Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Huawei plant neues Mate X für März 2020

Huawei plant neues Mate X für März 2020

Das Huawei Mate X ist noch nicht in Deutschland erschienen, da soll es bald schon einen Nachfolger des faltbaren Smartphones geben. Das neue Mate X soll in drei Punkten besser werden als das bisher nur in China verkaufte Foldable.

Huawei wird mit der Planung für 2020 konkret. Der chinesische Hersteller will laut dem Chef Richard Yu ein neues Foldable auf den Markt bringen. Das soll auf dem MWC in Barcelona vorgestellt werden. Damit geht Huawei wohl im Gleichschritt mit dem größten Konkurrenten Samsung, der ebenfalls im Frühjahr ein neues Foldables zeigen möchte

Huawei Mate X wird verbessert

Ein ganz neues Modell soll es wohl nicht geben, zumindest sagt Richard Yu vor Pressevertretern aus Frankreich nur aus, dass es eine verbesserte Version des Mate X geben wird. Was genau verbessert werden soll, sagte er auch: Zum einen will Huawei das Scharnier verbessern. Die mechanische Komponente ist eine Herausforderung, da sie stabil, leichtgängig und trotzdem am besten wasserdicht und komplett schließend sein sollte.

AndroidPIT huawei mate x standing
Display, Scharnier und SoC: Das will Huawei verbessern / © AndroidPIT

Richard Yu führt weiter aus, dass das Display widerstandsfähiger sein wird. Bisher sind bei Huawei noch keine Probleme wie beispielsweise bei der ersten Version des Samsung Galaxy Fold bekannt geworden. Dennoch scheint auch bei Huawei eine gewisse Skepsis zu herrschen. Als dritte Verbesserung nannte Richard Yu einen neuen Chipsatz. Das neue Mate X soll also den SoC Kirin 990 aus eigenem Hause nutzen.

Richard Yu bestätigte auch, dass Huawei weiter in die Entwicklung neuer faltbarer Smartphones investieren wird. Seiner Meinung nach sollten die neuen Geräte jedoch leichter werden als die bisherigen Foldables am Markt. 

Wie Frandroid weiter schreibt, habe Richard Yu auch einen Marktstart in Deutschland angekündigt. Er hat dabei jedoch nicht erwähnt, welches der beiden Modelle nach Deutschland kommen soll. Das Modell aus dem Jahr 2019 müsste jedoch sehr früh im Jahr 2020 zum Verkauf stehen, damit sich die Vorstellung des einen mit der Markteinführung des anderen nicht zu nah kommen.

Quelle: Frandroid

Empfohlene Artikel

5 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!