Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
7 Min Lesezeit 178 mal geteilt 251 Kommentare

Die besten Wetter-Apps für Android

Update: Pollenalarm und die schönste App hinzugefügt

Wer sich mit Hilfe seines Smartphones oder Tablets über das Wetter informieren will, findet im Play Store zahlreiche Wetter-Apps. Bei uns erfahrt Ihr, welche die besten Wetter-Apps sind und welche besonderen Funktionen diese haben. Update: Allergiker sollten den Pollen-Alarm verwenden. Alle anderen unseren neuen Super-Tipp.

Akkupower von morgens bis abends ist für Heavy User leider immer noch keine Selbstverständlichkeit.
Stimmst Du zu?
50
50
6308 Teilnehmer

Springt zum Abschnitt:

Wetter-Apps gibt es viele...

Wie bereits erwähnt, ist die Anzahl an Wetter-Apps im Google Play Store groß und viele Anwendungen unterscheiden sich kaum voneinander. Sie haben - wenig überraschend - gemeinsam, dass sie das aktuelle Wetter vorhersagen sowie Ausblicke auf die Wetterlage der kommenden Tage geben. Oft gibt es dann noch Informationen rund um Temperaturen, Sonnenstunden, UV-Intensität, Sturmwarnungen und mehr.

Diese Informationen bekommt Ihr auch bei den hier vorgestellten Wetter-Apps für Android. Wir haben bei der Auswahl aber noch darauf geachtet, dass sie nicht nur korrekt das Wetter vorhersagen, sondern sie sollen auch mindestens eine besondere und vor allem hilfreiche Funktion bieten.

DWD Pollenflug-Fefahr: Karten für Allergiker

Ihr seid wie ich ein Allergiker und wollt wissen, wie schlimm morgen die Pollen-Belastung für Euch wird? Der Deutsche Wetterdienst listet die gängigen Freiluft-Allergene in der App auf und zeigt diese auf der Karte in unterschiedliechen Belastungsstufen an. Mir hilft sie ganz gut, meinen nebenwirkungsreichen Cetirizin-Konsum aufs nötige Minimum zu begrenzen.

dwd pollenflug gefahr
Wo droht die Birke morgen? / © AndroidPIT

Die App ist zwar nicht sonderlich liebevoll gestaltet, aber funktioniert und liefert die relevanten Informationen. Leider lassen sich keine Warnungen einstellen und die Vorhersage geht nur für den kommenden Tag. Das ist gerade ausreichend, um die präventive Einnahme der Antihistaminika für den Folgetag zu planen.

Pollenflug-Gefahrenindex Install on Google Play

Weather Timeline: Bestes Design, hervorragend durchdacht

Für 1,39 Euro bekommt Ihr mit Weather Timeline mit Abstand die schönste Wetter-App. Sei brilliert nicht durch besondere Bilder oder Schnörkel, sondern durch stringent angewandtes Material Design und damit einer intuitiven Oberfläche.

weather timeline settings widget
Einrichtung, Einstellungen, Weidget-Einstellungen (v.l.n.r.) / © AndroidPIT

Bei der Einrichtung werdet Ihr mit den verfügbaren Wetterdiensten konfrontiert. Diese zeigen ihre Messwerte für Euren Standort an. So könnt Ihr gleich überprüfen, welcher Dienst für Euch zuverlässig ist. Keine andere Wetter-App gibt Euch diese eigentlich offensichtliche Möglichkeit der Daten-Optimierung.

weather timeline overview day details
Liste der Orte, Detail-Infos zum Ort und Vorschau für die nächten Tage (v.l.n.r.) / © AndroidPIT

Im ersten Schritt sammelt Ihr die für Euch relevanten Orte für die Hauptübersicht. Ich habe bei meiner eingestellt, dass die gefühlte Temperatur statt der üblichen die Schattentemperatur angezeigt wird, da sie für mich relevanter ist. Blaue Kachel heißt Niederschlag, graue Kachel Wolken und eine gelbe Kachel Sonnenschein.

Aus den Screenshots gehen nicht die vielen liebevollen Animationen hervor, die Euch mit Sprüchen wie "Schau dir mal die Kachel an; ich mach dir heut' den Kachelmann" überraschen. Das Design begeistert und macht die App wirklich sehenswert. Übrigens habt Ihr eine Auswahl aus 13 Widgets, mit denen Ihr Euren Homescreen schmücken könnt.

weather timeline extras easter egg
Wetterwarnungen, Mondkalender, Zeitmaschine. / © AndroidPIT

Wetterwarnungen sind freilich auch ingebriffen. Hat Eure Kachel eine rote Ecke mit Ausrufezeichen, verbirgt sich dahinter eine Beschreibung der Warnung. Lasst Euch von den englischen Screenshots nicht irritieren: Die App wurde lückenlos ins Deutsche übersetzt.

weather timeline widgets
Weather Timeline hat 13 verschiedene Widgets. / © AndroidPIT

Die Zeitmaschine ist sozusagen das Signatur-Easter-Egg der Weather Timeline. Am Ende jeder 10-Tage-Wettervorschau steht die Zeitmaschine, die "bis zu Jahre in die Zukunft schauen" kann. Wählt am Kalender ein Datum und reist mit einem modifizierten DeLorean DMC-12 bei "annähernd 88 Meilen pro Stune dahin". Das sorgt für Lacher und kostenlose Werbung für die App bei Euren Freunden, aber natürlich nicht für eine stichhaltige Wettervorhersage.

Weather Timeline - Forecast Install on Google Play

Weather Underground: Die beste Wetter-App für Eure unmittelbare Umgebung

Weather Underground gehört zu den hyper-lokalen Wetter-Apps. Das bedeutet, sie kann Euch das Wetter und die Temperaturen in Eurer Umgebung anzeigen. Dafür greift Weather Underground auf sein eigenes Netzwerk aus rund 180.000 privaten Wetterstationen zurück. Mit Hilfe dieser Datenbasis kann die App sehr genaue Vorhersagen treffen und warnt Euch vor Regen in der Umgebung - meist liegt Weather Underground richtig.

ANDROIDPIT weather underground
Weather Underground / © Screenshots: ANDROIDPIT

Die Qualität der Vorhersagen hängt natürlich auch von den vorhandenen Wetterstationen ab - stehen an einem Ort nur wenige zur Verfügung, so ist die Qualität natürlich ebenfalls niedriger. Gerade in Großstädten finden sich aber genügend Datenquellen. Auf einer Karte könnt Ihr im Detail sehen, wo es in Eurer Umgebung vielleicht ein paar Grad wärmer ist. Richtig spannend ist es natürlich zu sehen, wie das Wetter an Eurem Zielort aussieht.

Weather Underground ist kostenlos, zeigt aber Werbung an, die via In-App-Kauf (1,47 Euro) für ein Jahr deaktiviert werden kann.

Weather Underground Install on Google Play

YoWindow: Schönes Design, viele Datenquellen

Wer eine leicht und intuitiv zu bedienende Wetter-App sucht, ist bei YoWindow genau richtig. YoWindow konzentriert sich auf das, was wichtig ist: Wetter-Informationen und -vorhersagen. Auf Spezialisten-Features wie Luftdruck- oder Satellitenkarten müsst Ihr verzichten.

ANDROIDPIT yowindow
YoWindow / © Screenshots: ANDROIDPIT

Stattdessen zeigt Euch YoWindow eine hübsch gemalte Landschafts- oder Stadtansicht an, die einen visuellen Blick auf die Wettersituation erlaubt. Eine simple Wischgeste nach rechts oder links verstellt den Zeitpunkt, der gerade angezeigt wird. Für einen schnellen Blick auf das Wetter ist YoWindow also optimal geeignet.

YoWindow ist kostenlos, zeigt aber Werbung an. Eine Pro-Version ist im Play Store für 3,29 Euro erhältlich. Diese verzichtet auf Werbeeinblendungen. Die Daten stammen im Übrigen entweder aus METAR, Weather Underground (siehe oben) oder von der Open Weather Map.

Genaues Wetter YoWindow Install on Google Play YoWindow Wetter Install on Google Play

Morecast: Wetter-App für Wanderer mit UV-Daten und mehr

Wer wissen will, wie das Wetter auf einer bestimmten Route wird, sollte sich Morecast anschauen. Wenn Ihr vor allem wissen wollt, wie das Wetter in den kommenden Minuten und Stunden aussieht, dann ist Morecast für Euch die beste Wahl.

androidpit weather app 1
Die besten Wetter-Apps für Android: Morecast. / © ANDROIDPIT

Die Wetter-Vorhersage ist dabei nicht nur auf eine Stadt oder Region begrenzt, sondern die App liefert auch sehr genaue Vorhersagen über das lokale Wetter in kleinen und mittelgroßen Städten. In Großstädten wie Berlin und Hamburg gibt es sogar für einzelne Stadtteile akkurate Vorhersagen.

Was die App noch auszeichnet, sind nützliche Funktionen, die vor allem Reisenden zugutekommen. So kann die Wetter-App auf Wunsch die Wetterlage von zwei Orten miteinander vergleichen. Nutzer auf Reisen wissen somit sofort, wo es am schönsten ist. Wer es noch genauer haben will, schaut einfach per Live-Webcam in Barcelona, Rom, München und anderen Städten auf dem Globus vorbei.

Mit der Wetter-App Morecast könnt Ihr Euch außerdem darüber informieren, wie das Wetter auf einer bestimmten Route wird. Besonders im Winter und Herbst ist diese Option hilfreich. Pluspunkte sammelt Morecast darüber hinaus durch das schicke Design und die einfache Bedienung. Mit wenigen Fingerbewegungen hat man sofort den Überblick über den Niederschlag, UV-Index und vieles mehr.

MORECAST Wetterbericht & Radar Install on Google Play

Warnwetter: Eure persönliche Unwetter-Alarm-App

Wenn Ihr vor allem Windgeschwindigkeiten und mögliche Unwetter vorhersehen wollt, und auch wie stark und woher der Wind blästbraucht, für den ist WarnWetter die beste Wetter-App. Die Datensowie die App stammen vom Deutschen Wetterdienst.

Die einfache und übersichtlich gestaltete App zeigt sofort, wo in Deutschland eine Unwetterwarnung besteht und wie das Wetter in der eigenen Heimatstadt ist. Wichtigstes Feature ist die namengebende Warnung: Legt nach persönlicher Präferenz fest, ab welcher Warnstufe die Wetter-App WarnWetter Euch informieren soll.

Unwetter App
Die besten Wetter-Apps für Android: Warnwetter / © ANDROIDPIT

Diese Funktion ist vor allem für Nutzer interessant, die viel im Freien sind. Plant man zum Beispiel eine Seefahrt, dann sollte man zuvor bei WarnWetter vorbeischauen, denn die Wetter-App informiert den Anwender sehr genau über Wetter und Seegang auf Flüssen sowie der Nordsee und Ostsee.

WarnWetter Install on Google Play

WeatherPro: Karten wie bei den Profis

WeatherPro verfügt über detaillierte Karten und viele Funktionen.Sie ist unterAndroidPIT-Lesern der Favorit. Diese Wetter-App wählten die Leser bei unserer Umfrage mit 54 Prozent auf den ersten Platz. Umfangreiche Wetterdaten gibt es nicht nur für Deutschland, sondern für ganz Europa.

weatherpro
WeatherPro: Der Tipp der AndroidPIT-Leser. / © Screenshots: ANDROIDPIT

Ihr könnt Orte auf eine Favoritenliste setzen und somit schnell auf das örtliche Wetter zugreifen. Nicht ganz gelungen ist die Ansicht und Usability der Wetterkarten - hier braucht es ein wenig Einarbeitungszeit, bis sich die vielen Overlays für die Karten erschließen.

Einige Features erfordern den Premium-Account, der über In-App-Käufe zu aktivieren ist.

WeatherPro Install on Google Play

Yahoo Weather: Viele Infos hinter schlichtem Design

Yahoo Weather ist die beste kostenlose Wetter-App mit ansprechendem Design. Doch sie kann noch mehr. Weitere Details verbergen sich in der Vertikalen: Wischt man das Bild runter, kommen Fünf- oder Zehn-Tages-Vorschau dazu sowie Infos zu Wind, Niederschlag, Sonnenstand und natürlich Temperaturen. Es gibt aber auch interaktive Karten der Wettersatelliten, die Temperatur, Wolken, Wind und Luftdruck anzeigen.

YahooWetter
Die besten Wetter-Apps für Android: Yahoo Wetter. / © ANDROIDPIT
Yahoo Wetter Install on Google Play

Der Artikel wurde um Pollenalarm und Weather Timeline ergänzt. Wir haben Swacket gestrichen, da die App seit vier Jahren nicht mehr aktualisiert worden war.

178 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

  •   50
    Matze 17.12.2014

    Die zuverlässigste App ist immer noch das Fenster 😁

  •   25
    Tim C. 17.12.2014

    Nutze schon ewig Weather Pro. Sehr zufrieden 👍

  • Tenten vor 6 Monaten

    Interessant wäre halt, anzugeben, woher die Wetterdaten überhaupt stammen. Was nützt mir das tollste Design, wenn die Daten Schrott sind?

  • Dirk H. 17.12.2014

    WetterOnline ist mein Favorit: kostenlos, werbefrei und mit sehr genauer Vorhersage. Sowohl die App als auch die Widgets werden laufend verbessert. Top!

251 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • devarni vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Weather Timeline ist nicht kostenlos.. vielleicht gab es mal eine kostenlose Version, aktuell kostet sie 1,39€


  •   40
    Blowfly vor 6 Monaten Link zum Kommentar

    fast alle hier genannten Datenquellen (AccuWeather, Vahoo, Weather Underground, Open Weather) sind Schrott für Europa. Nur DWD (Deutscher Wetterdienst), WeatherPro (wetter.com nutzt die gleichen Daten) und das unverständlicherweise nicht mal aufgeführte wetteronline bringen zuverlässige Daten für uns. WetterApps die kein Regenradar liefern sind sowieso untauglich für konkrete Regenvorhersage.
    Man hat aber sowieso das Gefühl, für den Author zählt mehr das Design als eine gute Vorhersage. Aber was soll man erwarten, wenn er sich schon lieber auf "gefühlte Temperatur" verlässt als auf eine genormte Messung ;-)

    Wer noch mal was besonderes haben will: Windytv, dort werden sehr schön die Strömungsverhältnisse weltweit angezeigt sowie alle relevanten Daten lassen sich einfach sehr gut aufbereiten. Es lassen sich sogar verschiedene Vorhersagemodelle einstellen.
    play.google.com/store/apps/details?id=com.windyty.android&hl=de


    • Brian vor 6 Monaten Link zum Kommentar

      Das stimmt so nicht. Beispiel: wetter.com nutzt NICHT dieselben Daten wie WeatherPro. Stattdessen macht wetter24 aus demselben Hause das.

      Oder: WeatherUnderground kann in Deutschland auf ein dichteres Netz an Wetterstationen für aktuelle Daten zurückgreifen als etwa der DWD (welcher übrigens auch Daten extern veräußert).

      Grundsätzlich muss unterschieden werden zwischen aktuellen Wetterdaten aus Stationen und der Bewertung von Vorhersagemodellen (bzw. deren Mischung). Das findet im Artikel leider nicht statt, auch in den Kommentaren fast nicht.

      Aber wird schon jeder was finden, mit dem man glücklich wird. Nur Vorsicht mit allgemeinen Aussagen, die so nicht stimmen :)


    • Warum Weather Underground Schrott für Europa sein soll verstehe ich nicht ganz. Ich benutze Weather Underground seit einem halben Jahr und bin absolut zufrieden damit, denn es zeigt sämtliche private Wetterstationen in meiner Umgebung an ( man glaubt nicht wie viele Privatleute mit Wetterstationen es gibt), egal wo ich gerade bin. Und was ist besser als die Station in Nachbars Garten oder eine Straße weiter. Gleichzeitig zeigt es eine Menge Webcams an, Windrichtung etc.
      Und der deutsche Wetterdienst zeigt mir nicht zuverlässig meine nähere Umgebung, sondern nur die weitere Region an. Ich habe schon viele Wetterapps ausprobiert, die bisher zuverlässigste ist für mich eindeutig Weather Underground.


  • Hätte hier auch noch zwei anzubieten.
    "Wetter+" und "Wetter heute", die Daten werden AccuWeather oder von Weather Underground bzw. von Open WeatherMap bezogen. Beides sehr schöne und übersichtliche App's.


  • Akku Fresser


  • Sehr informativ finde ich Temperaturkurven für die nächsten Tage, wie sie Weather Underground und Wetter Online bieten.
    In den üblichen Artikeln über Wetter-Apps bleibt dieses Feature leider außen vor.


  • Ich finde MeteoEarth am besten.


  • Das Wetter ist und war, da können mittlerweilen die Vorhersagen immer genauer geworden sein, nicht 100 %ig kalkuliert werden. Die Wetterstationen des DWD, auf deren Daten die Wetterapps zugreifen, stehen übers Land verteilt. Die für meine Region "zuständigen" sind ca. 20 bis 25 KM entfernt und ich mitten drin. Daher können die Werte, die ich in der App lesen kann, für meinen Garten nur Anhaltswerte sein. Den verbleibenden Rest kann ich mir dann nach meinem Körperempfinden und einem Blick aus dem Fenster (wurde ja schon geschrieben) zusammenreimen. Ähnlich sieht es doch auch mit dem Allergikerwetter aus, wohl dem Menschen, der vielleicht nur auf 25% der fliegenden Allergene reagiert. Als Landei mit Reaktionen auf ca 75 % aller umherschwirrenden Pollen weiß ich meist schon nach dem Hereinholen der Tageszeitung, was gebacken ist.
    Das Wetter ist doch so wie manche Aussagen von Politikern: Was schert es mich morgen, was ich heute gesagt habe!


    • Tenten vor 6 Monaten Link zum Kommentar

      Wie genau das lokale Wetter ist, hängt unter anderem von der Rasterdichte der Stationen ab. Frei verfügbare Daten haben ein äußerst großes Raster und auf diese Daten greifen fast alle Apps zurück. Eben weil kostenlos. Diese Daten werden dann aufbereitet und daraus eine Vorhersage gestrickt. Und genau das bekommt man dann auch meist als aktuelles Wetter serviert. Da werden nicht in Echtzeit Daten erhoben und an eine App weitergeleitet. Was du als Ist-Wetter bekommst, ist bei vielen Diensten nur die Prognose aus den Daten von vorgestern. Deshalb ist es wichtig, zu erfahren, woher eine Wetterapp ihre Daten bezieht.


  • Brian vor 6 Monaten Link zum Kommentar

    Wetter-Apps unterscheiden sich kaum? Sehe ich völlig anders. Das fängt beim Wetterprovider an und hört bei den angebotenen Informationen auf.

    Und zudem: Schaut man im Play Store in der Kategorie "Wetter", findet man unter Top-Apps, Erfolgreichste, Trend und Bestseller immer wieder "Wetter Online" ganz weit oben.

    Zu Recht - nur hier im Artikel wird diese App weiterhin ignoriert, schade. (WetterOnline hat sogar den Pollenwarner bereits integriert...)


    •   24

      Das mit den wetter Providern ist wie mit dem benzin da fährt ein LKW nach Rotterdam fasst Benzin fährt nach Deutschland und füllt einen Tank wo Esso draufsteht. Der nächste füllt den LKW am selben Tank und füllt einen Tank damit auf dem bp steht.
      Die Wetterdaten kommen alle vom gleichen meteorologischen institut und werden an die verschiedenen Provider geliefert.


  •   24

    Wetterapps sind nicht mehr in
    das richtige watchface auf der smartwatch ist besser zb.
    https://play.google.com/store/apps/details?id=com.andersonsolutions.weathertime&hl=de


    • Thomas vor 6 Monaten Link zum Kommentar

      so sehr ich mich bemühe, aber ich verstehe die Aussage nicht ...


      •   24

        Was gibt es denn hier nicht zu versehen?
        ob (AccuWeather, Vahoo, Weather Underground, Open Weather) und wie sie alle heißen.
        beziehen die Daten alle vom gleichen Ort. somit ist es egal welche wetterapp man hat.
        apropos gross und kleinschreibung, für möchtegern deutschlehrer habe ich das nicht geschrieben!(brian)


      • Brian vor 6 Monaten Link zum Kommentar

        Nein, die Daten werden nicht von demselben Ort bezogen.
        Und wegen Rechtschreibung: Meine Muttersprache ist nicht deutsch, ich habe die Sprache erlernen müssen. Mir ist immer wichtig, dass in der Kommunikation der andere möglichst wenig Probleme hat.
        Leider verstehst du das nicht.


  • Wetter & Uhr sieht super aus
    und sind noch einige pfiffig Ideen dabei z.b kann man hinter der Uhr eine Verknüpfung zu einer App herstellen.


  • Tenten vor 6 Monaten Link zum Kommentar

    Interessant wäre halt, anzugeben, woher die Wetterdaten überhaupt stammen. Was nützt mir das tollste Design, wenn die Daten Schrott sind?


  • Flavius vor 6 Monaten Link zum Kommentar

    Ich nutze meinen eigenen Verstand, natürlich kann ich nicht so gut schätzen wie das Wetter ist, aber das brauch ich auch nicht. Und wenn ich wissen will, wie das Wetter wird brauch ich dafür auch keine Wetterapp. Google -> Wetter.com -> Standort eingeben -> fertig! Spart Speicherplatz, Akku und Datenmissbrauch

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!