Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

6 Min Lesezeit 352 Kommentare

Günstige Smartphones: Die besten Geräte bis 400 Euro

Update: Auswahl aktualisiert

Ihr sucht ein günstiges Smartphone von 200 bis 400 Euro ohne Vertrag? Auf der Suche nach dem besten Smartphone bis 400 Euro sind wir auf etliche vielversprechende Kandidaten gestoßen. Lernt hier ihre Vorzüge kennen und vermeidet Ärger, indem Ihr unsere Spartipps befolgt.

Die günstigen Smartphones in dieser Liste...

  • ...bekommen vom Hersteller noch Sicherheits-Updates.
  • ...sind nicht an einen Vertrag gebunden.
  • ...haben weder Branding noch Net Lock.

Ihr interessiert Euch für...

Günstige Smartphones bis 300 Euro

Wir sortieren die Smartphones von neu nach alt.

Motorola Moto G6

Wer das Moto G6 in die Hand nimmt, hat nicht den Eindruck, ein Smartphone für gerade einmal 230 Euro anzufassen. Die Optik des Smartphones erinnert an das Moto X4 und ist äußerst schick geraten. Mit seinem 5,7 Zoll großen Display kann das G6 eine ganze Menge Inhalte darstellen, dank Full-HD+-Auflösung ist das Bild gestochen scharf. Der Snapdragon 450 hat genug Power für den Smartphone-Alltag.

Ein Steckenpferd von Moto bleibt auch beim G bestehen, und zwar die nackte Android-Oberfläche ohne großen Schnickschnack. Das gefällt nicht nur Puristen, sondern kommt auch der Performance zugute. Unter der Haube verfeinert Motorola das System mit praktischen Gesten, die beispielsweise die Kamera oder die Taschenlampe starten. Ein weiteres Plus: Bis zu 64 GByte interner Speicher sind in dieser Klasse eine Seltenheit.

AndroidPIT moto g6 review 5690
Das Moto G6 macht nicht nur optisch einiges her. / © AndroidPIT by Irina Efremova

Huawei P Smart

Huawei liefert das P Smart mit Android Oreo aus, was schon einmal ein großer Pluspunkt ist. hinzu kommt das FullView-Display im fast randlosen 2:1-Format. Die Doppelkamera mit Bokeh-Effekt wollen wir noch bis zum Verkaufsstart im Februar genauer testen. Bis dahin haben wir schon ein Hands-on:

Nokia 6.1

Mit dem Zusatz ".1" kennzeichnet HMD Global den Nachfolger des Nokia 6 aus dem Vorjahr, einem der Comeback-Modelle der finnischen Traditionsmarke. Das Smartphone mit dem 5,5 Zoll großen Display wurde sanft angepasst, um es für das Jahr 2018 fit zu machen. Der Fingerabdrucksensor wanderte von vorne nach hinten, um das Gerät insgesamt etwas kompakter zu gestalten.

Mit dem Qualcomm Snapdragon 630 verfügt das Nokia 6.1 über einen ordentlichen Antrieb. Mit Android One als Betriebssystem - natürlich auf dem aktuellen Stand - können die Kunden sicher sein, mindestens zwei Jahre mit Updates versorgt zu werden - das ist gerade in der unteren Preisklasse ein echtes Ass im Ärmel. Mehr als genug Gründe also, um das Nokia 6.1 in die engere Auswahl aufzunehmen.

AndroidPIT Nokia 6.1 3
Das Nokia 6.1 kostet rund 270 Euro. / © AndroidPIT

Weitere attraktive Smartphones unter 300 Euro:

Die besten Smartphones um 400 Euro

Honor 10

Das Honor 10 ist ein echter Hingucker und könnte glatt als Flaggschiff durchgehen. Satte 25 Schichten Farbe bringt der Hersteller auf der Glas-Rückseite auf, um schimmernde Effekte zu erzielen, die das Honor 10 je nach Blickwinkel in verschiedenen Farben erstrahlen lassen. Die Verarbeitung des Smartphones, das sogar den guten, alten Klinkenstecker noch besitzt, ist makellos.

Aber nicht nur das Design macht das Honor 10 zu einem echten Kauftipp. Das Honor-Smartphone ist mit einem Kirin 970 und bis zu 128 GByte Speicher ausgestattet und verfügt über eine Dual-Kamera, die eine sehr gute Leistung bietet. Ein Teil davon kommt durch die AI-Unterstützung zustande. Honor hat die Software des Honor 10 mit 100 Millionen Fotos gefüttert, um das Smartphone in die Lage zu versetzen, das Objekt im Sucher stets zu erkennen und die Einstellungen entsprechend anzupassen. Der Preis beginnt bei 399 Euro, es gibt bei Honor aber immer wieder Rabatte, mit denen Ihr noch etwas sparen könnt.

Nokia 8

Zum Nokia 8 scheiden sich die Geister. Pures Android, frühe Updates und lange Akkulaufzeit sprechen dafür. Ein geschlossener Bootloader und die eher mittelgute Kamera sprechen dagegen. Aber immerhin: Das High-End-Handy ist inzwischen zum Mittelklasse-Preis erhältlich und bietet alles, was man sonst in einem Pixel 2 bekommt.

AndroidPIT Nokia 8 Colours 1
Wenn Ihr es findet, dann schnappt Euch das Nokia 8 in Kupferfarben! / © AndroidPIT

Samsung Galaxy S7

Für inzwischen deutlich unter 400 Euro bekommt man Restposten des legendären Galaxy S7. Es ist wasserdicht, noch immer pfeilschnell, kompakt, bietet gute Akkulaufzeit und drahtloses Aufladen. Sicherheitsupdates dürft Ihr zumindest 2018 noch erwarten. Und seine Kamera war 2016 schon besser als die des Nokia 8.

AndroidPIT IT Samsung Galaxy S7 features 3593
Das Galaxy S7 hat einige Vorzüge, die es heute noch zum Kauftipp machen. / © ANDROIDPIT

Smartphone mit Vertrag: Vor- und Nachteile

1. Vertrags-Handys sind nach zwei Jahren teurer

Die Einstiegskosten für ein neues Smartphone ohne Vertrag sind oft hoch, Top-Smartphones kosten rund 800 Euro. Mobilfunkanbieter haben Verträge, bei denen der Kunde ein vermeintlich günstiges Smartphone für einen Euro bekommt. In den darauffolgenden 24 Monaten - so lange läuft in der Regel ein Vertrag - muss der Kunde das Smartphone dann abbezahlen. Nicht selten zahlt der Käufer im Laufe der Vertragszeit deutlich mehr als den Verkaufspreis des Geräts.

2. Ihr habt Apps, die Ihr nicht wollt

Auch ist zu bedenken, dass der Mobilfunkanbieter Euch ein modifiziertes Smartphone verkauft. Vodafone und Telekom statten ihre Smartphones zum Beispiel mit speziellen Apps und vorinstallierten Diensten aus. Die Software kann der Kunde nicht ohne Weiteres von seinem Gerät entfernen. Diese Apps werden Bloatware genannt.

3. Wichtige Updates kommen später

Zusätzlich durchlaufen alle Android-Updates für diese Smartphones immer Kontrollen durch die Mobilfunkanbieter, damit die vorinstallierten Apps und Dienste kompatibel bleiben. Neben Apps handelt es sich auch um Firmware-Komponenten, die Dienste wie Voice over LTE oder Mobile Payment ermöglichen. Der Vorteil von Provider-Smartphones liegt also unter anderem in speziellen Diensten und höherer Sprachqualität, der Nachteil ist aber, dass Betriebssystem-Updates teilweise später ausgeliefert werden.

money001
Bevor Ihr ein Smartphone mit Vertrag kauft, solltet Ihr erst die Tarife prüfen. / © ANDROIDPIT

Sind Smartphones mit Vertrag insgesamt teurer? Nicht immer. Der Markt für die Smartphones, die von den Mobilfunkanbietern kommen, hat sich verändert und fast jede Woche kommen neue Angebote hinzu - zum Teil sogar sehr günstige. Möchtet Ihr also einen schickes neues Smartphone haben und seid zudem gewillt einen neuen Vertrag im gleichem Zuge abzuschliessen, dann lohnt sich ein Blick auf die Übersicht Handyvertrag mit Handy unseres Partners von 1&1.

Ihr könnt Tarife separat abschließen

Um nicht mehr zu zahlen, lohnt sich daher der Blick in unsere Liste mit den besten Smartphone-Tarifen. Hier stellen wir Euch die besten Angebote vor, die besonders den Vielsurfern unter Euch gefallen dürften. Dort könnt Ihr auch schnell prüfen, ob ein Anbieter zu Euch passt. Empfehlenswert ist auch diese Liste mit den besten Prepaid-Tarifen.

Wie kommt man noch an günstigere Smartphones?

Ein Tipp bei der Suche nach günstigen Smartphones ist der Blick auf die Amazon Warehouse Deals oder das B-Ware-Center in Ebay. Außerdem gibt es da noch den Gebrauchtmarkt. Jedoch gelten hier andere Regeln in Sachen Gewährleistung und die Geräte haben oft Gebrauchsspuren, die jedoch schon in der Artikelbeschreibung erwähnt werden sollten.

Was sind Eure Empfehlungen für den günstigen Smartphone-Kauf? Teilt Eure Tipps in den Kommentaren mit uns und der ganzen AndroidPIT-Community! 

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

352 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Das HTC U Ultra was dem Galaxy S7 nichts nach steht bekommt man oft im Angebot zwischen 220€-250€. Starke Hardware 4-64GB Speicher , sehr gute Kamera und
    Android 8


  •   4
    Gelöschter Account vor 6 Monaten Link zum Kommentar

    (irrtümlich zweimal geposted, bitte löschen)


  • Also in die Rubrik bis 400 Euro hätte das Nokia 7 Plus auf jeden Fall mit hineingehört !
    Ich meine wenn schon Update dann bitte ordentlich. Da gibt's noch einiges mehr, aber zur Zeit gehört das Nokia 7 Plus mit zu den Top Angeboten ( Ausstattung, Design, Android One, Akku etc. ) in seiner Klasse.


  • Google Pixel 1?


    • Wollte ich auch sagen. Mittlerweile unter 400 unter immer noch top. (aber auch nur solange man nicht die erste HW Version hat)


  • Für Schnäppchenjäger sind sicher auch die Weekend Angebote vom Saturn interessant.
    Zum Beispiel diese 3 Moto's.
    1. Moto X4 - 199€
    2. Moto Z2 Play - 219€ incl.JBL Mod
    3. Moto Z2 Force - 349€


  • Das HTC U11 life mit AndroidOne gehört wohl auch noch in diese Reihe.


  • Guter Bericht 🤙🙂👍
    Sogar das galaxy s6 edge wäre noch eine Option Wert wenn man auf oreo verzichten kann.
    "Vertrags-Handys sind nach zwei Jahren teurer"...
    Kann man so und so sehen. Mein s8 hab ich im Oktober bei o2 bekommen mit Vertrag. Da kostet mich das Handy nach 2 Jahren abzahlen insgesamt 600 Euro etwa aber mit kostenlosen akkuttausch Akku inklusive. Das Angebot kam vom händler aber nur wenn ich mein Vertrag bei ihm verlängere. zum Handy ist noch eine sturzversicherung dabei inklusive und Hardcover von Samsung. von daher seh ich das nicht unbedingt das Mich das s8 am Ende teurer kommt als wenn ich das so gekauft hätte. Akkuttausch verschlingt ja auch gern mal 60 Euro. Und mit o2 und mein Tarif bin ich zufrieden. der wollte wohl wegen s9 sein Lager leer haben.


  • zte axon 7

    Abdus


  •   4
    Gelöschter Account vor 7 Monaten Link zum Kommentar

    bq Aquaris X Pro und Aquaris X fehlen in der Liste - beide haben auch gerade ein Update auf Android 8.1 erhalten.

    Jens


  • wären auch das XZ1 compact und das X2 von Sony zur erwähnen. gibt es beide für weniger als 400 € und mit aktuellem android


  • Wo bleibt Xiaomi?


  • Max vor 10 Monaten Link zum Kommentar

    In dieser Liste fehlt das HTC U11 Life, außerdem ist mir unklar was das Samsung Galaxy S7 in dieser Liste zu suchen hat, alleine wegen des schlechten Software Support.


  •   20
    Gelöschter Account vor 10 Monaten Link zum Kommentar

    Wo sind die motos?...😳... die sind auch nennswert


  • Ganz einfach, Handy direkt aus China beziehen. Sicher gibt es da beim ersten Mal eine kleine Hemmschwelle, aber wenn man sich etwas beliest geht das schon. Mein Xiaomi Redmi Note 4 macht mir viel Freude und hat gerade mal 150 € gekostet.
    Ich gehe davon aus, dass der chinesische Mitarbeiter, der die Dinger zusammenlötet, auch nicht mehr verdient ob er nun Xiaomi oder Apple unterm Lötkolben hat. Die Leistungsunterschiede sind oft gar nicht uzu spüren und häufig auch nciht nötig, je nach Benutzereigenheiten. Warum also die ohnenhin fetten Taschen von Apple und Samsung sowie Zwischenhändlern füllen? Das Redmi müsste schon dreimal kaputt gehen, damit der Anschaffungsaufwand etwa dem eines hier erworbenen gleichwertigen Gerätes entspricht, bei dem man "Garantie" hat.


    • Takeda vor 10 Monaten Link zum Kommentar

      Du kannst deine Erfahrungen mit China Ware nicht verallgemeinern, es gibt genug die keine gute Erfahrungen gemacht haben, dazu gehöre auch ich.

      P.S Die Arbeiter in China verdienen erheblich weniger als die von Apple. Du solltest dich mal mehr kundig machen bevor du sowas behauptest.

Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern