Verfasst von:

Die besten Browser für Android

Update: Der modernste mobile Browser wird kostenlos!

Verfasst von: Eric Herrmann — vor 1 Woche

Inzwischen sind die meisten Websites ausreichend auf das Angucken mit dem Smartphone optimiert. Doch kann ein Teil des Spaßfaktors dabei stark vom Browser abhängig sein. Wir stellen Euch hier die besten Browser für Android vor. Der äußerst clevere Link Bubble Browser ist jetzt kostenlos, was ihn noch attraktiver macht als vorher. Wir stellen ihn Euch vor und zeigen Euch, was für praktische Features Ihr nun alle kostenlos bekommt.

Aktuelle Änderungen hervorheben

Der Kompakte

Eine ziemlich pfiffige Interface-Idee kommt ursprünglich von Chris Lacy (Action Launcher), wurde aber inzwischen verkauft. Sein Link Bubble Browser hat keine Suchzeile, dafür hat er kleine Bubbles, in denen geöffnete Links laden. Solange die Website nicht vollständig angezeigt werden kann, könnt Ihr in der App verweilen, in der Ihr vorher gearbeitet habt. Ein Tipp auf die Bubble genügt, damit sich die Website im Vollbild öffnet.

Während nun manche sagen mögen, Link Bubble sei somit doch gar kein Browser, ist es tatsächlich der Browser, der den mobilen Zeitgeist besser versteht als jeder andere. Man ruft ihn nicht wie andere Browser auf, um in ihm das Browsen zu starten (wie gesagt, er hat keine Adresszeile). Link Bubble geht stattdessen richtigerweise davon aus, dass mobile Nutzer ihre Websuche in Google starten und den Browser dann eigentlich nur zur Ansicht und Verwaltung der verschiedenen geklickten Inhalte (also Links) benötigt.

link bubble open de
Frisch geöffnete Links werden platzsparend in Bubbles geladen. / © ANDROIDPIT

Der mit knapp einer Million Downloads ohnehin recht beliebte Android-Browser dürfte jetzt einen gehörigen Aufwind erfahren. Denn das neue Management hat sich dafür entschlossen, den Link Bubble Browser komplett kostenlos anzubieten.

  • Websites in einer Blase (Link Bubble) laden und die aktuelle App weiter verwenden
  • Link-Bubbles in einen Bereich am unteren Rand ziehen und direkt teilen oder speichern
  • Mehrere Links gleichzeitig laden
  • Helle und dunkle Themes
link bubble sharing de
Das Interface von Link Bubble arbeitet komplett mit den Blasen. / © ANDROIDPIT

Bei der kostenlosen Variante werden bestimmte Beschränkungen der alten Free-Version aufgehoben. Das bedeutet, Ihr könnt jetzt kostenlos...

  • ... beliebig viele Tabs gleichzeitig öffnen
  • ... Themes auf Basis der geöffneten Website sehen
  • ... den Lesemodus nutzen (auch auf Android Wear)

In der Mitteilung heißt es, dass die Käufer der nicht mehr nötigen Pro-Version Ihr Geld zurückerstattet bekommen können, wenn sie sie nach dem 04. August erworben hatten. Zu älteren Käufen sollen angeblich keine Informationen mehr vorliegen.

Link Bubble Browser Install on Google Play

Der Anonyme

Der Orweb Browser von The Guardian ist ein kostenloser Browser-Ableger des Tor-Projekts. Wer das Tor-Projekt nicht kennt, dem sei gesagt, dass dieses Projekt mit Hilfe eines großen Proxy-Netzwerk Eure Spuren im Internet verschleiert. In Kombination mit der ebenfalls kostenlosen Orbot-App werden Eure Spuren im Internet verwischt und auch gegenüber besuchten Webseiten bleibt Eure Herkunft unsichtbar. Damit können Website-Betreiber nicht nachverfolgen, welche Websites Ihr vorher besucht habt oder aus welchem Land Ihr sie ansteuert.

OrWeb Browser
Orweb Browser verschleiert Eure Spuren im Internet. / © The Guardian Project

Mit Orweb in Kombination mit Orbot verleiht Ihr Eurem Android-Gerät eine Tarnkappe. Sowohl Eure Standort- als auch die anderen Handy-Daten und alle bisherigen Internetaktivitäten bleiben damit Euer Geheimnis.

Orweb: Private Web Browser Install on Google Play

Der Tab-Jongleur

Der Tint Browser ist vor allem denjenigen zu empfehlen, die einen sehr übersichtlichen Browser ohne viel Schnickschnack bevorzugen. Im Vergleich zu anderen Browsern müssen User hier aber nicht auf viele Funktionen verzichten, da es ebenfalls möglich ist, beispielsweise flott zwischen mehreren Tabs hin und her zu wechseln. Auch sehr gut: Besonders viel Akku verbraucht der Tint Browser nicht.

TintBrowserAndroid
Tint Browser: Das Allerwichtigste auf einen Blick. / © Anasthase
Tint Browser Install on Google Play

Der Bilder-Sauger

Der Mercury Browser für Android ist ein kleiner Alleskönner und somit der perfekte Begleiter für Smartphone-Besitzer, die ihr Android-Gerät intensiv nutzen wollen. So ist es beispielsweise möglich, die Größe der Fenster in der Tab-Vorschau anzupassen, was die Übersicht erheblich verbessert oder es können alle Bilder auf einer Website mit nur einem Klick heruntergeladen werden. Das ist praktisch und spart einem mitunter sehr viel Zeit.

MercuryBrowserAndroid
Mit dem Mercury Browser werden fast alle Wünsche erfüllt. / © iLegendsoft
Mercury Browser for Android Install on Google Play

Der Anpassbare

Ihr wollte einen Browser haben, den Ihr ganz nach Euren Vorstellungen und Bedürfnissen gestalten könnt? Dann holt Euch den Habit Browser, denn der bietet viele Optionen an, um die gewünschten Einstellungen ganz einfach selbst vorzunehmen. Wer darauf keine Lust hat, kann den Habit Browser auch als ganz normalen Browser verwenden, da er zahlreiche Extras anbietet, die das “Smartphone-Leben” leichter machen.  

HabitBroweserAndroid
Mach Dir die Browser-Welt, wie sie Dir gefällt!  / © notari
Habit Browser Install on Google Play

Der Sparsame

Websites sind ziemlich daten- und stromhungrige Dinger geworden. Neben Bildern werden auch viele Code-Elemente im Hintergrund geladen und auf dem Smartphone berechnet. Besonders Mittelklasse-Smartphones, die schon zwei Jahre auf dem Buckel haben, tun sich immer schwerer, Internetseiten schnell genug aufzubauen. Opera Mini packt diesen Bock bei den Hörnern und berechnet komplette Websites auf eigenen Servern. Den fertig gebackenen HTML-Kuchen bekommt Ihr dann in einem Rutsch komprimiert überspielt, sodass viel weniger Highspeed-Volumen entsteht und Euer Smartphone fast nichts mehr berechnen muss.

Kleine Vorwarnung: Manche Websites sehen durch die unorthodoxen Sparmaßnahmen ein wenig merkwürdig aus oder verhalten sich nicht richtig. Darunter fällt leider auch AndroidPIT. Unsere Website solltet Ihr also idealerweise mit Chrome ansteuern.

opera mini 80 de
Opera Mini ist nicht der schnellste, dafür spart er Strom und Daten wie ein Meister. / © ANDROIDPIT

Bei unserem Test auf einem Nexus 5 tut sich der kleine, sehr neue Browser noch schwer, Mobile- statt Desktop-Versionen von Websites zu laden. Außerdem treten durch das Cloud-Rendering erhebliche Verzögerungen auf, sodass man sich zeitweise unsicher ist, ob sich ein Link überhaupt noch öffnet. Doch für diejenigen, die unter chronischer Datennot und Leistungsmangel leiden, ist der Mini die erste Wahl.

Opera Mini beta web browser Install on Google Play

Der Offenherzige

Firefox ist das Leuchtfeuer der Open-Source-Gemeinde. Mozillas Browser ist das große Gegengewicht zu Googles Chrome. Er liefert prinzipiell alle Features, die wir von Googles Browser kennen: Cloud-Synchronisierung Eurer Daten (Favoriten, Browser-Verlauf, etc.), Inkognito-Modus, Unterstützung modernster Webtechnologien, Plugins.

firefox for android de
Die besten Browser für Android: Firefox ist die einzige echte Alternative zu Chrome. / © Mozilla

Darüber hinaus bietet Mozilla über den Firefox Zugang zu einem eigenen App Marketplace, dessen Apps in der Browser-Engine laufen und sich genau so anfühlen (sollen) wie native Android-Apps; jedoch geht das höchstens als spannender Nebenschauplatz durch. Die größte Stärke des Firefox liegt in seiner totalen Unabhängigkeit vom Google-Kosmos, und alleine dadurch kann man Firefox als einen der besten Browser für Android bezeichnen.

Firefox für Android Install on Google Play

Der Unumstößliche

Opera war einst auch ein Technologie-Lieferant für das Web. Doch in den vergangenen Jahren hat der Konzern sich auf seine größte Stärke besonnen, und die liegt bei der Entwicklung genialer Nutzeroberflächen.

opera for android
Die besten Browser für Android: Opera bietet erweiterte Funktionen zum Sparen mobiler Daten. / © Opera Software ASA

Der Opera-Browser stellt ein solches Beispiel dar: Seine Favoriten-Verwaltung ist ähnlich komfortabel wie das Einrichten von App-Verknüpfungen auf Eurem Android-Homescreen. Der Offroad-Modus optimiert den Opera-Browser für langsame oder lückenhafte Internetverbindungen, und in diese Feature steht er den besten Android-Browsern in nichts nach.

Opera-Browser für Android Install on Google Play

Der Sichere

Der CM Browser verzichtet auf eine eigene Engine, sodass er nur 1,6 Megabyte klein ist. Stattdessen nutzt App-Schmiede Cheetah Mobile ihn, um ihre anderen Apps mit ihm zu verbinden.

cm browser de
Die besten Browser für Android: Der CM-Browser bettet sich tief in das zugegebenermaßen gute App-Ökosystem von Cheetah Mobile ein. / © Cheetah Mobile Inc.

Ihr bekommt damit gratis Virenschutz, der nativ in die Browser-Oberfläche integriert ist. Weitere Features des Android-Browsers sind Vergrößerung der Bildschirmschriften, Do-Not-Track und mehr.

CM Browser - schnell, sicher Install on Google Play

Der Vorreiter

Einer der führenden Innovationsmotoren im WWW ist Google. Daher ist es nur logisch, dass man einmal auch die Chrome Beta aus demselben Haus neben der stabilen Version ausprobiert. Diese wird stets mit den jüngsten, teils experimentellen Features kommender Websites ausgestattet. Die restlichen Vorteile sind dieselben wie beim Standard-Chrome: Ihr könnt Eure Tabs und die History über mehrere Geräte hinweg teilen, solange Ihr sie mit Eurem Google-Account synchronisiert; Ihr könnt Lesezeichen auf dem Homescreen ablegen und Ihr könnt durch seitliches Wischen der Adressleiste zwischen den geöffneten Tabs hin- und herwechseln. Chrome ist der meist genutzte mobile Browser der Welt, ob ihn das auch zum besten Browser für Android macht, darüber dar gestritten werden. 

Chrome Beta
Die besten Browser für Android: Äußerlich sieht Chrome Beta (meistens) aus wie Standard-Chrome. / © ANDROIDPIT
Chrome Beta Install on Google Play

Der Flashige

Manchen Internetseiten fehlt noch die nötige Anpassung an Touchscreen-Geräte. Dann braucht man einen Mouse-Over oder eine rechte Maustaste oder Pfeiltasten. Puffin liefert diese mit. Dank Cloud-Rendering kann Puffin sogar Flash-Inhalte darstellen, was sich in unserem Test aber als recht ruckelig erwies. Nichtsdestotrotz sind die emulierten Eingabegeräte ein schlagendes Argument für Puffin, das man leider mit störenden Werbebannern erkauft.

Puffin Browser
Die besten Browser für Android: Puffins Besonderheiten sind die emulierte Maus und Tastatur. / © ANDROIDPIT
Puffin Web Browser Free Install on Google Play

Der Unsichtbare

Einer der besten Browser für Android, was sicheres Surfen angeht, ist der Javelin Incognito Browser. Extravagantes Design und nahezu perfekte Usability, gepaart mit Sicherheit und Datenschutz - was will man mehr? Achja, ein VPN (Proxy) wäre toll - aber auch das ist bei Javelin möglich, für 1,99 $ pro Monat.

Mir gefällt die Funktionalität sehr gut, denn dank Sidebars von rechts und links hat man schnellen Zugriff auf alle Betriebsmodi der App, auf die Einstellungen (die viele Optionen bezüglich Privacy bereithalten) und die Lesezeichenleiste, die auch nett gelöst ist. Sogar eine optionale Ad-Block-Funktion und einen Lockscreen bringt Javelin mit!

Javelin Incognito Browser
Die besten Browser für Android: Das Flaggschiff in Sachen Privacy und Design! / © ANDROIDPIT
Javelin Browser Install on Google Play

Der Erweiterbare

Der Dolphin-Browser bietet wie schon Puffin Support für Flash-Inhalte. Diese werden allerdings direkt auf Eurem Smartphone berechnet, sodass die Verzögerungen kleiner ausfallen und man tatsächlich spielen kann. Neben zahlreichen nützlichen Plugins bietet Dolphin mit Jetpack auch eine eigene Browser-Engine, die man extra installieren sollte. Sie ist nicht nur schneller, sondern sie umgeht auch die WebView-Komponente, die bei Geräten mit Android 4.3 und älter unsicher geworden ist.

Dolphin Browser
Die besten Browser für Android: Der Dolphin ist einer der populäreren Browser auf Android. / © ANDROIDPIT
Dolphin Browser für Android Install on Google Play

Was ist für Euch der beste Android-Browser? Nutzt die Kommentarfunktion, um über Eure Browser-Vorlieben zu diskutieren. (Der Artikel wurde überarbeitet und manche Kommentare wirken inzwischen unbegründet.)

Eric ist seit 2014 bei AndroidPIT und schreibt für das deutsche Team Artikel und Tests. Nach einem ruhigen Start mit dem Xperia P rüstete er sehr bald auf und holte sich ein Nexus 4. Mit Nicos Hilfe startete er damit erste Experimente mit Custom-ROMs. Nun hat er Blut geleckt und moddet und tüftelt fleißig weiter. Außerdem schmeckt ihm Sushi gar vorzüglich.

114 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Un Gern vor 1 Woche Link zum Kommentar

    Ganz früher Dolphin, dann CM Browser, inzwischen APUS Browser. Ähnelt CM sehr, aber frischer in der Optik und aufgeräumter.

  • Alex vor 1 Woche Link zum Kommentar

    Link Bubble war kostenlos nach dem Verkauf.Nutze momentan den CyanogenOS Browser,ist ziemlich fix aber man muß die Voreinstellung ändern da Microsoft voreingestellt ist.

  • Holger Kropp vor 1 Woche Link zum Kommentar

    "Link Bubble geht stattdessen richtigerweise davon aus, dass mobile Nutzer ihre Websuche in Google starten und den Browser dann eigentlich nur zur Ansicht und Verwaltung der verschiedenen geklickten Inhalte (also Links) benötigt."

    In den seltensten Fællen nutze ich die Google Suche. Ohne Adressleiste wær ich total aufgeschmissen.

    Dolphin ist bei mir auf dem Smartphone der vorgezogene Browser (leider seit Lollipop sehr unstabil). Bietet alles was ich brauche, ist schick und relativ schnell. Tabbed browsing, Flashunterstuetzung, Adreszeile, Bookmarks, Sync etc etc.

    Ach und bevir jetzt alle diese komischen Anti Flash Kommentare kommen (kommen eh *gg*), ICH brauche Flash um deutsches Fernsehen im Ausland zu sehen.

    • Brian vor 1 Woche Link zum Kommentar
      • Holger Kropp vor 1 Woche Link zum Kommentar

        Hab ich gemacht und dann sehen einige Webseiten die ich besuche seeeehr komisch aus. Muss nicht am Brwoser liegen sondern an der prohrammierung der Seiten aber nutzt mir ja nix wenn ich durch die Seiten nicht mehr surfen kann mit dem neuen Jetpack.

        Ich lebe einfach mit den kleinen Unzulænglichkeiten die der Alltag so bietet :-)

      • Brian vor 1 Woche Link zum Kommentar

        Definitiv nicht, das neue Jetpack hat eine recht hohe Kompatibilität, besser als viele andere Browser. Alle Seiten werden top angezeigt. Nenn mir mal eine, dann mache ich dir einen Screenshot.

      • Holger Kropp vor 1 Woche Link zum Kommentar

        Definitiv doch :-) Habs mehrmals ausprobiert.

        www.boyfriend.dk

        Mit neuem jetpack sieht die schrift mini aus und dobbeltap macht nur halb grosse seite. Bei jedem aufrufen eines profils oder anderen seiten geht die seite wieder in minischrift.

        Mit dem build in jetpack muss ich nur einmal dobbeltap auf dem schirm und die seite passt sich perfekt ans display. Ebenso merkt sich Dolphin das und zeigt alle seiten der homepage so.

      • Brian vor 1 Woche Link zum Kommentar

        Naja, da will ich mich nicht einloggen, kann auch kein dänisch :). Aber die Schriftgröße kannst du doch einstellen, entweder über die Einstellungen oder bequem über das Addon "Text Sizer". HIer mal die Startseite in Screenshots

        Normale Textgröße: http://fs1.directupload.net/images/150826/gqkf49hy.png
        Größere Textgröße: http://fs1.directupload.net/images/150826/yjl69xba.png
        Kleinere Textgröße: http://fs1.directupload.net/images/150826/3thupv5l.png

      • Holger Kropp vor 1 Woche Link zum Kommentar

        Nuetzt nix da sich bei jedem refresh des chats oder jedem besuch auf einem profil alles wieder zuruecksetzt.

        Ich bleib beim Dolphin wie er jetzt ist damit hab iich die besten Ergebnisse ... und "nur" 3 - 4 abstuerze die Woche :-)

      • Brian vor 1 Woche Link zum Kommentar

        Die Einstellungen in der lokalen App setzen sich zurück durch einen Refresh der Webseite? Das geht technisch nicht. Eine im Browser eingestellte Schriftgröße kann durch einen Refresh nicht verändert werden, komisch.

        Leider komme ich nicht in einen solchen Chat, ich will mich da nicht registrieren ...

      • Holger Kropp vor 1 Woche Link zum Kommentar

        Die Seite ist generell schlecht gemacht aber die einzige die wir hier in DK haben mit nennenswerten nutzerzahlen.

        Wenn ich deren mobilseite nutze sind viele funktionen gar nicht erst zugngig. Dazu muss ich dann die Desktopversion nehmen und da tauchen dann die Probleme mit dem neuen Jetpack auf.

        Bevor Dolphin entschieden / entwickelt hat, dass normal Jetpack nicht ekstra installiert werden braucht, lief alles einwandfrei.

        Aber bei den vielen verschiedenen Androidversionen und ROMs und Smartphones mit verschiedenen Einstellungen etc. stelle ich es mir schwer vor etwas fuer alle Perfekt zu programmieren.

  • Jürgen vor 1 Woche Link zum Kommentar

    http://www.mobiflip.de/archos-diamond-s-zoll-mittelklasse/

    Etwas OT

    Aber ich hoffe nach Erscheinen einen Test hier bei AP

    • DiDaDo vor 1 Woche Link zum Kommentar

      Was soll an dem Teil extra Erwähnung finden? Mittelklasse Phone, mit Mittelklasse Hardware, ohne irgendwelche besonderheiten.

  • Jürgen vor 1 Woche Link zum Kommentar

    Habe mir den Link Bubble gerade mal installiert. Den ersten Eindruck den er vermittelt ist recht gut.

    Sehr handlich und vor allem praktisch um in einem text einen weiterführenden Link schon mal " vorzuladen " .. Sehr gut

    Ob er jedoch in der Lage sein wird einen kompletten Browser wie z.B. Chrome oder andere zu ersetzen, weiß ich bisher noch nicht

    Update: Ok , lese grad es ist eine Ergänzung zu einem bestehenden Browser

  • Brian vor 1 Woche Link zum Kommentar

    Warum Bubble Link kostenlos geworden ist?

    Weil er kaum noch irgendwo neu ankommt, entwickelt wird da auch schon länger nix mehr richtig. Also wird eine solche App kostenlos gemacht, damit keiner zukünftig Ansprüche stellen kann...

    Gibt es immer wieder bei Apps zu beobachten nach anfänglicher starker Entwicklung, Werbung und Verkauf.

  • Knoedel Fan vor 1 Woche Link zum Kommentar

    Mozilla Firefox. Warum? Läuft auf allen Windows-PC im Haus. Die Android-Version kann in die Synchronisation eingebunden werden. Alle Lesezeichen sind innerhalb von Minuten auf dem neuen Android-Gerät. Alle Passwords können, müssen aber nicht auf das Mobilgerät. Alles in allem eine feine Sache.
    Geschwindigkeit nicht immer prächtig. Aber Händling und Update-Politik sind sehr gut.
    Desktop, Notebook, Mobilgerät. Alle laufen mit Mozilla Firefox. Wenig Arbeit damit, viel Nutzwert für den Anwender. Deshalb bei mir Daumen hoch für den Firefox.

    • Brian vor 1 Woche Link zum Kommentar

      Lesezeichen mit PC-Firefox synchronisieren können übrigens auch noch andere Browser in Android.

      • Knoedel Fan vor 1 Woche Link zum Kommentar

        Ja. Da ist aber nur der Firefox bei mir im Haus. Der reicht mir. Lass gut sein. Ist eh alles Geschmacksfrage oder auch ziemlich viel Gedöns um Nichts.

  • Maggo der Shishafanatiker vor 1 Woche Link zum Kommentar

    Ich hab seit längerer Zeit nur noch OPERA installiert auf all meinen Geräten sprich Laptop, PC, Tablet und auf meinem Smartphone und ich finde es schlicht und Top! Wirklich eine Empfehlung! :)

Zeige alle Kommentare