Samsung Galaxy Tab S3 - S-Pen unbrauchbar

  • Antworten:5
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 9

04.01.2018, 04:34:12 via Website

Ich habe mir im Dezember das Tab S 3 gekauft, mit knapp 600 Euro ein stolzer Preis. Zum arbeiten gedacht neben meinem Laptop. Leider ist der S-Pen nicht nutzbar, vollkommen unbrauchbar. Viele Tasten der virtuellen Tastatur lassen sich mit den Fingern tippen, mit dem Stift nicht. Als wenn diese Tasten für den Stift blockiert sind, es tut sich nichts wenn man mit dem Stift drauftippt. Ist dieses Problem bekannt und was kann ich tun? Zum arbeiten ist das Tablet so vollkommen unbrauchbar, 600 Euro für die Katz.

— geändert am 04.01.2018, 04:35:19

Antworten
  • Forum-Beiträge: 50

04.01.2018, 04:46:51 via App

Schonmal in den S - Pen Einstellungen geschaut, ob er aktiviert ist? Normalerweise schaltet die Tastatur ja auf die Handschrifteingabe um, sobald Du den Stift aus dem Gerät entnimmst.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 9

04.01.2018, 05:45:27 via Website

Der Stift funktioniert nur bei einigen Tasten nicht. Z.B. nicht bei a, n, und ein paar anderen Tasten. Egel wie ich raufdrücke, als wenn diese Tasten deaktiviert sind.

Beim Tab S3 kann man den Stift nirgends rausziehen.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 743

04.01.2018, 06:37:46 via App

Ich habe mit dem S-Pen vom Tab S3 diese Probleme nicht. sowohl die virtuelle Tastatur (alle Tastaturflächen) als auch die handschriftliche Erkennung funtionieren tadellos.
Hast Du mal eine Ersatzspitze versucht?

— geändert am 04.01.2018, 07:37:16

Beste Grüße Kay 😊

SAMSUNG Galaxy S9plus;
SAMSUNG Galaxy Tab S3;
SAMSUNG Galaxy Watch

Antworten
  • Forum-Beiträge: 420

05.01.2018, 10:50:51 via Website

Moin!

Also ich habe ebenfalls das S3 mit Pen, und diese Probleme sind mir vollkommen unbekannt.
Sind es immer die gleichen Tasten, die nicht gehen?
Und auch, wenn Du das Tablet drehst?

Hintergrund der Frage ist, dass vielleicht bestimmte Bereiche des Displays fehlerhaft sind, nämlich die, unter denen die nicht funktionierenden Buchstaben liegen. Das müssten dann aber natürlich immer die selben Bereiche sein. Und da das "a" im Hochformat-Ausrichtung natürlich an einer anderen Stelle liegt, als beim Querformat, könnte es sein, dass das "a" (oder ein anderer Buchstabe) je nach Ausrichtung funktioniert oder nicht.

Markiere doch mal die Stelle, an der das nicht reagierende "a" liegt irgendwie (vielleicht mit einem Whiteboard-Stift), und versuche, ob an genau der Stelle das Display ohne angezeigte Tastatur auf Eingaben mit dem Stift reagiert. Also zum Beispiel könntest Du einen Link einer Website genau an die Stelle schieben, und dann versuchen, ob er mit dem Stift aufrufbar ist.
Ich würde wetten, dass das nicht geht.

Es ist ja so, dass, wenn die Spitze des Pens nahe (ca 1,5cm) am Display ist, selbiges nicht mehr auf Fingereingaben reagiert. Das erkennt man an dem kleinen Kreis, wenn man sich mit dem Stift dem Display nähert. Sobald der kleine Kreis sichbar ist, ist das Display für Fingereingaben gesperrt.
Erscheint dieser Kreis bei Dir, wenn Du Dich mit der Spitze einem nicht funktionierenden Buchstaben näherst? Und funktioniert der betreffende Buchstabe mit dem Finger, selbst wenn der Stift nahe über der Stelle ist?

Auf jeden Fall ist das Verhalten nicht normal, und sollte natürlich von der Garantie abgedeckt sein. Vielleicht bekommst Du sogar ein Austauschgerät, es ist ja noch fast neu.

Bin gespannt, was dabei heraus kommt...

Viele Grüße,

Björn

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1

22.07.2018, 17:30:53 via Website

Hallo,

bin nur Laie, aber kann es sein das ein Cover mit seinen Magneten schuld ist?

hatte auch das Prob. hab das Cover entfernt und siehe da es gingen wieder alle Eingaben mit dem Stift.

Benjamin A.

Antworten

Empfohlene Artikel