Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

7 Min Lesezeit 278 Kommentare

Die besten Wetter-Apps für Android

Update: Neue staatliche Warn-App

Wetter-Apps für Android lassen sich in drei Hauptkategorien unterteilen: 1. Die mit hübschem und einfachem Design. 2. Die mit einem fantastischen Wetter-Radar. 3. Die mit unendlich vielen Optionen und verspielten Detail-Features. Manche liefern Daten zum UV-Index, andere warnen Euch vor Unwetter, andere vor Allergenen und wenige überlassen Euch die Wahl, wer die Wetter-Daten liefern soll. Wir haben wichtige Kandidaten ausprobiert und listen die wichtigsten Unterschiede auf. Update: Die App des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe NINA hat den Weg in die Auswahl geschafft.

Die besten Wetter-Apps im Video

Wetter Apps auf einem Blick

  AccuWeather WetterOnline Yahoo Weather Weather Undergroud YoWindow Morecast Weatherpro (free) WindyTy Weather Timeline DWD Warnwetter NINA
Preis kostenlos, In-App-Käufe kostenlos, In-App-Abo kostenlos kostenlos, In-App-Abo kostenlos, In-App-Käufe kostenlos, In-App-Abo kostenlos / 2,99 + In-App-Käufe kostenlos 1,29 € kostenlos / 1,99 kostenlos
Finanzierung Werbung Werbung Werbung Werbung Werbung Werbung Werbung unbekannt kostenpflichtig Öffentlicher Träger staatlich
Berechtigungen sinnvoll, freiwillig sinnvoll, freiwillig sinnvoll, freiwillig sinnvoll, freiwillig sinnvoll, freiwillig Identität, Fotos, WLAN, Geräte-ID keine sinnvoll, freiwillig sinnvoll, freiwillig sinnvoll, freiwillig sinnvoll, freiwillig
Warnungen ja ja nein nein nein ja ja ja ja ja ja
Widgets wenige viele viele viele viele viele Ein 4x3-Widget wenige viele Ein 4x2-Widget, nur in der Bezahl-Version sninvoll keine
Radar ja ja ja lädt nicht nein ja ja ja ja Pro-Version ja
Vorhersage-Zeitraum 14 Tage 7 Tage stündlich, 14-Tage-Trend 10 Tage 10 Tage 10 Tage 14 Tage 5 Tage, 7 in der Pro-Version 5 Tage von der Quelle abhängig Pro-Feature n/a
UV-Index ja nein ja ja nein ja nur Pro-Version nein ja Pro-Feature nein
Datenquellen AccuWeather DWD The Weather Channel Weather Underground METAR, Nowcasting, met.no, Weather Underground, Foreca, Open Weather Map DWD Meteogroup DWD Weather Underground, Dark Sky, YR.no, OpenWeatherMap, World Weather Online, smhi DWD n/a
Besonderheiten Allergien, Regen-Countdown "Minutecast" Pollen-Überblick Minimalistisches Design, Fotos der Städte Nutzt externe Sensoren;informiert über bestes Wetter für Laufen/Surfen/Sternegucken Als Bildschirmschoner (ehem. Daydream) verwendbar Hervorragende Radarbilder   Fokus auf Windrichtung und -stärke Exzellentes Design, viele Einstellungen Offline-Karten (Pro) Verhaltenstipps

AccuWeather

AccuWeather ist den Download-Zahlen zufolge die erfolgreichste Wetter-App in dieser Übersicht. Ihre Aufmachung ist super und die Startseite liefert die wichtigsten Daten auf einen Blick. Das Radar ist jedoch nicht so gelungen wie bei Morecast oder WindyTy.

accuweather feb 2018 de
AccuWeather hat modernes Design, jedoch ist das Radar nicht nützlich. / © AndroidPIT

Der einmalige In-App-Kauf entfernt die Werbung und vergrößert den Vorhersage-Zeitraum minimal. Prinzipiell kann man auf ihn verzichten.

WetterOnline

WetterOnline verwendet die Daten des Deutschen Wetterdienstes und bietet ein etwas sinnvolleres Radar als AccuWeather.

wetteronline jan 2018 de
WetterOnline bietet ein sinnvolles Radar, genug Widgets und eine einfache Bedienung. / © AndroidPIT

Die Bezahlversion schaltet Ihr für 2,99 Euro frei. Dann verschwindet die Werbung, habt ein genaueres Radar und dürft die App auch auf mehreren Geräten gleichzeitig starten. Doch auch die Pro-Version bietet weitere In-App-Käufe an.

Yahoo Weather

Yahoo Weather fokussiert sich auf gutes Design. Erst beim Wischen nach oben kommen alle Informationen in einer einzigen Spalte zum Vorschein: Zehn Tage Vorschau mit Daten aus dem Weather Channel, Radar, UV-Index und die gelegentliche Werbeeinblendung. Außerdem bietet Yahoo viele Widgets.

yahoo weather jan 2018 de
Yahoo Wetter ist eine recht gute Wetter-App. Schade, dass man die Werbung nicht wegkaufen und die Datenquellen nicht ändern kann. / © AndroidPIT

Die Werbeeinblendungen werdet Ihr leider nicht los. Yahoo! Wetter ist und bleibt kostenlos, lässt Euch aber nicht die Werbebanner entfernen. Immerhin sind sie nicht aufdringlich.

Weather Underground

Weather Underground gehört zu den hyper-lokalen Wetter-Apps. Das bedeutet, sie kann Euch das Wetter und die Temperaturen in Eurer Umgebung anzeigen. Dafür greift Weather Underground auf sein eigenes Netzwerk aus rund 180.000 privaten Wetterstationen zurück. Mit Hilfe dieser Datenbasis kann die App sehr genaue Vorhersagen treffen und warnt Euch vor Regen in der Umgebung – meist liegt Weather Underground richtig.

weather underground jan 2018 de
Weather Underground hat ein dunkles Theme, ein wertloses Radar und Vorhersagen für Euer Hobby. / © AndroidPIT

Weather Underground ist kostenlos und zeigt Werbung an. Die lässt sich via In-App-Kauf (1,47 Euro) für ein Jahr deaktivieren.

YoWindow

Die Wetter-App YoWindow punktet durch verspielte Aufmachung. Die Benutzeroberfläche wurde um eine Zeichentrick-Stadt gestaltet. YoWindow ist eine der wenigen Wetter-Apps im Vergleich, bei der Ihr die Datenquelle selbst auswählen dürft.

yowindow jan 2018 de
Die Landschaften lassen sich als dynamischer Hintergrund festlegen. / © AndroidPIT

YoWindow zeigt als Startbildschirm eine interaktive Landschafts- oder Stadtansicht an, die sich auch als aktives Hintergrund- und Sperrbildschirm-Bild definieren lässt. Eine Wischgeste nach rechts oder links verstellt den Zeitpunkt der Wetterprognose.

YoWindow ist kostenlos, zeigt aber Werbung an. Eine Pro-Version ist im Play Store für 3,29 Euro erhältlich. Diese verzichtet auf Werbeeinblendungen. Die Daten stammen im Übrigen entweder aus METAR, Weather Underground (siehe oben) oder von der Open Weather Map.

Morecast

Die DWD-basierte Wetter-App Morecast hat mit Abstand die schönsten Radarbilder im Vergleich. Und auch die restliche Aufmachung der App ist sowohl aufgeräumt als auch umfangreich. Dass sie schon vor der Installation Berechtigungen einfordert, ist ein wenig rätselhaft und nicht mehr zeitgemäß. Die angeblich benötigten Berechtigungen werden im Übrigen nach der Installation nicht in der App-Info angezeigt, womit es sich um eine Irrtum handeln könnte.

morecast jan 2018 de
Morecast bereitet DWD-Daten so schön auf wie kein anderer. / © AndroidPIT

Morecast lässt sich mit Werbeeinblendungen kostenlos verwenden. Manche Features werden durch Beitritt zur Community freigeschaltet. Das Abonnement von 2,99 Euro pro Jahr entfernt die Werbung.

WeatherPro free

WeatherPro generiert Karten aus Daten von MeteoGroup. Die kostenlose Variante stellt das Radar jedoch nur grob dar. Generell ist der Funktionsumfang der kostenlosen Variante stark eingeschränkt. Und auch nach dem Kauf der Pro-Variante bietet die App nicht mehr als etwa die Gratis-Version von Morecast.

weatherpro jan 2018 de
WeatherPro ist auch in der Bezahl-Variante weniger hilfreich als Morecast. / © AndroidPIT

Interessanterweise bietet selbst die Pro-Version noch weitere In-App-Käufe an. Nach dem ersten Kauf von 2,99 Euro werden UV-Index, zusätzliche Tage für die Vorhersage, Widgets und genauere Karten freigeschaltet.

WindyTy

WindyTy fokussiert sich auf klare Windkarten. Die Daten stammen vom Deutschen Wetterdienst und werden ungewöhnlich aufbereitet. Die App präsentiert sich technisch und ist etwas für echte Profis. Einzigartig ist die Möglichkeit, die Vorhersagen direkt miteinander zu vergleichen.

windyty jan 2018 de
Das Windyty-Widget zeigt Euch an, wann es wie windet. / © AndroidPIT

Angaben zum UV-Index werdet Ihr hier nicht finden. Stattdessen gibt es Diagramme zum Wind, die vor allem für Segler, Gleitschirmflieger oder Ballonpiloten hilfreich sein können. Die Wetter-App ist sowohl werbefrei als auch kostenlos, was in dieser Übersicht einzigartig ist.

Weather Timeline

Weather Timeline ist mit 1,29 Euro die günstigste, kostenpflichtige Wetter-App im Play Store. Sie präsentiert sich zunächst schlicht, doch auf den zweiten, dritten und vierten Blick entfaltet sie ihr großes Potenzial. Einfache Farbcodierung, klare Symbolik und umfangreiche Möglichkeiten der Modifizierung machen die App zu einem beliebten Newcomer.

weather timeline jan 2018 de
Der Feature-Umfang von Weather Timeline ist gewaltig. / © AndroidPIT

Zwar hat der Entwickler die Zeitmaschine entfernt. Trotzdem bleibt Weather Timeline eine der besten Wetter-Apps. Schade, dass der DWD nicht bei den Datenquellen auswählbar ist. Dann wäre sie für uns perfekt.

Warnwetter

Mit seiner eigenen App Warnwetter hatte der Deutsche Wetterdienst eine der besten kostenlosen Wetter-Apps im Play Store. Leider erging ein Gerichtsurteil, dass der DWD nicht mehr selbst eine kostenlose App anbieten dürfe. WetterOnline hatte damals geklagt und Recht bekommen.

warnwetter jan 2018 de
Vor dem In-App-Kauf ist DWD Warnwetter gegen die Konkurrenz machtlos. / © AndroidPIT

Vor dem In-App-Kauf von 1,99 bekommt Ihr von Warnwetter bloß, was der Name sagt: Wetterwarnungen. Und zwar in Form von Push-Benachrichtigungen. In der oberen Tabelle seht Ihr jedoch, dass die meisten anderen Apps in dieser Übersicht das auch können und dabei zum Teil ebenfalls auf DWD-Daten zurückgreifen. Somit kann es sein, dass Ihr dasselbe Feature woanders für weniger Geld bekommt.

NINA

Die offizielle App des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe heißt NINA. Das ist eine Abkürzung für Notfall-Informations- und Nachrichten-App, und genau das macht sie auch: Sie gibt keine normalen Wetterinfos aus, sondern Warnungen und Informationen über extreme Wetterlagen und nahende Katastrophen. Auch Tipps, wie man sich im Ernstfall zu verhalten hat, sind in der kostenlosen App zu finden.

nina wetter app
Mit NINA werdet Ihr immer vorgewarnt. / © AndroidPIT

Der Artikel wurde inhaltlich ergänzt.

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

278 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Aries vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Was ist neu? NINA? NINA gibt es schon länger als drei Jahre. Eine Wetter-App ist das nicht, auch wenn sie vor Unwetter warnt. Eine Wettervorhersage gibt es nicht. Nicht einmal die aktuelle Wetterlage.


  • Weather Timeline hat jetzt auch den DWD als Datenquelle. Bitte aktualisieren.


    • Brian vor 2 Monaten Link zum Kommentar

      @Minato Danke für den Hinweis! Wobei die Vorhersagen vom DWD an meinen Standorten bisher auch nicht besser waren als die von anderen guten Wetterprovidern in diversen Apps.
      Und die aktuellen Wetterdaten leider sogar ungenauer, da das Netz der Wetterstationen weniger dicht ist als woanders (z.B. Meteogroup oder Apps, die Stationen von WU verwenden)

      Aus historischen Gründen scheint das Vertrauen in den (natürlich nicht schlechten) DWD aber größer zu sein bei nicht wenigen Leuten.


  • Also ich habe die besten und genauesten Daten mit MSN Wetter gehabt


  • Habe Wetter &Uhr Widget sieht cool aus und die Vorhersage ist auch O.K


  • Na ja, den Artikel mit dem Titel "Die besten Wetter-Apps für Android" zu bezeichnen ist schon grenzwertig. Hier werden doch nur die einzelnen Apps beschrieben. Aber bei einer Wettervorhersage geht es doch nicht darum wie hübsch die ist. Es geht um die Genauigkeit. Ich habe Wetter-online und ProfiWeather installiert. Schaue nur noch auf ProfiWeather, ist genauer und treffsicherer.


  •   15
    Gelöschter Account vor 9 Monaten Link zum Kommentar

    Benutze selbst seit Jahren WeatherPro und kann mich nicht beklagen. Läuft stabil.
    Und die Widgets lassen auch noch Spielraum für gewisse Anpassungen. Großes Plus die 14 Tage Vorschau (in der Bezahl - Version).


  • Yahoo! Weather, Weather Underground und Morecast sehen toll aus.


  • Ich verwende seit 1 Jahr die App Today Weather. Ich bin damit sehr zufrieden. Man kann unter mehreren Wetterdiensten aus wählen, die grafische Darstellung ist gut und die Vorhersagen inkl. Wetterwarnungen funktionieren einwandfrei. Kann ich nur empfehlen.


  • Max vor 9 Monaten Link zum Kommentar

    WarnWetter des DWD, liefert außer WeatherPro immer noch die zuverlässigsten Vorhersagen.

    Übrigens WarnWetter ist nur kostenpflichtig geworden da WetterOnline geklagt hatte, davor war WarnWetter im vollen Funktionsumfang kostenfrei.


    • Und Wetteronline + Co. gteifen trotzdem auf die DWD-Daten zurück .. is schon kackedreist, muss man sagen. Dafür muss man obendrein noch ZWEImal zahlen: Erst für die App, UND dann noch für den Datenzugriff.
      Besonders unverschämt dabei: Deren Wetterkarten haben TROTZDEM eine ultramiese Auflösung. Mal pixelig, mal matschig skaliert (Treppenstuffen-Effekt = zu hohe JPEG-Komprimierunng) ...

      .. dazu im Vergleich die Wetterkarten von WarnWetter / DWD: Wow! Gibt nichts Besseres!

      cu, w0lf.


    • Allein schon die Tatsache, dass DWD das Urteil wegen WetterOnline bekommen hat, hat mich veranlasst, den deutschen Wetterdienst erst Recht zu unterstützen und die App zu kaufen. Ich fordere jeden dazu auf WetterOnline nicht zu nutzen und die App erst garnicht zu installieren. Mal abgesehen davon, dass die Daten des DWD sowieso sie genauesten sind, verlasse ich mich lieber direkt auf den, der die Daten liefert, als irgendeinen Dienst, der mit Daten anderer auch noch Geld verdienen will. Das gilt übrigens auch für einige Nachrichtendienste im allgemeinen.


      • Brian vor 2 Monaten Link zum Kommentar

        Wenn die Daten des DWD denn mal die genauestens (also zutreffendsten wären). Momentan zeigt der DWD hier 6 Grad kälter an als es ist. Meine beiden anderen Wetter-Apps zeigen die Daten korrekt an. Ebenfalls WU über Browser.
        Der DWD ist viel zu überschätzt, ist halt eine staatliche Bundesbehörde...


  • Ich nutze WetterOnline Pro seit etwa zwei Jahren und bin sehr zufrieden.

Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern