Maps Directions API

  • Antworten:7
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 11

14.06.2016, 17:04:22 via Website

Hallo liebe Gurus,

wer von euch hat schon mal mit API's gearbeitet , die einen Key benötigen. ??

So wie ich es verstanden habe, ist diese auf xx Requests am Tage beschränkt und irgendwie NICHT kostenlos .

Wer von euch hat eine ähnliche API in seiner APP eingebettet und online gestellt ?

Ich verstehe nicht , wie hier die Abrechnung stattfindet resp. was ist wenn man eine
kostenlose App in den Store stellt , die eine dieser API benutzt ?

Für klärende Worte, so dass ich das auch verstehe , wäre ich Dankbar :)

lg
Stefan

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 11

14.06.2016, 20:30:34 via Website

Hallo Haakon,

erst mal lieben vielen Dank für deine Antwort...

Insofern bin ich schon vor meinem Post dort gelandet, es ist für mich trotzdem verwirrend.

Ich nehme deren Preisliste als Grundlage ( kann leider den Link nicht hierein stellen , da ich noch neuer Nutzer bin)

Ich verwende einmal das Beispiel , was ich realisieren möchte.

a) Eine kostenlose AndroidApp die Daten von der Direction API bezieht und benutzt -> die kommt in den PlayStore.
b) Maps Directions API ist in der von Dir erwähnten Liste aber nur als "Webbasierend" aufgeführt . Darf diese dann nur webbasierend und nicht als http Request in die App ??
c) Wenn ich also das ganze in die App einbinden dürfte, dann verstehe ich nicht , warum dann ich trotzdem als Entwickler für die Request bezahlen müsste.
Im schlimmsten Falle wären das lt. deren Tabelle bei 100000 Installationen bei jeweils nur einem Request pro tag 5000 Euro am Tag,
die ICH zahle müsste :-)

Du siehst - und ich bitte um Entschuldigung - ich verstehe es einfach nicht :-)

lg
Stefan

— geändert am 14.06.2016, 20:48:59

Antworten
  • Forum-Beiträge: 434

14.06.2016, 23:15:06 via Website

Hallo,
ich beantworte mal stichpunktartig:
- DirectionsAPI(?) Hab ich was verpasst? Du willst doch eine App anbieten... Also sprechen wir von der Google Maps Android API.. Was macht denn deine App? Brauchst du die Places API auch? Keine Ahnung... Kann man nur raten...
- Deine Zahlen ("100000 Installationen bei je einem Request") sind extrem unrealistisch und du hast dir die Seite nicht sorgfältig genug durchgelesen.

Mein "Rechenvorschlag" für den Anfang:
(1000 Installationen) -> 200 Personen, die deine App am Tag nutzen... Und jede Person verursacht vielleicht 50 Requests. Kommen wir auf 20x50 = 1000 Requests. Und wie viel sind frei? Unlimited... Frage beantwortet? Okay. :)

PS: wenn deine App innerhalb von wenigen Tagen von 0 Installationen auf 100.000 Installationen hochschnellt und davon dann täglich 80% deine App nutzen und du somit von den entstandenen Kosten komplett übermannt wirst, dann übernehme ich sie für dich :)

Open Source

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 11

14.06.2016, 23:28:06 via Website

Hallo Pepp,

Es geht doch gar nicht nicht um die realistischen Zahlen , wieviel mal eine App installiert und genutzt wird, es geht um einen theoretischen wert. Lt dieser Seite sind 2500 requests am Tag mit dem API Key kostenlos, danach 50 USCent für weitere 1000 requests.

Es ist schon bewusst , dass wenn es unter 2500 requests bleibt , der Entwickler NICHT zur kasse gebeten wird , man muss aber im Vorfeld sich schon gedanken darüber machen , was ist wenn !
Also geht auch an dich die Frage - wenn 1000 installationen draussen sind und jeder dieser installationen fragt 4 mal am tag ab , dann kommen wir auf 4000.Ergo, es kostet geld -

Und du möchtest dann diese Kosten für mich übernehmen ? - Vielen dank an dieser Stelle :-)

Habe ich also das Preismodel von Google richtig verstanden ?? Ja / Nein

b) um deine technische frage zu beantworten : ich benötige daten , die offentsichtlich nur per http Request zu bekommen sind
(duration_in_traffic) - Und danach parsen.

lg
Stefan

— geändert am 14.06.2016, 23:37:27

Antworten
  • Forum-Beiträge: 434

14.06.2016, 23:39:40 via Website

Brauchst du nun die Places API, oder nicht? (angry)

Ich verstehe es nicht... Einmal gehts dir um realistische Zahlen, dann sprichst du von "dann kommen wir auf 4000.Ergo, es kostet geld -" und dann sagst du aber wiederum "Es geht doch gar nicht nicht um die realistischen Zahlen".

Mein Sichtweise ist wie folgt:
starte die App und mache dir erstmal keine Gedanken für die Requests, solange du unter 1000 Installationen bleibst kommen sicherlich keine Kosten auf dich zu. Also dass urplötzlich 4000€ von dir verlangt werden, wird nicht passieren, deswegen habe ich dir auch besagten Vorschlag gemacht.

Wenn du nun merkst, dass deine App wirklich durchschlägt wie sonst was und die Kosten eine Rolle spielen, hast du hoffentlich die App in der Dev-Console so eingestellt, dass eine Monetarisierung möglich ist. Welche Optionen das sind und wie man sich besagte Optionen selbst "verbauen" kann, steht ebenfalls in der Google Doku (Stichwort "Angabe: meine App enthält keine Werbung", "Angabe: meine App ist kostenlos") <- diese Optionen sind beim Einstellen einer App zu wählen und teils nicht mehr anpassbar. Wenn du hier Mist gebaut hast, liegt es auf der Hand, dass du dein Projekt vor die Wand gefahren hast.

Fazit: Man kann deine Frage bezüglich der Kosten nicht sinnvoll beantworten, solange du keine genauen Angaben über die Nutzung der APIs machst und weitere Faktoren wie die Monetarisierung nicht berücksichtigt werden. Ich kann dir nur versichern, dass du keine Kostenflut zu befürchten hast, wenn du die Daten in deiner Play-Developer-Console und deiner Google-Developer-Console (über diese wird die Maps API nämlich abgerechnet) regelmäßig im Auge behälst.

— geändert am 14.06.2016, 23:40:40

Open Source

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 11

14.06.2016, 23:47:56 via Website

Die Monatisierung hatte ich in meinem EingangsPost bereits schon angemerkt : Free
Ein kostenpflichtiges Feature oder eine PremiumVersion war und ist auch nicht angedacht.

Deshalb ist man schon darauf bedacht , dass keine Kosten entstehen , wenn kein Geld eingenommen wird.

Aber dein letzter Post hatte im Prinzip meine Frage schon beantwortet, ich habe das Preismodel verstanden - Danke

lg
Stefan

Antworten
  • Forum-Beiträge: 434

14.06.2016, 23:51:05 via Website

Free bedeutet nicht, dass es keine Monetarisierung gibt. :)

Super, das freut mich :)

Open Source

Antworten

Empfohlene Artikel