funkzelle

  • Antworten:10
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 380

19.06.2012, 23:05:19 via App

Hallo,
Ich suche eine app die mir zeigt wo der nächste sendemasten steht. Gibt es so was? Am besten wenn mir die app noch Auskunft gibt welches Netz von dem sendemasten gefunkt wird.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 264

19.06.2012, 23:10:36 via App

Probier mal Open Signal maps.

— geändert am 19.06.2012, 23:11:20

Gelöschter Account

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 589

08.10.2012, 14:34:09 via Website

Hallo ihr Lieben
Nachdem einige Nachbarn und ich beim gleichen Anbieter ab und zu schwankenden Empfang haben , von nix bis H+ ist alles vertreten , hab ich mir gestern die von Izzy empfohlene App " Open Signal maps " installiert . Beim Start muß man auf akzeptieren klicken , damit irgendwelche Daten gesendet werden die man aber bei den Einstellungen deaktivieren kann . Ich finde die App sehr interessant . Sie hat mir gleich einen Sendemasten angezeigt , der in 330 Meter Entfernung liegt . Da ich überaus vorsichtig bin wenn es um Berechtigungen geht, würde ich bitte gerne wissen was ihr dazu meint . Kann ich die App bedenkenlos anwenden ?

Vielen Dank schon mal für eure Hilfe .

Lg Helga

Antworten
Izzy
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 6.929

09.10.2012, 18:33:46 via Website

Eigentlich lassen sich alle geforderten Berechtigungen in diesem Rahmen logisch unterbringen -- auch wenn der Entwickler das selber nicht begründet:

  • Standort: Logisch, wie sonst soll er "in der Nähe" definieren?
  • Internetzugriff: Klar, für die Datenbank mit den Mast-Infos etc., die ändert sich ja permanent
  • Telefonstatus: Bis Android 1.6 war das zwingend nötig. Und die App ist ab: 1.5, also logisch.
  • SD-Karte schreiben: Logs & Co
  • Standby deaktivieren: Für permanenten Scan
  • WLAN Status etc.: Damit das bei Bedarf aus der App (die ja auch WLANs behandelt) geschaltet werden kann
  • Netzwerk-Status: Logisch, um den geht es ja
  • Vibration: Für etwas Spaß?

Klar könnte man damit auch Unsinn veranstalten (IMEI u.a. verschicken). Aber bei über 40.000 Bewertungen wäre "Unsinn" bestimmt schon jemandem aufgefallen. Ich hätte da weniger Sorgen.

Gelöschter Account

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 2.404

09.10.2012, 22:03:12 via Website

Gerade runtergeladen... jetzt muß ich mich erstmal zurechtfinden.

Danke für den Tipp.

Es ist fast wie im richtigen Leben... darum heißt das hier auch Erde und nicht Paradies.

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 440

09.10.2012, 22:07:53 via App

Was willst du eigentlich mit so einen App anfangen???

Antworten
Izzy
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 6.929

10.10.2012, 11:00:01 via Website

Stell Dir vor, Du bekommst einen Anruf. Aber Du kannst Dein Gegenüber aufgrund schlechter Signalqualität kaum verstehen. Da wäre es sicher hilfreich, so lange im Kreis/Quadrat zu laufen, bis man zufällig eine Stelle mit besserer Signalqualität erwischt -- oder man startet OpenSignalMaps, und lässt sich gleich die passende Richtung zeigen: "Nächste Sendemasten: 150m NNW, 320m ONO, 775m SSW...", und gleich mit Kompass-Pfeil. Aha: Also mal eben 20 Schritte da entlang -- und die Gesprächsqualität wird deutlich besser...

Reicht das als Endanwender-Beispiel? Oder brauchst Du mehr?

Tasker-Condition "Cell Near". Klar kann Tasker da scannen -- erwischt dann aber nur die Zellen, die auch gerade aktiv sind. Also mal OpenSignalMaps gestartet und geschaut: Aha, diese 15 Zellen decken den Wunsch-Bereich ab. IDs notiert, und in die Tasker-Bedingung eingefügt -- fertig.

Und dann wäre da noch... Achwas, das muss jetzt reichen

Gelöschter Account

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 589

11.10.2012, 16:40:07 via Website

Izzy
Eigentlich lassen sich alle geforderten Berechtigungen in diesem Rahmen logisch unterbringen -- auch wenn der Entwickler das selber nicht begründet:

  • Standort: Logisch, wie sonst soll er "in der Nähe" definieren?
  • Internetzugriff: Klar, für die Datenbank mit den Mast-Infos etc., die ändert sich ja permanent
  • Telefonstatus: Bis Android 1.6 war das zwingend nötig. Und die App ist ab: 1.5, also logisch.
  • SD-Karte schreiben: Logs & Co
  • Standby deaktivieren: Für permanenten Scan
  • WLAN Status etc.: Damit das bei Bedarf aus der App (die ja auch WLANs behandelt) geschaltet werden kann
  • Netzwerk-Status: Logisch, um den geht es ja
  • Vibration: Für etwas Spaß?

Klar könnte man damit auch Unsinn veranstalten (IMEI u.a. verschicken). Aber bei über 40.000 Bewertungen wäre "Unsinn" bestimmt schon jemandem aufgefallen. Ich hätte da weniger Sorgen.

Hallo Izzy
Vielen Dank für die ausführliche Erklärung . Beim Start der App hat mich ein Punkt noch irritiert , wegen " Daten übermitteln " . Meine Nachbarn und ich sind schon seit Jahren beim selben Netzanbieter und haben seit ca 2 Monaten ab und zu Probleme mit dem Signal . Von nix bis H+ ist alles vertreten . Laut Betreiber wären die Antennen in Ordnung . Nur komisch daß es auf einmal heißt , wir liegen an der Grenze des UMTS Bereichs , obwohl wir zum Stadtgebiet gehören . Ich hab mir darum diese App installiert und meine lieben Nachbarn werden es auch tun . Die App ist sehr interessant !

Lieben Gruß Helga

— geändert am 11.10.2012, 17:14:45

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 589

11.10.2012, 17:13:17 via Website

Hallo ihr Lieben :)
Nun hab ich mich eingehend mit " Open Signal " beschäftigt und muß sagen , die App ist echt klasse gemacht . Für viele Punkte im Menü gibt's eine Hilfe und auch darüber , warum Daten senden benötigt wird , wie damit umgegangen wird . Man kann auch Daten senden deaktivieren oder der App erlauben nur Daten im " Wlanmodus " zu senden . Die vielen Einstellungsmöglichkeiten sind super .

Lieben Gruß Helga

Antworten
  • Forum-Beiträge: 534

12.10.2012, 00:09:01 via Website

Hätts ja auch ganz gern drauf lassen aber bei meinem SGS2 bewegt sich der Richtungszeiger nicht und Funktürme werden auch nicht angezeigt.
Schade.

lg norbert

mal bin ich der hund und dann wieder der baum

Antworten
Empfohlene Artikel