Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

4 Min Lesezeit 66 Kommentare

Googles Nexus-Serie: Mehr Innovationen bitte!

Jedes Jahr bringt Google eine neue Nexus-Serie mit der originalen Android-Version auf den Markt. Es handelt sich hierbei also um die ursprüngliche Variante von Android ohne jegliche Veränderungen der Hersteller oder Mobilfunk-Anbieter. Fast alle Modelle der Serie sind sehr gute Smartphones: robust und stabil. Aber habt Ihr gemerkt, dass bisher fast keins wirklich innovativ war?

Der Großteil der Nexus-Serie bestand in den vergangenen Jahren aus Smartphones, wie auch das erste der Serie, welches in 2010 auf den Markt kam. Ich hatte zum Beispiel ein Nexus S, das ich für ganze vier Jahre mein Eigen nennen durfte und zu den besten Android-Smartphones gehört, die ich bisher besessen habe.

Aber nachdem ich die Liste der Nexus-Smartphones noch mal durchgegangen bin, ist mir aufgefallen, dass keins davon wirkliche Innovation brachte. Alle brachten eine tolle Balance aus Hardware und Software mit tollem Design, dazu kam natürlich der Vorteil der schnellen Updates. Aber die Nexus-Smartphones gingen nie Risiken ein und das tun sie, zumindest bis heute, noch immer nicht.

Andere Hersteller machen es vor

Währenddessen zeigen andere Smartphone-Hersteller wie es geht. LG und Lenovo, mit ihrem LG G5 bzw. Moto Z, haben die Idee des modularen Smartphones stark vorangetrieben. Bei beiden Konzepten kann der Käufer neue Module nachkaufen und somit die Funktionen und Features des Smartphones erweitern oder verfeinern. Bisher gibt es zum Beispiel Module für die Kamera, den Akku, den Lautsprecher und sogar ein Modul mit einem integrierten Projektor.

AndroidPIT lg g5 friends 0428
LG G5: Das erste modulare Smartphone, dass die Öffentlichkeit erreicht hat. / © ANDROIDPIT

Lenovo hat auch das Phab 2 Pro in der Entwicklung, das erste Smartphone mit Project Tango, Google's Technologie für Augmented Reality. Und wir dürfen natürlich auch Samsung nicht außer Acht lassen, mit dem Galaxy S6 und S7 Edge und dem gebogenen Display. Aber auch das Huawei P9 mit der Dual-Kamera und der umstrittenen Zusammenarbeit mit Leica zeigt, dass auch bei Smartphones mehr möglich ist.

lenovo phab 2 pro Looking At Solar System
Phab 2 Pro: Lenovo hat ein Smartphone mit innovativer Augmented Reality Technik eingeführt. / © Lenovo

Wie man sieht, arbeiten Hersteller hart an neuen Innovationen und Techniken für ihre Top-Smartphones. Vielleicht nicht in der hohen Geschwindigkeit, wie wir uns das erträumen würden, aber immerhin. Und wie lange ist es her, dass Google etwas bahnbrechendes für das Nexus-Lineup präsentiert hat?

Auch die originale Version von Android bringt einen nicht mehr zum staunen. Natürlich sind vor allem schnelle Updates ein großer Vorteil und erstrebenswert, aber man vermisst wirklich einzigartige Features, die alles andere überstrahlen.

Mit gutem Beispiel vorangehen

Es wurde schon oft dargestellt, wie Google volle Kontrolle über Hardware und Software haben möchte, ähnlich wie Apple bei seinen iPhones. Aber Jahr für Jahr erkennt man während der Recherche über ein neues Nexus-Gerät, dass Google sich einfach wieder nur einen neuen, anderen Hersteller ausgesucht hat.

Google hat allerdings schon öfters bewiesen, dass sie durchaus wissen, wie man etwas Besonderes entwickelt. Ein gutes Beispiel ist hier Project Ara, ein Smartphone-Prototyp, der die Idee der Modularität deutlich vorantreibt. Käufer können Komponenten des Smartphones komplett selber auswählen und so ihr ganz eigenes Smartphone zusammenstellen.

project ara 01 hero
Project Ara: Das innovative Konzept wurde vor Kurzem deutlich eingeschränkt. / © Google

Es wurde allerdings schon bekannt gegeben, dass diese Modularität eingeschränkt werden muss. Es wird mehrere fixe Bausteine geben, wie zum Beispiel der Prozessor, der Speicher, die Antennen, der Akku und der Bildschirm. Somit wurde die Vielseitigkeit schon jetzt deutlich eingeschränkt. Trotzdem: Warum bringt Google dieses Jahr mit HTC aller Voraussicht nach ein sehr klassisches Nexus-Smartphone auf dem Markt, wenn auch ein Project-Ara-Phone als Android-Highlight für 2016 dienen könnte?

Die Wahrheit ist, die Nexus-Serie sollte doch als gutes Beispiel vorangehen und die Möglichkeiten der nächsten Jahre aufzeigen, sowohl was die Hardware angeht als auch die Software. Vielleicht will Google aber auch einfach nur solide Entwickler-Smartphones entwickeln. Angesichts der Tatsache, dass die Umsätze der Nexus-Serie keine Auswirkungen auf Googles finanzielle Situation haben, befürchte ich, dass sich das in nächster Zeit wohl nicht ändern wird. Google sollte trotzdem risikofreudiger werden, was Nexus-Smartphones anbelangt.

Wie seht Ihr das? Fehlen Euch auch bei den Nexus-Smartphones gewisse Innovationen oder freut Ihr euch auf einfach gute, solide Smartphones von Google?

4 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

  •   40
    Gelöschter Account 26.08.2016

    Nein nein und nochmals nein ,das ist genau der Falsche Ansatz den Google verfolgen sollte und machen sollte ,den dazu nutzen sie ja die Partner .

    Sie vermarkten nur ihr OS und das sollte bitte auch so bleiben ,sonst bin ich weg von Android und werde nur noch Apple Geräte kaufen in Zukunft .

    Es sollte auch ein Nexus weiterhin bezahlbar bleiben und nicht 800€ kosten ,auch will ich diesen Modularen Zusatz mist nicht ,wo das hingeführt hat sieht man am LG 5,die einen Einbruch im Verkauf erlitten haben.

    Ich bekomme zeitnahe Updates ,die Geräte sind erschwinglich für Androidverhältnisse ,mehr Innovation benötige ich nicht bei einem Nexus . Wer das sucht ,sollte sich bei anderen Herstellern umschauen ,die das schon bieten .

  • teek 27.08.2016

    die einzigen beiden dinge die an einem smartphone modular sein müssen sind der akku und das display! Das würde schon eine menge elektroschrott vermeiden. Wenn das teil dann sd karten nutzen kann, ist alles nutzbar, bis man einen neuen prozessor benötigt. Und da hat sich für den otto-normal verbraucher in den letzten 3 jahren nichs getan.

  • Marius Hoffmann 26.08.2016

    Da Nexus-Geräte immer noch von anderen Firmen als von Google selbst produziert werden, wird sich daran wohl auch kaum was ändern... Sonst würden die Hersteller ja ihre eigenen Geräte nicht mehr verkaufen... Ist doch irgendwie logisch, oder?

  • Robert 27.08.2016

    Die ersten Nexen waren alles andere als günstig, nur N4 und N5 wurden zu Schleuderpreisen abgegeben.

66 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Schade das Google immer nur Hersteller nimmt die an der oberen Preisgrenze liegen, und man den Markennamen als Innovation jetzt mit bezahlt. Ich nutze mittlerweile ein Elephone P9000 für 219 € mit einem fast nicht verändertem Android 6.1 .Innovativ finde ich da, das die drei Android Tasten zu einer zusammen gefasst wurden. Das würde ich auch als nexus oder pixel kaufen.
    Die monatlichen updates kommen regelmäßig, die Hardware ist gut , wäre bestimmt eine gute Entwicklerplattform für Google als Nexus/Pixel und vor allem bezahlbar.

    Abgesehen davon haben viele Menschen mittlerweile gemerkt das auch ein gutes Mittelklasse-Smartphone für die meisten Ansprüche genügt.

    Abgesehen davon waren die letzten Iphones hardwaremäßig auch nicht wirklich innovativ, da scheinen für viele auch die regelmäßigigen updates wichtiger zu sein, und daran sollte sich auch Google orientierten.


  • Schade das Google immer nur Hersteller nimmt die an der oberen Preisgrenze liegen, und man den Markennamen als Innovation jetzt mit bezahlt. Ich nutze mittlerweile ein Elephone P9000 für 219 € mit einem fast nicht verändertem Android 6.1 .Innovativ finde ich da, das die drei Android Tasten zu einer zusammen gefasst wurden. Das würde ich auch als nexus oder pixel kaufen.


  • Offenbar hat sich das Thema "Nexus" wohl für Google erledigt.


  •   9
    Gelöschter Account 29.08.2016 Link zum Kommentar

    Mein Nexus 5X ist an sich für das Geld perfekt. 249 für 32GB. Habe mein Nougat Update bekommen, Akku, Display, Fingerabdruckleser und Qualität der Lautsprecher sind für das Geld in Ordnung. Was will ich irgendwelche unausgereiften Spielerein, die niemand braucht. Ich will ein Gerät, welches funktioniert, nicht zu teuer ist und aktuelle Software bekommt. Wenn ich 800 Euro für ein Smartphone ausgeben will, dann gehe ich zu Apple, denn da bekomme ich 4-5 Jahre Updates und wenn ich es nach 3 Jahren verkaufe ist es sogar noch mehr wert als ein neues Androidflaggschiff vom letzten Jahr.


    • Tatsächlich? Mal spontan auf ebay Kleinanzeigen:
      iPhone 5s - 250€
      Galaxy S6 - 350€
      LG G4 - 300€
      HTC M9 - 300€
      Nexus 6 - 300€

      Und bei den letzteren wahrscheinlich noch mit bis zu einem Jahr Garantie.


  • Das einzige was mich zB vom Nexus 6p abhält, ist fehlendes DualSim 😋

    Aber OnePlus hat das ja soweit Richtig macht! 😍


  • Nexus ist eine Basic Reihe, für Entwickler und Nutzer, die ein Smartphone ohne unnötigen Schnickschnack wollen. Deswegen wird es die oben genannten Dinge nie bei Nexus geben. Und das ist auch gut so.
    Das Konzept ist bei Nexus seit je her so und deswegen verstehe ich nicht so recht, warum sowas von einem Android-Fach-Magazin diskutiert werden muss.


    • für eine Basic-Reihe haben aber alle Geräte nach dem Nexus 5 immer einen sehr hohen Preis bei Marktstart gehabt. Für diese Preise erwarte ich auch mehr als nur Basic.


      • Vor dem Nexus 4 auch.
        Und nein, ich erwarte ein Smartphone das einfach funktioniert, bei dem es Updates gibt, wenn es Updates gibt. Da ist der Preis unerheblich. Auch wenn ich selbst nie mehr als 400€ für ein Smartphone zahlen würde.
        Im "anderen Lager" zahlen die Leute für sowas bis zu 1000€.


      •   40
        Gelöschter Account 29.08.2016 Link zum Kommentar

        Wenn Du das suchst, ein Smartphone mit
        mehr wie nur Basic ,hast auch Du völlig den Sinn und Inhalt ,eines Nexus Gerätes nicht verstanden und solltest dahin wechseln ,wo Du für ein deutlichen Aufpreis all das bekommst.

        Sony bringt doch das x compact auf den Markt ,das wäre doch bestimmt was für dich und Hardware ohne Ende .😉

        Obwohl das als Nexus wäre auch interessant 😀

        Aber erst einmal HTC dann sehen wir weiter .


      • Ja zu dem Smartphone das einfach funktioniert!
        Ja zu dem, bei dem es Updates gibt
        Nein zu dem unerheblichen Preis :-), ich habe gewartet bis das 5X bei Google 399 gekostet hat ...
        Für mich sind Basics das Entscheidende. Wenn ich sehe, welche der Monsterfunktionen auf den "hochentwickelten" Devices wirklich genutzt werden, dann erst recht ...


      •   40
        Gelöschter Account 30.08.2016 Link zum Kommentar

        Ja ich mag solche Produkte ebenfalls , die am Besten aus einer Hand erfolgen ,daher habe ich habe das Nexus 5x 32 GB und eine Asus Google Chrome-box ,mit Chrome OS.

        Immer saubere und schnelle Updates und eine einheitliche Produkte Linie .

        Zwei teres trifft jetzt aber nur auf mich zu ,wenn man nicht all zu große Ansprüche hat !!

        Ich kann aber auch hier selbst entscheiden ,ob ich eine frühe Entwickler -Version ,eine Beta ,oder eben die Stabile Version nutzen möchte .

        Da einzige was hier natürlich zu bedenken ist,man verkauft sich voll und ganz an Google ,aber das tue ich eh schon,da ich das Nexus nutze .

        Mit gehangen und mit gefangen, im Gläsernen Käfig von Google . ;)

        Ich möchte die Einfachheit ,einen geringen Wartungsaufwand und genau deswegen, habe ich mich für diese Produkte entschieden .

        Ob Desktop,oder eben Smartphone .

        Ich möchte kein Gefrickel ,keine ewige Treiber -Suche am PC und minutenlanges warten bis ich weiter arbeiten kann,da wieder mal ein Hintergrundprogramm alles ins stocken bringt .

        Das gleiche trifft auch für das Smartphone zu ,ich möchte keine verbastelte CM Rom nutzen und ewig Frickeln und rumbasteln,bis es mal anständig läuft .


  •   15
    Gelöschter Account 28.08.2016 Link zum Kommentar

    Das Problem mit den Modulen ist, entweder diese passen nur auf das eine Model oder wenn es auch bei den Nachfolgern passen sollte dann ist man an den Hersteller gebunden um die Module weiter zu nutzen. Zwei Dinge die ich nicht für ein Nexus Gerät mir wünsche. Nexus Geräte sollten weiterhin Referenz Geräte für Entwickler sein.


    •   40
      Gelöschter Account 28.08.2016 Link zum Kommentar

      Richtig so sehe ich das auch,es dürfen andere Hersteller gerne damit experimentieren,aber man soll nicht auch noch das Nexus damit versauen .


  • Verstehe das ganze Gemecker nicht, Dr Markt ist doch mit so vielen Modellen überflutet damit für jeden was dabei ist. Das einzigste wo passieren müsste damit jeder selbst entscheiden kann ob er ein reines Android oder eins mit Herstelleraufsatz haben will.


  • Das Nexus ist eine Referenzhardware für das pure Android. Wieso sollen da Experimente rein. Diese Plattform war für Developers gedacht und sollte für Tests und Design ohne Herstellerspezifika dienen. War was anderes haben will kann ja gerne zu Sony, LG etc. gehen. Das empfehel ich auch dem Autor. Dann aber ist der Preis die Update unwahrscheinlicher und das Vendor Login.


  • die einzigen beiden dinge die an einem smartphone modular sein müssen sind der akku und das display! Das würde schon eine menge elektroschrott vermeiden. Wenn das teil dann sd karten nutzen kann, ist alles nutzbar, bis man einen neuen prozessor benötigt. Und da hat sich für den otto-normal verbraucher in den letzten 3 jahren nichs getan.


    • @ Teek
      Das qürde ich auch sehr begrüssen, doch exakt dies, ist nicht im Sinne der Hersteller, die Kunden sollen gefälligst schön "blöd" jedes Jahr, das neue Flagschiff kaufen, damit die Obsolenz nicht soooooo langlebig ist...
      ;)


    • müssen nicht, nein.


  • Das leidige Thema mit den Innovativen...... Die einzige richtige gute Sache hat doch Lenovo mit dem Moto Z vorgestellt. Alles andere braucht doch im Prinzip kein Mensch (alles nur was für Supernerds).
    Und die Hersteller orientieren sich nun mal (hauptsächlich) nicht an den Nerds, sondern an denen, die die größte Gruppe an Käufern sind und das sind Ottonormalverbraucher. Von denen braucht keiner diese ach so tollen und wichtigen Innovativen.

    Ich finde Google macht das schon richtig! Warum immer unbedingt eine ganz tolle wichtige Innovation einbringen?

    Lieber ein eher günstiges (hoffentlich) und dafür solides Gerät mit solider Hardware und vor allem anständiger Software!


  • Mehr Gimmicks? Die Idee ist meiner Meinung nach genau wie die aktuelle Serie von Nexus Phone fehlgeleitet. Die ersten waren perfekt. Günstig, einfach zu rooten und trotzdem aktuelle Specs. Das waren noch Zeiten <3


  • Was bitte für Innovationen ( ein Wort was in der Definition oft "missinterpretiert" wird) sollen denn noch kommen?
    Module? Das sind in meinen Augen eher "Gimmicks" zum "draufklatschen".
    Bei den Nexen ist die SW auf die HW gut "abgestimmt"...und das finde ich primär neben der Updatepolitik, der wichtigste Grund, sich einen Nexus zu kaufen....
    Was ich mir persönlich wünschen würde, wäre eine frischere neue Designlinie, denn die "aktuellen" Nexen, sagen mir nicht zu...
    Ich wäre allerdings sehr neugierig, wie Google, wenn es denn ein Pixelphone gibt in Zukunft, das Design selber "kreiern" würde...
    Wer ganz ganz tolle Gimmicks möchte, der kann sich ja ein LG oder ein Kamera- Doppellinsen-smartphone kaufen...
    Never change a good running system...
    Da macht Goigle bei den Nexen was die SW angeht, nichts falsch in meinen Augen...
    :D


  • Warum sollte Google Innovationen in seinen Nexus-Geräten zeigen? Die Nexus-Reihe ist bekannt dafür, dass man ein reines, nacktes Android bekommt und das soll bitte auch so bleiben. Dabei bedient man sich bei vergangenen Innovationen von anderen Herstellern. Alles, was in irgendeiner Art und Weise nützlich ist, wird übernommen. Alles andere bleibt weg. Vor meinem S7 hatte ich das Nexus 5X und war mega zufrieden damit. Außerdem sollte auch in Zukunft der Preis unter den Konkurrenten liegen.


  • max d.
    • Blogger
    27.08.2016 Link zum Kommentar

    Meiner Meinung nach muss Google bei seinen Nexus Geräten aufpassen. Sollten diese zu innovative sein oder ein zu starkes Alleinstellungsmerkmal haben könnten das die Hardware Partner verärgern. Und wir alle wissen dat sowohl samsung als auch huawei Alternativen für Android in der Hinterhand haben.


    • Was haben sie denn im Ernstfall ?
      Nichts was derzeit Konkurrenzfähig wäre oder den aktuellen Erwartungen entspricht was auch in Massen verkauft werden könnte und die Produktionslinien am leben halte würde.
      Diese Lücke würden andere wie Lg oder Sony dann wohl schließen.
      Wäre das so einfach, dann hätte das hyper-Raubtier Samsung schon gehandelt.

      Natürlich stimme ich zu dass wohl kaum ein Hersteller eine Serie a'la iPhone gern sehen würde.


  • Dass Google keine Riesen Innovationen bringt, zeigt, dass sie wirklich Ahnung von der Materie haben. Schönes Design, einen Bildschirm, eine gute Kamera und ein Haufen Apps für jeden nur denkbaren Mist, das wollen die Leute. Alles andere ist doch in der jetzigen Zeit zum Scheitern verurteilt.
    Modulare Smartphones, Doppel Kameras, 3D Menü oder was auch immer. Innovationen sollen einem vor Allem das Leben vereinfachen oder irgendeinen klaren Nutzen haben und nicht nur der Innovation wegen stattfinden.
    Android war damals die richtige Innovation zum richtigen Zeitpunkt.


  • Seht das nexus6p... ähh was wollt ihr mehr ?
    Das n5x für 260 Euro neu !
    Was wollt ihr eigentlich ?

    Ein poser Galaxy xy für 2000 Euro ?
    Zeit für eine Serie wie iPhone ist allerdings überfällig für meine Erwartungen.
    Schade dass die Idee der "Silver Edition" verworfen wurde.


  •   33
    Gelöschter Account 27.08.2016 Link zum Kommentar

    Meine Güte, die Zeit der bahnbrechenden Innovationen ist vorbei.
    Und das trifft auf alle marktführenden Phone Hersteller zu.
    Lediglich die China Phone Hersteller versuchen ständig mit irgendwelchen Blendern zu punkten, doch sind dies meist Eintagsfliegen.

    Das die Marktführer nicht mehr so viel Innovtionen anbieten ist aber auch nicht weiter schlimm.

    Im Gegenteil.

    Lieber eine stetige und unaufgeregte Weiterentwicklung vorhandener Features oder eine vorsichtige Implementierung neuer Features, die aber zuvor auch wirklich ausgiebig getestet wurden und nicht erst beim Kunden reifen sollen.
    Schlimmer noch, die dann beim nächsten Phone Release wieder verschwinden.

    Das schafft Vertrauen, man erkennt eine Konsistenz und eine klare Linie.
    So mag ich es deutlich lieber, als ständig Innovationen einzufordern, die oftmals niemand benötigt.


  • Seit wann ist das LG G5 das allererste modulsre Smartphone?
    Zuden waren die Moduke bisher ein Witz. Wss soll ich mit diesem dämlichen Kameramodul?


  • Nexus muss zeigen wohin es geht ??
    Aber das tut es doch.
    Das nexus definiert sich nicht durch ein Maximum an Hardware. Nexus ist Software.
    Wer mehr will darf auch eine Hersteller UI kaufen samt supadupa Hardware.
    Alternative wäre eine nexus Serie ähnlich der von iPhone

    Oder verstehe ich den Artikel nicht wirklich ? Oder der Autor nicht Google Nexus ?


  • Projekte wie Ara werden nie gut für Endverbraucher. Weil siehe Android werde Gang. Jede 6 . Monat ein neue Android Version. Bei Ara Projekt wird es noch schlimmer werden. Material ist Plastik. Jede dritte Monat eine neue Akku. Dan wie soll es mit Garantie funktionieren? Jeder teil ein andere kauf Datum? Was für Kunden gut aussieht wird zur Kunden Ausnutzung führen.

    Aries


  • Rui Marciel hat nicht verstanden, wie Google tickt. Es reicht ein Blick auf die Suchmaschine. Google ist für einfaches UI mit solider Technik dahinter. Google spinnt viel rum, aber sie verwerfen auch viel. Google macht Ideen früh öffentlich, während andere Firmen im Stillen forschen, aus Angst, die Konkurrenz würde Ideen klauen.

    Die Nexus Devices wurden als Entwicklergeräte entwickelt. No Frills! Das sind sie im Grunde noch heute, nur dass Google den Vertriebsweg erweitert hat, weil sie gemerkt haben, Entwickler sitzen auch zu Hause als Hobbyprogrammierer.


  • Mehr (gerade hardware-technische) Innovationen würden auch den relativ günstigen Preis höchstwahrscheinlich für die Nexen in die Höhe treiben...wollen DAS die Nexus-Käufer wirklich?!


    •   13
      Gelöschter Account 26.08.2016 Link zum Kommentar

      nach dem Nexus 5 kam nichts günstiges mehr


      • Nexus 5X :)


      •   13
        Gelöschter Account 27.08.2016 Link zum Kommentar

        479€ UVP für 16GB ... ne, günstig war das nicht


      •   40
        Gelöschter Account 27.08.2016 Link zum Kommentar

        Und kostet jetzt was ?

        Aber keine 400€ mehr ,das habe ich noch nicht mal für 32GB bezahlt,vor Monaten.

        Du hast noch zwei Jahre Support , für die Geräte .

        Ein Jahr auf eine Neue Programmversion und nochmals ein Jahr,auf Sicherheits Updates.😃

        Für UVP bekommst Du auch kein Samsung umsonst ,zum Start !!


      •   13
        Gelöschter Account 27.08.2016 Link zum Kommentar

        zum Vergleich musst du erstmal die UVP heranziehen. wie sich der Preis entwickelt kannst du nicht vorhersehen. das Nexus 5x hat nen ziemlichen Preisverfall miterlebt. zurecht, denn das Teil war (zumindest für mich) ein Reinfall.
        heute kostet es 280€ für 32 GB. der Preis geht in Ordnung.
        Update schön und gut, aber auch die werden überbewertet. die meisten Hersteller-UIs sind Vanilla mind. 1 Jahr voraus und wer Sicherheitsupdates ausliefert sollte man halt vorher recherchieren.
        außerdem lieferte das 5x eine schlechtere Performance als das 5er


      •   40
        Gelöschter Account 27.08.2016 Link zum Kommentar

        Welcher Hersteller bietet dir 3 Jahre Updates ?

        Außer Nexus und Apple mit seinem IOS .

        Zwar ist es mir schleierhaft, warum Google nicht Funktionen wie den Night Modus ausliefert und einiges andere ,an das 5x und 6p ,aber naja.

        Ganz ehrlich, ich will keine schrecklich überladene Hersteller Ui haben ,sondern eine die funktioniert und nicht mein Smartphone in die Knie zwingt.

        Darum eben Nexus und Vanila Android .

        Manche Anbieter/Hersteller versprechen viel ,aber am Ende ist es nur eine Luftnummer. 😩

        So im Falle was ich mit dem BQx5 Cyanogen OS erleben durfte ,es werden 5Jahre Updates versprochen und was ist ,ich sitze noch auf Android 5.1.1 und Sicherheitspatches von ... Naja . 🤔

        Mir würde auch das Android 5.1.1 reichen keine Frage ,wenn aber wenigstens die Sicherheit nicht darunter leidet und die Auslieferung der Patches so mühevoll wären.

        Da ist Apple natürlich ein Parade Beispiel für ,das es anders gehen kann und eben auch Goggle selbst.

        Aber die UI der Fremd Hersteller,hat auch nur wenig was mit Inovation zu tun ,um was hier geht .


      •   13
        Gelöschter Account 27.08.2016 Link zum Kommentar

        ich sag nur, dass nach dem Nexus 5 kein preiswertes Nexus mehr kam. alles andere ist Themaverfehlung


      •   40
        Gelöschter Account 27.08.2016 Link zum Kommentar

        Billiger sind andere Geräte auch nicht mit UVP zum Start und gehen dann runter .


      • Ich kauf mir lieber ein Nexus Gerät, als dass ich eine leicht veränderte Version von Clean Master vorinstalliert habe...

        Edit: Sorry ich kann auf Smartphones einfach nicht schreiben...


      •   13
        Gelöschter Account 27.08.2016 Link zum Kommentar

        Kai, der Ausgangspost berief sich ja auf den eigentlichen Preisvorteil der Nexus-Geräte, der aber nach dem Nexus 5 einfach nicht mehr gegeben war


      • Grad mal nachgeschaut: Ich hab damals bspw. für das Galaxy Nexus 498 € bezahlt, für das Nexus S vorher 395 €, das war jeweils ein halbes Jahr nach Erscheinen und jeweils unter der UVP.

        Das einzige Nexus, was im Vergleich billig war, war das Nexus 4. Aber das hat sich offenbar so in die Köpfe eingebrannt, dass einige Nexus immer noch mit besonders günstig assoziieren. Waren sie aber mit dieser Ausnahme nie.


      • Ok, aber dafür sind die Preise bei den günstigen Nexen dann auch bis zum Ende stabil geblieben. Kommt annähernd auf's gleiche 'raus.


      •   40
        Gelöschter Account 27.08.2016 Link zum Kommentar

        Naja dem einem reichts ,dem anderen nicht ,nur meist findet man für den UVP nichts vergleichbares .

        Siehe mein Post unten und darum geht es doch ,das bei noch mehr Innovationen von Google wie gefordert wird ,die Preise noch mehr steigen werden dafür.

        Oder ich habe den Sinn der Nexus nicht verstanden ??


      • @kai kiste
        also das mit dem “in die Knie zwingen” kenne ich nur von Samsung. habe das beim Note 2 und S3 erlebt. auch bei freunden mit S4 und S5.
        Xperia Z1 und LG G2 laufen tadellos.

        Ich hatte mal ein Galaxy Nexus und bereute den Kauf am Anfang. da ich vom HTC Desire kam und Sense sehr viel mehr konnte als Vanilla Android. ich musste mir vieles nachinstallieren. Ich habe mir damals das Nexus gekauft, um zu sehen ob mir die schnellen Updates von Google gefallen.

        Fazit am Schluss: das Galaxy Nexus kam nicht sehr weit mit den Updates.
        also war mein Nexus Experiment fürs erste gestorben.
        was nützt es ein Nexus zu habem, welches ja doch nur ein paar grosse Updates bekommt?

        Da habe ich mich dan gefragt wozu? ich meine andere hersteller haben ihre UIs mit ein paar Features und Bedienkomfort das ein Vanilla Android noch heute nicht.


      •   40
        Gelöschter Account 27.08.2016 Link zum Kommentar

        Nur ein paar Updates ist gut ,soweit müssen andere Hersteller erst einmal mithalten/nachziehen mit Updates,wie Google es bringt .

        Das sie nur diese paar Updates erhalten ,gerade die monatlichen Sicherheits Patches ,versprochen wird immer viel ,wie ich schon schrieb .

        Jeder verspricht immer zeitnahe Updates auszuliefern ,aber passieren tut dann nichts .

        Ich fand mein Huawei P8 auch mal recht ordentlich ,was übrigens gerade vor kurzen erst Android 6 offiziell erhalten hat ,finde ich schon sehr traurig so was ,jetzt hat es mein Frauchen in Besitzt !!

        Ja schon toll diese Hersteller mit den bunten verspielten UIs ,wo ewig nichts kommt dann .😂

        Ab da an habe ich mich auch gefragt , warum habe ich mir das blos angetan ,mit Huawei .


      • geht es dir um sicherheit oder um das versprechen? scheint ja ein Riesenthema zu sein für dich. kein beitrag von dir ohne das du es ansprichst.

        mir ist es im grunde egal welche android version ich habe. solange es rund läuft. und das tut das z1 auf jedenfall.

        bis heute frage ich mich was mit “bunte UIs” gemeint ist.
        das LG und Sony UI sind praktisch nur weiss. natürlich wirkt es bunt mit dem entsprechenden WP und Widgets.
        ausserdem bereichern diese UIs android um einiges, sie erweitern es dort wo Google nicht kann oder will.
        wie gesagt ich musste beim Gnex auf so viel verzichten was HTC mit Sense eingebaut hat.
        aber dann dachte ich mir “he du hast ein Nexus, was schnelle updates bedeutet. also wird es früher oder später auch das können was Sense kann.”
        bin bei 4.3 gelandet und es konnte grad mal die hälfte.

        dein P8 ist jetzt Softwareseitig 1 Jahr hinterher. und ist es deswegen jetzt schlecht? merkst du im funktionsumfang eigentlich einen unterschied?


      •   13
        Gelöschter Account 28.08.2016 Link zum Kommentar

        ich versteh eben auch diese Update-Geilheit nicht.
        meine Smartphones bisher waren den Nexus-Phones weit voraus. wozu der Heißhunger auf Vanilla-Marshmallow, wenn der modifizierte Lollipop mehr bietet?!


      •   40
        Gelöschter Account 28.08.2016 Link zum Kommentar

        Ja merke ich beim P8 ,da dort mit 5.1.1 ich noch keine Rechte in den Apps festlegen konnte und diese Funktion, erst mit Android 6.0 erschienen ist.

        Du hast den Sinn nicht verstanden vom Nexus wie es scheint ,Nexus wurde geschaffen für die experimentelle Ebene das heißt ,das ich dafür Zugang bekomme zu Neuen Entwickler Version,sobald diese freigegeben sind und ich nicht wie andere Anbieter ,darauf Wochen lang Monate lang warten muss .😀

        Darum ist es,eben Vanille Android und hat keine mühselige UI Oberfläche enthalten ,die erst angepasst werden muss,somit ist die schnelle Verteilung gewährleistet.

        Chris Black2k lass mich überlegen ....nein ich will kein modifiziertes OS ,dazu habe ich mir nicht das Nexus gekauft ,ich will es so nutzen ,wie es von Google vorgegeben wurde.

        Warum sollte ich mir eine TouchWiz ähnliche Oberfläche ,auf mein Nexus 5x raufbasteln ,was einwandfrei funktioniert?


        Das entwickelt sich hier auch langsam zum OT ,es geht hier um Hardwareseitige Innovationen ,nicht um die Software als solches!!


      • Vor dem Nexus 4 war auch nichts günstig. Es waren zwei (!) günstige Nexus bisher. Versteht das endlich mal.

        Und das 5x hat jawohl keine schlechtere Performance als das n5. 😅


      •   40
        Gelöschter Account 28.08.2016 Link zum Kommentar

        Gut kenne zwar nicht das N5 als solches , aber den Unterschied zu einer Huawei EMUI und generell die verkorksten Push Benachrichtigungen und das funktioniert beim N5x, ohne Probleme.😂


      •   40
        Gelöschter Account 28.08.2016 Link zum Kommentar

        Chris Black 2k

        Was hat das mit Update Geilheit zu tun 😂😂 ??

        Also das musst Du mir mal erklären ,deswegen habe ich mir doch ein Nexus geholt und kein x Beliebiges anderes Smartphone!!

        Und ich habe noch zwei Jahre Nutzen davon .

        Was ist los mit dir ?

        Lieber so,wie ein schlecht modifiziertes und tot geupdatetes Uralt Modell.


  •   33
    Gelöschter Account 26.08.2016 Link zum Kommentar

    Eine selten, ich nenne es mal "schwache Überschrift", für einen Schreiberling.
    Merken es noch nicht einmal die sogenannten Fachleute, es gibt bestenfalls eine sukzessive Weiterentwicklung.
    Selbst ein Akku der vier Tage hält wäre keine "Innovation".
    Einige Leute sollten sich mal bemühen, den Begriff Innovation nicht inflationär zu gebrauchen.

    Die meisten Leute hier wissen was ein gutes Handy ist.
    Diese schlecht reden von allem und jedem ist einfach nur schlechter "journalismus".


  • Da Nexus-Geräte immer noch von anderen Firmen als von Google selbst produziert werden, wird sich daran wohl auch kaum was ändern... Sonst würden die Hersteller ja ihre eigenen Geräte nicht mehr verkaufen... Ist doch irgendwie logisch, oder?


  •   40
    Gelöschter Account 26.08.2016 Link zum Kommentar

    Nein nein und nochmals nein ,das ist genau der Falsche Ansatz den Google verfolgen sollte und machen sollte ,den dazu nutzen sie ja die Partner .

    Sie vermarkten nur ihr OS und das sollte bitte auch so bleiben ,sonst bin ich weg von Android und werde nur noch Apple Geräte kaufen in Zukunft .

    Es sollte auch ein Nexus weiterhin bezahlbar bleiben und nicht 800€ kosten ,auch will ich diesen Modularen Zusatz mist nicht ,wo das hingeführt hat sieht man am LG 5,die einen Einbruch im Verkauf erlitten haben.

    Ich bekomme zeitnahe Updates ,die Geräte sind erschwinglich für Androidverhältnisse ,mehr Innovation benötige ich nicht bei einem Nexus . Wer das sucht ,sollte sich bei anderen Herstellern umschauen ,die das schon bieten .

Empfohlene Artikel