Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
HTC lebt: Das sind das neue U19e und Desire 19+
Hardware HTC 2 Min Lesezeit 28 Kommentare

HTC lebt: Das sind das neue U19e und Desire 19+

Nach dem es einige Monate lang ruhig um HTC war, hat der Hersteller die Smartphones U19e und Desire 19+ vorgestellt. Nach einigen katastrophalen Jahren könnte dies ein Versuch des taiwanesischen Unternehmens sein, sich auf günstige Geräte zu konzentrieren.

Es ist einige Monate her, seit HTC mit dem Desire 12s und dem Exodus neue Smartphones vorgestellt hat. HTC scheint sich auf seine Virtual-Reality-Geräte zu konzentrieren, hat nun aber zwei Mittelklasse-Smartphones vorgestellt: das HTC U19e und das HTC Desire 19+. Beide haben ein ähnliches Design ohne Notch oder Loch im Bildschirm, aber unterschiedliche Funktionen.

HTC U19e

Das erste der beiden Smartphones läuft mit einem Snapdragon 710, einem Prozessor, der in immer mehr Mittelklasse-Smartphones auftaucht. Er hat allerdings eine etwas geringere Leistung als der Snapdragon 712. Dazu gibt es 6 GByte RAM und 128 GByte internen Speicher, der durch microSD-Karte erweiterbar ist. Als Bildschirm setzt HTC auf ein 6 Zoll großes LCD-Panel mit  einer Auflösung von 2160 x 1080 Pixel (FullHD+).

Die Dual-Kamera setzt sich aus einem 12- und einem 20-Megapixel-Sensor zusammen. Die Frontkameras bieten 24 und 2 Megapixel. Der 3.930 mAh große Akku lässt sich schnell aufladen. Auf dem Smartphone läuft Android 9 Pie mit der Oberfläche HTC Sense.

htc u19e
HTC setzt weiterhin auf einen Displayrand für die Frontkamera.  / © HTC

Das klingt alles ordentlich, doch der Preis von 420 Euro erscheint etwas hoch. Das HTC U19e wird ab dem 12. Juni verfügbar sein - vorerst nur in Taiwan.

HTC Desire 19+

Das Desire 19+ ist in zwei Versionen erhältlich, eine mit 4 GByte RAM und 64 GByte Speicher sowie eine mit 6 GByte RAM und 128 GByte Speicher. Es läuft mit einem MediaTek Helio P35 und verfügt über ein 6,2 Zoll großes LC-Display, das jedoch eine geringere Auflösung (1.520 x 720 Pixel) als das U19e aufweist.

Es gibt eine Triple-Kamera mit 13, 8 und 5 Megapixel. Der Akku ist 3.850 mAh groß. Auch hier läuft Android 9 Pie mit HTC Sense. Der Marktstart ist für Anfang Juli vorgesehen, für 280 beziehungsweise 310 Euro..

Was haltet Ihr von den neuen HTC-Smartphones? Werden sie es schwer haben?

Quelle: GSMArena, HTC

Top-Kommentare der Community

28 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Das sind die letzten Zappler eines ehemals ganz großen. Ich persönlich finde es sehr schade und verfalle beim Namen HTC ein bisschen in Wehmut. Die guten alten Zeiten, der große Name HTC. Das ist seit Jahren Geschichte und ich denke man muss kein Orakel sein um das Ende bereits zu kennen. Bedeutungslos ist noch übertrieben....Ruhe in Frieden HTC 😉


  • Ich würde gerne sagen: "Gut gemacht HTC" aber es fehlen so viele Infos, immerhin habe ich gerade hier gelesen, dass eines der beiden Speichererweiterung hat. An anderer Stelle (nicht AP) hat man sogar die beiden Modelle irgendwie durcheinander gebracht, kein Wunder, sind die Bilder doch wenig aussagekräftig und mit den Details der Ausstattung ist es auch noch nicht so klar... irgendwie ist das soweit erst mal nicht so dolle gelaufen.... Wenn der Preis jetzt in Europa gut wäre, hm, vielleicht könnten sie ein paar mehr davon absetzen, aber irgendwie scheinen sie ja selbst nicht dran zu glauben, wenn ich mir das Ganze so ansehe....


  • Irgendwie trifft auf HTC der Spruch "totgesagte leben länger" zu. Jedes Jahr ist der Laden kurz vor dem Untergang, jedes Jahr heißt es "Jetzt kommt der Neustart", jedes Jahr kann ich nicht erkennen woher die Zuversicht kommt das der Wind sich dreht ?

    Das einzige Prinzip seit Jahren : Nix besonderes zu hohen Preisen.

    Zumindest daran ändert sich nichts.


    • Den Vorwurf möchte ich nicht so stehen lassen.
      Durch fehlendes Marketing wurden HTC Geräte quasi belanglos, jedoch war die Qualität der Gerät bis zum U12 Plus sehr gut.
      Das U11 war seinerseits das beste Flaggschiff, mE auch deutlich besser als das S8, ganz zu schweigen von der Kamera.

      HTC hat es nicht geschafft ihre Geräte richtig zu vermarkten, nachdem sie den desaströsen Fehler mit dem M9 gemacht haben.

      Ich habe HTC sehr gemocht und werde die Flaggschiffe vermissen, aber "seit Jahren hohe Preise ohne Besonderheiten" stimmt eben nicht.

      Die Liquid Surface Sachen der Rückseite, die die Hersteller auf die Spitze treiben, waren zuerst beim U11. Edge Sense, was Google in den neueren Smartphones immer noch verbaut war auch von HTC.
      Eine Single kamera im U11, die mit dem kompletten Markt den Boden wischte, die Unibody Gehäuse der M Reihe (einschließlich 10), beim M8 die erste Dual Kamera am Markt und und und.

      HTC kann und konnte Smartphones bauen, aber HTC kann kein Marketing.
      Wieso holt man sich sonst Robert Downey Jr als Werbepartner nur um mit ihm nichts als ein schlechtes Youtube Video zu drehen.

      Jetzt fehlen halt die finanziellen Ressourcen, weshalb es das wahrscheinlich war.
      Was da dieses Jahr so kommt, inkl. dieses völlig unnötigen Cryptophones Ende 18, mag ich nicht verstehen.


      • Irgendwie ist es ja nicht nur das Marketing, HTC findet in den Techblogs kaum noch statt. Ich kann mich an viele Berichte über die One Reihe erinnern wo schon nicht alles Gold war was glänzte. Die Talfahrt hat bei HTC ja mehrere Gründe gehabt. Auch im Update Bereich galten sie immer als schawch, was man sich heute bei Premiumpreisen meines Erachtens nicht erlauben kann.

        Gute günstige Telefone gibt es haufenweise und selbst die machen das besser als HTC. Hätte sich HTC in den Anfangsjahren nicht durch extrem gute Telefone hervorgetan und sich so eine kleine Fanbase geschaffen, wäre das Thema schon lange vom Tisch. Aber der Winterspeck reicht nicht ewig.


      • Du sagst es. Kommunikation.
        Im Updatebereich "galten" sie als extrem langsam, waren aber in 80% der Fälle schneller als Samsung (siehe 10, U11).
        Es war die fehlende Kommunikation, das falsche Marketing.
        Vieles was HTC ausprobiert hat wird von den Herstellern übernommen.
        Vor dem m7 hat niemand Stereospeaker verbaut, was heute zum guten Ton gehört.
        An Unibodys war in der Android Welt nicht zu denken, schau Dir mal das S5 an, bis das m7 kam.

        HTC hat es mE verpennt ihre Vorzüge besser zu kommunizieren und zu vermarkten.
        Die Menschen wissen nicht wofür HTC stand, und haben zum Samsung und Apple Gerät gegriffen.

        Auch Sony, LG etc konnten daran überhaupt nichts ändern.
        Der erste Hersteller, dem das gelungen ist ist Huawei.
        Und auch die haben von einigen Fehlern Samsungs (Note 7 Debakel) profitiert.
        HTC hatte zurecht eine solide Fanbase, bis zuletzt haben sie sehr sehr gute Geräte gebaut. Ich finde dass Dein Kommentar den Geräten nicht gerecht wird. (ich habe sie so gut wie alle genutzt).
        Sense UI war bis zum 10 den UI's auch weit voraus.

        Wir müssen nicht darüber diskutieren dass HTC's Zeit wohl abgelaufen ist, aber das Bild dass Du repräsentierst ist leider nicht ganz richtig.


  • Einfach nur noch traurig....


  • Ein Blick auf den Android Sicherheitspatch-Level (01.06.2018) meines U11 genügt um mir klar zu machen, dass es mit HTC vorbei ist. Selbst die treuesten Kunden haben irgend wann die Nase voll.


  • Verstehe nicht, warum Htc nicht lieber in Ruhe was Gutes entwickelt, statt das hier raus zu bringen...


  • Ob man das "Leben" nennen kann bezweifel ich mal. Absolut langweilige, austauschbare Geräte.


  • Klares, unumstössliches Indiz für den Niedergang der ehemaligen Edelschmiede ist die Abwesenheit der social media Dame von HTC hier im Forum.


  • "Was haltet Ihr von den neuen HTC-Smartphones? Werden sie es schwer haben?"

    Ja.

    So leid es mir aufgrund der nicht enden wollenden Probleme dieses Pioniers des Android-Universums tut, aber ich denke, bezüglich der Sparte "Smartphones" dauert der Schrecken ohne Ende schon viel zu lange.

    Der Markt hat HTC schon lange den Rücken gekehrt und das Interesse weckst Du mit solchen Geräten leider definitiv nicht.


  • Nichts dabei was die anderen Hersteller nicht auch hätten, nur billiger. Mit solchen 08/15 Smartys heißt es irgendwann: "HTC, war das nicht mal so ein Handy Hersteller..?"


  • Tja HTC. Das war wohl ein Griff ins Klo. Samsung und LG bieten da deutlich besseres. Oder das neue One vision von Motorola.


  • Preislich klingt es besser als bei Samsung. Bin doch echt mal gespannt, ob HTC auch am Updateservice gearbeitet hat.


    • Tim E.
      • Mod
      vor 1 Woche Link zum Kommentar

      Besser als bei Samsung?
      Du bekommst für 299€ ein Galaxy A50, das dafür im Vergleich zum U19e aber ein Full HD+ OLED-Display, eine Triple-Kamera, einen 4000 mAh Akku hat und noch ein paar andere Sachen mehr bietet und das für 120€ weniger.
      Immer noch um ein paar € günstiger ist das A70, dieses hat sogar einen 4500 mAh Akku, eine bessere Kamera als das A50, sowie auch einen besseren Prozessor als das U19e.
      Vom Desire 19+ will ich da gar nicht erst anfangen...


      •   2
        Gelöschter Account vor 1 Woche Link zum Kommentar

        Beim Display handelt es sich um ein OLED-Modell, das auch HDR10 unterstützt und dabei FullHD+ auflöst.


      • Tim E.
        • Mod
        vor 1 Woche Link zum Kommentar

        @Sven
        "Als Bildschirm setzt HTC auf ein 6 Zoll großes LCD-Panel mit einer Auflösung von 2160 x 1080 Pixel (FullHD+)."

Zeige alle Kommentare