Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

5 Min Lesezeit 55 Kommentare

Android-Launcher im Vergleich

Update: Liste erweitert und aktualisiert

In unserer neuen Launcher-Übersicht sortieren wir die Startbildschirm-Systeme in neue Kategorien. Manche Launcher sortieren Eure Apps automatisch oder nach fixen Layouts. Andere Launcher sind besonders simpel gehalten und schonen Ressourcen. Andere bringen Features von morgen schon auf Euer jetziges Smartphone. Und wieder andere Launcher sind so crazy gestaltet, dass Ihr staunen werdet.

Springt zur Kategorie

Launcher mit innovativer Sortierung

Smart Launcher

Der Smart Launcher hat ein fixes App-Grid. Jedem Slot könnt Ihr mehrere Funktionen zuweisen. Die übrigen Apps werden automatisch kategorisiert. Die Pro-Variante kostet 3,99 Euro. Backups und Icon Packs werden unterstützt.

smart launcher 2017
Der Smart Launcher hat eine rigide Ordnung. / © AndroidPIT

Microsoft Launcher

Arrow ist Geschichte und heißt ab sofort nur noch ganz einfach Microsoft Launcher. Trotz der Namensänderung bleibt der Launcher weiterhin kostenlos. Aber um den vollen Funktionsumfang von Microsoft Launcher nutzen zu können, sollte man selbstverständlich auch die zahlreichen Microsoft Dienste nutzen. Deshalb fragt der Launcher auch an vielen Stellen nach dem optionalen Log-in in Euer Microsoft-Konto. So werden Kontakte und die App-Einstellungen bei Microsoft  gespeichert. Auch Euer Wunderlist lässt sich in Arrow anzeigen. Icon Packs werden unterstützt.

microsoft arrow launcher 2017
Arrow zeigt Microsoft, was Ihr tut. / © AndroidPIT

SquareHome 2

A propos Microsoft... Wenn Euch der Startbildschirm-Stil von Windows Mobil gefallen hat, ist SquareHome etwas für Euch. Der Kachel-Launcher hat ebenfalls ein rigides Layout mit vordefinierten Kalender-, Zeit- und Foto-Widgets. Dennoch könnt Ihr Icon Packs verwenden. Nach 14 Tagen Trial werden 3,99 Euro fällig.

squarehome 2 launcher 2017
Sieht aus wie Windows, ist aber keins. / © AndroidPIT

ASAP Launcher

ASAP zeigt auf dem Startbildschirm nur die häufig verwendeten Apps im Dock an. Die Übrigen zieht Ihr vom linken Rand herbei. Links und rechts des Home Screens befinden sich je bis zu zwei "Cards" mit Wetter, Kontakten, Kalender und To-Dos. ASAP ist mit 1,50 Euro recht günstig. Leider beherrscht er keine Backups. Icon Packs gibt es nur in der Pro-Version.

asap launcher 2017
Karten holen wichtige Aufgaben direkt auf die Startbildschirme. / © AndroidPIT

Simple Launcher

Launcher 3

Als Abspaltung von Googles eingestampftem Now Launcher ist der Launcher 3 etwas für Leute, die Ressourcen sparen wollen. Der Open-Source-Launcher bietet dafür weder ein Backup-System noch Icon-Pack-Unterstützung.

launcher 3 2017
Der Launcher 3 ist etwas für Anspruchslose. / © AndroidPIT

Holo

Der Holo Launcher setzt auf den Launcher 3 noch eins drauf. Neben vielen zusätzlichen Free-Features hat er auch eine 5,33 Euro teure Pro-Variante mit noch mehr Optionen wie Zählmarken und andere Details; ein Großteil der Funktionen ist auch in der kostenlosen Variante verfügbar. Backups und Icon Packs werden unterstützt.

holo launcher 2017
Der Holo Launcher ist ebenfalls simpel, aber nicht zu simpel. / © AndroidPIT

Apex

Apex und Holo unterscheiden sich nur in Details. Das wichtigste dürfte der Preis sein: Der In-App-Kauf zur Pro-Variante schlägt bei Apex nur mit 4,39 Euro zu Buche. Ansonsten gilt die Beschreibung wie oben.

apex launcher 2017
Der Apex Launcher trägt nur minimal dicker auf als Holo. / © AndroidPIT

Launcher mit den neusten Features

Nova Launcher

Ohne Nova Launcher ist keine Launcher-Übersicht vollständig. Teslacoil ist immer vorne dabei, wenn Google neue Features in Android einbaut. Besonders im Beta-Channel des Nova Launchers kriegt Ihr die ganzen neuen Animationen, Icon-Formate und so weiter besonders früh. Das tröstet zumindest kosmetisch über die Tatsache hinweg, wie furchtbar kaputt das System der Android-Updates ist. Die Prime-Variante kostet 5,25 Euro extra. Backups und Icon-Packs werden selbstredend unterstützt.

nova launcher 2017
Der Nova Launcher bringt Euch stets die neuesten Funktionen aufs Smartphone. / © AndroidPIT

Action Launcher

Auch der Action Launcher macht mit beim Wettrüsten um den neusten Bling von Android Oreo; auch hier gilt: Beta ist Pflicht, will man am Bleeding Edge dabei sein. Der In-App-Kauf zur Prime-Version kostet hier nur 4,99 Euro, doch für die adaptiven Icons (bei Nova gratis) berappt der Hersteller weitere 4,79. Aggressive In-App-Werbung für die Pro-Version macht die Free-Variante weniger attraktiv als Nova, Holo oder Apex.

action launcher 2017
Zwei Homescreens; ein Launcher: Nicht nur der Action Launcher verändert mit Icon Packs sein Gesicht. / © AndroidPIT

Verrückte Launcher

Next Launcher 3D Shell

Wenn Euch Ressourcen egal sind, In-App-Werbung nicht stört und Ihr 14,99 Euro übrig habt, lohnt ein Blick auf den Next Launcher 3D Shell. Der durchgedrehte 3D-Animations-beladene Launcher macht ordentlich Bling, erlaubt freie Anordnung der Apps und hat fast unendliche Animationsmodelle und Designs zur Auswahl. Dafür bietet er jedoch schamlos immer wieder zur Kasse.

Next Launcher 3D Shell
Der Next Launcher 3D Shell hat wahnwitzige Animationen. / © AndroidPIT

Für Puristen und Bastler

Pixel 2 Launcher

Google Now ist Geschichte und an dessen Stelle ist der Pixel Launcher getreten. Leider behält Google den Pixel Launcher nur für die eigenen Pixel Phones vor, so dass Fans eines reinen Android-Launcher von Google, sich die entsprechenden Hardware kaufen müssen. Glücklicherweise gibt es viele freie Entwickler, die den Pixel Launcher von der Hardware befreien, aber dafür muss man dann den Launcher direkt als APK aus den Foren oder aus Github herunterladen. Solange man sich die APK aber direkt aus den Postings des Entwicklers bezieht, sind diese auch frei von Schadsoftware.

Pixel 2 Launcher v5.2.0
Mit dem Pixel 2 Launcher verpasst Ihr eurem Smartphone den Google Phone Look. / © AndroidPIT

Warum gerade den Pixel 2 Launcher v5.2.0, wo es doch noch den Pixel Launcher 3 und weitere gibt? Gerade wenn es darum geht problemlos mit Smartphones verschiedenster Hersteller nutzen zu können, hat sich herausgestellt, dass der Pixel 2 Launcher am kompatibelsten ist. Egal ob ein Huawei, Samsung oder ein LG Smartphone, auf all diesen liess sich der Pixel 2 Launcher problemlos nutzen ohne permanente Abstürze.

Pixel 2 Launcher v5.2.0 2
Die Google Leiste kann man in der nicht übersetzen erweiterten Einstellungen noch teilen und somit die Illusion perfekt machen./ © AndroidPIT

Den Go Launcher habe ich aufgrund seiner massiven internen Werbung und Querverweisen zu anderen Apps aus seinem Ökosystem disqualifiziert. Generell ist auffällig, dass Launcher eine beunruhigende Menge an Berechtigungen einfordern. Manche lassen sich zur Laufzeit entziehen, jedoch bleibt ein Großteil an Daten für die Entwickler ersichtlich; insbesondere in Bezug auf unser Nutzungsverhalten.

Falls Ihr positive Erfahrungen mit anderen Launchern mit uns teilen wollt, sind wir in der Kommentarsektion ganz Ohr. Bis dahin wünschen wir viel Spaß beim Ausprobieren der obigen Launcher.

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

  • 👿 J. G. 👿 vor 5 Monaten

    Wie immer... Launcher sind die Frage nach Birkenstock oder Pumps, nach Nike oder Anglerstiefel- jeder hat seine persönlichen Vorlieben. Ich mag es gerne aufgeräumt und clean. Ich mag das unendliche scrollen/blättern zwischen meinen (zwei) Desktops, ich mag keine App-Drawer, ich mag dunkle Themen/Ordner (anstelle des Standard-Milchglasweiß von Android/Launcher<3), variables Zoomen der Icongröße, Layout der Icons/Widgets auch überlappend (Skalierung), Zählmarken (Form und Farbe frei gestaltbar zum Iconset), Das problemlose Entfernen der Google-Suchleiste oder die geschmackvolle Minimierung auf Icongröße war mir auch wichtig. Und es darf keinen Akku fressen... Also bin ich bei der Pro-Version des Nova-Launchers gelandet. Und Hand aufs Herz- wer etliche hundert Euro für ein Telefon ausgibt, im Schnitt 30-40 Euro monatlich in den Rachen der Provider versenkt, sollte 4 oder 5 Euro für ein sehr wichtiges Gestaltungstool übrig haben...

55 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Ich nutze alle Apps von Microsoft auf meinem Smartphone, weil sie einfach klasse sind. In Verbindung mit dem Microsoft Launcher macht das echt Spass. Android nutze ich als OS, weil man ja leider nicht drum herum kommt.


  • Bin irgendwie seit Jahren schon beim Next Launcher hängen geblieben. Und er macht immer noch Spaß


  • Bin immer noch enttäuscht das der Microsoft Launcher so nach 0815 Android aussieht.

    Hätte man das Windows Phone Design mit den Kacheln beibehalten, würde ich ihn echt gern nutzen... Aber so... Schnarch


  • Izzy
    • Blogger
    vor 5 Monaten Link zum Kommentar

    Erik, bitte beim Überarbeiten auch Leichen entfernen. Next Launcher findet sich nicht mehr unter angegebenem Link ("not found").


  • Peter vor 5 Monaten Link zum Kommentar

    Mir reicht der Stock Launcher der jeweiligen Hersteller völlig aus. Hauptsache ein Appdrawer ist vorhanden und ich bin zufrieden.


  • Der next Launcher 3D Shell ist im App Store nicht verfügbar


  • Wie immer... Launcher sind die Frage nach Birkenstock oder Pumps, nach Nike oder Anglerstiefel- jeder hat seine persönlichen Vorlieben. Ich mag es gerne aufgeräumt und clean. Ich mag das unendliche scrollen/blättern zwischen meinen (zwei) Desktops, ich mag keine App-Drawer, ich mag dunkle Themen/Ordner (anstelle des Standard-Milchglasweiß von Android/Launcher<3), variables Zoomen der Icongröße, Layout der Icons/Widgets auch überlappend (Skalierung), Zählmarken (Form und Farbe frei gestaltbar zum Iconset), Das problemlose Entfernen der Google-Suchleiste oder die geschmackvolle Minimierung auf Icongröße war mir auch wichtig. Und es darf keinen Akku fressen... Also bin ich bei der Pro-Version des Nova-Launchers gelandet. Und Hand aufs Herz- wer etliche hundert Euro für ein Telefon ausgibt, im Schnitt 30-40 Euro monatlich in den Rachen der Provider versenkt, sollte 4 oder 5 Euro für ein sehr wichtiges Gestaltungstool übrig haben...


  • Alle probiert... Hab sogar den Nova Prime...
    Aber nix geht über den Evie-Launcher!


    • heidl vor 4 Monaten Link zum Kommentar

      Ja der Evie Launcher ist wirklich schön mit seinen Transparenzeffekten und Animationen. Ein No-go ist aber, dass man die Google Suchleiste nicht deaktivieren kann. Echt unverständlich sowas.


  • Warum Smart Launcher 3? Der hat doch mit Version 5 schon ne Weile ein Update. Wenn man die 3pro hat, muss man den zuerst installieren, um dann die 5 drüber zu bügeln und damit den Pro-Status zu erhalten.

    Ideal für alle, die beim Finden von Apps auf dem eigenen Handy Probleme haben (Großeltern, Kinder).

    Ahh, ich sehe gerade, die ersten Kommentare sind ein halbes Jahr älter als der Beitrag. Also Content an freien Tagen generieren durch journalistische Archäologie. Schreibt das doch dazu.


    • Muss geupdated werden. Nutze Smart Launcher seit es den gibt in der Pro-Version und habe bisher nicht das Bedürfnis zu wechseln. Sieht nett aus, ist übersichtlich und hat alle Features die man sich so wünschen kann. Außerdem ist der echt performant, den kann man auf jedem Gerät nutzen. Mit Whicons auf der Hauptseite sind die Icons auch schön einheitlich, meine Empfehlung dafür.


  • Sebo vor 5 Monaten Link zum Kommentar

    Nova ist immernoch der beste Launcher, läuft ohne Probleme.
    Davor habe ich lange den Holo Launcher genutzt, ebenfalls top.

    Meine Anfänge allerdings waren damals noch mit dem Go Launcher Ex der mittlerweile regelrecht kaputt geupdatet wurde und überfüllt ist.

    Es gab noch einen sehr sehr kleiner einfachen Launcher, glaube der hat nicht mal 1 MB belegt und war besonders für schwache Hardware ausgelegt, wurde mittlerweile eingestellt aber mir fällt einfach der Name nicht mehr ein.

Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern