum XDXDXD


  • Es schon sehr eigenartig das man hier in den Kommentaren immer wieder lesen muss das die Benutzer eines iPhones als technisch unbegabt dargestellt werden. Wie kommt man denn auf so einen Gedanken? Sind denn wirklich all die Millionen Nutzer eines iPhones technisch unbegabt? Ich glaube diese Einstellung ist sehr weit hergeholt. Und meine Meinung dazu ist, nein. Wir können ja mal versuchen zu erörtern welche Art von Mensch ein iPhone nutzt.
    Sind es ehr die jungen Leute oder ältere, gutverdienende oder die Mittelschicht, Akademiker oder Arbeiter? Es zieht sich doch durch alle Gesellschaftsschichten. Ich glaube das hier technische Unbegabtheit mit technischem Desinteresse verwechselt wird. Ein Mensch der eine Sache benutzt muss doch nicht zwangsläufig die Sache verstehen müssen. Er benutzt Sie und mehr nicht. Ein Beispiel dazu: Mein Nachbar (81 Jahre) schraubt gerne an seinem Auto, er kann so ziemlich alles an dem Wagen reparieren. Er belächelt mich immer da ich keinerlei Ahnung davon habe. Ich bin in Punkto Auto eine absolute Niete. Ich sage dann immer das ich mich nicht darum kümmern möchte wie das Auto nun funktioniert oder nicht. Ich will einsteigen und losfahren, mehr nicht. Das bedeutet aber im Endeffekt nicht das ich technisch unbegabt bin, sonder es bedeutet das ich generell kein Interesse verspüre mich damit auseinanderzusetzen. Ich habe in diesem Punkt " technisches Desinteresse ". So ein Vergleich lässt sich auf so gut wie jeden Bereich übertragen, eben auch in den Smartphonebereich. Menschen die Android nutzen sind nicht anders als welche die IOS nutzen.
    Fazit: Ein Mensch der iOS nutzt muss nicht zwangsläufig technisch unbegabt sein.


  • A. K.
    • Mod
    19.09.2015 Link zum Kommentar

    Wenn du schon klaust, dann kannst du den Urheber für die Idee wenigstens im Artikel erwähnen :

    https://www.androidpit.de/apples-erste-android-app-fuehrt-zum-glaubenskrieg-im-google-play-store?c=1845792#comment1845792


  • Was macht diese App denn jetzt?????
    Alle meine Daten auf iPhone übertragen? Danke für die Hilfe beim Wechsel!
    Mein Androiden mit Apfel OS versorgen? Wenns mir gefällt wird mein nägstes Phone ein i. Danke für die Hilfe beim Wechsel!
    Oder mein iPhone mit Android OS versorgen? Das wäre evtl was. aber dann erklärt sich der Satz:
    " ...ist es nicht nötig, Adressbuchkontakte, WhatsApp-Nachrichten und App-Einstellungen in mühseliger Kleinstarbeit aufs iPhone zu übertragen."
    nicht so ganz.
    Also keine Ahnung was die App jetzt macht!!!!????


  • Das Vorwort zu diesem Artikel ist doch hoffentlich pure Satire? Googles Android Imperium bröckelt? Was für ein Blödsinn, aber gelacht habe ich schon. Und Gruppenzwang? Gut, ich weiß nicht was derzeit auf den Schulhöfen abgeht, aber ich denke bei Appel User immer nur, "die Leute haben keine Ahnung von Technik, sonst würde sie niemals ein Apple Produkt kaufen". Und ich arbeite in der IT, zu 90% besitzen Personen die wenig bis keine Ahnung von der IT haben ein iPhone. Das ist wirklich sehr sehr offensichtlich.
    Was nicht bedeutet, dass ich Apple nicht mag, oder die Apple Geräte schlecht seien, ganz im Gegenteil, Apple ist genial und Hardware wie Software ist Android Produkten in einigen Punkten überlegen. ABER, mit Android hat man einfach weitaus mehr Möglichkeiten, alleine schon die Widgets, wie lange ich die schon nutze und zu lieben gelernt habe. Ich möchte auf gar keinen Fall niemals auf Widgets verzichten müssen, alle iPhone User tuen mir leid, weil sie diese nicht nutzen können.
    Ich synchronisiere schön mit Outlook, das funktioniert prima. Wenn ich ein neues Android Gerät bekomme, ich brauche keine zusätzlichen Apps, ich lade alle meine E-Mails, Kontaktdaten, Notizen etc. einfach aus Outlook wieder auf mein Smartphone. Dauert nur wenige Minuten.
    Ja, man muss etwas mehr Mühe in ein Adroid Gerät reinstecken, aber dann funktioniert auch alles tadellos und der Mehrwert wiegt den Aufwand überdeutlich auf. Ich meine, ein Smartphone nutzt man doch mittlerweile überall, hat es ständig bei sich dabei. Ist es da zuviel verlangt sich auch ein wenig damit zu beschäftigen? Und ein Smartphone ist kein PC, in der Regel funktioniert ein Android Gerät tadellos und ist im Vergleich zu einem PC ultra einfach zu bedienen.
    Also ich kann verstehen, wenn man man keine Lust hat sich mit Technik zu beschäftigen, dass man dann zu Apple greift, aber man sollte dann nicht glauben, dass bessere Gerät in den Händen zu halten. Alleine die schier unendlichen Möglichkeiten eines Android Gerätes bleiben euch dann klar verwehrt. Noch dazu müsst ihr wesentlich mehr zahlen und Apple entscheidet für euch, was ihr damit machen dürft und was nicht. Diese Handschellen würde ich mir nur ungerne anlegen. Ich finde es auch immer etwas peinlich, wenn jeder zweite Smartphone Besitzer das gleiche Gerät in den Händen hält wie ich. Ihr wollte euch doch möglichst auch immer individuell kleiden und nicht die gleichen Sachen tragen, wie jeder andere auch. Ein Samrtphone ist auch ein Design-Objekt, also wieso ist euch das hier egal? Gut mit meinem Galaxy S6 bin ich da auch nicht gerade ein Paradebeispiel für einen individuelleren Stil, aber ich schiele schon sehr intensiv in Richtung One+Two und Nexus5X, kann nicht mehr lange dauern. Davor hatte ich zudem 5 Jahre lang das Galaxy S2, das ist ja seid ca. 2-3 Jahen quasi auch schon ein Kult-Unikat!


    • super Kommentar, dem ist nix mehr hinzuzufügen.


      •   43
        Gelöschter Account 19.09.2015 Link zum Kommentar

        doch da giebt es schon noch etwas hinzuzufügen. ich will auch nichts von apple aber es ist von android schon eine Frechheit ich zahle doch für ein android smartphone nicht ca 800 Euro und wenn ich etwas vernünftig synchronisieren will noch mal ca 300 Euro für outlock. gut ich habe mein s5 gerootet und kann titanium backup nehmen aber nicht jeder will sein Smartphone rooten


      • mein Smartphone hat 350 euro gekostet, ist jedem aktuellen flagship ebenbürtig und für Synchronisation zahl ich nicht einen cent. termine daten kontakte bilder. für 10 euro im monat auch musik playlists... alles weltweit auf jedem gerät ferfügbar und mit den eigenen geräten synchronisiert. kommt halt auch immer auf den weg an den man bestreitet.


      • @markus riedberger:
        Das stimmt so nicht ganz. Outlook besitzt fast jeder Windows Nutzer auf seinem PC, die meisten werden das daher nutzen. Sollte man kein Outlook besitzen, bietet sich bspw. die kostenlose Alternative Thunderbird an. Für einige bietet sich diese Alternative auch TROTZ Outlook an ;-)
        Mit dem kongenialen Produkt MyPhoneExplorer ist die Snychronisierung dann auch wirklich sehr einfach und man hat unzählige konfortable Optionen die iTunes garantiert nicht bietet (ohne es allerdings zu kennen).


      •   43
        Gelöschter Account 19.09.2015 Link zum Kommentar

        gut überredet aber wie sinchronisiere ich meine kontakte sammt telefonnummer mit Thunderbird?


      • Man kann mit iTunes auch alles über Outlook synchronisieren.
        Kontakte, Kalender, Email usw...


      • @markus:
        Ich kann Dir das jetzt nicht in diesem Posting erläutern und Links sind nicht erlaubt (für Links via PN habe ich noch kein ausreichendes Level). Also was soll ich tun??? ;-)

        Aber warte, Android-User sind ja kreativ, google einfach mal nach "Anleitung: Kontakte unter Android ohne Google mit MyPhoneExplorer verwalten", der erste Treffer sollte alles gut erläutern.


      • den Artikel kann ich nur teilen
        auch ich arbeite in der IT und arbeite leider mit fast allen System ausser Black berry. geschäftliche windows phone und privat android. jahrelange habe Apples iPhone belächelt. Aber ein Android phones ist eigentlich kein Phone, sondern eher ein computer für unterwegs. Da ich privat Video auf einem Mac schneide, kann ich nur sagen das die Features im Detail des iPhones liegen. Im Urlaub geht mein Android aus und mein lphone 5c an. Was besser ist. Die Kamera reagiert schnell an. Ist intuitiver bedienbar. Das daily business ist einfach besser strukturiert und abgestimmt und ich muss nicht erst unter tausend Einstellungen suchen. Was ich nicht verstehe ist die speicherpolitik von Apple. 16Gb für alle die ein iPhone haben müssen. 32gb gibt's nicht mehr. Und alle anderen müssen gleich 64gb nehmen und da langt Apple kräftig zu. Aber da is Samsung mit seinem s6 nicht besser. Inzwischen nutze ich das xperia z3 compact nach meinem nexus 4 mit reinem Android, aber da war die cam so miserable. Also Fazit: beide Systeme haben ihre vor und Nachteile.


      • @Michael Gutwald:
        Ich dachte, du hast ein Nexus 5. Mit Sicherheit ein sehr gutes Gerät, aber ebenbürtig ist es mittlerweile nicht mehr gegenüber den aktuellen Flaggschiffen. Zumindest nicht, was Specs und Performance angeht.


      • Performance? Im Gebrauch? Doch, definitiv.


      • Vielleicht mit der letzten Generation, jedoch nicht mit der aktuellen.


      • Habe von Dir keine andere Antwort erwartet, Didado ;-)
        Falsch ist sie trotzdem...natürlich meinte ich auch im Gebrauch, ein ausgeschaltetes Smartphone kann ja nix :-)
        Verglichen mit einem S6 ist das Nexus 5 schon langsamer, mag nicht viel sein, aber ist so. Habe beide in Aktion gesehen. Was die anderen Flaggschiffe angeht, kann ich nur spekulieren, denke aber mal, dass es sich ähnlich verhält.
        Korrigiert mich, wenn ich falsch liege.


      • Ich nutze ein Nexus 5 täglich, da ist nichts was die Performance irgendwie eindämmt. Nichts was ein S6 besser machen könnte.


      • Die momentan erhältlichen Smartphones können doch im Prinzip alles das gleiche. Nur die aktuellen können es halt doch noch mal ein Stück schneller und flüssiger.
        Gegen ein s6 oder 6s wird das Nexus alt aussehen. Ist aber ja auch verständlich, ist ja nicht mehr aktuell.


      • Was können sie denn schneller als Apps ohne Verzögerung zu öffnen und den Inhalt ohne Ruckler darzustellen?
        Da muss es ja schon aus einem 6S/S6 raustropfen, wenn es noch flüssiger gehen soll.


      • Genau das habe ich doch geschrieben. Im Prinzip können alles das gleiche.
        Nur je aktueller desto flüssiger und schneller wird es.
        Egal ob dass das öffnen von Apps ist, das Laden der Karten, die Ladezeit des Spiels oder was auch immer ist. Geht mit einem älteren Gerät auch. Aber halt nicht so.
        Ist doch wie bei einem Auto. Ob ich nun 150 oder 250 ps habe macht nicht viel aus. Ich komme von a nach b, kann die gleiche Anzahl Personen mitnehmen, kann die gleiche Strecke fahren usw.
        Aber wenn man genau hinguckt merkt man dass das eine halt etwas schneller fährt und mehr abgeht als das andere.

        Guck dir halt mal ein paar Videos an von z.b. S6 vs Nexus 5. dann erkennst du deutlich wie das Nexus stottert/verzögert.


      • @ Didado:
        Wenn schneller = besser ist, doch! Und ich habe nichts anderes geschrieben. Das S6 ist schneller. Von den reinen Funktionen her hast du Recht, aber dann reicht auch ein Moto G oder mein S4, können alle dasselbe.
        Ohne großartig zu ruckeln.
        Gibt viele gute Androiden, man sollte sich aber schon eingestehen, dass es auch bessere gibt ;-).


    • "Ein Samrtphone ist auch ein Design-Objekt, also wieso ist euch das hier egal?"

      Willst du ernsthaft dem iPhone gutes Design absprechen? Wenn es tatsächlich so miserabel wäre, warum orientieren sich dann so viele Androidhersteller daran? Weil sie auch ein miserabel designtes Gerät auf dem Markt haben wollen?
      Ich glaube, dir ging es eher um Individualität und Abgrenzung zum Mainstream. Allerdings zu glauben, mit einem Nexus oder einem OPT wäre man kein Mainstream ist ziemlich naiv.


      • "Willst du ernsthaft dem iPhone gutes Design absprechen?"

        Nein, das habe ich so auch nicht geschrieben. Ganz ehrlich, mein Traumsmartphone wäre ein iPhone6 mit Android.
        Ich meinte wirklich nur, dass ich es irgendwie albern finde, wenn (übertrieben gesagt) jeder zweite Smartphone Besitze das gleiche Handy besitzt, wie ich es habe. Das ist auch extrem langweilig. Ein wenig Individualität ist denke ich immer sehr schön, bei Android Geräten hat man hier eine riesige Auswahl.
        Nexus und One+ Geräte sind in gewisser Weise sicherlich auch Mainstream, ich wette aber 70% (oder mehr) der iPhone Nutzer kennen weder One+, noch Nexus. Teilweise können die ja nicht mal iOS von Android und ein iPhone6 vom Ur-iPhone unterscheiden (gibt ja Videos dazu). Das ist für mich schon ein Unterschied.
        Nexus und One+ ist Mainstream im "Untergrund" sozusagen. ;-)


      • Auch 70% der Android benutzer wissen nicht was sie für ein Smartphone haben. Da heisst es nur "ich hab ein Samsung" weil es vorne dick und fett draufsteht.


      • ich wette,70% der Samsung nutzer wissen nicht,dass Samsung NICHT android verkörpert und ich zudem wette ich noch,dass 70% der android nutzer NICHT wissen was ein Nexus ist,also versuch doch bitte nicht,die iPhone user als unwissend oder sogar dumm hinzustellen (auch wenn nur unterschwellig) ,auch deine arrogante denkweise,dass Apple User keine ahnung von technik haben,du aber schon,weil DU ja in der IT beschäftigt bist,ist einfach nur traurig und und zeugt aus meiner sicht von hochnäsigkeit aber mir fällt gerade ein - man kann ja auch als Hausmeister bei ner IT bude angestellt sein


      • Also ich sage defintiv nicht, dass Apple User dumm sind, das würde ich niemals sagen. Aber prozentual kauft sich jemand der wenig oder keine Ahnung von der IT hat halt deutlich eher ein Apple Smartphone. Das ist keine Vermutung, das ist eine Aussage die ich in der Praxis tagtäglich erlebe. Ich würde auch behaupten, dass Frauen viel eher zu Apple Smartphones tendieren, als es Männer tun. Aus zwei einfachen Gründen: Frauen sind deutlich weniger IT-afin und Frauen legen mehr wert auf Optik.
        Damit will ich niemanden besser oder schlecht reden, für mich sind das alles einfach nur Fakten die man nicht wegreden kann.


      •   37
        Gelöschter Account 19.09.2015 Link zum Kommentar

        Jupp... Ich arbeite in der IT und kenne mich aus...
        Wenn ich jedes mal, wenn ich diesen dummen Spruch hören muss auch nur einen Cent bekäme, ich könnte mich zur Ruhe setzen.

        Ich fühle mich dann immer an "Mike Hammer" erinnert: "Trust me, I know what I'm doing."


      • So ein wenig wir einem hier schon das Wort im Mund umgedreht. Ich sage nicht, dass ich der allwissende IT-Guru bin weil ich in der IT arbeite. Ich sage nur, ich arbeite in der IT und mir fällt dort auf, dass Personen die eher weniger Ahnung von der IT haben, großteils Apple User sind. Das heisst nicht, dass die gar keine Ahnung von der IT haben, es ist nur ein Vergleich zwischen Android und Apple User. Das ist meine Erfahrung die ich in der Praxis gemacht habe.
        Und wenig Ahnung bedeutet ja nicht, dass diese Leute dumm sind, sondern nur, dass die sich lediglich weniger mit der IT-Materie beschäftigen. Dafür mag es auch gute Gründe geben, vielleicht interessieren die sich einfach für andere Dinge, weshalb das mit den Apple Geräten für diese Leute auch Sinn macht.


      • Man kann auch sagen dass ein Großteil der Leute die viel Geld haben, oder nicht so aufs Geld achten müssen, Apple nutzen.
        Das bedeutet aber nicht dass Androidnutzer arm sind.


      • @forenuser:

        Geht mir genauso. Löst in mir allerdings noch eine Mischung aus peinlicher Berührtheit und Brechschwall aus.

        Vor allem, wenn die selbsternannten IT-Profis dann mit State-Of-The-Art-Programmen wie Outlook um die Ecke kommen – oder Geheimtipp: Thunderbird! Wow! Wann genau haben diese Profis eigentlich in der IT gearbeitet? Mitte der 90er Jahre? Bei jedem Popeldienst bekommt man bereits seit Jahren seine PIM-Daten automatisch und zu jeder Zeit via CalDav, CardDav oder Exchange auf all seine Geräte. Geheimtipp: Auch mit Google.

        Ach ja, die NSA könnte ja die Telefonnummer von der Friseuse und von der Müllabfuhr klauen. Und *******! Dann wissen die auch noch, dass ich am Samstag, den 2.3., bei der Fußpflege war. Hilfe, dann doch lieber alles schön geheim und lokal bei Outlook oder Thunderbird.

        Und wo wir schon dabei sind: Welcher technikinteressierte User schließt überhaupt noch sein Smartphone an einen Rechner an? Alle Dateien, die man unterwegs braucht, landen auf dem Rechner in entsprechenden "Wolke"-Ordnern. Und Fotos vom Smartphone? Die sind ebenso längst auf dem Rechner via Box, Dropbox, iCloud, OneDrive oder was auch immer, bevor ich überhaupt das dusselige Smartphone-Kabel gefunden habe. Und woher stammt eigentlich diese fixe Idee, das iPhone bräuchte iTunes? Das hat Apple schon mit iOS 5 abgeschafft. Mittlerweile sind wir bei iOS 9 angekommen. Nur mal so nebenbei.

        Ich bin fest überzeugt: Die meisten, die hier von sich behaupten, der große Technik-Crack zu sein, wissen nicht einmal, was Technik überhaupt bedeutet. Technik kommt vom griechischen techne und meint "die Art zu handeln". Und gerade deshalb ist auch das iPhone feinste Technik. Warum genau? Na, weil es mit seiner Software, mit nur zwei Kernen und wenig RAM eine Kraft herauspumpt, die andere nur mit acht Kernen und mehr RAM packen. Weil es weniger Pixel braucht, um ein wunderschönes Bild zu liefern. Weil es bei allen Smartphone-Aufgaben dasselbe Ziel erreicht wie andere Geräte, nur anders und oft auch einfach smarter.

        Das ist so, als würde eine Person eine Stunde und eine andere Person zehn Stunden investieren, um ein und dieselbe Aufgabe zu lösen. Die Person, die weniger braucht, ist technisch besser, weil Sie auf effizientere Art handelt. Technik hat NIE etwas mit Autoquartett und prolligem Zahlengeprahle zu tun. Es geht immer um die Art zu handeln, um ein Ziel zu erreichen. Eigentlich ganz einfach, oder?

        Last but not least: Peinlich finde ich übrigens auch, Apple-User als dumm und technisch ahnungslos zu beschimpfen. Ich denke, gerade viele aus dem anderen Lager sind technisch erfahren und einfach mutiger, alte Zöpfe abzuschneiden. All das, was Apple an seinen Geräten kastriert, setzt sich eh in den nächsten Jahren durch. Da kann man noch so sehr an seinen Kabeln, Micro-SD-Karten, seinem lokalen Outlook, Thunderbird, seinen mp3-Musikstücken und seiner NSA-Panik hängen – sorry guys, der Fortschritt ist nicht aufzuhalten. Genauso wenig wie das iPhone selbst, da kann man noch Millionen von Kommentaren unter die Move-to-iOS-App setzen. Wird nicht funzen.


      • @HaAnLoAp:
        Aber offensichtlich ärmer als Apple Nutzer - und nichts anderes schreibe ich.


      •   37
        Gelöschter Account 19.09.2015 Link zum Kommentar

        -->
        Ich sage nur, ich arbeite in der IT und mir fällt dort auf, dass Personen die eher weniger Ahnung von der IT haben, großteils Apple User sind.
        <--

        Und was soll das beweisen?
        Ich arbeite bei einem lokalem Kabelnetzbetreiber, im Angebot das gesamte Sortiment von R/TV, POTS und SIP/IP. Im Unternehmen ist, quer durch alle Etagen, iOS am verbreitesten... Und die sollen nun eher Ahnungslos sein?

        Bei meinem Kunden, PK mehr als GK, ist Android am verbreitesten. Genauer ist (natürlich) Samsung am verbreitesten. Und was lehr meine tägliche Berufserfahrung. Die haben keine von analog R/TV noch DAB/DVB-C/S/T, von Ahnung von WLAN und wissen auch nicht, wie Sie an ihrem eigenen Telefonen (Festnetz wie Mobil) CLIR aus- oder einschalten oder ob es CLIP beherrscht....

        Sind nun Android-Nutzer unwissen oder beschränkt sich die Ahnungslosigkeit nur Samung-Nutzer? Oder ist das vollkommen bedeutungslos?


      • @Komplize:
        Nach Deinen ersten Zeilen habe ich aufgehört weiterzulesen, da Du offensichtlich nur auf Stunk aus bist. Troll!
        Zeig mir wo ich behauptet habe ich sei ein IT-Profi?
        Ich arbeite in der IT, das ist alles - und nichts anderes habe ich jemals behauptet.


      • @forenuser:
        Beweisen soll das gar nichts, ich habe ja nur meine Eindrücke vermittelt, aus der Firma in der ich arbeite. Das könnt ihr mir nun glauben oder nicht, bleibt Euch überlassen.

        Allerdings kann man sich finde ich auch logisch erklären, wieso Menschen die sich wenig mit der IT beschäftigen, Apple Geräte kaufen. Und daraus schlussfolgernd ergibt sich (bei mir in der Firma) in der Praxis dann das Bild, das ich gewonnen habe.


      • Weißt du dass, prozentual gesehen, mehr iOS-Geräte einen Jailbreak nutzen als Android-Geräte einen Root?
        Irgendwie passt da etwas in deiner Firma nicht :-D


      • Ne weiß ich nicht. Muss ich Dir wohl glauben, auch wenn ich es nicht glauben mag und auch keinen einzigen Apple User mit Jailbreak kenne.


      • Na dann schau dich mal um wieviele Geräte auf Android laufen. Die normalen Nutzer wissen weder was der Unterschied zwischen Android und Samsung ist geschweige denn was ein Root ist.
        Jailbreak ist beim iPhone um einiges bekannter und auch die Menge der Devices ist überschaubarer.


    • du sprichst von individualität bei handys und hast/hattest samsung geräte - aha,
      und ein S2 ist noch lange kein Kult nur weil es viele hatten und es schon alt ist


      • Mit dem Samsung S2 fing Samsungs Smartphone Boom erst an, ich finde schon dass es kultig ist. Wahrscheinlich wäre Samsung auch ohne das S2 so groß geworden, aber das S2 ist quasi Samsungs mobile Ur-Quelle des Erfolges.
        Mit dem Galaxy Alpha haben sie meiner Meinung nach auch versucht das S2 zu kopieren, haben dabei aber nicht alles richtig gemacht (vor allem beim Preis).


  • Ich verwende immer noch ein uraltes Galaxy S3 mit Cyanogenmod Android. Wer wirklich für ein Apple - Phone 800.- Euro ausgeben möchte, kann das ja gerne tun. Ich mag weder iTunes noch diese riesige Software, die ich dafür auf meinem PC installieren muss. Ich mag die Fähigkeit Dokumente von Android ohne jeden Umweg direkt auf meinem Kyocera-Laserdrucker ausgeben zu können. Ich finde es praktisch, Photos und alle anderen Dateien einfach per USB-Kabel zwischen PC und Phone auszutauschen. Und ich mag generell keine Abhängigkeiten von EINEM Unternehmen und seinen Launen. Konkurrenz belebt das Geschäft!

    Mein nächstes Smartphone wird wieder ein Android - irgendwo bei 400.- Euro - dafür bekomme ich von Apple ja gerade mal eine Hülle ;-)

    Aber da ich kein echter Tekki oder Jünger bin, soll doch jeder einfach das kaufen, was er meint haben zu müssen :-D


    • Super Einstellung :D Ich wäre liebendgern auch so, bin aber nicht so konsequent. Hoffentlich lebt dein S3 noch lange :D


    • Ääähm oO du brauchst kein iTunes um ein iPhone zu nutzen. Lebst du noch im Mittelalter?


      • Das alte Problem. Es wird immer nur etwas nachgeplappert was man irgendwo gehört hat.


      • das gilt für beide seiten gleichermaßen!


      • Das stimmt natürlich.

        Deswegen nutze ich beide Systeme, auch weil mich die Unterschiede interessieren.


      • OK, dann helft mir doch bitte aus dem Mittelalter heraus zu kommen: Wie bekomme ich vom iPhone 6 Fotos auf meinen Windows-PC um sie von dort aus auszudrucken? Wie kann ich beliebige andere Dateien vom iPhone auf den PC schieben und umgekehrt. Das wäre eine große Erleichterung...


      • Wenn du kein iTunes nutzen willst dann greifst du auf die Fotos z.b. über die iCloud zu oder installierst dir auf deinem windoof netgear Genie. Das sorgt dafür dass dein Drucker direkt vom iPhone erkannt wird. So kannst du direkt vom iOS Device drucken.
        Oder aber du steckst das iPhone einfach an, wählst die Bilder aus die haben willst, importierst sie und druckst sie aus. Die langweiligste Methode :-D

        Für Dateien benutzt du einfach eine von den 10000 verschiedenen file Explorern Apps . Diese kannst du per Browser "anwählen" und Daten hin und her schieben.

        Noch schöner ist wenn alles über ein nas läuft..
        Gibt noch unzählige andere Möglichkeiten, aber diese sollten erstmal dein Bedarf decken ;)


      • Danke! Cloud kommt für mich grundsätzlich nicht in Frage. Eine Zusatzssoftware installiere ich ebenfalls nicht auf meinem Rechner (zu mittelalterlich!). iPhone anstecken und Bilder einfach importieren hört sich super an - das probiere ich mal aus. Sollte ja dann auch mit einem iPhone 4 funktionieren.


      • Nutzt Du E-Mail? Dann nutzt Du eine Cloud! Die älteste Cloud-Anwendung im Internet!

        Ob iTunes oder iCloud, wenn man eine weitere Anwendung braucht, um Daten zwischen PC und Mobilgerät auszutauschen, dann ist das wohl eher Mittelalter. Bei Android reicht ein Treiber, der Rest läuft über Grundfunktionen der Systeme.


      • Und wie synchronisierst du dein pc mit deinem Android? Oder wie erstellst du ein backup? Oder wie Updatest du dein Android?
        Alles ohne Zusatzsoftware? Oder für alles ein extra Programm?
        Irgendwie Mittelalter oder?


      • Naja, ich finde Bilder ausdrucken mittelalterlich. So hat halt jeder seine Befindlichkeiten.

        Gewöhnt euch aber besser mal an die Cloud, denn die wird nicht wieder verschwinden, sondern immer mehr Standard.


      • oder einfach CopyTransManager


  • Wie erkennt man den Android nerds, sie tun das gleiche wie die Kids mit ihren Autokarten und profilieren sich anhand der Technische Daten .
    Einige verstehen es leider immer noch nicht, das x Leistung noch keine super Performance bedeutet.
    Wenn selbst ein IP6 noch die aktuellen Androider um längen nass macht.

    Die SW muss einfach besser werden, im Idealfall ohne diese lästigen Hersteller Anpassungen.
    Dann gäbe es auch nicht mehr das Problem das Updates bis sie ankommen Monate vergehen.


  • Ich finde es schon interessant die beiden Plattformen nüchtern zu vergleichen... Damit ich für mich herausfinden kann, was für mich passt. Ich bin von daher sehr froh, über User die aus beiden Welten berichten können - falls ich dann bereit für den Wechsel bin, bin ich froh, dass es mir mit Apps erleichtert wird!


  • Warum ICH immer wieder beim iPhone ankomme? Weil das Universium eben einfach funktioniert. Beispiel: Ich kaufe mir ein neues iPhone. Nach dem Auspacken und Einschalten gebe ich meine Apple (iCloud) Account ein. Dann wähle ich das letzte Backup meines alten Geräts - das dieses jede Nacht an der Steckdose automatisch erstellt - dabei werden alle Einstellungen übernommen, die Apps installiert, in der Reihenfolge auf den Homescreens verteilt wie ich das gewohnt bin und meine Emails, Kontakte, Kalender sind auch gleich da. WhatsApp und Threema starten, auch hier ist nun der Verlauf wieder da. Und an den PC gestöpselt und alle Lieder in den Playlisten, PDFs (Bücher) und Videos werden übertragen. Fertig.

    Zum Thema Hardware: Wenn Apple es schafft mit Zweikernprozessoren und 1/2 GB Ram ein performantes Gerät zu bauen das auch mit weniger als 2000 mAh Akku locker über den Tag kommt; dann brauch ICH weder Octacores und 3/4 GB RAM damit das Handy smooth funktioniert. Zumal das wieder größere Akkus erfordert. Die auch nicht länher halten aber nur mit QuickCharge erträglich zu füllen sind.

    Zum Thema Software: ICH mag iOS. Zum Start von Apps muss ich nicht erst das "Startmenü" (App Drawer) starten. Und mittels Knopfdruck gehts zurück. Nicht mal links oder rechts. Widhtige Rechte kann ich nachträglich jederzeit verwalten. Updates gibts über locker 2 Jahre und zeitgleich mit der Veröffentlichung. Btw. wieiviele der auf der IFA vorgestellten Geräte haben den kompletten Stagefright Patch?

    MEIN Fazit: Ich mag Apple Geräte. Und ja ich wäre noch zufriedener wenn die nicht immer so verdammt teuer wären.


    • Und das kann Android nicht???? Also mein S6 Edge hat sich alles von meinem Googleaccount geholt, alles was du so schön beschrieben hast.


      • Nicht so vollständig. Apps und deren Reihenfolge auf den Screens bspw. muss ich manuell einrichten. Und meine Musik/Playlist muss ICH wieder mühsig zusammenkopieren.


      • Und das ist soo aufwendig?


      • Nicht soo aufwändig. Aber schon aufwändiger.


      • Sicher ist es aufwendiger, aber wenn man gerne mit dem Smartphone herumspielt wohl kein Problem. ;-)
        Für mich ist das Smartphone immer noch Mittel zum Zweck und darum will ich ein System dass mir so wenig wie möglich meine Zeit stiehlt und sofort wie gewohnt läuft.

        Da ich beide Systeme wirklich nutze und wie einige hier nicht nur spekuliere oder nachplappere weiss ich dass es bei Apple viel komfortabler ist das Gerät zu wechseln.


      • Ich bin iPhone- und Android-User. Da ich mich mit beiden Produkten so ziemlich gut auskenne, wenden sich viele Leute an mich. Bei den älteren Menschen (und Ottonormalv.) gibts meistens immer das Problem, dass sie bei Android Smartphones immer Ärger haben. Z.B. wurde das S4 automatisch auf Lollipop geupdatet und danach gingen einige Funktionen wie 'Nachrichten' nicht mehr (u.a.)!!!
        Ältere Menschen befassen sich nicht mit Technik, Software, Backups, etc. da muss ich sagen, dass Apple da viel mehr Benutzerfreundlicher ist.
        Und wenn man schon ein Technikfreak ist (wie ich), dann sollte man sein iOS-Device jailbreaken (was nicht illegal ist), so hat man mehr Zugriff auf Tweaks und Apps (KODI, MXTube, ...)!


      • Wenn etwas bei Android Aufwändig ist, dann ist das in Ordnung. Wäre es bei Apple komplizierter, ist Apple halt einfach scheiße. Gute Logik.


    • Auch Androiden BRAUCHEN keinen Octacore zum flüssig laufen.


      • Genau, es reicht schon aus ein Gerät zu kaufen, das nicht von Samsung ist und schon läuft alles flüssig.
        Im Falle eines Nexus oder Motorola Smartphones rennt das Ganze dann sogar blitzschnell.


    • dieses ganze itunes-sync ist ja super um seine musik und videos wiederzukriegen! ich muss schon sagen, viel einfacher als zum beispiel bei mer der wechsel von lg p880 auf g3: microsd raus, microsd rein und schwupps da sin meine sachen :D muss wohl magie sein die andere hersteller noch nicht begreifen... *sarkasmus aus


      •   37
        Gelöschter Account 19.09.2015 Link zum Kommentar

        Dann nehmen wir mal die gerne eingeworfenen Nexus... Wieviele haben einen SD-Kartenslot?


      • und wieviel iPhones?


      • Keins, daher ja iTunes. Ist schon immer so und funktioniert perfekt.
        Die Anspielung dass sd viel fortschrittlicher wäre passt halt nur nicht bei vielen Geräten. Und es werden immer mehr ohne sd.


  • Was ein Android Gerät besser kann als ein Applegerät?:Nun ja, versuch doch mal etwas per WLAN an deinen Fernseher zu streamen, ohne zusätzliche Hardware. Erkennt dein PC dein IPhone als Massenspeichergerät???? Ohne zusätzliche Hard-und Software geht bei Apple gar nix. Von der Performance, Ausstattung usw brauchen wir gar nicht erst anfangen. Das S6 schlägt das 6s in allen Bereichen. Und nebenbei, wer hält sich schon gern nen angefressenen Apfel ans Ohr und spricht mit ihm??


    • Gut mittels AppleTV ist das wesentlich einfacher. Aber Audio Streaming kann ich mittels AirPlay auf meinen AV-Receiver. Und mittels Raspi/Kodi oder FireTV lässt sich das dann auch lösen.


    • Das S6 schlägt das 6S :D Herrlich dumm. YMMD!


    • hmm n kumpel von mir hat immernoch n röhrenfernseher und da nutzt nir auch das beste androidgerät nichts,wenn ich streamen will und dein letzter satz klingt nach ner "scheißhausparole von verblendeten kiddies


      • was für n fernseher? hihi sorry ab hab mir grad vor lachen in die hose gepisst. bei so nem zukunftsverweigerer würde ich schon aus protest nix streamen. hab hier noch n scartkabel vieleicht kann er es ja brauchen.


    • Ich versuche mich mal. Aber nicht lachen 😂 Man soll also per WLAN etwas an den Fernseher streamen ohne zusätzliche Hardware? Wir brauchen also einen TV mit integriertem WLAN sowie ein Smartphone mit WLAN. All das gibt es. Aber nun das Problem .....Wir brauchen noch einen Übergabepunkt der die Daten vom Smartphone an den TV überträgt. Was nun? Wie gesagt, wir dürfen keine zusätzliche Hardware verwenden. Also fangt jetzt nicht mit einem Router an.
      Zum zweiten Punkt: iPhone als Massenspeicher ohne zusätzliche Software? Richtig geht nicht. Geht aber auch bei all den anderen Geräten nicht. Ein Treiber ist immer erforderlich und auch der ist nun mal Software.
      Der dritte Punkt Performance, Ausstattung usw. soll nicht besprochen werden. Ok. Also zum letzten Punkt: Dazu fällt mir nix mehr ein.


  • Aber über die "Switch to Windows"-APP regt sich wohl keiner auf?!


  • Bei Android Geräten wird immer mit technischen Details geworben. Immer meht Ram, immer höhere Auflösung....usw. Den Ottonormalverbraucher interessiert das nicht. Ich werde oft gefragt , was würdest du an meiner Stelle für ein Gerät nehmen. Ich sage dann, es kommt drauf an was dir am Gerät wichtig ist. Die meisten wollen nur ein flüssig laufendes System, das einfach zu bedienen, und einzurichten ist. Ohne grossen Quatsch den niemand braucht. Im nachhinein haben sich dann einige für Apple entschieden und sind damit zufrieden. Andere sind bei Android geblieben, haben sich aber kein Monsterflaggschiff geholt, weil sie es nicht brauchen. Meiner Meinung nach ist Android Fluch und Segen zugleich. Je umfangreicher das System wird, umso komplizierter wird es Otto Normalverbraucher. Ich kenne keinen der Lust hat erst mal 1000Sachen einzustellen ehe das Smartphone so funktioniert wie es sein soll. Für Technikfreaks ist das natürlich toll. So sollte man einfach akzeptieren das einige hin und her wechseln. Das wirds immer geben


  •   13
    Gelöschter Account 19.09.2015 Link zum Kommentar

    Ganz meine Rede. Jeder soll das Gerät verwenden was er persönlich für gut befindet. Alles wird immer mit Apple verglichen dabei gibt es wirklich gute Android Geräte. Auch Mittelklasse Geräte. Ich z. B nutze ein Honor Holly und bin absolut zufrieden. Was bringt mir ein super teures Gerät was im Endeffekt nicht wirklich besser ist. Ich hatte 6 Monate ein iPhone 4 und war nicht zufrieden. Apple ist nichts anderes als ein Statussymbol das keiner braucht. Es gibt auch viele Geräte die sehr gut sind und von denen man Tests liest, die kommen aber nie nach Deutschland. Wäre Apple nicht nach Deutschland gekommen würde es wahrscheinlich keiner vermissen.


  • Totaler Kindergarten diese "Glaubenskriege". Soll doch jeder benutzen was er will und womit er besser klar kommt.


  • Naja, die Idee ist ja nett... aber man hätte sich auch auch ein paar mehr Gags einfallen lassen können.... so ist das ja fast schon wieder eine Beleidigung der Android-User....


  •   5
    Gelöschter Account 18.09.2015 Link zum Kommentar

    Ich bin von Android zu Apple (iPhone 5S) gewechselt und nun bin ich wieder bei Android (Galaxy S6). Apple ist für mich langweilig. Keine wirklich nennenswerte Hardware wie ein Quad HD Display, oder mehr als 2GB Ram, Octa Core Prozessor und Qi - Charging.


    • Das Display könnte ein Argument sein, wobei nicht jeder einen Unterschied zwischen Fullhd und qhd sieht. Das qickcharge ergibt für mich keine Sinn. Ein Smartphone muss den ganzen Tag halten, und über Nacht kommt es ans Netz...Also wofür benötige ich dann diese Funktion?

      Was bringt dir denn der octacore oder die 4gb RAM?


      •   5
        Gelöschter Account 19.09.2015 Link zum Kommentar

        Das Quick Charging is schon ganz nützlich finde ich, wenn man bspw. auf der Baustelle schafft und den Vormittag via Tune In oder Spotify Musik hört geht der Akku recht schnell zu Grunde. In der Mittagspause dann grad 40 Minuten aufladen und man ist wieder bei 80-90% sollte es vorher ganz leer gegangen sein. Aber mit Qi meinte ich das Kabellose Laden. Habe mir da extra von Samsung die Ladestation dazu gekauft. Handy einfach drauf legen und es wird geladen. Echt praktisch!

        Der Octa Core bringt bessere Performance in vereinzelten Anwendungen / Spiele und ist vor allem in dem System bemerkbar. Allerdings ist er auch eine mindest Anforderung, denn wie sollen sonst die 2550 x 1440 Pixel herumgeschubst werden? ;) Und die 3GB RAM optimieren das Speicher / Prozessmanagement.

        Die Kamera erwähne ich jetzt mal nicht. :)


      • Das S6 hat 4GB RAM! :)


      •   24
        Gelöschter Account 19.09.2015 Link zum Kommentar

        Das wäre mir neu.... Bei mir sind es "nur" 3GB.


      • Gerade wenn man die Nacht zum Tag machen (feiern) will ist diese Funktion wirklich hilfreich. ;) Octacore ist einfach zu erklären: Je mehr Prozessoren ein Smartphone besitzt, desto weniger Energie wird benötigt um das Smartphone am laufen zu halten. Spart Akku. Und mehr Ram... : Je mehr ram, desto mehr Apps können gleichzeitig laufen, iPhone Nutzer kennen dies, wenn zu viele Tabs offen sind, werden oft Tabs neu geladen da der RAM zu wenig ist. ;)


      • Wenn ich abends feiern gehen will kommt das Handy halt tagsüber mal kurz ans Netz falls es knapp werden könnte. Eine std laden reicht dan locker wieder bis zum nächsten morgen ;)

        Und wieso arbeitet dann das iPhone am effizientesten mit nur 2 Kernen? Guck dir mal das Verhältnis von Größe zu Laufzeit an. Da kommt selbst Android mit 16 Kernen nicht hin.

        Und mehr RAM bringt nur was wenn auch die Software damit richtig umgehen kann. Was bei Android aber nicht der Fall ist.
        Schau dir mal den Vergleich an von iPhone 6 vs Note 5 im Multitasking...dann weißt du was ich meine.


      • ich stecke mein handy nach wie vor ans ladekabel und erkenne keinen mehrwert am Qi,wenn ich nicht in der nähe bin muss ich da hinlatschen wo es ist und letztenendes,ist es doch egal ob dort nun ein ladekissen oder das ladekabel liegt und zur notbetankung in der pause kann man auch ne powerbank oder ne ladehülle nehmen


    • Lasse Dich on diesem Fall nicht von den inneren Werten blenden. Es kommt immer darauf an, was man aus dem, was man hat, macht. Was bringen acht Kerne oder vielleicht in Zukunft mehr, wenn das Betriebssystem nicht exakt genau darauf abgestimmt ist? Das ist auch der Grund, warum Apple immer bessere Performance haben wird, das Betriebssystem kann und ist perfekt auf die vorhandene Hardware zugesschnitten werden.


      • ich kann selbst bei genauerem hinsehen beim besten willen keinen performance Vorsprung vom ipohne 6 zu meinem nexus 5 erkennen. tausend sachen einstellen musste ich irgendwie auch noch nie. Google konto und Backup fertig. so manche uralt aussage sollte man hin und wieder auf seine aktualität Überprüfen.


      • Und wie oft klappt das wohl zuverlässig mit den Google Backup ? Also bei mir hat es gefühlt 1-2 geklappt. Bei den restlichen Neueinrichtungen musst alles manuell erfolgen. Soviel also zum Thema. Bisher musste ich immer x Einstellungen vornehmen, oder es per externe App lösen das mein Androiden vernünftig liefen. HTC war da recht brauchbar, die S modele benötigen immer externe Apps oder Einstellungsarbeit um mit den TV oder Drucker zusammen zuarbeiten.

        Man kann Apple vieles vorwerfen, aber Internen klappen die Geräte einfach zusammen.


      • genau... die internen! das das immer als Vorteil angesehen wird versteh ich bis heute nicht!


  • cool ;)


  • Da der Durchschnittsverdiener immer weniger Geld zur Verfügung hat, mache ich mir keine Sorgen das viele zu Apple wechseln werden. Es werden sich die Hersteller durchsetzen, die ein gutes Preis Leistungs Verhältnis haben und da ist Apple einfach ein totaler Loser.


  • Wie kommt das wohl, daß viele frustrierte Android-Besitzer denn doch mal in das Apple-Lager wechseln wollen?

    Das kommt daher, daß es sehr viele oder besser gesagt zu viele Android-Smartphones gibt, bei denen das System schlecht designed ist, dem Besitzer dauerhaft Ärger bereitet und der Hersteller nie daran denkt auch nur eine einzige Fehlerbeseitigung zu "versuchen".

    Da ist es dann kein Wunder, daß doch mal in eine andere System-Welt hinein geblickt wird.
    Gequälte und frustrierte Android-Anwender werden dann auch kein "Stick with Android" aktivieren.


    • Dann kauf dir ein Sony. Habe mein TabletZ jetzt über 2,5 Jahre bekomme noch Updates und mit Root ist alles bis ins Detail wunschgemäß eingerichtet.


      • Mit Root? Das interessiert den Otto-Normalbürger nicht. Der will ein Phone, welches einfach so funktioniert.

        MichaelGelöschter Account


      • Wie kommst du auf die Idee ein Android Smartphone würde nicht "einfach so" funktionieren? Selbst ohne Root kann jedes Android Device mehr als ein iPhone


      • Sorry aber ich kauf mir kein Gerät, damit ich es dann rooten muss.
        Was kann denn bitte jedes androidgerät besser als ein iPhone? Jetzt bin ich aber mal gespannt?!


      • zum Beispiel bei der Kompatibilität mit Geräten wo kein apfel drauf ist. na Neugier befriedigt?


      • @Michael Veidt und VanO,
        Von müssen hat niemand etwas gesagt. Ich habe Root um mit Titanium backup alles speichern und Blotware löschen zu können und Greenify um Akku zu sparen.
        Das sind Nettigkeiten die ich sehr gerne mag aber keinesfalls für die Funktion des Gerätes erforderlich sind.
        Root ist (zumindest für mich) wie schon geschrieben für die Details.
        Bei Apple müsste ich für meine Wünsche sogar noch eher einen Jailbreak machen.

        Was mir an Android grundsätzlich besser gefällt ist der Zurückbutton. Mag nur eine Kleinigkeit sein aber sein Fehlen hat mich sehr gestört als ich mal ein IPad angesehen habe. Außerdem schätze ich die Möglichkeit SD-Karten zu nutzen sehr.


  • Endlich kann ich ruhig schlafen...


  • genau die richtige App für Apit Leser :P


  • Das ist die Revolution, das neue, bessere Cookie Clickers! Habs mir grad geholt,aber psssst... *suchtgefahr*!


  •   43
    Gelöschter Account 18.09.2015 Link zum Kommentar

    ich weiss jetzt wirklich nicht welche app besser ist


  • Jaaaa, das ist doch mal Sarkasmus im Umgang mit der Apple App, die ja nicht von Apple stammt aber dennoch von Apple kommt. Oder war es andersrum? Wie auch immer, find den Beitrag richtig gut und der erste diese Woche der mal richtig gut recherchiert ist.
    Na ja, der Satz "Auf der ganzen Welt verlassen Nutzer wie Ratten das Android-Schiff...." gefällt mir nicht, da der Vergleich doch sehr gewagt ist. Ansonsten.....Top 😂


  • Selten so was dummes gelesen :-D
    Lest euch mal die Bewertungen der App durch, da muss man sich schämen Android zu nutzen...


    •   5
      Gelöschter Account 18.09.2015 Link zum Kommentar

      Die Ironie sollte man schon verstehen :P


      • Mit dumm meine ich nicht den Artikel sondern die Reaktionen bzw Kommentare zu der App.
        Deswegen ja die Aufforderung mal die Kommentare der App zu lesen ;-)


      •   5
        Gelöschter Account 20.09.2015 Link zum Kommentar

        Auch die Kommentare im Play Store sind alle eher spaßig gemeint. Da gibts nix wofür man sich schämen müsste. Ich finde es sogar ganz witzig wenn Leute das ganze nicht so ernst nehmen und mal eine so sinnlose APP aufs Korn nehmen. Peinlich finde ich was unter so einem Artikel wieder für Glaubenskriege ums bessere OS geführt werden.


  • Lustige Idee ^^
    Diesen ganzen Fanboy Kram finde ich aber nach wie vor unnötig.
    Soll doch jeder selbst entscheiden was für ein Smartphone er sich holt.
    Im Grunde ist es doch nur eine Geschmackssache.
    Einer mag lieber Android und ein anderer lieber ein IPhone.
    Langsam sollten wir alle mal Erwachsen werden und akzeptieren das jeder Mensch selbst entscheiden kann welches Betriebssystem er wählt.
    Ob IOS, Android oder Windows im Grunde machen uns alle Smartphones das Leben leichter und sparen uns viel Zeit.


  • Was'n das? 😁 Also Apple meine ich 😆


    • Apple ist englisch, und bedeutet Apfel. An sich ein gesundes Obst, aber zu viel davon kann Bauchschmerzen erzeugen, da wäre es dann besser als Kontrast etwas Süßes zu essen, wie z.B. Marshmallows. ;-)

      Ach ja, Apple war auch einmal eine IT-Firma. Die haben PCs hergestellt, sogenannte Macs, daher kommt wahrscheinlich auch der Begriff Mac-Adresse ;-))
      Aber in den 90er Jahren ging es denen derart schlecht, dass die Firma Apple glaub ich gar nicht mehr existiert. Der Gründer ist auch schon gestorben. Daher auch in Ö und D die Floskel "we have no Jobs for the future" ;-))))


      • Den letzten Satz hätte man sich sparen können!


      • ach und von zuviel Süssigkeiten bekommt man keine bauchschmerzen,fettleibigkeit oder gar schlechte zähne ??
        stimmt,in den 90ern ging es denen schlecht (da war an android nichtmal zu denken) und heute sind die das wertvollste unternehmen der welt (nat. wechselt das auch mal),also kann apple ja nicht soviel falsch gemacht haben

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!