Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Essential PH-2 könnte revolutionäres "Kamera-Versteck" bieten

Essential PH-2 könnte revolutionäres "Kamera-Versteck" bieten

Neuen durchgesickerten Informationen zufolge könnte der Nachfolger des Essential Phone ein neues revolutionäres Feature mit sich bringen: Eine in das Display integrierte Frontkamera. Dabei ist aber nicht etwas die Rede von einem Loch im Display. 

In dem jetzt aufgetauchten Patent ist aufgeschlüsselt wie die Technik im Essential PH-2 funktionieren könnte: Die sich unter dem Bildschirm befindliche Kamera ist mit einem Lichtsensor gepaart. Wird die Kamera aktiviert, wird der Displaybereich, der die Knipse versteckt, transparent. Offen bleibt, ob Essential die Technik mit einem OLED oder LCD umsetzen will und auch weitere Fragen zu den technischen Details bleiben offen.

In der Abbildung ist eine dem Patent beigefügte Zeichnung zu sehen. Dort erkennt man die am oberen Displayende mittig positionierte Kamera. Das transluzente Display zur Integration der Kamera wird hier allerdings nicht beschrieben, weil das Bild dem Bereich zugeordnet ist, in dem es um den in das Display integrierten Fingerabdrucksensor geht. 

2019 02 08 Essential PH 2
Bild eines kürzlich von Essential angemeldeten Patents. / © SlashGear

Im vergangenen Jahr gab es bereits die ersten Smartphones mit herausfahrbarem Modul, um die Kamera zu verstecken und das Display über einen Großteil der Front auszudehnen. Dazu gehören das Oppo Find X und Vivo Nex. Einen anderen Ansatz verfolgen Samsung beim Galaxy A8s und Honor beim Nova 4, wo die Kamera hinter einem Loch im Display sitzt. Das Mi Mix 3 hingegen besitzt einen Slider-Mechanismus.

Wie man sieht, gibt es derzeit die verschiedensten Ansätze, das Notch-Problem zu lösen und ein noch besseres Verhältnis zwischen Display und Gehäuse zu erreichen. Das Neue an der Lösung für das Essential PH-2 ist jedoch, dass die Kamera, wenn sie nicht genutzt wird, komplett versteckt ist - genau wie beim in das Display integrierten Fingerabdrucksensor.

Was sagt Ihr zu dem Feature? Glaubt Ihr, dass Essential in der Lage ist solch ein revolutionäres Feature vor der Konkurrenz zu präsentieren? 

Empfohlene Artikel

Top-Kommentare der Community

  •   25
    Gelöschter Account vor 8 Monaten

    Mir wäre ein Smartphone lieber das gar nicht erst eine Frontkamera hat. Habe ich noch nie wirklich benötigt.

  • K. Lauer vor 8 Monaten

    Weil auf dem gezeigten Bild für mich keine "versteckte" Kamera zu sehen ist, hab ich mir die Quellen mal angesehen.

    Also: Slash Gear gibt an Zeichnungen analysiert zu haben, die dieses Konzept nahelegen.
    Wo sie diese Zeichnungen her haben oder ob die zu einem Patent gehören oder von wem sie stammen, wird im Artikel jedoch gar nicht erwähnt.
    Es wird auch an keiner Stelle gesagt, dass es zur "versteckten" Kamera ein Patent gibt.

    Das gezeigte Bild stammt tatsächlich aus einem Patent. Allerdings ging es bei dem um den Fingerprint Sensor und nicht um die Kamera.

  • Tim vor 8 Monaten

    Wir sollten aufhören, Patente so zu betrachten, als ob diese bald in der Praxis verwendet werden... Es kann locker noch Jahre dauern, bis das funktioniert.

    Zudem tippe ich darauf, dass wissen mit einem LCD überhaupt nicht möglich ist, schließlich könnte man an dieser Stelle keine Hintergrundbeleuchtung verbauen und hätte dort dann immer eine dunkle Stelle. Ich denke sowas klappt wenn überhaupt dann nur mit OLED.

23 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Ich höre immer nur Kamera und Display mir wäre es viel lieber wenn sich mal was am Akku ändert. Es nützt keine was wenn die Kamera und Display besser werden aber am Ende der Akku leer ist. Ich selber schau schon lange nicht mehr darauf was das Handy für eine Kamera hat.


  •   25
    Gelöschter Account vor 8 Monaten Link zum Kommentar

    Mir wäre ein Smartphone lieber das gar nicht erst eine Frontkamera hat. Habe ich noch nie wirklich benötigt.


  • Display Schutzfolie ist damit hinfällig😂


    • Tim vor 8 Monaten Link zum Kommentar

      Das nicht, aber man bräuchte dann weiterhin eine Aussparung, wo die Kamera ist und damit ist der gesamte Effekt wieder hinfällig... ^^


    • Ist sie doch seit Jahren schon. Solange man sein Smartphone nicht quer durchs Zimmer schmeißt passiert doch schon länger nix mehr.


      • NilsD vor 8 Monaten Link zum Kommentar

        Meiner Meinung nach hat man eh irgendwas falsch gemacht (falsches Gerät, falsche Handhabung oderso) wenn man sich zu dem Gerät noch Zubehör zum Schutz kaufen muss.


      • Tim vor 8 Monaten Link zum Kommentar

        @NilsD
        Ja, die Hersteller machen was falsch, indem sie die Geräte mit Glas „schützen“.
        Das hat nichts mit falsch machen zu tun, nur weil ich nicht so lebensmüde bin ein teilweise über 1000€-Gerät ohne Scchutzhülle zu benutzen - gerade mit anfälligem und rutschigem Glas.
        Und ich verlasse mich ehrlich gesagt eher auf die Erdanziehungskraft und nicht sonderlich darauf, dass ein Glassandwich diese überlebt...


      • NilsD vor 8 Monaten Link zum Kommentar

        Naja kann nur für mich sprechen, mir ist noch nie ein Gerät aus der Hand gefallen, egal welches Material. Was halt gerne Mal passiert sind so Situationen es rutscht vom Bett oder Sofa irgendwo hin. Oder durch Situationen wo es Mal wieder zu schnell vorsich geht, unterwegs, beim rausgehen schnell einstecken oder rausholen. Aber das kann man sich ja abgewöhnen.. :-)
        Ich würde kein 1000 € Gerät kaufen um das schöne Design dann hinter ner schnöden am besten noch transparenten Schutzhülle zu verstecken. Von mir aus vielleicht lieber ein Etui, Handysocke oderso wenn's sein muss.


      • Also wenn Du das schnell rausholst, dann zählt das nicht als aus der Hand gefallen? Mit was holst du das dann raus? Mit der Zange?


      • 😂 man kann noch so vorsichtig sein, es gibt immer mal früher oder später Situationen wo es mal passiert. oder Handy nie mitnehmen und immer schön auf dem Sofa lassen.


      • Klar. Mir ist das auch schon paar mal passiert aber nur 1 mal ist wirlich was zu Bruch gegangen. Eine Displayschutzfolie bringt außerdem nix wenn das Handy runterfällt, außer es ist ne Panzerglasfolie, dann evtl.


      • NilsD vor 8 Monaten Link zum Kommentar

        Dann musst du ja vorne und hinten eine Panzerfolie draufmachen, sehr sexy ;-)


  • Das Konzept mit der Kamera hinter dem Display ist ja nun echt nicht neu, das einzige bedenke was ich habe ist ob man ein Display kargenug bekommt das man die bilder nachher auch gebrauchen kann.


  • Es war/ist der legitime Nachfolger der Nexus Geräte. 2 Tage nach den Pixels waren die Patches da, und es war das erste Gerät mit Android 9. klein, handlich und echt flotte Performance. Leider war die Kamera selbst mit der Pixel Software suboptimal. Wenn sie das beim 2er beheben zu einem Preis von $ 600 unschlagbar.


  • Das Notchproblem lösen....genau, aber hätten die keine Notch eingeführt, gäbe es das Problem auch gar nicht. Gut, ist kein "schlimmes" Problem, und ich bin ja oft ganz froh über diese Notch, über die sich so schön schimpfen lässt, weil sie für mich so hässlich ist. Ob diese Technik hier jetzt marktreif wird oder ob das wirklich ein Patent ist, sei dahingestellt. Gefallen würde es mir jedenfalls, wenn es so kommen würde, wobei ich mit Rändern (wie z.B. im LG V30) auch ganz zufrieden bin/war.


  • Ich frag mich immernoch warum es "Essential Phone" heißt. Essenziell ist das Ding nämlich nicht gewesen.


  • allein der Titel "..könnte"

    der Artikel ist allein deshalb geschrieben und nicht korrekturgelesen worden, damit die TL wieder was zum naschen hatte ;)


  • "nicht etwas die Rede" Wie läuft das eigentlich bei Euch? Übergebt Ihr den "fertigen" Artikel einem anderen Redakteur zum Korrektur lesen? Würde mich echt mal interessieren. Kommata setzt Du auch oft nicht.

    H G


  • Weil auf dem gezeigten Bild für mich keine "versteckte" Kamera zu sehen ist, hab ich mir die Quellen mal angesehen.

    Also: Slash Gear gibt an Zeichnungen analysiert zu haben, die dieses Konzept nahelegen.
    Wo sie diese Zeichnungen her haben oder ob die zu einem Patent gehören oder von wem sie stammen, wird im Artikel jedoch gar nicht erwähnt.
    Es wird auch an keiner Stelle gesagt, dass es zur "versteckten" Kamera ein Patent gibt.

    Das gezeigte Bild stammt tatsächlich aus einem Patent. Allerdings ging es bei dem um den Fingerprint Sensor und nicht um die Kamera.

Zeige alle Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!