Google Nexus 10 — Google Play-Filme: lohnt sich HD-Wiedergabe über Micro-HDMI-Kabel (Skalierung)?

  • Antworten:5
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 293

19.08.2013, 14:19:07 via Website

Hallo zusammen,

ich habe neulich zum ersten Mal einen GoogePlay-Film "ausgeliehen", also den Stream über den TV angeschaut, ein 46"-FullHD von Samsung bei meiner Freundin. Da wir das über ein normales Windows-Laptop gemacht haben (aber über HDMI), ging das ja auch lediglich in SD-Qualität, da HD ja nur für Android angeboten wird (warum eigentlich?). Die Bildqualität war nicht berauschend, aber aus den 3,50 m Sitzabstand durchaus okay für uns. Nun habe ich das Google Nexus 10, und da kam mir dann natürlich die Idee: ich besorg mir ein Micro-HDMI-Kabel und schaue mir dann den HD-Stream über HDMI an.

Nun habe ich aber einige Hinweise im Netz gefunden, dass das mit der HD-Qualität am TV speziell durch das Nexus 10 so eine Sache ist. Da wird durch die ultrahohe 2500er-Auflösung des Nexus sowie zusätzlich das Seitenverhältnis wohl ziemlich herumskaliert/angepasst, dann sind da sind schwarze Ränder (weil 16:10 auf 16:9-TV) etc., darunter soll wohl die Bildqualität deutlich leiden. Klingt alles nicht sooo doll, daher wollte ich mal fragen: lohnt sich da die teurere Variante überhaupt? Hat einer ein SD-Bild und HD-Bild über das Nexus bei GooglePlay-Filmen mal vergleichen können? Wenn aus dem HD-Stream wieder ein herunterskalierter Stream in fast SD-Qualität herauskommt, nun, da kann ich es wohl auch lassen. Oder ist das eher Klagen auf hohem Niveau? Ach so, einen schwarzen Rand - aber rundherum - hatte ich jetzt über das Laptop auch, d.h., das Bild am TV war nicht 100%ig ausgefüllt (am Laptop aber schon), konnte das TV-Bild auch nicht größer zoomen. War aber nur minimal.

Und was ich auch nicht weiß: würde es einen Unterschied machen, wenn man über DLNA die Verbindung zum TV herstellt? Wobei ich gar nicht so genau weiß, wie man das macht und ob der TV das überhaupt kann (der ist glaube ich 5 Jahre alt, evtl. auch mehr), wie ich die Verbindung da herstelle, kenne ich mich null aus, habe überhaupt Erfahrung mit. Bin nur drauf gekommen, weil auf meinem s3 mini irgendwas davon stand... :*) Falls ja, dann ginge es ja auch über das Smartphone - oder wird dann die Auflösung des Smartphones (1280 x 800) wiederum hochskaliert, das Seitenverhältnis angepasst etc, so dass das Ergebnis dasselbe ist??

Gruß,
Arndt

— geändert am 19.08.2013, 14:24:35

Antworten
  • Forum-Beiträge: 997

19.08.2013, 14:40:00 via Website

Wieso machst du es dir nicht einfach und besorgst dir für wenige € einen Adapter von Mini-HDMI auf HDMI? Dann kannst du dein Nexus 10 mit dem vorhandenen HDMI-Kabel an den Fernseher anschließen und testweise z.B. den Desktop oder YouTube ansehen. Dann wirst du ja sehen, wie es im eigentlichen Sinne aussieht.

Oder noch wesentlich einfacher, einfach mal richtig danach suchen:
http://www.youtube.com/watch?v=gkXj8QquyGc
http://www.youtube.com/watch?v=nYL5N0HUIBE

Wenn du sehen möchtest, was mit einem Video passiert, das du in der nativen Auflösung des N10 abspielst, kannst du ein 4K-Video von YouTube herunterladen (legal) und dann über das HDMI-Kabel anschließen. Dann hast du einen direkten Vergleich wie es letztendlich aussehen wird und welcher Qualitätsverlust (falls einer) verursacht wird.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 293

19.08.2013, 16:38:17 via Website

Hm, ja, werde wohl nicht drum herum kommen, das mal selbst auszuprobieren. Die Testkosten halten sich ja in Grenzen. Das Youtube-Video hatte ich schon gefunden, fand das aber jetzt auch nicht soooo aussagekräftig bzw. konnte da nicht so viel drauf erkennen. Okay, soll etwas langsamer und ruckeliger, aber das Bild auf dem TV wirkte auf mich in der Einstellung sehr gut, während ich woanders wieder gelesen habe, dass es richtig schlecht und verrauscht sein soll.

Aber wenn GooglePlay Streams in HD für Android anbietet, muss es da doch eine vernünftige Lösung geben.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 4

21.08.2013, 23:48:52 via Website

Googleplayfilme werden einfach in hd wiedergegeben und superscharf dargestellt ohne ränder etc. schwierigkeiten mit rändern gibts bei eigenen videos. da muss es also eine möglichkeit für die eigenen filme geben, denn mit googleplay funzt es ja…

Antworten
  • Forum-Beiträge: 293

22.08.2013, 10:33:29 via Website

Ah, na das wäre mir am wichtigsten, dass es mit GooglePlay-Filmen funktioniert.
Aber wie du sagst: irgendwie müsste es dann doch möglich sein, diese ganze Skalierungssache zu umgehen? Ein schwarzer Rand wegen des Nicht-1:1-Bildverhältnisses würde mich ja nicht stören, wenn die Qualität an sich erhalten bliebe.

Hatte noch keine Gelegenheit zum Testen, mach ich am WE vielleicht.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 293

25.08.2013, 15:39:11 via Website

Erste Rückmeldung: konnte am We mal nur einen GooglePlay-Film in SD über das Tablet am TV ansehen (älterer Film, gab es nicht in HD), das war aber in der Tat schon ziemlich gut und vom Eindruck her tatsächlich besser als der HD-Eindruck eines YouTube-Videos. Hab keinen Film in HD auf dem Tab, den ich testen könnte. Das probiere ich dann auch mal.

Das Standbild, also die normale Oberfläche des Nexus auf dem TV fand ich in Ordnung.

Antworten

Empfohlene Artikel