Akku Pins im Handyinneren leicht verbogen, gefährlich?

  • Antworten:4
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 2

17.07.2018, 17:21:00 via Website

Hallo ihr Lieben,

habe für meine Oma ein Alcatel One Touch 1010x gebraucht gekauft, da ihr Altes leider kaputt war und sie sich nur mit dem Modell auskennt.

Nun habe ich fest gestellt, dass die Akku Pins im Handy inneren leicht verbogen sind, aber der Akku wird erkannt und auch geladen. Nun stelle ich mir die Frage ob es dadurchzu Probleme mit dem Akku kommen kann, wie zu einem Kurzschluss oder Ähnlichem, da sie alleine wohnt und ich nicht möchte, dass ihr schlimmsten Falls durch mein Geschenk das Haus abfackelt.

Es tut mir leid, falls die Frage etwas lächerlich klingen mag, aber ich kenne mich da leider selbst nicht aus und möchte nur auf Nummer sicher gehen.

Vielen Dank und liebe Grüße

N. Balkow

Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 435

18.07.2018, 08:52:16 via App

Das sehe ich ein bisschen anders ! Steigt der Wiederstand wegen schlechtem Kontakt kann das sehr sehr warm werden ! Schau das die Kontakte satt anliegen . Mit etwas Vorsicht und einer vernünftigen Spitzzange sollte das zu korrigieren sein .

— geändert am 18.07.2018, 08:52:40

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 811

18.07.2018, 14:05:05 via Website

Kannst Du mal ein Foto von den verbogenen Pins posten, ich kann mir im Moment nicht so recht vorstellen, wie die Pins verbogen sind. Ein höherer Übergangswiderstand könnte schon zu einer lokalen Erwärmung führen, er würde sich aber in längeren Ladezeiten äußern und bei stärkerer Belastung eventuell auch in Geräteabstürzen, also z.B. bei Benchmarktests, Spielen usw.

Prinzipiell kann jeder derzeitige Lithium-Ionen-Akku in Brand geraten. Das Risiko dafür ist aber sehr gering. Solche Brände gibt es zwar, aber angesichts von Milliarden Geräten mit solchen Akkus, passieren solche Brände sehr selten.
Auch eine schlagartige Belastung eines solchen Akkus, wie sie z.B. bei Stürzen auftritt, kann seine Struktur schädigen, und das Brandrisiko erhöhen. Ich glaube allerdings nicht, dass viele Leute nach einem Sturz ohne sichtbare Schäden deshalb vorsorglich den Akku tauschen (lassen).
Wer ganz sicher gehen will, lädt solche Geräte nur unter Aufsicht, also wenn jemand in der Nähe ist, und damit nicht während man schläft, und lädt und lagert sie unbeaufsichtigt nur auf einer feuerfesten Unterlage, Kachelboden oder einem Edelstahl-Spültisch, wobei natürlich auch nichts Brennbares darüber, oder in der Nähe sein darf.
Aber ehrlich gesagt, so konsequent bin ich selber auch nicht.
Die vorgeschriebenen Rauchmelder habe ich aber überall installiert.
Auf der anderen Seite erhöht das Handy aber auch die Sicherheit Deiner Oma, weil sie bei einem gesundheitlichen Notfall schnell Hilfe holen kann.

Weisst Du, wie es zu der Verbiegung gekommen ist?
Denkbar wäre, dass bei einem Sturz des Gerätes die Akkumasse darauf gedrückt hat, und sie so verbogen hat, aber ohne ein Foto kann ich eigentlich keine Einschätzung dazu abgeben.

— geändert am 18.07.2018, 14:26:11

Hilfreich?
Diskutiere mit!

Empfohlene Artikel