Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

#IO18 6 Min Lesezeit 15 Kommentare

Google I/O 2018: Alles, was Ihr wissen müsst

Die Google I/O 2018 ist sowohl eine Entwicklerkonferenz als auch Googles Bühne, um einen Ausblick auf die Produkte des Jahres zu geben. Erfahrt hier also alles zu den Google-I/O-Produkten, Terminen, News und Events rund um die Konferenz.

Die wichtigsten Neuheiten von der Google I/O 2018

Google hat auf der Google I/O 2018 verschiedene Bereiche aufgegriffen. Einer davon ist die Künstliche Intelligenz, die sich bei Google vor allem im Google Assistant manifestiert. Google Photos bekommt spannende neue Funktionen, der Google Assistant wird immer globaler. Alle Details lest Ihr hier:

Google hat die große Bühne genutzt, um neue Features für Android P zu präsentieren. Neben einer neuen intuitiven Gestensteuerung hat Google auch Features vorgestellt, die Euch über Eure persönliche Nutzung Eures Smartphones informieren sollen. Und die Beta für Android P startet endlich! Alle Infos zu den neuen Features von Android P findet Ihr hier:

Ihr liegt Google am Herzen, oder besser gesagt Euer Wohlbefinden. Das zumindest wurde heute während der I/O Keynote betont. Google präsentiert auf der I/O dazu mehrere Features, um Euren Umgang mit dem Smartphone zu verbessern. Alle Infos dazu findet Ihr hier:

Wann findet die Google I/O 2018 statt?

Die Google I/O startet am 08. Mai und endet am 11. Mai 2018. Die Keynotes werden im Shoreline Amphitheatre im kalifornischen Mountain View gehalten. Am Dienstag (dem 08. Mai) um 10 Uhr Ortszeit; also bei uns gegen 19 Uhr, startet die Eröffnungs-Keynote. Auf ihr erwarten wir die Produkt-Premieren. Es wird voraussichtlich eine Livestream der Google-I/O-Keynote geben.

Was gibt es auf der I/O 2018 zu sehen?

Auch wenn die I/O primär als eine Entwicklerkonferenz verstanden werden will, so ist sie auch wichtig für den Endverbraucher. Auch wenn voraussichtlich keine neue Hardware gezeigt wird, erwarten wir doch neue Technologien, die in unsere Smartphones, ins Web, in Virtual Reality und in unsere Smart Homes einziehen werden. Einige dieser Themenblöcke wollen wir in dieser Übersichtsseite festhalten:

Android, Smartphones, Chromecast und möglicherweise Wearables

Mit Android P in den Startlöchern nutzt Google die Bühne der I/O, um neue Schnittstellen und Technologien sowie neue Entwicklungs-Richtlinien rund um Android P und API-Level 28 zu präsentieren. Zusätzlich erwarten wir neue Standards oder Dienste, die eine neue Generation von Apps ermöglichen.

Im Anschluss an die Google I/O können wir uns auf eine neue Developer Preview von Android P freuen. Mit dabei ist sicher auch das Material Design 2.0, das den Look der P-Preview schon nachhaltig verändert hat. Neue Design-Vorgaben für Android-Apps sind damit unerlässlich.

Auf der I/O 2017 fokussierte sich Google unter anderem auf seine Machine-Learning-Plattform TensorFlow. Zu dieser erwarten wir ein Update hinsichtlich neuer, praktischer Implementierungen. Insbesondere in den Bereichen Medizin, Übersetzung oder Bildverarbeitung bieten TensorFlow bzw. TensorFlow Lite Potenzial.

AndroidPIT ticwatch e ticwatch s smartwatch android wear wearables 8089
Android-Wear-Uhren sind kein Erfolgsmodell. / © AndroidPIT

Bezüglich Smartwatches und Wearables könnte es mau aussehen. Unter den Events gibt es nur eine einzige Session "What's new in Wear OS". Eine neue Wear-OS-Version ist bestimmt im Anmarsch, aber wie groß werden die Änderungen tatsächlich sein? Die Nachfrage nach entsprechenden Geräten ist weiterhin niedrig. Apple und Samsung teilen den Smartwatch-Markt unter sich auf (Analyse), während Tracker-Spezialisten wie Garmin die übrigen Wearables dominieren.

Android TV und Chromecast führen eine komplizierte Beziehung. Gerüchte über einen neuen Android-TV-Stick - vielleicht ein Pixel Player? - tauchten jüngst auf. Ein kleiner Android-TV-Stick könnte die beiden Linien zusammenführen, zumal Android TV komplett Cast-kompatibel ist. Der Fernseher ist auch als Wiedergabeziel für Google Home bzw. den Google Assistant relevant.

Google Cast könnte noch einiges lernen. So ist es noch immer nicht möglich, Cast-fähige Lautsprecher zu Stereo-Paaren zu verknüpfen. Es ist auch nicht möglich, Lautsprecher und Bildschirme zu gruppieren, um etwa einen Netflix-Stream auf Eurem Chromecast/TV zu sehen und auf Eurem Lautsprecher-System zu hören.

Smart Home, Google Assistant & Co.

Smart Home wird im Entwickler-Sprech auch Internet of Things genannt. Und dazu bietet Google einige Sessions. Android Things, Assistant Actions und weitere Workshops helfen Entwicklern, Heim-Automatisierung nach Google-Standard voranzutreiben. Ziel der Sache ist natürlich, dass alle Geräte zuverlässig und sicher miteinander interagieren.

AndroidPIT jbl link 20 10 smart home speaker 6184
Die Google-Home-Integration alleine ist nicht alles. / © AndroidPIT

Ein Blick in die Sessions offenbart, dass Google seine IoT-Technologien am liebsten völlig unsichtbar in Smart-Home-Geräte unterbringen möchte. Der Nutzer soll gar nicht unbedingt merken, dass es sich um ein Android-Things-Gerät handelt, bis er es ausdrücklich in Google Home integriert. Und dann lässt es sich im Handumdrehen mit dem Assistant steuern.

Zum Google Assistant erwarten wir in der Keynote neue Zahlen sowie Bekanntgaben zur Verfügbarkeit in weiteren Ländern und Sprachen. Möglicherweise gibt es auch Updates bezüglich seiner Features. Vielleicht werden wir endlich das obligatorische "Okay Google" oder "Hey Google" los und können das Aktivierungswort frei bestimmen.

AndroidPIT google home 6966
Was wird der Assistant leisten? / © AndroidPIT

Schon im Vorfeld hat Google neue Partnerschaften bekannt gegeben. Die Google I/O dürfte also dazu dienen, neue Features für die sogenannten Google Actions oder Google Routines zu präsentieren. Google Home-User in Europa vermissen noch immer die Telefonfunktion

VR und AR

Nach der zögerlichen Implementierung von Googles VR-Plattform Daydream durch die Smartphone-Hersteller drängt die Fan-Gemeinde auf einen neuen Push durch Google. Daydream wurde 2016 vorgestellt, 2017 verschwiegen und verdient nun neuen Schwung. Einige Sessions, unter anderem zur Entwicklung von VR-Apps für sechs Freiheitsgrade, deuten auf bessere Zusammenarbeit mit der Hardware hin, die inzwischen unter anderem mit neuen Qualcomm-Technologien möglich wurde.

AndroidPIT lenovo daydream VR 7902
Lenovo Mirage Solo: Das Standalone-Headset für Daydream / © AndroidPIT by Irina Efremova

Für Daydream ist das Thema Standalone-VR-Headset wohl entscheidend: Facebook hat mit seiner Oculus Go vorgelegt und Vive legt mit der Vive Focus nach. Immerhin hat Google zusammen mit Lenovo die Mirage Solo in petto, die einen Auftritt auf der Google I/O 2018 haben wird.

Google-Dienste: Quo vadis, Google Play Music?

Ein spannendes Thema ist die Zukunft diverser Google-Dienste. Spekulationen gehen in die Richtung, dass Google Play Music und Play Movies in YouTube integriert werden könnten. YouTube ist zweifelsohne Googles zugkräftigste Marke und diese könnte den Musikdienst durchaus übernehmen. YouTube Remix heißt der mögliche Name einer Kombination aus YouTube, Play Music und Play Movies.

Neuigkeiten sind für Google Fotos zu erwarten - hier gibt es sogar eine eigene Session. Das ist besonders deswegen interessant, als dass Google Fotos bislang kaum für Entwickler offen war. Dies dürfte sich ändern, denn eine eigene Session wäre sonst ziemlich überflüssig.

Vorfreudiges Fazit

Google kann auf der I/O zeigen, ob sie in Sachen Machine Learning und Internet of Things neue Zeichen setzen wollen. Und auch im VR-Bereich erwarten wir neue Inhalte, für die Googles Daydream als Einstiegshilfe unerlässlich ist. Neue Features für Android sind ebenfalls am Horizont zu erkennen, große Überraschungen sind hier aber eher unwahrscheinlich.

Teilt uns gerne in den Kommentaren mit, auf welches Thema auf der I/O Ihr Euch am meisten freut.


Dieser Artikel wird künftig dazu dienen, alle Informationen rund um die Google I/O 2018 zu sammeln und wird aus diesem Grunde des Öfteren aktualisiert.

15 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Na klasse: da bekommt es Google nicht hin mit Windows 10 die Bilder von Google Fotos zu synchronisieren, und macht so eine Aufriss. Da ist doch fast "fremd schämen" angesagt.
    Sonnenmorgngedankengrüße
    Gerhard


  •   27
    Gelöschter Account vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Bin gespannt, was Google uns so zeigen wird! :)


  • Ich erwarte immer mehr Kontrolle über den Nutzer, immer mehr Möglichkeiten um an die Daten des Nutzers zu kommen. Der ursprüngliche Gedanke von Android ist seit Übernahme von Google verfehlt. Alle die sich jahr für Jahr auf ein neues Android freuen, sind unwissend was bei Google so passiert. Dank Custom Roms wird Android etwas entschärft von Google, deswegen macht es Google immer schwerer, Android zu modifizierten.


    • Tim vor 4 Monaten Link zum Kommentar

      1. Naja der Gedanke von Android war eigentlich auch mal, dass es ein OS für Kameras wird ^^
      2. Ich glaube die Mitarbeiter (und wahrscheinlich auch so manches hohes Tier) bei Google wissen teilweise selbst nicht, was bei Google abläuft und wie viel Verantwortung man hat...
      3. Da stimme ich zu. Das Open Source Prinzip von Android wird von Google immer weiter zugedreht, was ich alles andere als gut finde. Wir brauchen kein zweites iOS...


  • Dänu vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Ich bin jedes Jahr live dabei......


  • Ich erwarte neues im Bereich Android Auto, wird Zeit dass sich da etwas tut. Hoffentlich wird die Auswahl von Musik während der Fahrt verbessert, das Design überarbeitet und Drittanbieter Apps besser unterstützt.


  •   40
    Gelöschter Account vor 7 Monaten Link zum Kommentar

    „Was erwartet Ihr von der diesjährigen Google I/O?“

    Kein so ein liebloses Vorbringen, wie bei der vorherigen. Das wars auch schon, vom Rest lasse ich mich überraschen.


  • Inzwischen ist es ja gelöst, aber kennt jemand den Lösungsweg?


  •   15
    Gelöschter Account vor 7 Monaten Link zum Kommentar

    nice!

    Edit: 07734 379009 3781637 gebt die Zahlen Kombi's einzeln in den Taschenrechner ein und dreht das Display auf den Kopf.


  • Kleiner Tipp, wenn man an der Tür des Konferenzraumes steht, dann wird gefragt nach welcher Stadt gesucht wird.
    Gibt man dort Iwata ein, die Schwester Stadt von Mountain View, kommt man in den nächsten Raum.
    Für Hinweise wie man im nächsten Raum weiter kommt, bin ich dankbar.


    • Also 7, 4 und 3 sind wohl nicht die gesuchten Zahlen. Weißt du zufällig, wer der Herr auf dem Portrait auf dem Tisch ist?

      Edit: gefunden, es handelt sich um
      Vilfredo Pareto.

      Edit 2: 18 11 48 sind es ebensowenig wie die drei Zahlen auf dem Board neben der Tür.


    • Shu On Kwok
      • Staff
      vor 7 Monaten Link zum Kommentar

      Drei Zahlen werden verlangt .... die obersten der Würfel hatte ich kurz versucht, auch die Zahlen an der Tafel--- Nope


      • Auch nicht die am Bildschirm. Und auch nicht die offensichtlichen auf den Fotos, also drei Würfel, 7 Ananas und 4 Figuren. Wobei die Aufstellung der Figuren ziemlich seltsam ist.

        Chris

Empfohlene Artikel