Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
3 Min Lesezeit 42 mal geteilt 91 Kommentare

Galaxy S5 und S4 im Vergleich: Kein Grund zum Wechseln

Als Samsung am Montag auf dem Mobile World Congress in Barcelona das Galaxy S5 vorgestellt hat (zu unserem ersten Test), machte sich schnell Unmut in der Technik-Welt breit: Das S5 sei zu langweilig, zu innovationslos und es bietet kaum Neuerungen im Vergleich zum Vorgänger Galaxy S4. Grund genug also, beide Modelle miteinander zu vergleichen.

galaxy s4 s5 comparison
© Samsung Mobile/AndroidPIT

Design

Sowohl das Galaxy S4 als auch der Nachfolger Galaxy S5 sind aus einem Polycarbonat-Gehäuse und optisch halten sich die Unterschiede stark in Grenzen. Das Galaxy S5 bietet etwas weniger kurvige Rundungen und hat zudem eine matt-gummierte Kunststoffrückseite mit Pflaster-Struktur. Beim S4 hat Samsung hier noch auf Hochglanzoptik gesetzt. Diese lässt sich beim Galaxy S5 aber auch wiederfinden und zwar im Gehäuserahmen, der an verchromte Radkappen von tiefergelegten Autos erinnert.

s4 s5 back
War beim S4 (links) noch alles glänzend, gibt sich das S5 deutlich matter (Abbildung nicht maßstabsgetreu). / © Samsung Mobile/AndroidPIT

Maße und Gewicht

Das Galaxy S5 ist deutlich größer und auch schwerer als das Galaxy S4, obwohl die Displaygröße nur um 0,1 Zoll angewachsen ist (5,1 statt 5 Zoll). Dies könnte der Wasserdichtigkeit des Galaxy S5 geschuldet sein. Es hat eine IP67-Zertifizierung und ist damit nicht nur gegen kurzzeitiges Untertauchen geschützt, sondern auch gegen das Eindringen von Staub.

  Galaxy S5 Galaxy S4
Abmessungen 142,0 x 72,5 x 8,1 mm 136,6 x 69,8 x 7,9 mm
Gewicht 145 g 130 g
galaxy s4 rahmen
Der matte Rahmen des Galaxy S4. / © AndroidPIT

Technische Daten

Im Galaxy S5 steckt die beste Hardware, die zum derzeitigen Zeitpunkt verfügbar ist. Anders aber als beispielsweise das Note 3, hat Samsung hier auf einen drei Gigabyte großen Arbeitsspeicher verzichtet, sondern verbaut wie beim Galaxy S4 lediglich zwei Gigabyte RAM.

Die technischen Daten im Vergleich

  Galaxy S5 Galaxy S4
System Android 4.4.2 Android 4.4.2
Display 5,1 Zoll, Super AMOLED, 1.920 x 1.080 Pixel, 432 ppi 5 Zoll, Super AMOLDED, 1.920 x 1.080 Pixel, 441 ppi
Prozessor Snapdragon 801, 4 Kerne, 2,5 Gigahertz Snapdragon 600, 4 Kerne, 1,9 Gigahertz
RAM 2 Gigabyte 2 Gigabyte
Interner Speicher 16 / 32 Gigabyte + microSD 16 / 32 Gigabyte + microSD
Akku 2.800 mAh 2.600 mAh
Kamera 16 Megapixel / 2,1 Megapixel 13 Megapixel / 2,1 Megapixel
Konnektivität LTE Cat 4, HSPA+, Bluetoth 4.0 LE, IrDA, NFC, USB 3.0 LTE Cat 3, HSPA+, Bluetooth 4.0, IrDA, NFC, USB 2.0
Abmessungen 142 x 72,5 x 8,1 Millimeter 136,6 x 69,8 x 7,9 Millimeter
Gewicht 145 Gramm 130 Gramm
Besonderheiten Fingerabdruck-Sensor, Echtzeit-HDR, Pulsmesser, wasserdicht nach IP67  

Anders als das S4 bietet das Galaxy S5 noch einen im Homebutton integrierten Fingerabruckscanner und einen Pulsmesser auf der Rückseite unterhalb der Kamera.

galaxy s5 watermark 9
Gut zu sehen: Der Pulsmesser unterhalb der Kamera auf der Rückseite des S5. / © AndroidPIT

Software

Auf dem Galaxy S5 läuft Android 4.4.2 KitKat, die gleiche Version also, die dank Software-Update auch ihren Weg auf das Galaxy S4 gefunden hat (zur Meldung). Unterschiede gibt es aber trotzdem, denn Samsung hat dem S5 eine überarbeitete TouchWiz-Oberfläche spendiert, die deutlich flacher wirkt und noch einige Software-Extras enthält, darunter zum Beispiel einen Download-Booster und einen Energiesparmodus.

galaxy s5 watermark 22
Samsung geht mit TouchWiz auf dem S5 einen flacheren Design-Weg. / © AndroidPIT

Fazit

Besitzer eines Galaxy S4 haben eigentlich keinen Grund zum Wechsel. Die Hardware ist immer noch aktuell und Samsung versorgt sein Flaggschiff aus dem vergangenen Jahr immer noch mit Software-Updates. Die gummierte Rückseite des Galaxy S5 ist zwar eine willkommene Änderung, eine ähnliche Optik lässt sich beim S4 aber auch mit einer alternativen Rückschale erzielen. Fingerabdrucksensor und Pulsmesser des Galaxy S5 sind zwar ein netter Zusatz, aber auch keine Killerfeatures ohne die es sich nicht leben lässt.

Kurzum: Wer ein Galaxy S4 sein Eigen nennt, kann ruhigen Gewissens Samsungs aktuelle Galaxy-S-Generation überspringen und stattdessen auf den Nachfolger Galaxy S6 warten, der hoffentlich mehr bietet als nur einen lauwarmen Aufguss.

Top-Kommentare der Community

91 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • guter beitrag! Nur find ich diesen vergleich mit den Chromradkappen tiefergelegter autos ein bisschen "unpassend" ... gemeinte Chromfelgen sind oft ziemlich teuer, tieferlegungen ähnlich ... und wer sich sein autopo tieferlegen kann,der kann auch vernünftige felgen kaufen ... die chromkanten erinnern eher an zierleistenzubehör von einer sehr bekannten autowerkstattskette, die sehen ähnlich billig aus

  • S 4 wird behalten😊

  • ich bin mit meinem nexus 4 sehr zufrieden obwohl es schon ziemlich "alt" ist

  • Samsung ist gay

  • mhhh, das s5 war einer meiner Favoriten, ... wurde aber verworfen da sich keine erheblichen neuerungen angezeigt haben,... ich bereue die entscheidung nicht,...

    aber das s5 wird bestimmt ein erfolg

  • 699€ für das s5 ist echt ein schlechter witz!

    dafür gibts schon das Z1 & PS4 im bundle!!

  • @Mar Co : Ich fahr einen Multipla ! :)
    Okay, ich hab auch immer noch ein Note1.
    S5 werd ich eher nicht kaufen.
    zu klein...

  • @marco. nein ich fahre kein auto, ist mir zu mainstream. ich reite immer auf meinem Einhorn durch die gegend

  • Allein das Design wäre für mich schon Wechselgrund genug - zu einem anderen Hersteller :P

  • :)

  • vielen dank für die antwort Niko heister

  • scheisst*

  • scheint doch mal auf Samsung. kauft euch ein LG oder Sony und fragt euch ob ihr echt blind dem mainstream folgen wollt.
    geschrieben von einem Xiaomi Mi2s Besitzer...

  • Ich habe noch kein Smartphone und weiß nicht ob ich mir das samsung galaxy s3 oder 4 holen soll, ist der unterschied groß genug um den höheren preis zu bezahlen?

    • Ich empfehle das S4. Technisch voll auf der Höhe der Zeit und saugeil. Und mittlerweile für ca. 400,- € zu haben.

    • Kommt auf deine Anforderungen an, mir persönlich reicht das S3 völlig. Vielleicht wirst du ja auch schon mit einem Moto G 16GB glücklich.

    • Ich empfehle dir das S4. Mittlerweile gehts im Preis ordentlich nach unten und du bist mit dem Gerät auf der Höhe der Zeit. Es muss aber nicht immer nur Samsung sein bei der Vielfalt an Herstellern mit sehr guten Geräten die wesentlich günstiger sind. L.G.

  • Also alles wie immer: Das neue Modell ist geringfügig "besser", als das alte, aber es lohnt sich nicht, frühzeitig übertrieben viel Kohle dafür abzulegen.

    Das war... öhm... abzusehen. ^^

  • Auch das S4 hat einen Pulsmesser!
    Im Grunde genommen so wie fast jedes Andoid Smartphone mit Kamera und LED-Blitz samt der kostenlosen App "Instant Heart Rate"!

    Ansonsten schließe ich mich an.
    Ich hatte das S(1), S2, S3 und S4.
    Das S5 werde ich aber definitiv auslassen!
    Ehrlich gesagt würde ich es nicht einmal kostenfrei gegen mein S4 tauschen.
    Länger, breiter, dicker und schwerer für gerade mal 0.1" (=2,5mm) mehr Bildschirm und nicht mal 8% mehr Akku-Kapazität?! Sicherlich nicht!
    Abgesehen davon hat sich die Geschwindigkeit von meinem S4 deutlich erhöht und die Akku-Leistung fast verdoppelt, seit dem ich die Google-Edition FW auf meinem S4 habe!
    Bin also voll zufrieden!

    Werde mir aber sicherlich mal ansehen, was HTC nächsten Monat vor stellt.
    Die Gerüchte, was die Dual/3D Kamera betrifft und die damit neuen Möglichkeiten klingen schon mal sehr interessant!

Zeige alle Kommentare
42 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!