Motorola Moto G (2015) — Das große Rätsel = Hat das Motorola G3 APTX?

  • Antworten:8
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 57

15.10.2016 21:28:09 via Website

Herzensgutes Forum,

nun versuche ich schon seit geraumter Zeit herauszufinden, ob mein neues Motorola (Moto) G3 (3. Generation) den APT-X Standard unterstützt. Im Netz finde ich nur widersprüchliche Informationen.

Auf der APT-X Internetseite selbst wird zwar das Moto G1 (also die 1. Generation) als APT-X qualifiziert ausgezeichnet, das G3 aber so nicht explizit, was für mich ein wenig unlogisch ist, weil wenn es das 1. Model hat, dann doch sicherlich auch in der 3. Generation.

image

Wie dem auch sei, falls jemand Erhellung liefern kann, wäre ich auf ewig und immer verbunden.

Herzlichst,
ich

— geändert am 15.10.2016 22:00:41

  • Forum-Beiträge: 93

15.10.2016 22:01:05 via App

Hallo Sandra :) ich habe das Moto G1 in der LTE Variante und war gerade sehr erstaunt weil ich das wissen sollte, das dass mein Handy kann und als ich gerade aus Interesse auf der Seite war, wurde mir das Moto G1 nicht angezeigt bzw. das es gar kein Motorola Smartphone gibt, das dass hat.

Würde mich echt sehr freuen, wenn du den Link von der Seite hier mal rein stellen würdest, wo das steht... habe das echt nicht gefunden

Gruß Darkside.XD

  • Forum-Beiträge: 57

16.10.2016 00:08:48 via Website

Dennoch, meine Frage ist noch nicht wirklich beantwortet.

Wenn die 1. Generation APTX hatte, sollte dann nicht die 3. Generation erst recht APTX haben???

  • Forum-Beiträge: 539

16.10.2016 12:25:47 via Website

Laut diesem Artikel unterstützt das Moto G3 kein aptX:

http://www.phonescoop.com/articles/article.php?a=16223

Es sind allerdings nur schwer Infos zu dem Thema zu finden.

Warum könnte aptX beim Moto G3 gestrichen worden sein?
Ausser dem im A2DP-Profil enthaltenem SBC-Codec sind die darüberhinaus unterstützten Codecs MP3, AAC und aptX lizenzpflichtig, kosten denjenigen, der sie verwenden will, also Geld. Um zu sparen, werden die geringsten Beträge eingespart.
So konnte ich nie verstehen, warum beim G3 die Benachrichtigungs-LED eingespart wurde, die einen Materialwert von wenigen Cent darstellt.
Viele Bluetoothgeräte sollen aus diesen Kostengründen nur den SBC-Codec unterstützten, so dass in MP3 vorliegendes Material umcodiert werden muss, was unnötig am Akku zieht, und eine technisch unsaubere Lösung ist.
Allerdings würde ich mir vom aptX-Codec auch nur einen wesentlichen Qualitätsgewinn versprechen, wenn das Ausgangsmaterial eine höhere Qualität als MP3 hat, denn verbessern kann der Codec dessen Qualität auch nicht.

@DarksideX.D:
https://www.aptx.com/products?field_product_brand_tid=All&field_product_category_tid=126&field_aptx_type_tid=All&page=4

ganz unten.

— geändert am 16.10.2016 12:59:13

  • Forum-Beiträge: 57

16.10.2016 12:32:38 via Website

Vielen Dank für die Antwort. Mhhh, ja, den Artikel hab ich glaub ich auch gefunden. Dahingegen aber auch gegensätzliche Aussagen. Ich werde mal dem Hersteller und APT-X direkt eine Email senden.

Was die Qualität betrifft: Ich habe extrem gute Aktivlautsprecher im 1500,00 Euro Bereich Stückpreis (also wirklich State-of-the Art) und höre über hochwertige Zuspielgeräte (bspw. CD-Player). Die ganze Anlage habe ich von meinem Cousin geerbt - auch wenn ich mich dahingehend ein wenig mit HiFi beschäftigt habe, bin ich nicht der absolute Megaoberprofi. Dahingegen höre ich auch Musik über Spotify, wähle hier die "Extreme Qualität"-Einstellung für Stream und Download. Daher denke ich, in diesem Fall, würde sich APT-X durchaus bemerkbar machen?!?

— geändert am 16.10.2016 12:34:38

  • Forum-Beiträge: 539

16.10.2016 13:38:22 via Website

Wenn die Anfragen noch nicht losgeschickt sind, erweitere sie doch bitte um das G2, da habe ich noch eines von.

Zur Frage: Spotify in "Extreme Quality" codiert in 320 kBit/s in Ogg-Vorbis-Codierung, während der SBC-Codec mit maximal 345 kBit/s ungefähr MP3-Qualität erreichen dürfte. Bei der Umcodierung geht in der Regel immer Qualität verloren, aber hier könnte der aptX-Coder dann schon Vorteile bringen, ob man die hört, ist eine andere Frage.

Interessant dazu:

http://technikblog.ch/2015/07/apple-music-versus-spotify-und-google-play-music-qualitaet-und-bandbreite-machen-den-unterschied/

Wenn Du so hochwertige Audiokomponenten hast, wäre es vielleicht überlegenswert, das nächste Smartphone mit HiRes-Audio-Unterstützung zu wählen, es sollte dann aber auch viel Speicher mitbringen, bzw. einen SD-Slot. CD's lassen sich dann verlustfrei in FLAC speichern, es gibt aber auch hochaufgelöste Musik zu kaufen, wenn auch in eingeschränkter Auswahl.
Bluetooth sollte dann aber auch Enhanced-aptX unterstützen.

— geändert am 16.10.2016 13:42:51

  • Forum-Beiträge: 57

16.10.2016 15:55:25 via Website

Ich werde morgen mal eine offizielle Anfrage an die Hersteller schicken und Dein G2 einschließen.

Ich denke, alles andere wäre Rätselraten.

image