Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 38 Kommentare

Schnelles Wachstum: Wird Facebook Messenger doch zur WhatsApp-Konkurrenz?

So wetteifert man mit sich selbst: Die Nummer eins des weltweiten Messagings ist WhatsApp. Das jedoch nicht unangefochten. Denn Konkurrenz kommt aus dem eigenen Hause.

Ich suche gerade nach einer neuen beruflichen Herausforderung.
...
50
50
19242 Teilnehmer
facebook stephan whatsapp new format
Könnte WhatsApp Konkurrenz aus den eigenen Reihen bekommen? / © ANDROIDPIT

Offenbar war es eine gute Entscheidung seitens Facebook, den eigenen Messenger aus der Haupt-App auszugliedern (warum, seht Ihr hier). Zumindest können wir nicht feststellen, dass Nutzer Mark Zuckerberg abstrafen. Wie Facebook nun berichtet, konnte man zuletzt über 500 Millionen monatlich aktive Nutzer zählen. Zum Vergleich: WhatsApps letzte Zahlen aus dem August nannten etwa 100 Millionen mehr. Damit ist der Facebook Messenger dem grünen Nachrichtendienst heiß auf den Fersen.

Hat das etwas zu bedeuten? Nun, Facebook formuliert es so: “... und wir sind entschlossener denn je, den Facebook Messenger zur bestmöglichen Messaging-Erfahrung zu machen”. Zur bestmöglichen? Besser als WhatsApp?

Bisher hatte es stets geheißen, beide Dienste könnten und würden friedlich koexistieren. Mit derartigen Zahlen gesegnegt, wird es jedoch immer weniger unrealistisch, dass beide früher oder später fusionieren könnten, denn irgendwann wird man sich gegenseitig Konkurrenz machen, sofern das nicht schon der Fall ist.

messaging whatsapp facebook stats
Immer mehr Menschen nutzen mobile Messenger (links), welche es im August waren, seht Ihr rechts. / © Global Web Index, ANDROIDPIT

Wie wir vor wenigen Monaten bereits berichteten, sind Facebook Messenger und WhatsApp weltweit ohne echte Konkurrenz, allein Skype scheint noch ein Wörtchen mitreden zu wollen. Wenn es auch Märkte gibt, in denen keiner der beiden Nachrichtendienste unter Mark Zuckerberg dominieren, so ist das globale Bild eindeutig, denn Platz vier und folgende sind weit abgeschlagen.

WhatsApp Messenger Install on Google Play Messenger Install on Google Play

Quelle: Facebook

Top-Kommentare der Community

  • Christian E. 10.11.2014

    “immer weniger unrealistisch“ ? Da liest sich doch ein “es wird immer realistischer“ doch wesentlich weniger holprig, oder?

  • Frank K. 10.11.2014

    "Das Threema in der Top-Ten gar nicht auftaucht, dafür aber einige, von denen man kaum was hört... traue keiner Statistik..."

    Sorry, aber ganz ehrlich: Anstatt jetzt wieder mit diesem Blööööödsinn (ja, das muss man jetzt mal so lang ziehen) von "traue keiner Statistik" anzufangen, sollte man doch erstmal a) kurz nachdenken, ob die Techniknerds unter irgendwelchen Kommentaren eine repräsentative Mehrheit darstellen und b) gegebenenfalls abchecken, ob dies wirklich so unrealistisch ist, wie man selber es im ersten Moment denkt. Denn irgendwas anzweifeln kann jeder. Nur ohne Begründung ist dies nichts als Stammtisch-Geschwätz. Man kann nicht einfach jede seriöse Quelle, die einem nicht gefällt, als gefälscht, gekauft oder schlicht unwahr deklarieren. Das hat nichts mit kritischem denken sondern unreflektiertem wegsehen zu tun.

    Die zugrundeliegenden Daten stammen von GlobalWebIndex, eins der größten Internet Marktforschungsunternehmen mit hunderten bisher stets zuverlässigen Analysen über dutzende Märkte hinweg. Nicht nur Journalisten, Marktanalysten und Unternehmen greifen auf Zahlen von GWI zurück, sondern auch große Konzerne wie Google, Sony, Microsoft, Twitter und Unilever (Lipton, Knorr, Axe, Dove, etc.). Warum soll gerade dieses Unternehmen eine Statistik fälschen und dabei ihre gesamte Reputation und mögliche Klagen riskieren, nur um einem einzigen Messenger zu schaden?

    Und selbst wenn man tatsächlich die gesamte Statistik anzweifelt, kann man auch kurz nachschauen, ob das überhaupt stimmen könnte. Ein Blick in die Google Play Store Download-Zahlen würde weniger als eine Minute dauern und hätte folgendes Ergebnis:

    WhatsApp: >500 Millionen
    FB-Messenger: >500 Millionen
    Viber: >100 Millionen

    Threema: >1 Millionen

    Nun sind die Play Store Download-Zahlen definitiv kein gutes Messinstrument, sehr ungenau und ein Download bedeutet bei weitem nicht gleich eine aktive Nutzung. Aber diese Zahlen sind dermaßen eindeutig, dass sie klipp und klar die Zahlen von GlobalWebIndex untermauern. Allein Viber übersteigt Threema mit dem Faktor 100! Natürlich sind hier etliche Fehlerquellen und Generalisierungen, aber dass Threema auch nur irgendwo in der Nähe der oben genannten Messenger mitspielt, ist rein rechnerisch gar nicht möglich.

    Sorry nochmal, dass du jetzt den langen Kommentar abbekommst, aber es nervt ungemein, einfach unter jedem Statistik-Artikel mindestens einmal "traue keiner Statistik..." zu lesen, ohne jemals ernsthafte und plausible Kritik dazu zu hören, warum man jetzt wirklich dieser Statistik nicht trauen soll. Denn "kann ich mir nicht vorstellen" ist sicherlich keine ernsthafte Kritik.

38 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Nein, wird nicht zur Konkurrenz, da die Meisten den Tag über mit WA schreiben. Den FB Messenger lädt man zwangsweise runter, wenn Einen mal Oma über FB anschreibt.


  • Keine Wunder! Der Messenger ist zwang um bei Facebook zu schreiben. Als es noch nicht zwang war habe ich es auch nicht benutzt. Und naja seit dem hat meine Akku so kleine Probleme ^^


    • Genau meine Meinung. Ich kenne keinen, der den FB Messenger freiwillig installiert hat. Das Facebook so eine große Kirmes darum veranstaltet ist einfach nur lächerlich wenn man bedenkt, dass der Messenger Zwang geworden ist.
      "Oho, schaut her die App, die wir euch aufgezwungen haben, hat schon 500 Millionen nutzer"


  • ich frag mich immer wieder wie manche glauben das sie vor der nsa sicher sind wenn sie den messenger wechseln. nsa knackt jede verschlüsselung bzw bekommt die nachrichten auf anderen wegen.


    •   11

      Ja das frag ich mich auch immer. Kaum jemand ist sicher vor der NSA, man hört immer wieder wie durchschnittliche Deutsche gefangen genommen werden von der NSA, weil sie in Whatsapp an ihre Komplizen geschrieben haben: "Ich trinke gerade Alkohol, bin aber noch keine 18"

      Hm, das nervt schon! Ich habe schon so viel Geld für Verschlüsselungen ausgegeben, damit die NSA meine privaten Bilder nicht kriegen. Hoffentlich hat das bald ein Ende.


  • zählen zu den 500 mio aktiven usern auch die, die gezwungenermaßen den messenger benutzen müssen? Ich hätte mir dieses teil nie auf mein handy gepackt, wenn ich nicht in fb ab und an mal antworten oder fragen stellen würde.


    • Natürlich zählen diese Nutzer auch dazu. Oder warum sollte es sinvoll sein zu fragen, ob man den Messenger gerne benutzt oder nicht und dafür auch noch zwei verschiedene Kategorien bilden?


  •   25

    Facebook habe ich seit Jahren nicht mehr.
    Wie Jonas B. Schon sagte ist da viel Müll was gepostet wird und das schlimmste ist, man macht irgendwann mit, auch wenn es nur das kommentieren von diesem Müll ist.


  • Was mich wundert: Whatsapp hat einen Telefonhörer im Symbol, aber man kann nicht damit telefonieren. Hangouts hat nur die Anführungszeichen im Symbol, also das Zeichen für Chat, man kann aber damit telefonieren....
    aber Spaß beiseite. Ich nutze nur noch Hangouts. Der Messi hat mehr drauf als die anderen. Und wer mich damit nicht erreichen will, muss mich anrufen oder es sein lassen.


  • Das Threema in der Top-Ten gar nicht auftaucht, dafür aber einige, von denen man kaum was hört... traue keiner Statistik... wer die App-Auswahl in der Hand hat steuert, was wir sehen. Das Hangout nicht dabei ist, kann ich mir auch nicht vorstellen. Mag ich zwar noch aber wird bestimmt nicht so selten benutzt.

    Zum Topic: Selbstverständlich werden Whatsapp und Facebook Messenger irgendwann verschmelzen. Das war von Anfang an klar, dass das nach Salamischeibentaktik-Art passiert. Wollte bei der Übernahme nur noch keiner hören bzw. glauben.


    • "Das Threema in der Top-Ten gar nicht auftaucht, dafür aber einige, von denen man kaum was hört... traue keiner Statistik..."

      Sorry, aber ganz ehrlich: Anstatt jetzt wieder mit diesem Blööööödsinn (ja, das muss man jetzt mal so lang ziehen) von "traue keiner Statistik" anzufangen, sollte man doch erstmal a) kurz nachdenken, ob die Techniknerds unter irgendwelchen Kommentaren eine repräsentative Mehrheit darstellen und b) gegebenenfalls abchecken, ob dies wirklich so unrealistisch ist, wie man selber es im ersten Moment denkt. Denn irgendwas anzweifeln kann jeder. Nur ohne Begründung ist dies nichts als Stammtisch-Geschwätz. Man kann nicht einfach jede seriöse Quelle, die einem nicht gefällt, als gefälscht, gekauft oder schlicht unwahr deklarieren. Das hat nichts mit kritischem denken sondern unreflektiertem wegsehen zu tun.

      Die zugrundeliegenden Daten stammen von GlobalWebIndex, eins der größten Internet Marktforschungsunternehmen mit hunderten bisher stets zuverlässigen Analysen über dutzende Märkte hinweg. Nicht nur Journalisten, Marktanalysten und Unternehmen greifen auf Zahlen von GWI zurück, sondern auch große Konzerne wie Google, Sony, Microsoft, Twitter und Unilever (Lipton, Knorr, Axe, Dove, etc.). Warum soll gerade dieses Unternehmen eine Statistik fälschen und dabei ihre gesamte Reputation und mögliche Klagen riskieren, nur um einem einzigen Messenger zu schaden?

      Und selbst wenn man tatsächlich die gesamte Statistik anzweifelt, kann man auch kurz nachschauen, ob das überhaupt stimmen könnte. Ein Blick in die Google Play Store Download-Zahlen würde weniger als eine Minute dauern und hätte folgendes Ergebnis:

      WhatsApp: >500 Millionen
      FB-Messenger: >500 Millionen
      Viber: >100 Millionen

      Threema: >1 Millionen

      Nun sind die Play Store Download-Zahlen definitiv kein gutes Messinstrument, sehr ungenau und ein Download bedeutet bei weitem nicht gleich eine aktive Nutzung. Aber diese Zahlen sind dermaßen eindeutig, dass sie klipp und klar die Zahlen von GlobalWebIndex untermauern. Allein Viber übersteigt Threema mit dem Faktor 100! Natürlich sind hier etliche Fehlerquellen und Generalisierungen, aber dass Threema auch nur irgendwo in der Nähe der oben genannten Messenger mitspielt, ist rein rechnerisch gar nicht möglich.

      Sorry nochmal, dass du jetzt den langen Kommentar abbekommst, aber es nervt ungemein, einfach unter jedem Statistik-Artikel mindestens einmal "traue keiner Statistik..." zu lesen, ohne jemals ernsthafte und plausible Kritik dazu zu hören, warum man jetzt wirklich dieser Statistik nicht trauen soll. Denn "kann ich mir nicht vorstellen" ist sicherlich keine ernsthafte Kritik.


  •   28

    Wieso zur Hölle sollte es Whatsapp Konkurrent sein??? Whatsapp gehört doch FB


  • Ich finde es persönlich nicht so gut. Eine App hat mir besser gefallen außer, dass man die Facebook App nun weglassen kann, wenn man nur über Facebook schreibt


  • Wie erwartet muss man Threema mit dem Fernglas suchen, wo ihn angeblich doch soooo beliebt ist. Nicht mal unter den Top Ten.


    • Dann guck mal in den Play Store unter Bestseller: Platz 1.


      • Tja Platz 1 schön und Gut nur nutzen tut ihn keiner. Das Ding installieren kann ich auch bringt nur nicht viel wenn ihn kein anderer hat. Mit den Bestenlisten bin ich im allgemeinen sehr vorsichtig, egal bei wem.


  •   25

    Dann bin ich wohl eine Ausnahmeerscheinung WA nur noch für einen Kontakt, und FB Messenger noch nie benutzt und kommt mir auch nicht auf mein Smartphone. Nutze zu 99,9 % Hangouts ist einfach für meine Zwecke das beste was es gibt.


  • Wo ist Google Talk / Hangouts ?!
    Kann mir gerade nicht vorstellen, dass er nicht mit auf den vordersten Plätzen dabei ist.


    • Google Talk heißt jetzt Hangouts und wird von den meisten (zumindst die die ich kenne) nicht benutzt.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!