Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können.

3 Min Lesezeit 16 mal geteilt 53 Kommentare

Huawei: Die Mate-10-Saison ist eröffnet

Huawei hat in München drei neue Mates vorgestellt, aber nur eines kommt nach Deutschland. Das Mate 10 und das Mate 10 Porsche fassen das Mate 10 Pro ein - letzteres haben wir Euch schon genauer vorgestellt. Dass es in Deutschland erst einmal keinen Mate-10-Porsche gibt - und auch kein (reines) Mate 10 - ist gar nicht schlimm. Finden wir.

Smartphone-Meldung: “Nicht genug Speicherplatz verfügbar.”
Kennst Du das auch?
50
50
6329 Teilnehmer

Huawei setzt 2017 voll auf sein Pro-Modell und liefert das normale Mate 10 gar nicht erst nach Deutschland. Stattdessen kommt neben dem teuren Pro-Modell später noch das viel teurere Porsche-Modell. Wir werden einen Blick auf die drei Varianten und vergleichen für Euch.

AndroidPIT Huawei Mate 10 34
Das Huawei Mate 10 / © AndroidPIT

Was als einzelnes Projekt begann, ist auf eine komplette Familiengröße angewachsen. Das Mate kommt inzwischen in drei Varianten auf den Markt. Doch nicht alle davon sind in Deutschland verfügbar. Dieses Jahr streicht Huawei den eigentlichen Mate-9-Nachfolge aus dem Programm und lässt stattdessen dem Erben des im Vorjahr bei uns nicht gelaunchten Mate 9 Pro den Vortritt. Ob dies eine gute Entscheidung war?

Ein Blick aufs Datenblatt offenbart, dass das Mate 10 (ohne Pro) noch immer LTE Cat. 16 verwendet; also nicht das Gigabit-schnelle Cat. 18. Da dieses Tempo jedoch aufgrund der lächerlichen High-Speed-Volumina im einstelligen Gigabyte-Bereich in Deutschland absolut irrelevant ist, lässt sich damit schlecht werben.

Huawei Mate 10 vs. Huawei Mate 10 Pro: Technische Daten

  Huawei Mate 10 Huawei Mate 10 Pro
Abmessungen: 150,5 x 77,8 x 8,2 mm 154,2 x 74,5 x 7,9 mm
Gewicht: 186 g 178 g
Akkukapazität: 4000 mAh 4000 mAh
Display-Größe: 5,9 Zoll 6 Zoll
Display-Technologie: LCD AMOLED
Bildschirm: 2560 x 1440 Pixel (499 ppi) 2160 x 1080 Pixel (402 ppi)
Kamera vorne: 8 Megapixel 8 Megapixel
Kamera hinten: 20 Megapixel 20 Megapixel
Blitz: Dual-LED Dual-LED
Android-Version: 8.0 - Oreo 8.0 - Oreo
Benutzeroberfläche: Emotion UI Huawei EMUI
RAM: 4 GB 6 GB
Interner Speicher: 64 GB 128 GB
Wechselspeicher: Keine Angabe Nicht vorhanden
Chipsatz: HiSilicon Kirin 970 HiSilicon Kirin 970
Anzahl Kerne: 8 8
Max. Taktung: 2,36 GHz 2,36 GHz
Konnektivität: HSPA, LTE, NFC, Dual-SIM , Bluetooth 4.2 HSPA, LTE, NFC, Dual-SIM , Bluetooth 4.2

Der nächste Anreiz fürs Mate 10 Pro über dem Mate 10 wäre der 50 Prozent größere Arbeitsspeicher. Doch da 4 GByte für die kommenden zwei Jahre, also die voraussichtliche Lebensdauer des Gerätes, noch ausreichen werden, sollte auch dies noch nicht zu arg ins Gewicht fallen.

Offensichtlicher fällt das überarbeitete Design ins Gewicht. Huawei streicht deutschen Kunden die Kaufoption mit dem robusten Aluminium-Design und lässt uns nur noch die verglasten Varianten Mate 10 Pro und später Mate 10 Porsche Design zur Wahl. Dass beide auch keinen Klinkenanschluss besitzen, sorgt bereits jetzt für reichlich Kritik im Kommentarbereich unseres Mate-10-Hands-ons.

AndroidPIT huawei mate 10 hands on 01
Huawei Mate 10: Breiteres Display / © AndroidPIT

Der äußerlich folgenreichste Unterschied ist beim Display zu finden: Das Mate 10 Pro setzt auf das 18:9-Format und reduziert damit die Ränder ober- und unterhalb des Displays. Im Mate 10 kommt ein LCD-Panel mit 5,9-Zoll-Diagonale zum Einsatz. Dagegen kommt im Mate-10-Pro die AMOLED-Technik zum Einsatz und das Display ist 6 Zoll groß.

Huawei Mate 10 Porsche Design: Nutzlose aber teure Ergänzung zum Mate 10

AndroidPIT Porsche Design Huawei Mate 10 6
Huawei Mate 10 Porsche / © AndroidPIT

Die Porsche-Variante setzt wieder hart auf die Marke Porsche und liefert diesmal noch weniger Kaufargumente gegenüber dem anderen, verfügbaren Modell. Waren das Mate 9 und das Mate 9 Porsche noch eine Armlänge voneinander entfernt, und hatten sowohl bei Design, bei Ausstattung als auch beim Preis deutlich andere Argumente, ist selbst die auf 400 Euro geschrumpfte Preisdifferenz zum Mate 10 Pro diesmal wirklich schwierig zu rechtfertigen. Denn das Porsche-Design wird lediglich durch einen größeren internen Speicher flankiert. Und 128 GByte Flash-Speicher mehr kosten im Einkauf deutlich weniger und der Schriftzug plus die exklusive Gehäusefarbe können unmöglich einen so magischen Effekt haben, dass 400 Euro nicht besser investiert werden könnten.

Vermisst Ihr das Mate 10 von Porsche oder das einfache Mate 10? Lasst es uns wissen!

16 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

  • Karl E vor 1 Monat

    Ich finde es schon schlimm (naja der Begriff trifft es nicht wirklich, aber wenn AP den verwendet, kann ich das auch) und es stimmt nicht, dass es nur eine Version in Deutschland geben soll, das Porsche Disign-Mate 10 ist zumindest auf der deutschen Seite von Huawei gelistet. Huawei war mein bevorzugter Hersteller ... doch das hat sich nun geändert, da der Konzern nun genau das macht, was zumindest ich für vollkommen dämlich halte ... ein Mate Pro mit schlechtern Features und "modernerem" Design in Deutschland bringen und das klassische (für mich hübschere und besser ausgestattete) Gerät nicht bringen.... ob man so den neu erworbenen 3. Platz verteidigen kann, mag ich zumindest aus meiner subjektiven Sicht bezweifeln.....

  • Marcel. vor 1 Monat

    Adapter... pfffff... sowas sinnloses😵 ich hab keinen Bock immer an einen Adapter denken zu müssen nur weil ich Musik hören möchte mit einem Gerät was mich 800€ gekostet hat 🤢

  • Michael S. vor 1 Monat

    "Dass es in Deutschland erst einmal keinen Mate-10-Porsche gibt - und auch kein (reines) Mate 10 - ist gar nicht schlimm. Finden wir."
    Tja das findet ihr jetzt nicht Schlimm, es ist auch nicht Schlimm aber wenn man bedenkt, dass beim normalen Mate nicht nur die Klinke vorhanden ist, sondern auch noch eine Möglichkeit eine SD-Karte unter zu bringen und auch QI nur in diesem normalen Mate zu finden ist, wobei letzteres noch am besten verschmerzbar, so muss man doch sagen...Huawei das habt ihr jetzt aber ordentlich verbockt. Was ist nur mit den Herstellern los...haben die alle ein Aufmerksamkeitsdefizit im Managment und in der Marktforschung oder sind die wirklich so Arrogant?
    Eine fehlende Klinke ist für mich sowieso ein Ausschlusskriterium oder warum soll man es hin nehmen, dass man um ein, bzw. mit einem ordentlichen DAC, um zwei Features beschnitten wird? Die Glasrückseite beim Pro, obwohl es gar kein QI hat, ist auch überflüssig. Der fehlende SD-Slot im Gegensatz zum Mate ohne Pro muss man auch nicht verstehen.
    Oled kann man beim Pro noch Positiv bewerten, wenn es nicht einbrennt wie beim MateS. Die Ränder oben und unten schmäler als beim normalen, dafür die seitlichen merkbar stärker...im Vergleich. Die Preisgestaltung ist ganz Ok, wäre ganz Ok, wenn man nicht einfach wichtige Smartphone-Features weglassen würde und dann noch mit dem 18:9 Format, na danke sag ich nur, hatte mich egentlich auf das Gerät gefreut aber irgendwie ist nicht mal irgendwie ein HWV vorhanden.

  • Peter vor 1 Monat

    Adapter ist halt nur eine Notlösung für etwas das nicht so sein müsste.

53 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Ich bin enttäuscht, gerade von der Pro Variante. Vorher als Apple Jäger angekündigt ist nicht einmal ein Bettvorleger gelandet. Ich traue Huawei eine Menge zu aber vielleicht müssen dort erst einmal die richtigen Leute das Ruder übernehmen.


  • Trend hin oder her.... Warum schafft es der 3d Schieber vom 3ds nicht ans Smartphone. 😃👍Wäre doch Mal ne coole Sache.... Das habe ich Apple per Mail Mal gefragt...🤔. Bin gespannt auf die Antwort... Sowas gab es ja bisher nicht😮☝️ bei den ganzen full hds und VR Brille


    • Dazu müsste Nintendo erstmal beweisen, dass das auch bei einer anständigen Displayauflösung funktioniert. Die Displays im 3DS sind Steinzeitniveau.


  • Mate 10 Pro:
    - kein kabelloses Laden
    - kein Micro SD Slot Slot
    - kein Klinkenstecker

    Da hat sich Huawei selbst in das Knie geschossen. Was hatte ich gesagt? Große PR vorher und dann kommt wahrscheinlich nichts, obwohl ich wirklich dachte Huawei könnte diesmal etwas reißen. Auch die KI scheint den Fotos nicht geholfen zu haben. Die Bilder sind gut aber eben nicht top.


  • Ja gibt es denn überhaupt bei einem Produkt einen Vorteil wenn ein Markenname drauf geklatscht wird?


  • Ole vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Merkwürdige Produktpolitik...
    Ich hätte im Pro schon ganz gerne einen Klinkenanschluss und einen SD-Karten-Slot gesehen, im Non-Pro geht das ja auch, der Vorteil des Weglassens will sich mir auch absolut nicht erschließen...


  • Hallo AndroidPIT Team als regelmäßiger Leser würde ich mir mal gerne wünschen und ich denke mal andere auch dass ihr auch mal solche intensiven Berichte über die Einsteigerklasse verfassen würdet... Z.b. Über wiko mit der View Serie oder andere Smartphone-Hersteller die neue Geräte rausbringen unter 300 € und nicht nur jene Geräte über 1000 €oder über 600 €. Ich habe mir immer gerne die Unboxing Videos angeguckt wo man auch gleichzeitig etwas über die Handys erzählt. Haben nun mal nicht alle 1000 € um sich ein Galaxy Note oder ein iPhone 8 zu kaufen bzw das mate 10... Wenn man mal eurer Artikel zurückverfolgt letzter Zeit sieht man nur Berichte über teure Handys aber nicht na das was einer Android News webseite ausmacht... Testberichte von Einsteiger und Mittelklasse bzw Vorstellungen und Testberichte von Tablet PC die auch mit Android laufen... Oder macht mal wieder mehr Berichte über Neuigkeiten im Android Play Store was Spiele anbelangt oder live Hintergrundbilder... Spiele und Apps die sich lohnen..


    • Das wollte ich auch mal ansprechen, es gibt auch Handys die viel billiger sind, wer alle 2 jahr 1000 Euro ausgeben will, selber schuld, der sollte sich mal fragen wenn er ein gut laufendes System hat, ob es Sinn macht oder nur der Werbung verfallen ist. Ich sehe ja wie jedes Jahr die Qualität der Samrtphones nachlässt, so robust wie noch vor 3 Jahren, sind die nicht mehr, auch geschuldet dank des vielen Glas. Ich war auch noch einer bis vor 3 Jahren, der jedes jahr eine neues haben musste. Da war es noch angebracht weil das Handy meist schnell an seiner Leistung und Speicherbedarf gekommen ist. Aber heut zu tag ist es nicht mehr nötig.


  • Um das Gerät einigermaßen, insbesondere im Vergleich zu anderen Geräten, vergleichen zu können, fehlt noch der Preis. Es ist ja nur von einer Preisdifferenz von 400 EUR die Rede, nicht aber der tatsächliche Preis.
    Edit: Bei Areamobile werden 799 EUR genannt.


  • Finde das „normale“ Mate 10 viel interessanter aber schade dass nur die Pro version hier erscheint


  • Wenn das mit dem Kopfhörer-Klinke-Entfernen so weiter geht, siehts in Zukunft eher mau für die Smartphonewelt aus... Hoffentlich hält zumindest Samsung daran fest.


    • Adapter. Kostet 3€ ;-) Bei Huawei liegt sowas sogar bei. Verstehe den Tumult nicht.


      • Adapter ist halt nur eine Notlösung für etwas das nicht so sein müsste.


      • Adapter... pfffff... sowas sinnloses😵 ich hab keinen Bock immer an einen Adapter denken zu müssen nur weil ich Musik hören möchte mit einem Gerät was mich 800€ gekostet hat 🤢


      • Mit an Adapter gibt es nur Probleme beim joggen, er stört macht das Handy größer und man reist ihn meistens ab und auf der Dauer geht er kaputt. stell dir mal die machen alles mit Adaptern, z.b Ladeadapter, Adapter für Antenne und so weiter. Ich verstehe nicht warum klinke weg, die stört doch nicht mal. Aber wenn es soweiter geht wird der Adapter wieder verschwinden und klinke hält wieder Einzug.


      • Wo ist den das Problem? Apple legt mittlerweile Kopfhörer mit Lightning Anschluss bei also statt Klinke. Somit brauchst du auch keinem Adapter. Und für die Zukunft wird es wohl so sein das immer mehr Hersteller ihre Kopfhörer mit USB C oder Lightning ausstatten werden und fertig damit brauchst du nie wieder an einen Adapter denken.


      • Ich verstehe das Gejammer wegen der Klinke überhaupt nicht. Ich nutze seit Jahren nur noch Bluetooth Geräte und hatte noch nie Probleme. Kein Kabelsalat mehr und fürs Joggen gibt es auch kleine leichte Varianten. Die Audio-Qualität ist zumindest bei den höherwertigen Geräten einfach super und Akkuladestand und Pairingstatus werden angesagt...
        Wo bitte ist das Problem?

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu