Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

6 Min Lesezeit 20 Kommentare

CEO Zhao über die Zukunft von Honor: Große Pläne für eine kleine Marke

Vor einigen Jahren war Honor nur wenigen ein Begriff. Das hat sich mittlerweile geändert und die Marke wird vor allem unter jungen Menschen immer bekannter und beliebter. Der Hersteller hat seinen Platz am Markt gefunden. Das Honor 9 ist die konsequente Weiterentwicklung der Marke und im Gespräch mit dem CEO von Honor, George Zhao, erhalten wir einen genaueren Einblick in die Strategie des chinesischen Herstellers.

Vom Honor 6 zum Honor 9: Die Entwicklung ist offensichtlich

Seit das Honor 6 im Jahr 2014 vorgestellt wurde, ist einige Zeit vergangen. Damals war der Name Honor noch sehr neu im Smartphone-Markt und viele hatten durchaus noch Vorurteile gegenüber einer chinesischen Marke. Das hat sich aber stark verändert und mittlerweile muss sich der Hersteller nicht mehr vor Marken wie LG, Samsung, Apple und natürlich auch Huawei verstecken.

Das Honor 9 zeigt viele Ähnlichkeiten zum Honor 8, bringt aber auch ein paar Neuerungen mit, wie das 3D-Glas auf der Rückseite und den neuen Fingerabdrucksensor auf der Front. Auch in Sachen Farbangebot gibt es neues zu berichten. Das Honor 9 ist nun auch in Glacier Grey erhältlich, was sehr gut zu dem etwas veränderten Sapphire Blue passt.

Um ein Smartphone wie das Honor zu entwickeln, hat sich Honor Partner wie Huawei und Monster an die Seite geholt.

Laut George Zhao will das Honor 9 vor allem junge Menschen mit einem frischen Design, einer verbesserten Dual-Kamera mit 2-fachen Zoom und, dank der Kooperation mit Monster, einen besseren Sound überzeugen. Der Preis von 429 Euro spricht genau diese jungen Menschen und Junggebliebene an. Wie der CEO schon bei der Präsentation des neuen Smartphones erwähnt, sind genau das die beiden Käufergruppen, die Honor ansprechen möchte.

Honors Ziel ist es, auf die Wünsche dieser Kunden zu hören. Aus diesem Grund setzt der Hersteller vor allem auf Multimedia-Fähigkeiten und sucht auch entsprechende Partner. Da ist es nicht unbedingt überraschend, dass ein deutscher Musiker und YouTuber, Rezo, für eine Kooperation gewonnen werden konnte. Seit dem Honor 6 dreht er seine Filme mit Honor-Hardware. Um ein Smartphone wie das Honor 9 zu entwickeln, hat sich Honor auch große Partner an die Seite geholt. Um eine besonders gute Sound-, Foto- und Videoqualität anzubieten, kooperiert Honor mit Monster und Huawei. Und diese beiden Namen erklären einiges…

Das Verhältnis zwischen Honor und Huawei

Viele Hardware-Komponenten stammen direkt vom P10, das Huawei während dem MWC 2017 in Barcelona vorgestellt hatte. Die technischen Daten verraten, dass Prozessor, Arbeitsspeicher und interner Speicher, Akku und Kamera identisch sind. Die Marke Honor konzentriert sich im Gegensatz zu Huawei vor allem auf den Online-Markt. In China, so sagt George Zhao, verkauft Honor online die meisten Smartphones unter dem Huawei-Dach.

AndroidPIT Honor 9 0851
Mit dem Honor 9 erhalten wir auch eine neue Farbe, Glacier Grey. / © AndroidPIT

Honor hat mittlerweile begonnen, Smartphones auch im normalen Handel zu verkaufen. Honor will in Zukunft selbstständig entscheiden, welche Technologien den Weg in ihre Smartphones findet. Das bedeutet allerdings nicht, dass man nicht viel Technik aus dem Hause Huawei weiterhin übernehmen möchte. Wie George Zhao sagt, möchte Honor eigenständiger werden und sich von Huawei etwas abkapseln. Gleichzeitig will man aber natürlich nicht auf die Unterstützung des großen Bruders verzichten.

Eine Strategie, die an Apple erinnert?

Das mag zunächst wie eine wilde Behauptung klingen, ist es vielleicht auch etwas. Aber einige Elemente in der Strategie von Honor erinnern an den dominanten Hersteller aus Cupertino. Erinnert Euch die Kooperation von Honor mit Monster an eine andere Zusammenarbeit? Noel Lee, CEO bei Monster Inc., war es höchstpersönlich, der den 3 Milliarden US Dollar Deal zwischen Apple und Beats Electronics im Jahr 2014 unterzeichnet hatte. Sowohl Beats als auch Monster sind vor allem unter jungen Menschen und Musikfans bekannt und beliebt. Auch die Konzentration auf diese Käufergruppe verbindet die beiden Unternehmen Apple und Honor.

AndroidPIT Honor 9 0813
Honor konzentriert sich auf junge Kunden. / © AndroidPIT

Im Mai hat Huawei die MateBook-Serie (X, E und D) mit Windows 10 vorgestellt. Apples MacBook Air und Pro dominieren in dieser Klasse seit Jahren die Benchmarks und nun könnte Huawei, mit Hilfe von Microsoft, für Bewegung in der Klasse sorgen. Der chinesische Hersteller hat sich von seinem Konkurrenten inspirieren lassen, wie schon bei seinen Smartphones, und fängt nun an, seinen eigenen Weg zu gehen und sein Ecosystem zu erweitern.

Huawei ist zwar nicht Honor, aber wie schon oben erwähnt, arbeiten die beiden Unternehmen sehr eng zusammen. Betrachtet man die Strategie Honors, erinnert sie immer wieder stark an Apples, ein Modell, von dem sich sehr viele Unternehmen inspirieren lassen.

SPONSORED

Welche Pläne hat Honor?

Wir haben George Zhao um ein paar Informationen zur Langzeitstrategie seines Unternehmens gefragt. Hinsichtlich künstlicher Intelligenz hatte Honor das Magic als erstes Smartphone mit einer solchen Technologie vorgestellt. Mit diesem Konzept hat Honor eine neue Strategie ausprobiert. Um es effektiv umzusetzen, muss der Hersteller aber mit anderen Industriepartnern kooperieren. Zhao konnte leider nicht ein Magic 2 bestätigen, aber Honor ist weiterhin an AI interessiert.

Honor konzentriert sich aktuell auf Europa, Russland, Indien, Japan, die USA und manche Länder im mittleren Osten.

In Sachen Smartphones wird Honor seine erfolgreichen Produkte weiterentwickeln. George Zhao bestätigt, dass im nächsten Jahr ein Honor 9 Pro an den Start gehen wird. Zwar konzentriert sich Honor nicht ausschließlich auf Smartphones, wie der Launch des Honor Band 3 und der Sport-Kopfhörer zeigt, aber Smart Home spielt bisher noch keine Rolle. Honor will junge Kunden ansprechen, und bevor diese nicht lautstark nach solchen Produkten verlangen, werden Fernseher und andere smarte Geräte nicht Teil des Zukunftsplans von George Zhao und seinem Team werden.

Bisher werden die Honor-Smartphones noch nicht in Latein-Amerika verkauft. Honor konzentriert sich aktuell auf Europa, Russland, Indien, Japan, die USA und manche Länder im mittleren Osten. Der Hersteller will so sicher stellen, stets einen guten Service anbieten zu können.

Honor 9 ist nur der Beginn

Mit dem Honor 9 will der Hersteller seine Position auf dem Smartphone-Markt weiter festigen. Weiterhin versucht Honor seine Identität stärker zu definieren. Dafür wurde zunächst das Design des Smartphones und die Features optimiert. Honor setzt hierbei auf Partner, die bestimmte Technologien liefern können, die sie selbst bisher noch nicht hatten.

Das Honor 9 wird ein Erfolg. Und dabei wird es nicht bleiben, wenn die Marke sich weiterhin immer mehr auf sich selbst konzentriert, Käufer-Wünschen nachkommt und nicht zu sehr auf Apple und Samsung schaut.

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

20 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Die einzige wichtige Information aus dem Interview war : Nächstes Jahr kommt das 9 Pro. Es war damit zu rechnen und nun würde es bestätigt. Der Rest ist ja eigentlich schon lange bekannt.


  • Das Design des Smartphones wurde optimiert? ich seh da eher einen Rückschritt im Design mit dem Glas hinten. Honor versucht sich hier bewusst von Huawei zu unterscheiden, und der günstige Preis ist so auch zu verstehen. Für mich ist derzeit immer ein Flaggschiff von Huawei die bessere Wahl.


  • Über den Niedergang von leeco wird hier gar nichts berichtet... Und das obwohl die Marke unter den Chinakennern...


  •   40
    Gelöschter Account 29.06.2017 Link zum Kommentar

    Dieses CEO Gebrabbel der Hersteller, immer das selbe. Was die nicht immer alles gedenken zu tun.

    Aber muss jetzt mal wirklich etwas loswerden und das geht an die Redaktion.

    Es gibt so viele neue News als da z.B. wären.........Fingerabdrucksensor im Display wurden von Vivo und Qualcomm vorgestellt / Gmail verzichtet auf Email Scannung / Essential PH-1 hat die amerikanische Zertifizierungsbehörde FFC passiert / Samsung S8+ Duos in Deutschland verfügbar oder das beispielsweise die Ausrollung von Android Nougat für manche Sony Handys unter anderem XA und XA Ultra gestoppt wurden etc. Es gibt noch soviel mehr an Neuigkeiten, dass man manchmal mit dem Lesen nicht hinterher kommt aber hier auf APit wird sich wirklich mittlerweile mit Nichtigkeiten befasst oder aus einem Thema werden gleich 4-6 gemacht und durchgelutscht bis der Arzt kommt. Wie beispielsweise Nokia 3310, die tollen Snapchatbrillen oder wie jetzt mit dem Honor 9. Hinzu kommen die immer wieder neu gepushten Artikel.

    So langsam habe ich hier wirklich nur noch Lust, mich mit den Leuten in den Beiträgen auszutauschen aber wissenswertes hole ich mir von anderen Seiten. Überlege wirklich darüber nach, mich hier abzumelden und das was ich jetzt schrieb, kann ruhig als ernsthafte Kritik aufgenommen werden. Denn wie bereits gesagt, das einzige was hier noch Spaß macht, ist wirklich der Austausch mit anderen Usern👍

    Daher mein Tipp, lieber kürzere Artikel aber mehr und schnellere Infos über News. Die wirklich interessanten Dinge landen wenn hier überhaupt, meist erst Tage später. Also vllt z.B. sich nicht mit soviel Amazon Blitzangeboten oder ewigen Tarifen auseinandersetzen.

    Vielen Dank und mit der Bitte um Kenntnisnahme.


    • Ja stimmt, vieles lese ich auf Colem, ein paar tage später liest man das selbe hier. Die alten Artikel wieder hoch zu holen nervt mich auch, mitten im lesen merkt man, oh das habe ich doch schon gelesen. Z. B auf inside Handy steht das Sony das update auf Android 7 für das XA zurück zieht.


      • Fabien Roehlinger
        • Admin
        • Staff
        30.06.2017 Link zum Kommentar

        Hallo MaWe, vielen Dank für Deine offene und konstruktive Kritik. Vieles teile ich. Das Thema "News" sehe ich allerdings zweischneidig: wenn man bei diesem Spiel gerne mitspielen möchte, muss man unglaublich schnell sein. Das wiederum hieße den Markt dauerhaft zu überblicken und dann zu reagieren. Wie Du schon richtig schreibst sind News relativ schnell alt – und dann werden sie nicht mehr gelesen. Es gibt eben Seiten, die das sehr gut können und machen.

        Deswegen wollen wir uns mehr auf die Einordnung der News und anderer Themen konzentrieren. Also, was heißt eine News denn eigentlich so insgesamt für den Markt. Ob uns das aktuell immer so gut gelingt darf freilich hinterfragt werden. Ich versichere Dir aber, dass wir hart daran arbeiten diesem Anspruch gerecht zu werden. Denn mir und uns ist klar, dass eine starke Community auch starke Artikel braucht.


      •   40
        Gelöschter Account 30.06.2017 Link zum Kommentar

        @ Fabian Roehlinger

        Erstmal Dank für die schnelle Reaktion und den Versuch mir Euren Gedanken näher zubringen aber........... um eine starke Community zu halten, bedarf es Futter in Form von Lesestoff. Wie du bereits richtig erwähnst, sind News zwar schnell alt aber sie werden gelesen und suggerieren Klicks, was doch auch Euch freuen dürfte. Hinzu kommt die Tatsache, dass ihr dann die News erst bringt, wenn sie denn wirklich schon veraltet sind. Sucht Euch auch meist Themen aus, die völlig daneben und auch nicht wirklich wissenswert sind. Bestes und letztes Beispiel hierfür, das Nokia 3310. Von Eurer Redaktion gehyped, dann als Obulus einen Artikel über eine monatliche Finazierung über 24 Monate für ein 60€ Telefon und als wäre das noch nicht genug, kommt dann noch ein einwöchentlicher Selbstversuch mit diesem Telefon. Ganz ehrlich, mit einem solch unnützen Mumpitz verschwendet man dann wirklich Zeit in der man sich hätte wirklich wissenswerten News widmen können. Ich klicke hier manchmal schon aus Langeweile Artikel an, die mich eigentlich überhaupt nicht interessieren und das auch nur um mir die Kommentare anzuschauen, ohne den Artikel von Euch überhaupt gelesen zu haben.

        Auch der Rhythmus, indem hier neue Artikel folgen ist wirklich einschläfernd. Steuert man die Seite am Tag ca. 10 Mal an, kommt es mir vor als wären gerade 2 Artikel neu gelistet. Ansonsten ist es das ewige pushen von vorangegangenen Postings. Das geht jetzt echt schon eine Weile so. Es macht wirklich keinen Spaß sich hier neue Informationen zu holen, denn es gibt ja so gut wie keine oder man sucht sie vergebens. Stattdessen versucht man hier mit ewigen Umfragen die Nutzer bei Laune zu halten, wobei auch schon etliche Leute sich dahingehend negativ geäußert haben und der Nervfaktor somit steigt.

        Es tut mir ja eigentlich sehr leid, mit Euch so hart ins Gericht gehen zu müssen aber es beschleicht mich das Gefühl, dass Ihr wirklich froh sein könnt eine solch starke Community zu haben, die eigentlich diese Seite am Leben erhält.

        Ich darf ja hier immer noch keine Links posten ( weil ich ja hier neu bin🙈) aber habe mal eine bescheidene Frage, denn wie kann es sein das beispielsweise eine Seite wie diese hier

        www.androidicecreamsandwich.de

        täglich etliche News über Android bringt und das auch ohne eine große Redaktion dahinter? Der ist wirklich immer Up-to-Date und tut mir schon fast leid, weil da nicht eine solch starke Beteiligung herrscht wie hier.

        Fazit von mir wie auch schon mal erwähnt, News beziehe ich von anderen Seiten. Was mir hier Spaß macht , ist der informative Austausch mit der Community und der respektvolle Umgang miteinander. Hatte mich schon mal hier abgemeldet und dann später erneut registriert und das war dem zuvor geschrieben geschuldet. Überlege aber wirklich erneut darüber nach, mich hier dauerhaft abzumelden.

        Eventuell sehe ich das genannte ja nur so aber es ist meine Empfindung. Ich schildere dies hier auch nur aus meiner Sicht aber ich musste das wirklich mal loswerden.

        Ps: Das Geschriebene soll mir aber bitte nicht als eine persönliche Beleidigung Euch gegenüber ausgelegt werden, sondern stelle wesentlich Euren Vorgang der ausgesuchten Artikel in Frage.


      • Fabien Roehlinger
        • Admin
        • Staff
        30.06.2017 Link zum Kommentar

        Hallo MeWe, danke für Deine sehr lange Antwort und Deine Punkte. Deine Kritik ist völlig in Ordnung und an vielen Stellen für mich absolut nachvollziehbar. Es ist schwierig alle Punkte genau zu erklären – dazu müsste man immer unsere Prozesse und technischen Möglichkeiten kennen.

        Ich habe vor ziemlich genau einem Jahr angefangen die Redaktion umzubauen. Und zwar mit dem Ziel die Community wieder mehr in den Fokus zu rutschen. Mein Plan war (und ist) eine globale Redaktion zu formen und weg von den lokalen Strukturen zu gehen. Außerdem neue Formate aufbauen, mehr aufwändige Artikel und Videos.

        Um es kurz zu machen: ich habe es mir leichter vorgestellt. Das Ändern von Prozessen, dem Aufbaue von Ideenpools und der Fakt, dass wir für mehrere Sprachen schreiben, ist eine echte Herausforderung und es dauert sehr viel länger, als man sich selber vorgenommen hat. Wir sind aber mittlerweile auf einem sehr guten Weg und bewegen uns genau in die richtige Richtung. Dass Du (oder Ihr) das noch nicht so sehen kannst / könnt, ist mir klar. Aber ich denke, dass dieser Zeitpunkt bald kommt.

        Die Community ist, wie Du richtig schreibst, das Herz dieser Seite. Und ich sehe mich auch als Teil dieser Community. Deswegen ist mir auch der Austausch hier sehr wichtig und ich freue mich darüber, dass Du Dich hier mit einbringst. Und ich hoffe natürlich, dass Du Teil dieser Community bleibst.

        MaWe


      •   40
        Gelöschter Account 30.06.2017 Link zum Kommentar

        @ Fabian Roehlinger

        Es ist natürlich noch kein Meister vom Himmel gefallen und auch Rom wurde nicht an einem Tag gebaut, daher begrüße ich Deine Argumentation sehr und bringe auch Verständnis dafür auf. Ich werde mich einfach künftig mal überraschen lassen, wohin die Reise geht😉👍

        Aber Danke für Deine Rückmeldung👏


      • Fabien Roehlinger
        • Admin
        • Staff
        30.06.2017 Link zum Kommentar

        Vielen Dank! Ich freue mich über Dein Feedback. Bitte halte mich auf dem Laufenden.

        MaWe


      •   40
        Gelöschter Account 30.06.2017 Link zum Kommentar

        @ Fabien Roehlinger

        Das mache ich, kannst Dich drauf verlassen😉👍


  • Ist das jetzt hier ein Werbemagazin für Honor jeden Tag kommt was neues über die und wenn es auch uninteressant ist.


    • Nunja, mit dem Launch des Honor 9 gibt es aktuell natürlich vergleichsweise viel über Honor zu berichten. Wenn Samsung das Note 8 bringt, dann wird sicherlich auch ganz viel Samsung über die Webseite laufen ;-)

      Hast Du denn Anregungen, wie wir das Interview nächstes Mal spannender gestalten können? Konstruktive Kritik freut uns immer sehr.


  •   21
    Gelöschter Account 29.06.2017 Link zum Kommentar

    von honor 8 auf 9 wow was für eine Entwicklung. Nichts hat sich geändert ausser neue cpu. uuuuhhh


  • Was soll ich denn mit so einem Text anfangen? Das ist einfach nur das Werbepapier von Honor, nicht mehr. Nicht eine einzige kritische Frage scheint euch eingefallen zu sein. Schreibt doch einfach Werbung über so einen Artikel, statt ihn als Journalismus verkaufen zu wollen. Das wäre ehrlicher euren Lesern gegenüber und die würden sich nicht von euch auf den Arm genommen fühlen.


    • Hallo Tenten, vielen Dank für Deinen kritischen Kommentar, den wir uns sehr zu Herzen nehmen. Hast Du denn konkrete kritische Fragen, zu denen Du gerne ein Statement von Honor hören würdest?


      • Ja, z.B. ob künftig alle Push- Benachrichtigen (bei korrekt vorgenommenen Einstellungen) angezeigt werden.


      • Ja, mir würden da schon ein paar Fragen einfallen, aber wozu? Euer Interview ist gelaufen, euch (als Fachleute!!) ist nichts eingefallen und falls ihr mal wieder ein Interview bekommt, dann gebt vorher Bescheid, dann schreibe ich (als Laie) meine Fragen natürlich sehr gerne für euch zusammen.


    • Nun, ich würde mich wirklich auch mehr kritische Fragen wünschen, doch kuck euch um, kritische Fragen von Seiten wie dieser und auch von youtubern bleiben bei solchen Interviews meist aus, da schwingt im Hintergrund einfach die Angst mit, kein Interview mehr zu bekommen oder schlimmer noch nicht mehr die Testgeräte zugeschickt zu bekommen ... die man dann sogar manchmal behalten darf. Das ist man (unbewusst) schon vorsichtiger ... will den CEO oder sonst einen Wichtigen nicht verärgern.


      • Du hältst es also für in Ordnung, sich kaufen zu lassen, anstatt mal manche Dinge zu hinterfragen? Gekauften Journalismus braucht man noch weniger als schlampigen.

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern