Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

5 Min Lesezeit 236 Kommentare

Die besten Browser für Android

Chrome mag der Standard-Brwoser für Android-Smartphones sein, es gibt aber eine Menge Alternativen. Die besten Browser für Android punkten mit gutem Komfort und einem erweiterten Featureset. Wir haben eine Überischt über die besten Android-Browser zusammengestellt.

Direkt zum Abschnitt:

Google Chrome Browser

Google Chrome ist bei den meisten Android-Smartphones vorinstalliert und demnach auch für die meisten User der Browser der Wahl. Das User Interface ist reduziert auf das Wesentliche. Beim Chrome-Browser könnt Ihr Eure Tabs und den Verlauf über mehrere Geräte hinweg teilen, solange Ihr sie mit Eurem Google-Account synchronisiert. Auch ist es möglich, Lesezeichen auf dem Homescreen abzulegen und Ihr könnt durch seitliches Wischen der Adressleiste zwischen den geöffneten Tabs hin- und herwechseln.

Chrome unterstützt Funktionen wie eine serverseitige Datenkomprimierung, womit ihr wertvolles Datenvolumen spart. Safe-Browsing wiederum warnt Euch vor gefährlichen Webseiten und sollte Euch so vor Phishing-Versuchen schützen.

browser 2018 chrome
Chrome: Der Standard-Browser von Android / © Screenshots: AndroidPIT

Mozilla Firefox

Der Mozilla-Browser bietet alle Features an, die wir auch von Googles Browser kennen - Cloud-Synchronisierung Eurer Daten (Favoriten, Browser-Verlauf, etc.), Inkognito-Modus, Unterstützung modernster Webtechnologien, Plugins. Firefox setzt auf seine eigene Rendering-Engine Gecko, die zwar meist sehr gute Resultate liefert, in puncto Darstellung aber oftmals zu anderen Ergebnissen kommt als beispielsweise Chrome - sofort ersichtlich ist der Unterschied beispielsweise bei der Google-Suche.

Add-ons erweitern den Funktionsumfang von Firefox. Diese bringen kleinere Funktionen mit oder integrieren ganze Services von Drittanbietern. Die größte Stärke des Firefox liegt in seiner Unabhängigkeit vom Google-Kosmos, und alleine deswegen kann man Firefox als einen der besten Browser für Android bezeichnen.

Neue Versionen bringen ein frischeres Layout mit, dass zusammen mit dem Quantum-Update für Firefox 57 entwickelt wurde. Den Performance-Boost von Quantum gibt es für Android-Smartphones aber noch nicht. Nachteilig gestaltet sich auch, dass Firefox zum Beispiel auf einem Pixel 2 XL mit Tablet-UI startet, die sich nicht umstellen lässt.

browser 2018 firefox
Mozilla Firefox entscheidet über Smartphone- oder Tablet-UI und liegt nicht immer richtig / © Screenshots: AndroidPIT

Firefox Klar

Mit Firefox Klar hat Mozilla einen Browser präsentiert, der die Darstellungs-Engine von Chrome verwendet. Damit enden aber schon die Gemeinsamkeiten. Denn Firefox Klar ist auf den Datenschutz hin optimiert. Firefox Klar zeigt Webseiten ohne Tracking-Module von Webseiten an und entfernt Cookies, sobald Ihr die Seite schließt. Als Standard-Browser eingerichtet schützt er Euch vor Tracking, wenn Ihr zum Beispiel in Twitter oder Facebook auf Links klickt. In andere Browser kommen die Seiten mit einem Tipp auf "Öffnen mit ...".

Die Ladezeiten sind dank des entfernten Trackings schnell, die Darstellung von Webseiten auf Chrome-Niveau. Komfortfeatures allerdings sind Mangelware: Statt echter Lesezeichen gibt es vordefinierte URLs für die Autovervollständigung, Tabs gibt es, sind aber für Links anderer Apps vorgesehen, Ihr selbst könnt keine öffnen.

Firefox Klar ist reduziert auf seine Aufgabe und die erledigt er gut: Datenschutzfreundliches Surfen.

browser 2018 firefox klar
Firefox Klar: Ideal für datenschutzfreundliches Surfen. / © Screenshots: AndroidPIT

Samsung Internet Browser

Ein vielleicht etwas überraschender, aber verdienter Neueinsteiger in dieser Liste ist der Samsung Internet Browser. Auf Samsung-Smartphones ist dieser ohnehin installiert, er steht via Play Store auch anderen Smartphones offen. Lesezeichen werden optional über einen Samsung-Account synchronisiert, womit Galaxy-Besitzern der Wechsel zu anderen Marken erleichtert wird - oder der Wechsel zu einem Samsung. Es gibt die Option, Erweiterungen einzuschalten, zum Beispiel einen Tracking-Schutz zu aktivieren. Komfortabel ist ein Webseitenmenü links unten, das Zugriff auf Teilen-Funktionen und Zoomstufen des Textes gibt. QR-Codes können direkt über den Browser gescannt werden.

Und bei all den Features ist der Browser auch noch enorm flink und stellt Webseiten schnell dar.

browser 2018 samsung
Samsung geht bei seinem Browser eigene Wege. / © Screenshots: AndroidPIT

Opera

Der Opera-Browser stellt die goldene Mitte aus Effizienz und fehlerfreier Darstellung von Websites dar. Opera verwendet wie die meisten hier vorgestellten Browser die Darstellungs-Engine von Google - genannt Blink. Auf Wunsch komprimiert Opera Webseiten, bevor sie auf Eurem Smartphone geladen werden. Dabei kann es aber zu Darstellungsfehlern kommen. Die Benutzeroberfläche ist weniger reduziert als bei Chrome, was für mehr Komfort sorgt.

browser 2018 opera
Opera: App-Layout lässt sich umstellen. / © Screenshots: AndroidPIT

Brave

Viele Browser verstehen sich darauf, Webseiten darzustellen und Brave macht hier keine Ausnahme. Um herauszustechen setzen die Entwickler daher auf Datenschutz und das Blocken von Tracking. Dabei ist Brave funktional nicht so stark zusammengestrichen wie beispielsweise Firefox Klar. Brave vereint somit einen schnellen Browser mit Tracking-Schutz, kommt mit seiner UI aber nicht den Chrome-Minimalismus.

browser 2018 brave
Brave: Vollwertiger Browser mit Tracking-Schutz / © Screenshots: AndroidPIT

Der Anonyme: OrFox - Tor Browser for Android

Wie wäre es mit einem Browser, der Euren Datenverkehr über das Tor-Netzwerk anonymisiert? OrFox macht genau das. OrFox ist der Nachfolger des Browsers OrWeb, der auf der Chrome-Engine basierte, daher aber nicht vollständig anonymisieren konnte. OrFox hingegen setzt - wie der Name schon andeutet - auf die Firefox-Engine Gecko. Ihr braucht zusätzlich die App OrBot, die den Zugang zum Tor-Netz möglich macht. Website-Betreiber können nicht nachverfolgen, welche Websites Ihr vorher besucht habt oder aus welchem Land Ihr sie ansteuert.

OrFox sichert Eure Browser-Sessions so stark ab, wie kein anderer Browser. Die zusätzliche Integration des Tor-Netzwerks sichert Euch auch in brenzligen Situationen vor Verfolgung. In puncto UI setzt OrFox auf die alte Firefox-Optik.

AndroidPIT browser orfox
OrFox / © The Tor Project

Einer Erwähnung wert

Natürlich gibt es viele weitere Browser für Android. Wer auf Flash-Inhalte angewiesen ist, kann sich den Puffin-Browser einmal näher ansehen. Und für User des Edge-Browsers auf Windows 10 könnte das Android-Pendant einen Blick wert sein - Lesezeichen und Tabs sind dann auf allen Plattformen immer mit dabei. Warum Microsoft Edge dennoch nur eine Erwähnung in diese Artikel sein kann, begründen wir in unserem Kurztest von Microsoft Edge für Android.

Was ist für Euch der beste Android-Browser? Schreibt Eure Tipps in die Kommentare!


Der Artikel wurde überarbeitet und manche Kommentare wirken daher aus dem Zusammenhang gerissen. (Stand Januar 2018)

150 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

  • Hans-Thomas M. 30.03.2016

    Chrome, und zwar überall (Handset, Tablet, PC). Praktisch finde ich die Sync über alle Browser. Wenn Google die Daten über mich sowieso schon hat, sollen sie damit auch was vernünftiges für mich machen.

236 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • waschr vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Wer wert auf Datenschutz legt, dem empfehle ich den Browser CLIQZ


  • Weiterhin Opera , weil ein vernünftiger Zeilenumbruch für Desktop Seitenansicht auf dem Smartphone für mich unverzichtbar ist.


  • OrFox klingt toll aus, super Sicherheit. Muss man das versuchen.


  • Ich persönlich finde es recht schade, dass es für Chrome Mobile immer noch keine Extensions gibt.. Andererseits kann ich mir bei dem Klicki-Bunti-"Sozialer Netzblödsinn"-Benutzerstamm durchaus vorstellen, dass man bei Google gesagt hat: Ne, lieber weglassen, die klicken sonst jeden Dreck an, und nachher haben wir x Probleme mit trojanerverseuchten Android-Smartphones.

    ... weshalb bei mir Chrome Beta sowie Firefox Beta mehr oder minder gleichberechtigt laufen. Den ersteren nehm ich primär zum Video sehen (alles, AUSSER Youtube) und (Web)Entwicklung, den letzteren für die Suche / Wikipedia / etc.. Sowie, um YouTube-Videos ungestört von der nervigen YouTube-App angucken zu können. Nnebenher bleiben mir dank UBlock / Adblock etc. auch die ganzen dummen Werbeeinblendungen erspart :)

    cu, w0lf.


  • Ich finde den auf chrome basierenden samsung browser wirklich spitze mitlerweile löste er bei mir firefox und opera als hauptbrowser ganz klar ab.

    Viele features sind sehr gut durchdacht.

    Besonders gut finde ich die finger abdruck gestützte Authentifizierung für web seiten passwörter und den privaten modus.

    Sehr gut finde ich das sich die Statusleiste an webseiten farblich an passt was ein sehr schönes bild gibt.

    Sehr gut sind auch die werbeblocker und tracking stopper.

    Abgerundet wird das ganze durch ein feines plug in für die Video widergabe. Nahezu jedes video kann einfach in vollbild angezeigt werden oder als kleines bild angezeigt werden wo man nevenher a7f anderen seiten weiter surfen kann.


    Nachtmodus und einfache zoom verstelkungen der schriftgröße verfeinern das surfen enorm.


    Für mich ganz klar momentan der beste Android Browser der auch sehr oft weiter verfeinert wird.

    In den letzten 15 Monaten passierte da enorm viel.

    Im prinziep der bessere chrome Browser.

    Auch sehr interessant ist die nutzung vom samsung beta browser wodurch man früherbgewisse dinge hat.

    Super einbindung ins Samsung handy, auch sehr gut istbdas platzieren von websiten icons auf dem homescreen was gut aus sieht ( wie ein app icon ) und sehr praktisch sein kann.

    Durch den s briwser kann ich voll auf die apps Wetter, Facebook und instagramm verzichten.

    Der browser macht es genauso gut und ift besser als die Apps aber ohne wakelooks oder nervige berechtigungen.

    Eigentlich die wichtigste app die ich habe und nutze.


    • Ich benutze inzwischen ausschließlich den Samsungbrowser in der Betavariante.
      Schnell, sehr komfortabel und einfach gestaltet. Zwei Werbeblocker installiert und als Suchmaschine nicht Google.
      Auch der QR-Scanner, welcher auch bei EAN's funktioniert, sehr schön, spart 'ne Applikation.
      Der geheime Modus lässt sich codieren.
      Nur der Nachtmodus lässt sich nur manuel einschalten.
      Was soll's.
      Eine Synchronisation verschieder Geräte ist von mir bewusst nicht gewollt.


  • Ich nutze ueberall (PC1,PC2,Laptop,Tablet) den Yandex Browser.
    Bin sehr zufrieden damit.
    Laeuft gut,unterstuetzt sogar mobil Erweiterungen und sieht gut aus.
    Am Handy (Blackberry OS 10) laeuft er leider nicht,weil da alle Browser mit eigener Chromium Engine nicht funktionieren.
    Da nehme ich bei gutem Internet den Blackberry Browser und ansonsten ist Opera Mini sehr gut.
    Im extremen Sparmodus laed alles sehr schnell und welche Webseiten damit perfekt funktionieren,weiss ich inzwischen auch.
    Das einzige,was mich daran stoert,ist dass man die Suchmaschine nicht aendern kann.
    Ist es so schwer zu verstehen,dass manche Leute lieber Yandex,Bing oder DuckDuckGo nutzen?!
    Dann muss ich halt jedes mal zuerst yandex.com aufrufen,bevor ich die Suchanfrage eingebe,aber bei dem Empfang hier ist man ja fast zu Opera Mini gezwungen.


  • Aloha Browser mit VPN und VR Player ,sowie AdBlocker ,ist auch nicht schlecht .


  • Ein weitere Vorteil vom Samsung Browser: er besitzt einen Nachtmodus, der fehlt mir bei Chrome doch sehr...


  • Also mal zur Info. Da hier außer mir keiner mal was ausführlicher wird. Brave ist von einem Co Gründer von Mozilla und Erschaffer von Java script Brendan Eich. Es ist mit das schnellste auf html.test. Er hat als einziger Ad blocking, safe browsing plus die fehlerfreie Darstellung von Chrome. Das einzige das mir fehlt ist die phantastische konfigurierbarkeit eines naked browser... so ähnlich begründet man seine Meinung, damit es zum Kommentar wird. Dachte ich erkläre das jetzt mal nebenbei, da hier fast alle Meldungen nicht über, ich nehm das weils toll ist und nicht jenes weils doof ist hinaus gehen.


    • Tenten vor 3 Monaten Link zum Kommentar

      Was bei all diesen Browsern fehlt, ist eine vernünftige Möglichkeit, seine Bookmarks zu verwalten. Die werden teilweise in einem einzigen Ordner fortlaufend abgelegt und das war es dann. Das mag genügen, wenn man sechs oder sieben verschiedene Browser nutzt, jeden nur für ein paar bestimmte Seiten (ich nutze derzeit vier, einfach um mein Surfverhalten etwas aufzuteilen), aber zeitgemäß ist das nicht und kann schon gar keine allgemeine Empfehlung sein. Jeder hat heutzutage Bookmarks ohne Ende und diese muss man auch verwalten können, gerade am Smartphone. Was nützt mir da eine Sekunde Performancegewinn oder das Blocken von Werbung, wenn ich dann das, was ich finde, nicht vernünftig und übersichtlich abspeichern kann und ich jedesmal minutenlang suchen muss?


      • Ich habe den Samsung Beta Browser im gebraucht.
        Da ich sehr viel Zeitungen über das Internet lese und auch diverse andere Internetseiten regelmäßig besuche habe ich alles in verschiedenen selbst benannten Heftern hinterlegt.
        Insgesamt sind es neun Hefter, wobei zwei von ihnen noch Unterordner beinhalten.
        Ich finde die Handhabung dieses Browsers recht einfach. Aber das ist natürlich eine rein subjektive Wahrnehmung.


  • Benny vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Duck Duck Go (als Browser) vergessen?
    Und auf Suchmaschinen/Browser für's DN ohne die Notwendigkeit von (kostenpflichtigen) VPN's hinzuweisen, grenzt an Fahrlässigkeit.


  • Peter vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Nutze seit Jahren schon boat Browser. Bin damit sehr zufrieden. Hat alle wichtigen Funktionen, übersichtlich und sogar eine richtige beenden Schaltfläche.


  • Fennec Alternativer Firefox von F-Droid


  • MS Edge klein ,schlank und verbraucht wenig Datenvolumen .


  • Finde den Browser von Samsung am Besten, habe vorher viele ausprobiert.


  • Un Gern vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Yandex mit der Eingabeleiste unten fehlt in der Übersicht.

Zeige alle Kommentare

Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.