Tracking: Ultraschall-Spyware in 243 Android-Apps

  • Antworten:26
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 333

07.05.2017, 07:22:18 via App

https://m.heise.de/newsticker/meldung/Tracking-Forscher-finden-Ultraschall-Spyware-in-243-Android-Apps-3704642.html

http://derstandard.at/2000057110241/Android-Tracking-mittels-Ultraschall-nimmt-rasant-zu

Wenn dem wirklich so ist, na dann gute Nacht.
Am besten man deaktiviert die Berechtigung Mikrofon für alle Apps, und lässt sie nur zu wenn man sie wirklich braucht.
Finde es allerdings eine Frechheit das entsprechende Apps nicht öffentlich gemacht werden.

— geändert am 07.05.2017, 07:26:10

MajorTomFrauke N.Ingalena

Antworten
  • Forum-Beiträge: 15.624

07.05.2017, 11:34:54 via Website

Ich habe den Bericht bereits am Freitag gelesen und war wenig überrascht. Nicht umsonst stehe ich der Sprachsteuerung kritisch gegenüber.

Diesel

Am besten man deaktiviert die Berechtigung Mikrofon für alle Apps, und lässt sie nur zu wenn man sie wirklich braucht.

Damit geht es doch schon los. Was, wenn die App, für die Du das Mikrofon brauchst, lauscht? Die Telefon-App zum Beispiel.

Und wer versichert Dir, dass ein Rechteentzug wirklich bedeutet, das Mikrofon nicht zu benutzen? Stille SMS und Kameraeinschaltung ohne LED-Anzeige zeigen doch, dass alles ohne mechanische Trennung umgangen werden kann.

Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik, ob sie wollen oder nicht!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 333

07.05.2017, 13:26:16 via App

Damit geht es doch schon los. Was, wenn die App, für die Du das Mikrofon brauchst, lauscht? Die Telefon-App zum Beispiel.

Hast recht, darum gehören die Apps die lauschen rigoros veröffentlicht.
Umso weniger verstehe ich,
warum das nicht gemacht wird wenn man schon davon weiß.

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 82

07.05.2017, 13:44:56 via App

Solange Google nicht um seine Einnahmen fürchten muss wird sich gar nichts ändern, es sein den Google kauft Silverpush auf (wenn das nicht schon geschähen ist) .
Man muss sich hier nichts vormachen , die Hauptaufgabe von Android ist die Datenbeschaffung !

Antworten
  • Forum-Beiträge: 333

07.05.2017, 14:33:56 via App

Charly

Solange Google nicht um seine Einnahmen fürchten muss wird sich gar nichts ändern...

Von Google erwarte ich so was auch gar nicht.
Aber von den unabhängigen (hoffe ich doch) die das herausgefunden haben.
Da erwarte ich eine Veröffentlichung dieser Apps.

"Sicherheitsexperten der TU Braunschweig haben in über 200 Apps für Android Lauschsoftware von Silverpush entdeckt, mit der sich Nutzer über verschiedene Geräte hinweg verfolgen und recht einfach deanonymisieren lassen."

— geändert am 07.05.2017, 14:36:47

Antworten
  • Forum-Beiträge: 15.624

07.05.2017, 14:49:00 via Website

Softwareentwicklung kostet viel Geld. Die Preise sind aber durch die Apps kaputt gemacht worden. Den Entwicklern wird empfohlen, die Einnahmen durch Werbung auszugleichen. Doch auch dafür gibt es fast nichts. Die nötige Reichweite erreichen nur wenige. Also versuchen sie mit wertvolleren Daten mehr Einnahmen zu generieren.

Wir Anwender dürfen nicht alles (scheinbar) kostenlos erwarten. Dann können wir auch Forderungen stellen.

Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik, ob sie wollen oder nicht!

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 82

07.05.2017, 14:55:06 via App

Cross-Device-Tracking ist nicht so ganz neu ! Silverpush,Flurry,Drawbridge ,Adobe sind schon seit Ende 2015 aktive wobei Silverpush heraus sticht .
Google könnte das sehr einfach unterbinden experimentiert aber wahrscheinlich ebenfalls auf dem Gebiet .
Nur versteht ich nicht ganz was "unabhängige" hier tun sollten ? Eine Veröffentlichung würde überhaupt nichts ändern !

— geändert am 07.05.2017, 14:57:59

Antworten
  • Forum-Beiträge: 333

07.05.2017, 15:00:44 via App

Das ist wahr Aries, aber es sollten doch die Apps öffentlich gemacht werden die betroffen sind.
Gerade von so jemanden wie der TU Braunschweig.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 15.624

07.05.2017, 15:01:45 via Website

Mit dem AppBrain Ad Detector kann man das Modul vielleicht in den installierten Apps aufspüren.

Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik, ob sie wollen oder nicht!

Diesel

Antworten
  • Forum-Beiträge: 333

07.05.2017, 15:02:07 via App

Nur versteht ich nicht ganz was "unabhängige" hier tun sollten ? Eine Veröffentlichung würde überhaupt nichts ändern !

Natürlich man könnte sie meiden.

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 82

07.05.2017, 15:07:54 via App

Das interessiert doch die Masse gar nicht !
Das sieht man doch an dem Verhalten Whatsapp,Facebook,Google oder dem tracking allgemein !
Welche Reaktion erwartet du da bei develops cross device tracking ?

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.998

07.05.2017, 15:23:48 via App

Nein, die Masse interessiert das wahrscheinlich nicht. Aber es wird immer Menschen geben, denen die Privatsphäre wichtig ist und die Sowas schon interessant finden

Gruß


Huawei P9 lite - Android 7
Samsung Galaxy Tab 10.1N - AOSP 5.1

MajorTomDiesel

Antworten
  • Forum-Beiträge: 333

07.05.2017, 15:48:07 via App

Genauso ist es, wenn man es weiß kann man es meiden.
Jeder wie es will, aber man muss es wissen.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 264

08.05.2017, 21:58:22 via Website

Hallo!

Müsste man nicht merken, zumindest theoretisch, wenn Apps schnüffeln? Denn die aufgezeichneten Daten müssten ja zwischengespeichert werden damit sie beim nächsten Internetzugriff gesendet werden können. Ich z.B. bin nicht permanent im Internet. Automatisch können Apps bei mir nicht ins Internet, WLAN am Router aktivieren können Apps auch nicht, zuhause schalte ich meist den Flugzeugmodus ein. Ich hänge auch nicht ständig am Mobiltelefon, welches ohnehin selten in der Stube liegt.

Gruß, René

— geändert am 08.05.2017, 22:04:04

Die Musik beginnt da, wo das Wort unfähig ist, auszudrücken. (Claude Debussy)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 8.173

08.05.2017, 22:05:59 via Website

Joo....und wenn du WLAN/INet einschaltest, kontrollierst du, was genau die Apps gesammelt haben und jetzt senden?
Und wenn auch...dann gehörst du vllt zu den wenigen Promille, wo die Datensammlung aus irgendeinem Grund halt nicht erfolgreich war... ;)

if all else fails, read the instructions.

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 82

08.05.2017, 22:20:50 via App

Man muss doch nur in /Einstellung/Standort gehen , da findet man 2 Google "Dienst" , warum wohl ? In Grunde macht Cross Device Tracking nichts anderes was Google seit Jahren macht !

Antworten
  • Forum-Beiträge: 15.624

09.05.2017, 02:17:11 via Website

Steht im Bericht und Kommentar: Wurde nicht veröffentlicht.

Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik, ob sie wollen oder nicht!

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 82

09.05.2017, 16:19:01 via App

Nur MC Donald wurde genannt !
Mich würde es nicht wundern wenn die grossen Modeketten ebenfalls mit im Boot sind

— geändert am 09.05.2017, 16:23:57

Antworten

Empfohlene Artikel