Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

2 Min Lesezeit 6 Kommentare

Infinity V statt Galaxy X: Samsungs Falt-Smartphone mit neuem Namen

Es ist nicht mehr lange hin, bis Samsung sein erstes Falt-Smartphone zeigen wird, vermutlich sehen wir das revolutionäre Stück Technik bereits in der kommenden Woche auf der Entwicklerkonferenz in San Francisco. Wie es scheint, wird Samsung für das heiße Eisen sogar den Namen ändern.

Galaxy X, Galaxy F und noch weitere Namen kursieren für das erste Falt-Smartphone von Samsung. Ein nun aufgetauchter Antrag auf Registrierung der Marke "Infinity V" deutet jedoch darauf hin, dass das Falt-Smartphone genau diesen Namen tragen wird. Es wäre damit seit vielen Jahren das erste Samsung-Smartphone ohne die bekannte Marke "Galaxy".

Nun könnte der Namen "Infinity V" natürlich für alle möglichen Gerätschaften stehen, schließlich produziert Samsung weit mehr als nur Smartphones. Der Markenrechtsantrag, aus dem Sammobile Auszüge veröffentlicht hat, bezieht sich jedoch ausdrücklich auf Smartphones. Und tatsächlich würde "Infinity" gut zum aktuellen Trend passen, Smartphones mit immer größeren und möglichst randlosen Displays auszustatten. Tatsächlich nennt Samsung die Bildschirme seiner Top-Modelle schon jetzt Infinity-Display.

"Galaxy" ist nicht mehr gleich "Android"

Die Marke "Galaxy" stand bei Samsung lange Jahre für alle Android-Gerätschaften, also vor allem Smartphones und Tablets. Spätestens seit der Galaxy Watch in diesem Jahr hat Samsung das Galaxy-Sortiment jedoch verbreitert, denn die Wearables laufen bekanntlich mit Tizen als Betriebssystem.

Wir sind kommende Woche in San Francisco für Euch vor Ort und werden Augen und Ohren offen halten, um das Falt-Smartphone zu erwischen - und auch alles andere, was die Entwicklerkonferenz für uns bereit hält.

Quelle: Sammobile

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

6 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Statt Tizen könnten die auch Windows verwenden. Macht sich auch gut.


  • Das Infinity V steht nur für die fünfte Generation des Infinity Displays, im S8 steckt die erste Generation.


  • Tim vor 2 Wochen Link zum Kommentar

    Das Galaxy Book läuft auch mit Windows und nicht mit Android ^^ Der Galaxy = Android -Zug ist also quasi abgefahren.

    Aber ob "Infinity" wirklich ein guter Name wäre, mag ich zu bezweifeln... Das hat beim "Essential" Phone ja auch wirklich SUPER funktioniert.
    Damit werben, ja, aber direkt als Produktname? Da wäre ich skeptisch bzw. vorsichtig.

    Aber wer weiß, vielleicht nennt man das Ding ja auch Galaxy Infinity V ... ^^
    Gefolgt vom "Galaxy Pro Infinity+ 8.0 Foldable"


    • Als schwerst traumatisierter BlackBerry-User (der Vergangenheit) habe ich die Folterungen der dortigen Namensgebung überlebt (PRIV, DTEK50, DTEK60, KeyOne, KeyTwo....) und bin für "Infinity" schon sehr dankbar.... Natürlich kann man Apples Namensgebung nicht mit anderen Herstellern vergleichen- wenn man nur EIN einziges Smartphone anbietet und jedes Jahr nur ein Neues erscheint, dann wäre alles andere als eine Durchnummerierung albern. Naja, und die Größen orientieren sich dann eben an den Standards der Textilindustrie (XL usw.)
      Ich finde den Namen wertfrei und halte es für zwingend, dass eine neue Bauform eine eigene Identität bekommt. Über Erfolg oder Misserfolg entscheidet dann auch weniger der Name als die Wahrnehmung des Konsumenten zur dargebotenen Innovation und technischen Umsetzung. Insbesondere letzteres (Bauhöhe, Mechanik, Displayqualität) wird betrachtet werden und darüber entscheiden, ob Samsung (wieder) zum Innovationsdominator wird, der es bislang war.... Sicher scheint mir nur eines: ein Folder-Phablet sollte auf den Notch verzichten können und das Augenmerk auf eine neue Generation von Display-Designs richten.... gefaltet oder nicht!


      • also ich finde Apples Namensgebung alles andere als toll und es ist schon lange nicht mehr nur EIN iPhone pro Jahr...
        Spätestens mit dem XS hat Apple mMn den Vogel abgeschossen.. "X" soll man als Römisch Zehn lesen, aber das S als Buchstabe... dann noch das XR und ein "Max" statt dem üblichen "Plus" macht's auch nicht besser.
        Ich habe jetzt schon Sorgen, wie die iPhones nächstes Jahr heißen...


    • Weshalb sollte es mit dem Namen "Infinity" nicht klappen? Es wird Zeit dass Samsung mal seine Galaxie verlässt und etwas neues wagt. Denn wer nicht wagt der nicht Gewinnt.

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern