Gleichzeitig filmen und uploaden

  • Antworten:4
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 2

13.02.2017, 09:24:13 via Website

Die folgende Frage bezieht sich ausschließlich auf die Technik, nicht auf die damit verbundenen rechtlichen Fragen.

Wie kann man mit seiner Smartphonekamera (Android 6 Smartphone) filmen und das Gefilmte gleichzeitig in einer Cloud abspeichern. Dabei soll nicht erst das Filmen gestoppt werden, bis der Upload beginnt. Auch ein Abspeichern alle 10 Minuten würde nicht genügen. Würde das Smartphone zerstört oder gestohlen werden, sollte das Gefilmte bereits upgeloadet sein und von einem anderen Endgerät aus der Cloud abgerufen werden können.

Über die rechtlichen Grenzen müsst Ihr nichts schreiben. Niemand hat vor, diese zu überschreiten. Hier interessiert ausschließlich der technische Aspekt, z.B. eine App, die das kann, verbunden mit einem passenden Clouddienst.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.902

13.02.2017, 09:28:11 via Website

Hallo Boli,

bei einer VideoDatei ( z.b. avi, mkv, mp4) wird am Anfang der Datei der Inhalt der Datei gesichert
(Länge, Auflösung usw). (FileHeader)

Erst dann , wenn die Aufnahme abgeschlossen ist , stehen diese Informationen zur Verfügung und können
dann auch erst abgeschlossen resp. geschrieben werden.

Anders hingegen sind es keine Videodateien mehr , sondern Daten-Streams.

— geändert am 13.02.2017, 09:34:33

Liebe Grüße - Stefan
[ App - Entwicklung ]

Antworten
  • Forum-Beiträge: 15.637

13.02.2017, 09:35:22 via Website

Den Stream in die Cloud zu speichern, müsste die Kamera-App unterstützen. So eine ist mir nicht bekannt. Den Stream in der Cloud müsstest du in einem zweiten Schritt in eine Videodatei/in ein Videoformat/in einen Videokontainer deiner Wahl umwandeln.

Rechtlich sehe ich darin nicht mehr Probleme, als allgemein bei Foto und Video.

— geändert am 13.02.2017, 09:43:23

Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik, ob sie wollen oder nicht!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2

13.02.2017, 09:37:10 via Website

Es wäre kein Problem, wenn es viele einminütige Videodateien wären, wobei das Filmen jedes weiteren Schnipsels nicht vom Nutzer, sondern von der App automatisch gestartet, gestoppt und upgeloadet werden müsste.

Ebenfalls wäre es in Ordnung, wenn es gestreamte Videos sind, die danach in der Cloud permanent zur Verfügung stehen.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.902

13.02.2017, 09:40:35 via Website

Es wäre kein Problem, wenn es viele einminütige Videodateien wären, wobei das Filmen jedes weiteren Schnipsels nicht vom Nutzer, sondern von der App automatisch gestartet, gestoppt und upgeloadet werden müsste.

Das wäre allerdings ein Widerspruch zu deiner ersten Aussage :-)

Dabei soll nicht erst das Filmen gestoppt werden, bis der Upload beginnt.

Wie schon Aries geschrieben hat.

Sowas muss man sich dann selbst basteln ....
Am besten noch mit einer Grössenkompression , weil sonst wird das nichts mit dem S6 :-)

Liebe Grüße - Stefan
[ App - Entwicklung ]

Antworten

Empfohlene Artikel