Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

5 Min Lesezeit 338 Kommentare

Günstige Smartphones: Die besten Geräte bis 400 Euro

Update: Vorschau auf die Geräte 2018

Ihr sucht ein günstiges Smartphone von 200 bis 400 Euro ohne Vertrag? Auf der Suche nach dem besten Smartphone bis 400 Euro sind wir auf etliche vielversprechende Kandidaten gestoßen. Lernt hier ihre Vorzüge kennen und vermeidet Ärger, indem Ihr unsere Spartipps befolgt.

Die günstigen Smartphones in dieser Liste...

  • ...bekommen vom Hersteller noch Sicherheits-Updates.
  • ...sind nicht an einen Vertrag gebunden.
  • ...haben weder Branding noch Net Lock.

Ihr interessiert Euch für...

Günstige Smartphones bis 300 Euro

Wir sortieren die Smartphones von neu nach alt.

Sony Xperia L2

Lohnt sich das Warten auf's L2? Neulich war bei Aldi das L1 im Angebot. Jetzt erartet uns der Nachfolger. Für knapp 250 Euro kann er jetzt schon mancherorts vorbestellt werden. Die mittelmäßigen Eckdaten lassen aber nicht darauf hoffen, dass Sony hier Überraschungen liefert. Es wird zwar mit 3/32 GByte Speicher ausgeliefert. Aber das wird im Jahr 2018 nichts mehr Besonderes sein.

Auch dass Sony das Gerät nicht mit Android 8 ausliefert, kann zum Kritikpunk werden. Schließlich gilt das nicht nur in der Modder-Szene als essenzieller Mehrwert. Und von der Kamera kann man sich bei Sony nie viel erhoffen, schließlich hat der Hersteller in den vergangenen drei Jahren die immer gleichen Kritikpunkte nie aufgegriffen.

androidpit sony xperia l2 leak
So sehe das Sony Xperia L2 von vorne aus. / © VentureBeat

Huawei P Smart

Lohnt das Warten aufs P Smart? Huawei liefert das P Smat mit Android Oreo aus, was schon einmal ein großer Pluspunkt ist. hinzu kmmt das FullView-Display im fast randlosen 2:1 Format. Die Doppelkamera mit Bokeh-Effekt wollen wir noch bis zum Verkaufsstart im Februar genauer testen. Bis dahin haben wir schon ein Hands-on mit Steffen:

Honor 7x

Wie gut ist das Honor 7X? Das Honor 7X hat schon jetzt vieles im Angebot, auf das wir beim Huawei P Smart noch warten müssen. 2:1-Display und Doppelkamera machen es attraktiv. Bloatware und er höhere Preis sorgen jedoch für Zurückhaltung.

AndroidPIT honor 7x iso
Honor 7X im Test. / © AndroidPIT

Weitere attraktive Smartphones unter 300 Euro:

Die besten Smartphones um 400 Euro

Nokia 8

Wie das Nokia 8 so? Zum Nokia scheiden sich die Geister. Pures Android, frühe Updates und lange Akkulaufzeit sprechen dafür. Ein geschlossener Bootloader und die eher mittelgute Kamera sprechen dagegen. Aber immerhin: Das High-End-Handy ist inzwischen zum Mittelklasse-Preis erhältlich und bietet alles, was man sonst in einem Pixel 2 bekommt.

AndroidPIT Nokia 8 Colours 1
Wenn Ihr es findet, dann schnappt Euch das Nokia 8 in Kupferfarben! / © AndroidPIT

 

Samsung Galaxy S7

Was macht das Galaxy S7 noch immer attraktiv? Für inzwischen deutlich unter 400 Euro bekommt man Restposten des legendären Galaxy S7. Es ist wasserdicht, pfeilschnell, kompakt, bietet gute Akkulaufzeit und drahtloses Aufladen. Sicherheitsupdates dürft Ihr zumindest 2018 noch erwarten. Und seine Kamera war 2016 schon besser als die des Nokia 8.

AndroidPIT IT Samsung Galaxy S7 features 3593
Das Galaxy S7 hat einige Vorzüge, die es heute noch zum Kauftipp machen. / © ANDROIDPIT

Smartphone mit Vertrag: Vor- und Nachteile

1. Vertrags-Handys sind nach zwei Jahren teurer

Die Einstiegskosten für ein neues Smartphone ohne Vertrag sind oft hoch, Top-Smartphones kosten rund 800 Euro. Mobilfunkanbieter haben Verträge, bei denen der Kunde ein vermeintlich günstiges Smartphone für einen Euro bekommt. In den darauffolgenden 24 Monaten - so lange läuft in der Regel ein Vertrag - muss der Kunde das Smartphone dann abbezahlen. Nicht selten zahlt der Käufer im Laufe der Vertragszeit deutlich mehr als den Verkaufspreis des Geräts.

2. Ihr habt Apps, die Ihr nicht wollt

Auch ist zu bedenken, dass der Mobilfunkanbieter Euch ein modifiziertes Smartphone verkauft. Vodafone und Telekom statten ihre Smartphones zum Beispiel mit speziellen Apps und vorinstallierten Diensten aus. Die Software kann der Kunde nicht ohne Weiteres von seinem Gerät entfernen. Diese Apps werden Bloatware genannt.

3. Wichtige Updates kommen später

Zusätzlich durchlaufen alle Android-Updates für diese Smartphones immer Kontrollen durch die Mobilfunkanbieter, damit die vorinstallierten Apps und Dienste kompatibel bleiben. Neben Apps handelt es sich auch um Firmware-Komponenten, die Dienste wie Voice over LTE oder Mobile Payment ermöglichen. Der Vorteil von Provider-Smartphones liegt also unter anderem in speziellen Diensten und höherer Sprachqualität, der Nachteil ist aber, dass Betriebssystem-Updates teilweise später ausgeliefert werden.

money001
Bevor Ihr ein Smartphone mit Vertrag kauft, solltet Ihr erst die Tarife prüfen. / © ANDROIDPIT

Sind Smartphones mit Vertrag insgesamt teurer? Nicht immer. Der Markt für die Smartphones, die von den Mobilfunkanbietern kommen, hat sich verändert und fast jede Woche kommen neue Angebote hinzu - zum Teil sogar sehr günstige.

Ihr könnt Tarife separat abschließen

Um nicht mehr zu zahlen, lohnt sich daher der Blick in unsere Liste mit den besten Smartphone-Tarifen. Hier stellen wir Euch die besten Angebote vor, die besonders den Vielsurfern unter Euch gefallen dürften. Dort könnt Ihr auch schnell prüfen, ob ein Anbieter zu Euch passt. Empfehlenswert ist auch diese Liste mit den besten Prepaid-Tarifen.

Wie kommt man noch an günstigere Smartphones?

Ein Tipp bei der Suche nach günstigen Smartphones ist der Blick auf die Amazon Warehouse Deals oder das B-Ware-Center in Ebay. Außerdem gibt es da noch den Gebrauchtmarkt. Jedoch gelten hier andere Regeln in Sachen Gewährleistung und die Geräte haben oft Gebrauchsspuren, die jedoch schon in der Artikelbeschreibung erwähnt werden sollten.

Was sind Eure Empfehlungen für den günstigen Smartphone-Kauf? Teilt Eure Tipps in den Kommentaren mit uns und der ganzen AndroidPIT-Community! 

284 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

338 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • bq Aquaris X Pro und Aquaris X fehlen in der Liste - beide haben auch gerade ein Update auf Android 8.1 erhalten.


  • wären auch das XZ1 compact und das X2 von Sony zur erwähnen. gibt es beide für weniger als 400 € und mit aktuellem android


  • Daved09 vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Wo bleibt Xiaomi?


  • Max vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    In dieser Liste fehlt das HTC U11 Life, außerdem ist mir unklar was das Samsung Galaxy S7 in dieser Liste zu suchen hat, alleine wegen des schlechten Software Support.


  •   20
    Gelöschter Account vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Wo sind die motos?...😳... die sind auch nennswert


  • Ganz einfach, Handy direkt aus China beziehen. Sicher gibt es da beim ersten Mal eine kleine Hemmschwelle, aber wenn man sich etwas beliest geht das schon. Mein Xiaomi Redmi Note 4 macht mir viel Freude und hat gerade mal 150 € gekostet.
    Ich gehe davon aus, dass der chinesische Mitarbeiter, der die Dinger zusammenlötet, auch nicht mehr verdient ob er nun Xiaomi oder Apple unterm Lötkolben hat. Die Leistungsunterschiede sind oft gar nicht uzu spüren und häufig auch nciht nötig, je nach Benutzereigenheiten. Warum also die ohnenhin fetten Taschen von Apple und Samsung sowie Zwischenhändlern füllen? Das Redmi müsste schon dreimal kaputt gehen, damit der Anschaffungsaufwand etwa dem eines hier erworbenen gleichwertigen Gerätes entspricht, bei dem man "Garantie" hat.


    • Takeda vor 4 Monaten Link zum Kommentar

      Du kannst deine Erfahrungen mit China Ware nicht verallgemeinern, es gibt genug die keine gute Erfahrungen gemacht haben, dazu gehöre auch ich.

      P.S Die Arbeiter in China verdienen erheblich weniger als die von Apple. Du solltest dich mal mehr kundig machen bevor du sowas behauptest.


      • Aha, wo bitte werden denn die Apple Geräte bislang hergestellt?


      • Takeda vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        Die Werke z.b von Apple stehen zum teil auch in China aber werden anders bezahlt und besser als die von reinen China Werke wo nur China Phone hergestellt werden. Wenn du schon mal in China gewesen wärst und dich mal damit auseinander gesetzt hättet wüsstest du es.


      • siehe Welt .de zu den Zuständen bei Apples chinesischer Werkbank Foxconn.

        in der Tat, bei Foxconn geht es den Leuten so gut, dass sie sich reihenweise umbringen. Wäre was ganz neues wenn Amis sich um das Schicksal ihrer Sklaven scheren.


      • "Werke von Apple"? Würde mich interessieren. Kenne nur Foxconn und das ist soweit ich weiß nur ein beauftragter Produzent, in dessen Werk(en) die Mitarbeitet " leichtem" Stress ausgesetzt sind...wie sonst erklären Sie sich die
        erwähnten "Fenstersprünge".
        Musste selbst feststellen, dass der Apple Care Plus Service umständlicher und kundenumfreundlicher war, als der von Amazon. Nie wieder!


      • ....... nur das Apple in der gleichen Fabrik bauen lässt wie die Billiganbieter aus China auch . Foxconn heißt das Zauberwort . die bauen so ziemlich die Handys für alle . Wer es nicht glaubt hat wahrscheinlich ein iPhone ......


    • Xiaomi unterstütz mir leider zu wenig Frequenzbänder. Was hilft mir das tolle, super günstige Handy, wenn ich dann auf LTE verzichten darf?


      • Kommt auf den Einsatz an, ich vermisse LTE nicht.


      • jeroME vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        Also unser Redmi Note 4 X hat alles was wir benötigen inkl LTE und Playstore. Das NUBIA Z 11 oder das Z17s sind ebenfalls Kandidaten die sogar noch unter 400 € zuhaben sind und saugute Bilder schiessen können, sich auch nicht vor Samsung verstecken müssen. DUAL SIM inkl und ... ohne grosses KnowHow sogar 2 WHAPP Konten installieren lassen. ( privat und geschäftlich )


  • 5


  • Die Besten ....
    Wenn ich den Satz lese, tauchen bei mir sofort die Gedanken auf, wer da mal wieder geld dem anderen für versteckte Werbung zusteckt.
    Doch davon ab gesehen, betrrachten wir mal den Begriff " das Beste" , dann stellt sich als erstes die Frage, was zeichnet ein Gerät aus . das Beste zu sein. Und die nächste Frage ist dann direkt , woher stammt die Betrachtung und für wen ist diese Betrachtung. Geht es um den Preis, wer da am meisten Speicher mitliefert, oder etwa wer die angeblich schönsten Ecken , Kanten, oder Rundungen hat, oder gar das wenigste Gewicht?
    Wozu soll es eigentlich dienen ?
    Ich habe noch keinen Test gelesen, wo man untersucht hat, wie gut der Wlan-Konnektor in seiner Reichweite ist, wie schnell das GPS seine Satelliten findet - ein Zeichen wie gut das GPS ist, und am wenigsten wie gutz der Service ist - Response Time / Serviocezyklus. Und warum nicht erwähnt wird, wie welche Bandweiten benutzt werden und Deutschland abdecken noch weniger, ist besonders schleierhaft.
    Vielleicht sollten sich die Informanten von " Das beste" mal dahingehend Gedanken machen und insbesondere so fair sein, dem Bericht hinzu zu fügen, ob und wer dem Android die sogenannten Werbezuschüsse gibt.


  • MaWe vor 10 Monaten Link zum Kommentar

    Woran bemisst man das "Beste" zu dem Preis?

    Hardware Specs? Sinnloser Benchmark Kram? Kamera? Aktuelle Firmware? Update Support? Benutzeroberfläche? Größe? Akku Leistung? Displayauflösung?

    Wenn man das alles mal differenzieren würde, dann könnte man schnell die Streu vom Weizen trennen aber so bleibt die Umfrage und deren Antworten doch mehr als nur subjektiv und nicht wirklich Aussagekräftig.


    • genau, so ist es kurz und knapp auf den Tisch.
      Das scheint aber in diesem Forum kaum jemanden zu interessieren. Freaks interessiert anscheinend nur das Upgraden, das Rooten und ich befürchte, insbesondere wohl das Angeben damit, was man gutes hat - was natürlich einen besonderen Namen haben muss, egal ob dazu Menschen dafür dreist ausgenutzt werden um billig zu produzieren und unverschmtze preise (was den Gegenwert betrifft) verlangen. Und wenn dann die Dinger gar abfackeln, wird das noch schön geredet. Und der Herausgeber dieses Forums. der will ja auch leben und darf auch nur das weitergeben, was ihm von seinen finanziellen Zuschussgebern gestattet ist.
      Zum Bemessen gehört daher also wohl auch; womit kann ich am Besten Zeigen womit werte ich mich neben meiner Automarke noch am Besten auf.

Zeige alle Kommentare

Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.