Was hat Google vor? Will Google uns bevormunden?

  • Antworten:28
  • OffenNicht stickyBentwortet
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 2.068

23.11.2012 14:55:45 via Website

Falk Willi
natürlich drängt der Leute trotz all der Freiheiten in die Ecke

Das ist drastisch ausgedrückt.

Denkt doch mal an Eure Bank. Die will doch auch nicht nur ein Giro-Konto verkaufen. Sondern auch die Kreditkarte, den Konsumentenkredit, das Immobiliendarlehen, den Bausparvertrag, die Sparbücher, das Wertpapierdepot, die Versicherungen. Auch wenn andere Firmen-Logos auf den Verträgen prangen, ist es doch immer ein Konzern oder eine Gruppe.

Auch die können Euch ausspionieren und den Überblick zur Bevormundung nutzen.

Die Frage ist doch, wie sehr ist man bereit, alles aus einer Hand zu nehmen. Und wie kann man dem Wunsch der Konzerne entgegenwirken? Unter Umständen heißt das auch Verzicht!

— geändert am 23.11.2012 14:56:50

Die Tatsache, dass ich paranoid bin, heißt noch lange nicht, sie seien nicht hinter mir her!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 42

11.12.2012 13:49:18 via Website

Falk Willi
...weshlab sich ja auch google als "weniger" böse als die anderen suggeriert...Das ist ein profitorientierter Konzern, natürlich drängt der Leute trotz all der Freiheiten in die Ecke

Die Frage ist, ob das der beste Weg ist. Warum wenden sich denn soviele zurzeit von Apple ab? Der Grund ist eben der, dass sie sich in die Ecke getrieben fühlen.

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 3.230

14.12.2012 17:18:18 via Website

Simon V
Ich denke Google wird sich gut überlegt haben was sie da tun. Immerhin ist einer der Argumente gegen Android dass es angeblich "so anfällig und unsicher" ist. Und um das zu ändern tun sie nun mehr.

Ist für die ganz sicher ein schmaler Grat zwischen Usern die "Hilfe, mein Handy ist unsicher" schreien und Usern die meckern weil sie nicht mehr alles tun können/dürfen.

Wobei die User die nach Sicherheit rufen mit Sicherheit in der Überzahl sind. Daher denke ich nicht, dass es hier eine Bevormundung gibt, einfach ein Abwägen zwischen: Aus welchen Funktionen ergibt sich ein großes Risiko für den Nutzer, welche dieser Funktionen nutzt nur ein Bruchteil (Tasker hat gerademal 100.000+ Downloads!) und so wird da einfach ausgewählt. Gibt es sogar genormte Vorgehensweisen dafür, könnte man z.B. eine FMEA Analyse fahren zu solchen Themen :)

Wo wenden sich denn heute "so viele" von Apple ab? Nach wie vor liegt Apple was die Markentreue angeht weit vor Android. Die ganzen Verkaufszahlen sind doch Augenwischerei, nachdem heute so gut wie jeder ein Smartphone hat und die 100€ Einsteigermodelle eben nicht von jedem bedient werden.

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 343

14.12.2012 17:41:14 via App

Ps: Geht in die Android Entwickler Einstellung. Da sind sie Funktionen noch verfügbar. Einfach einstellen und fertig. Aber auf eigene Gefahr.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 226

14.12.2012 21:20:50 via App

GoPra
Ps: Geht in die Android Entwickler Einstellung. Da sind sie Funktionen noch verfügbar. Einfach einstellen und fertig. Aber auf eigene Gefahr.

Sind sie nicht ;-) zumindest nicht die Möglichkeiten, die anfangs erwähnt wurden..

Nebenher fängt man an, für mehr Speicherplatz bei Drive und Co monatliche Gebühr zu kassieren.. Zwar zur Konkurrenz sehr moderat, aber ein Anfang bzw. Abkehr von bisherigen Wegen

Antworten
  • Forum-Beiträge: 82

21.12.2012 10:04:57 via Website

wenn ich bedenke was bei unserem helpdesk immer los ist
und die meisten Fehler sind die typischen handbook not read errors
diese fressen aber die meisten Ressourcen
Ich kann Firmen wie Apple und auch Google oder Microsoft verstehen
wenn sie gewisse Funktionen von den "Normalusern" abschotten.
Man will ein ready to play OS auf den Markt bringen
einschalten und loslegen
Das dabei Funktionen auf der Strecke bleiben die einige User wünschenswert finden
ist leider so. Das sind genau die Funktionen die zu den üblichen Fehlerbildern passen
z.B.User: mein Bildschirm ist dunkel, ist meine Grafikkarte kaputt?
Antwort helpdesk: Haben sie den Monitor eingeschaltet?
User: oh vielen Dank das hatte ich vergessen
nicht lachen, solche und noch viel blödere Anfragen landen täglich in tausenden
von helpdesks.
Wer kann es Apple Google und anderen da verdenken, das gewisse Dinge
einfach nicht möglich sind. sie funktionieren automatisch und dann auch gut und ohne Fehlermöglichkeiten

Für uns "extended User" ist das natürlich bitter.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1

08.02.2013 01:11:13 via App

Google wird immer gefährlicher. Sie sind praktisch schon das Interface zum Internet. Ohne sie geht immer weniger. Jetzt werden sie immer mehr Hardware bringen. Hardware bedeutet für Google ein Gerät mit ChromeOS oder Android, ohne Festplatten, ohne SD card slot, dafür aber Google Drive. Ihre Firmenstrategie scheint auf ein Monopol abzuzielen. Alle Informationen aus einer Hand. Googles Hand.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 583

08.02.2013 21:31:28 via App

Andreas M.
Google wird immer gefährlicher. Sie sind praktisch schon das Interface zum Internet. Ohne sie geht immer weniger. Jetzt werden sie immer mehr Hardware bringen. Hardware bedeutet für Google ein Gerät mit ChromeOS oder Android, ohne Festplatten, ohne SD card slot, dafür aber Google Drive. Ihre Firmenstrategie scheint auf ein Monopol abzuzielen. Alle Informationen aus einer Hand. Googles Hand.
Sehr interessante Ansichten!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 9

04.06.2013 22:29:50 via Website

@Andreas M.
Sehe ich mindestens genauso.


Wer es noch nicht gemerkt haben sollte:
Alles läuft auf Überwachung, Rechtsbeugung und Beschneidung der Grundrechte (Mißachtung des Datenschutzes von Firmen wie Google, Apple, Facebook, Microsoft und viele viele andere) hinaus. Ich kann mich z.b. in ein bestimmtes System nicht einloggen, wenn ich die Verbindung nur zu einem der drei (google, googleapis, google-analytics) via NoScript unterbrochen habe. Und ausloggen geht auch nicht, wenn ich nachdem Einloggen wieder NoScript activiere. Ich hoffe der Lesende kann überreißen was das heißt.

Obengenannte Firmen in Zusammenarbeit mit ein paar Marionettenspieler, arbeiten auf folgendes hin: Am besten muß das Gerät "allways on "sein, damit jederzeit, von außen das Handy- Mikrofon, die Kamera und die Internetverbindung angesteuert werden kann. Bei in amerikanischen Handys, die einen GPS Chip verbaut haben (es behauptete mal jemand, alle in den U/S/A verkauften Handys haben einen GPS-Chip drin- Weiß nicht ob das stimmt ), kann das Handy sogar eingeschaltet werden, wenn es sich im Flugzeugmodus befindet (manche vielleicht sogar wenn sie komplett ausgeschaltet sind. Jemand bemerkte bei seinem Handy, dass der Akku sich auch im ausgeschalteten Zustand ungewöhnlich leerte). Für diese Funktion reicht ja ein kurzes Abfragen des GPS-Signals in festeingestellten Intervallen, ob ein bestimmter Code empfangen wird). Also Fiktion oder nicht, es ist technisch machbar. Bei einem halboffenen System wie Android schon schwieriger, weil die Source gecheckt werden kann.

Wer den Beteuerungen von anderen glaubt (z.B. Google Glass wird keine Gesichtserkennung haben, vor den Wahlen wird dies und das versprochen und danach dies und das weggenommen), der ist in meinen Augen schon gefährlich naiv. Auch die ? im Titel dieses Threads sind recht blauäugig. Personen mit dieser Naivität meide ich persönlich wie die Pest, Aids und Ebola zusammen.

Merke:
"Wer Macht hat, mißbraucht Sie, über kurz oder lang".

Wir sollten (eigentl.müssen) daher von dem allerschlimmsten ausgehen (Bilderberger). Das oder die obengenannte Entwicklung zu stoppen, ist nicht mit reden oder schreiben zu bewältigen (siehe ACTA). Da wird nachdem Scheitern der vorherigen Bestrebungen, wieder was neues aufgelegt, verschleiert und von oben diktiert, und das Spiel wiederholt bis wir wieder zu 100% Sklaven der Polypen im Darm der Gesellschaft sind oder "uns in der Steinzeit wiederfinden". © 2013 by J.A.S.

Antworten