Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
74 mal geteilt 93 Kommentare

Whatsapp: Diese hilfreichen Funktionen kennt Ihr noch nicht

Viele von Euch nutzen WhatsApp täglich. Wer sich ein wenig in den Einstellungen des Messengers umgesehen hat, wird sicher die ein oder andere Funktion entdeckt haben. Diese Funktionen bei WhatsApp, die wir Euch hier vorstellen, kennt Ihr aber sicher noch nicht.

Akku-Power satt oder neue Kameratechnik - was ist DIR wichtiger?

Wähle Akkupower oder Kameratechnik.

VS
  • 15622
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Akkupower
  • 7409
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Kameratechnik

WhatsApp mit einem Sicherheitscode schützen

Um das Smartphone vor ungebetenen Gästen zu schützen, sollte jeder Nutzer eine Sperrbildschirm-App (hier gibt's die besten Apps) verwenden. Aber auch einzelne Apps lassen sich schützen, unter anderem WhatsApp. Damit also nicht der Freund, die Freundin oder der Kumpel heimlich mitliest, bietet es sich an, die App "Messenger Schützen" zu installieren.  

Mit dieser kostenlosen App können Nutzer einen Code festlegen, mit dem WhatsApp nur für Euch freigeschaltet wird. Aber auch andere Messenger wie der Facebook Messenger oder der Zugang zur App von GMail lassen sich mit der Messenger-Schützen-App absichern.

Wer also auch bei WhatsApp auf Nummer sicher gehen will, holt sich die App.

Messenger Schützen Install on Google Play
whatsapp3
Diese App schützt nicht nur WhatsApp, sondern auch andere Messenger. ANDROIDPIT

Unterhaltungen archivieren und nicht löschen

Ihr kennt das: Nach mehreren Unterhaltungen sind viele Chats im Hauptbildschirm offen und dadurch geht der Überblick verloren. Aber einfach löschen will man die Chats auch nicht. Die einfache Lösung ist, die Unterhaltungen zu archivieren.  

Drückt dazu im Hauptbildschirm ein paar Sekunden auf den Chat, den Ihr archivieren und nicht löschen wollt. Jetzt auf Chat archivieren drücken und schon ist die Unterhaltung gesichert.

Wer seine archivierten Chats aufrufen will, scrollt im Hauptbildschirm bei den Chats nach unten. Dort steht dann Archivierte Chats.

Datenverbrauch einfach reduzieren

Der Datenverbrauch von WhatsApp könnte etwas niedriger sein. Wer ihn reduzieren will, geht wie folgt vor: Drückt im Hauptbildschirm auf die drei Punkte rechts oben und dort auf Einstellungen. Dann auf Datennutzung drücken. Hier könnt Ihr unter anderem festlegen, dass der Datenverbrauch während eines WhatsApp-Anrufs reduziert wird.

Datenvolumen WhatsApp
Der Datenverbrauch lässt sich bei WhatsApp ganz einfach reduzieren. / © ANDROIDPIT

Neu in der Beta-Version

Fett und kursiv schreiben

Wir haben bereits darüber in unserem großen Tipps- und Tricks-Artikel zu WhatsApp berichtet: In der aktuellen Beta-Version von WhatsApp ist es möglich, ganze Sätze oder Wörter sowohl fett als auch kursiv zu schreiben. Damit etwas fett geschrieben ist, müsst Ihr vor das Wort oder den Satz dieses Symbol setzen: *Wort/Satz*. Für eine kursive Schrift: _ Wort/Satz_.  

Diese Funktion wird vermutlich in der finalen Version von WhatsApp angeboten, wann genau, steht aber noch nicht fest.

Schneller Antworten im Popup-Fenster

Die Popups von WhatsApp, die den Nutzer darüber informieren, dass eine Nachricht eingegangen ist, sind eigentlich sehr hilfreich. Leider nehmen sie oft auch sehr viel Platz auf dem Bildschirm ein und das kann mitunter nerven. Dieses Problem wurde in der aktuellen Beta etwas behoben, denn jetzt habt Ihr die Möglichkeit, direkt in einem Popup-Fenster zu antworten. Einfach auf Reply drücken und schon könnte Ihr dem Kontakt per Text, Sprachnachricht oder Emoji antworten.

Beta-Programm in der App von WhatsApp

Wer vor den offiziellen Update-Veröffentlichungen die kommende Version des Messengers haben will, kann sie entweder über die Website APK Mirror herunterladen oder er nimmt einfach am offiziellen Beta-Programm von WhatsApp teil. Der Vorteil ist, dass diese Version offiziell über den Play Store aktualisiert wird. Damit ist das Sicherheitsrisiko geringer, das bei inoffiziell installierten APK-Dateien entsteht. Meldet Euch für die WhatsApp-Beta an:

Jetzt habt Ihr Zugriff auf die neuesten Beta-Versionen von WhatsApp. Mitunter müsst Ihr die WhatsApp-App im Play Store noch aktualisieren.

Frage an Euch: Welche versteckten Funktionen bei WhatsApp habt Ihr gefunden und was bewirken sie? Sagt es uns in den Kommentaren.

93 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Brauche die Funktionen alle nicht.

  • kauft euch ein Handy mit Fingerabdruck-Sensor, damit lassen sich einzele Apps auch sperren und man braucht nich NOCH ein Passwort und NOCH eine App. Davon abgesehen, AllInOne Toolbox hat auch ein AppLock Plugin, daneben aber auch ne Menge anderer nützlicher Funktionen.
    Das Honor 5x ist nach meiner bisherigen Erfahrung vorbildlich ausgestattetin solchen Belangen.

  • Danke für die Tipps im Artikel.
    Da ich bei den WhatsApp-Testern bin, kam ich in den Genuss die Schriftformatierungen zu testen, eine nette Spielerei, die auf Dauer den Leser durchaus nerven könnte, so, meine Erfahrung.
    Appschutz ist in der Tat nichts neues wenngleich ich es durchaus sinnvoll finde.
    Ich nutze Emsisoft Mobile Security mit einer kostenpflichtigen Lizenz und da ist der Appschutz inbegriffen.
    So kann ich jede App, also auch WhatsApp mit einem Passwort vor Fremdzugriff schützen.

  • Ist ja nichts neues dazu gekommen...^^

  •   42
    Matze vor 9 Monaten Link zum Kommentar

    "Wir haben bereits darüber in unserem großen Tipps- und Tricks-Artikel zu WhatsApp berichtet: In der aktuellen Beta-Version von WhatsApp ist es möglich, ganze Sätze oder Wörter sowohl fett als auch kursiv zu schreiben. Damit etwas fett geschrieben ist, müsst Ihr vor das Wort oder den Satz dieses Symbol setzen: *Wort/Satz*. Für eine kursive Schrift: _ Wort/Satz_. "

    Man kann auch durchgestrichen schreiben, aber das habt ihr schon richtig gemacht, so etwas gehört nicht zu hilfreiche Funktionen. ;-)

    Ich frage mich eh die ganze Zeit, was ein durchgestrichener Text in einem Chatprogramm für einen Sinn ergibt... :-O

    • Die Funktion "Durchgestrichener Text" kann z.B. dann sinnvoll sein, wenn mehrere Personen an einem Text, Redetext, beitragen wollen. Dann den Textvorschlag des Einen kopieren, und die Hinzufügungen/Weglassungen per Kursiv bzw Durchstreichung kenntlich machen. ,
      Oder bei Änderungsmitteilungen, Preislisten, Flugdatenänderung o.ä. den nicht mehr gültigen Wert klar als solchen darstellen.
      Das geht m.E. am klarsten und einfachsten mit Durchstreichen.

  • Gibt's auch ne app die die mediendaten automatisch von clonen befreit und am besten noch den medienordner auf die SD Karte verschiebt

  • nox vor 9 Monaten Link zum Kommentar

    Wünschenswerter als dieser Pop Up Mist wäre wenn man aus der Benachrichtigungsleiste antworten könnte, aber das bekommt ja keiner hin.

  • Mein whatsapp zeigt in den Einstellungen keinen Punkt Datennutzung.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!