Test Verfasst von:

Google Maps

Verfasst von: Fabien Roehlinger — 17.06.2009

Gestern wurde von Google ein neues Update von Maps gelauncht. Es handelte sich dabei um eine Art Novum. Denn Google stellte das Update im Market zur Verfügung. Bislang wurden solche Updates bei der Aktualisierung der Firmware mit geliefert. Der Vorteil für alle Android User: keine lange Wartezeiten auf die neue Applikation!

Die neuen Funktionen, die das Update beinhalten, lesen sich toll! Es gibt Sprachkommandos, Routenplaner mit öffentlichen Verkehrsmittel, und vieles mehr. 

Ob es Google damit gelungen ist einen neuen Meilenstein vorzulegen, soll dieser Test zeigen.

Bewertung

Getestete Version Aktuelle Version
≤ 3.1.1 Variiert je nach Gerät

Funktionen & Nutzen

Das Update von Google Maps für alle Android Handys umfasst laut Beschreibung von Google im Market die folgenden neuen Funktionen:

  • Sprachsuche
  • Routen für Fußgänger und öffentliche Verkehrsmittel
  • Details und Beurteilungen zu Geschäften
  • Latitude Updates
  • Branchenbuch
  • Routenplaner
  • Verkehrsanzeigen
  • Street View

Ganz gespannt war ich auf die Sprachsuche und die Routen für Fußgänger und öffentliche Verkehrsmittel. Gerade die öffentlichen Verkehrsmittel dürften wohl für viele Menschen eine Erleichterung werden, wenn man sofort - ähnlich wie bei Fahrplan DE - gleich die komplette Fahrt "ausgespuckt" bekommt. 

Leider funktioniert die Option "öffentliche Verkehrsmittel" nicht. Für BERLIN kommt ständig die Meldung "Die Reiseplanung mit Transit steht in diesem Gebiet nicht zur Verfügung". Ich habe es mit München und Berlin versucht. Bei beiden Städten gab es keine Ergebnisse. Ich bezweifel somit, dass es dann in Remscheid, Buxtehude oder Bielefeld funktioniert, wenn es für diese Städte schon nicht funktioniert. Ich war darüber ziemlich enttäuscht. Immerhin wurde diese Funktion gleich im Intro angekündigt. 

Die zweite Top Funktion: Voice Search! Ich habe vor diesem Test eine Demo auf YouTube angesehen - und war begeistert! Tja, leider nur von der Demo!! Denn die Funktion fehlt in der deutschen Version. Derzeit steht die neue Funktion scheinbar nur englischen Android Apps zur Verfügung.

Die neuen Funktionen von Latitude sind okay, aber gleichen bei Weitem die Enttäuschung nicht aus, die ich derzeit verspüre. Man kann nun bei Latitude (für alle, die mit diesem Begriff nichts anfangen können: Latitude ist ein Service bei Google Maps, bei dem angezeigt wird wo sich Deine Freunde gerade aufhalten) auch einen Status hinterlegen. So kann jeder z. B. sehen was ich gerade tue, während ich an einer Location bin: "esse gerade Pizza", oder "schaue gerade den hübschen Mädels hinterher", usw.

Fast hätte ich es vergessen: Street View!! Dieses Feature erlaubt einem eine 360 Grad-Ansicht bei bestimmten Gebäuden, Straßen, Plätzen, etc. An sich eine coole Funktion, aaaaber: sie gibt es nur für einige ausgewählte US-Großstädte.

Fazit

Liebe Googles! Ich bin enttäuscht!! Nicht darüber, dass die Features in Deutschland nicht beinhaltet sind. Sondern wegen der Tatsache, dass es nicht sauber kommuniziert wurde, dass dieser Service in Deutschland schlicht (noch) nicht funktioniert.

Ich finde, dass man sich dieses Update schenken kann. Zumindest so lange, bis die angesprochen Funktionen auch wirklich verfügbar sind.

Bildschirm & Bedienung

Hier gibt es natürlich nichts zu bemängeln. Die neuen Buttons sehen ein bißchen hübscher aus als vorher. Man findet sich gut und schnell zurecht. Auch komplexe Prozesse, wie das Anlegen einer Route, geht schnell und ohne langes Rumprobieren.

Speed & Stabilität

Google Maps läuft schnell und stabil. Abstürze gab es keine.

Preis / Leistung

Google Maps Update kann kostenlos im Market heruntergeladen werden.

Screenshots

Google Maps Google Maps Google Maps Google Maps Google Maps

13 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • andre 21.01.2011 Link zum Kommentar

    was das denn zeigt ewig update an und wenn ich es updaten will passiert nichts ....HTC Wildfire 2.1 u1

  • jörg sommer 04.08.2010 Link zum Kommentar

    Meine Herren!

    Ist diese Software nun als Grundversion, für ein Navi-system auf dem Handy,

    brauchbar oder nicht? Es gibt ja schliesslich noch ähnliche Produkte

    auf dem A-Market.

    Vielen Dank.

  • Friedrich W. 17.06.2009 Link zum Kommentar

    Hallo,
    ich stimme Fabien in seiner informativen Besprechung weitgehend zu. In Latitude gibt es eine nette neue Spielerei. Man kann mit den Latitude "Freunden" sozusagen "Twittern". Das ist ganz schön gemacht.
    Kleine Korrektur des Beitrags von Fabien. Streetview kann man nicht nur für ein paar amerikanische Großstädte nutzen, sondern für sämtliche Städte in Europa, wo der Straßenrundblick schon erfasst und von Google ins Netz gesetzt wurde. Gilt z. B. für Großbritannien. War eben noch in einer Straße in Edinburgh.
    Was mich am meisten stört, ist die Tatsache, dass 3-4 MB Speicher genommen werden, ist für Magic Besitzer wohl kein Problem, aber beim G1 ist der Speicher nicht so üppig, dass man damit leichtsinnig umgehen kann. Außerdem kann man unter Anwendungen GMaps die Daten nicht löschen, sodass abermals Speicher geschluckt wird. Das finde ich, ist grober Unfug.
    Gruß
    Friedrich

    • Fabien Roehlinger
      • HALL OF FAME
      17.06.2009 Link zum Kommentar

      Hallo Friedrich, danke für das Update zu Street View, und den weiteren Punkten zum Speicher. Ich habe diese Information aus dem Netz. Für Berlin war Street View leider nicht möglich. Ich frage mich nach welchen Kriterien Google da vor geht!? Berlin ist immerhin Europas zweitgrößte Stadt.

      Wie auch immer: dieses Update ging - zumindest für Deutschland - aus meiner Sicht völlig in die Hose.

      • Fabien Roehlinger
        • HALL OF FAME
        17.06.2009 Link zum Kommentar

        Noch eine kleine Anmerkung zu Deinem Vergleich Latitude/Twitter: ich war zunächst auch geneigt diesen Vergleich so zu wählen. Es ist aber nicht ganz richtig, da man ja nicht wirklich twittern kann. Es ist vielmehr ein Status wie bei SKYPE oder msn. Es ist nett, mehr aber auch nicht, imho.

      • Friedrich W. 17.06.2009 Link zum Kommentar

        Hallo Fabien,
        noch mal zu Streetview. So weit ich das mitbekommen habe, ist "Google" dabei die Straßen in Deutschland aufzunehmen. Aber wie aus den Medien zu entnehmen ist, gibt es immer wieder starke Opposition, da die Leute zurecht Angst haben, dass ihr abscheulicher Jägerzaun von aller Welt gesehen werden kann. Ich schätze, dass Google seine Wagen erst jetzt durch die deutschen Straßen schickt, hat damit zu tun, dass sie von vornherein wissen, dass ihnen konservativer oder grüner oder lila Wind entgegenwehen wird. Und so ist es ja auch. Die Bedenkenträger sind mal wieder auf den Barrikaden.
        Ich habe z. B. vor ein paar Wochen einen Google Wagen bei uns in PB gesehen. Also Streetview wird kommen, aber es braucht halt bei uns.
        Soweit ich weiß, gibt es Streetview schon in Frankreich und Italien und ich weiß nicht wo sonst noch Großbritannien, aber im Land der fortgeschrittenen Bedenkenträger dauert es halt.
        Gruß
        Friedrich

      • Fabien Roehlinger
        • HALL OF FAME
        18.06.2009 Link zum Kommentar

        Hi Friedrich,

        ich habe ganz zufällig gestern bei tagesschau.de nach meinem letzten Post etwas zu Street View gefunden. Es ist so wie Du sagst: es gab Gegenwind aus Deutschland. Aber nicht von den Parteien, sondern nur von den Datenschützern. Die haben sich aber just gestern mit Google geeinigt: KfZ-Kennzeichen und Gesichter werden ausgepixelt. Auf Verlangen einzelner Personen, muss auch eine ganze Person herausgenommen werden. Somit ist der Weg für Street View frei.
        Übrigens wird Street View nun auch in Großbritannien geprüft. Es gibt scheinbar auch da Bedenken...

        http://www.tagesschau.de/inland/streetview102.html

      • Jörg V. 18.06.2009 Link zum Kommentar

        Hallo Fabien,

        nachdem das scheinbar bei Dir nicht funktioniert mit der
        Anzeige/Auswahl/Abrufen der öffentlichen Verkehrsmittel,
        habe ich das mal exemplarisch mit Screens für alle festgehalten.

        Du erwähntest in dem Video etwas von "Transit" könnte das evtl.
        eine Applikation sein, welche das korrekte funktionieren der Infosuche
        irgendwie verhindert?

        Hier in Österreich funktioniert das Abrufen der Informationen
        über die öffentlichen Verkehrsmittel scheinbar in Zusammenarbeit
        von Google und der ÖBB (Österreichische Bundes Bahnen). Dieser
        Hinweis ist allerdings nur ein einziges Mal, direkt nach Installation
        des neuen Google Maps, am Screen aufgepoppt und seit dem nie wieder.
        Seltsamer weise kann ich auch mit Netzwerktraces nicht feststellen,
        dass das G1 auf einen Service der ÖBB zugreift. Es wird immer
        nur (wenn überhaupt, dazu später mehr) auf google.com zugegriffen.

        Soweit ich das überblicke, liefern diese Abfragen genau die gleichen
        Ergebnisse wie wenn ich die Apps: Fahrplan DE, Fahrplan AT, Fahrplan CH
        dazu befrage. (Nur kann ich dort beispielsweise nicht einen Start oder
        Zielpunkt direkt aus den Kontakten auswählen.)


        Der Screeen nach der Eingabe von Start und Endpunkt und der
        Suche mit Öffentlichen Verkehrsmitteln.
        http://fotovoss.peggy-forum.com/download/IMG_4283_1.jpg


        Der Screen nach dem anklicken der ersten Fahrt (es werden
        mehrere verschiedene (Ab)Fahrzeiten mit Angabe der Gesamtfahrt-
        Dauer angeführt.Dieser Screen beschreibt genau den gesamten
        Fahrtverlauf mit zwischenliegenden Fußwegen, Angabe welcher
        Ausgang genommen werden muss, wie man wann in welches Verkehrsmittel
        umsteigt usw.
        http://fotovoss.peggy-forum.com/download/IMG_4284_2.jpg


        Dieser Screen zeigt sich auf der Karte nach dem Anklicken
        des ersten Punktes der von Google Maps ermittelten Fahrtroute
        mit den öffentlichen Verkehrsmitteln.
        http://fotovoss.peggy-forum.com/download/IMG_4285_3.jpg

        Klickt man auf einen der kleinen Pfeile unten am Screen, gelangt
        man auf der Karte zum nächsten Weg/Umsteigepunkt des vorgeschlagenen
        Fahrtverlaufs. Man kann jederzeit auf das Notizsmbol klicken um
        wieder zur textuellen Beschreibung zu gelangen.
        http://fotovoss.peggy-forum.com/download/IMG_4286_4.jpg

        So wie es aussieht, cached die Applikation Google Maps sehr stark
        die Abfragen die bereits getätigt wurden. Bei einer erneuten Abfrage
        einer bereits verwendeten Route wird jedenfalls definitiv keine
        Netzwerkverbindung aufgebaut oder verwendet um Informationen abzufragen.

        Was mir sehr merkwürdig vorkommt, ist die Tatsache, dass ich zu keinem
        Zeitpunkt eine Netzwerkverbindung zu irgendwelchen Services der
        ÖBB feststellen konnte. Aber das wird sich vielleicht auch noch
        irgendwie klären, da die Sache ja grundsätzlich funktioniert.

        Ich hoffe da etwas zur Klärung dieser Sache beigetragen zu haben. Wenn
        dieses Feature funktioniert ist es nämlich wirklich wunderbar.

        lg
        Voss

        P.S. Ich hoffe die Fotos sind sichtbar oder zumindest anklickbar. Die Quali ist leider aufgrund der Tatsache das mein USB Treiber derzeit spinnt nicht so besonders.
        Sollten die Bilder direkt darstellbar sein kann vielleicht einer der Admins das dahingehend korrigieren. Ich weiss nicht ob ich das hier editieren kann. Danke!

      • Kevin T. 18.06.2009 Link zum Kommentar

        Sehr interessant. Vielleicht liegt es mal wieder "nur" an DE...

      • 36
        Manfred Z.
        • Admin
        18.06.2009 Link zum Kommentar

        Hallo Jörg,
        du wohnst ja mitten in Wien - ich dagegen auf dem Land (Nähe Attersee) aber auch hier
        funktionieren die Öffis einwandfrei - Allso ich find GM seit dem update spitze!
        Apropos Update - habe es gestern manuel aus dem Market installiert - vor einer Stunde schrieb Market - dass von GM ein neues Update zu Verfügung steht - hab ich auch gemacht!
        hat ca. 3 Min geladen und installiert - K.A. - aber interresant...
        Gruß Manfred

      • Jörg V. 18.06.2009 Link zum Kommentar

        Hallo Manfred,

        schaut ja fast mal so aus, als ob wir Österreicher den Deutschen tatsächlich mal etwas voraus hätten .. Nicht das hier jetzt eine Fremdenfeindlichkeit aufpoppt .. ich bin selber Deutscher ;) Ein waschechter Piefke sozusagen ;) Lebe nur in meiner Wahlheimat Österreich .. Dafür samma ja aber alle in der EU ;) Jetzt wärs noch nett wenn es auch EU kompatible Android funkionalität gäben würde ;)

        Das Update hab ich übrigens nicht erhalten Manfred. Ich geh jetzt ma gugge .. vulgo shoppen .. ;)
        lg
        Voss

      • 36
        Manfred Z.
        • Admin
        19.06.2009 Link zum Kommentar

        Hallo Jörg,
        wahrscheinlich sind wir die Versuchskaninchen von den Androiden - wenns die Apps bei uns sang u. klanglos laufen - bekommen es die DE`s auch - und wenn nicht und dabei
        bei uns ein G1 crascht - dann waren halt wir Ösis zu dumm für die Anwendung ;-)
        Und wegen der Fremdenfeindlichkeit brauchst du dich nicht kümmern -die war schon da als es noch keine PC´s - kein Android und keine Handys gab! Die Wiener haben die Burgenläner - wir Oberösterreicher - die Mühlviertler - und Österreich die Deutschen und umgekehrt! Unter dem Motto - "Was sich liebt neckt sich."
        Und außerdem sind wir froh das es die DE´s gibt - sonst hätten wir kein AndroidPit.de

        Schöne Grüße an alle EU-Androiden!

  • Kevin T. 17.06.2009 Link zum Kommentar

    echt schade was google da macht ...
    hätten sich das update auch schenken können.