Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können.

11 mal geteilt 5 Kommentare

Asus ZenFone 4 Selfie Pro im Test: Schwächelt an der falschen Stelle

Asus will es jetzt aber wissen, denn mit dem ZenFone 4 Selfie Pro schicken die Taiwaner das dritte von insgesamt vier ZenFone-4-Modellen ins Rennen. Ob das deutsche Publikum das Smartphone mit dem Dual-Frontkamera-System annehmen wird, muss sich noch zeigen. Im Test zeigt das Asus ZenFone 4 Selfie Pro jedenfalls, was es kann.

Bewertung

Pro

  • Elegant und schlank
  • Ansehnliches Display
  • Dual-SIM

Contra

  • Ausgerechnet bei Selfies nicht besonders gut
  • Akku nicht besonders stark
  • Zu teuer für die Ausstattung

ASUS ZenFone 4 Selfie Pro ZD552KL: Preis und Verfügbarkeit

Asus ruft für das ZenFone 4 Selfie Pro einen Preis von 444 Euro auf, der Straßenpreis liegt kurz nach dem Start bereits bei knapp unter 400 Euro. Als Farbvarianten stehen Schwarz, Gold und Rot zur Verfügung. In Deutschland sind alle drei Farbvarianten erhältlich.

Günstigstes Angebot: ASUS ZenFone 4 Selfie Pro ZD552KL

Bester Preis

 

ASUS ZenFone 4 Selfie Pro ZD552KL: Design und Verarbeitung

Das Asus ZenFone 4 Selfie Pro zählt mit einer Dicke von gerade einmal 7 Millimeter zu den schlankesten Smartphones auf dem Markt, mit 145 Gramm ist es für ein Gerät dieser Größe angenehm leicht. Das Aluminium-Gehäuse liegt gut in der Hand und sieht schick aus. Vor allem die auffällige rote Variante sticht aus dem grauen Smartphone-Einerlei heraus. Da verzeiht man auch die breiten Ränder oben und unten, die das Display umgeben. Nicht so recht zu der modernen Optik passen will der alte Micro-USB-Anschluss, ein USB-C-Port wäre hier zeitgemäß gewesen.

AndroidPIT asus zenfone 4 selfie pro 4577
Das Asus ZenFone 4 Selfie Pro sieht schick aus. / © AndroidPIT

Alle neuen ZenFones haben eine Dual-Kamera. Beim Selfie Pro steckt die Doppel-Knipse allerdings nicht an der Rückseite, sondern sie wurde vorn über dem Display platziert. Auf der Rückseite hat Asus eine normale Kamera verbaut, die leicht aus dem Gehäuse hervor sticht. 

ASUS ZenFone 4 Selfie Pro ZD552KL: Display

Das Display des Asus ZenFone 4 Selfie Pro misst 5,5 Zoll in der Diagonale, das AMOLED-Panel stellt 1.920 x 1.080 Pixel dar. Die Darstellung gefällt mit satten Farben und ansehnlichen Kontrasten. Die Helligkeit ist mehr als ausreichend, die Blickwinkelstabilität vorbildlich.  Auf Schnickschnack wie gebogene Displayränder verzichtet Asus beim ZenFone 4 Selfie Pro, und das ist auch gut so, denn die treiben nur den Preis in die Höhe und haben keinen nennenswerten Vorteil.

AndroidPIT asus zenfone 4 selfie pro 2872
Das Display des Asus ZenFone 4 Selfie Pro ist hübsch anzuschauen. / © AndroidPIT

ASUS ZenFone 4 Selfie Pro ZD552KL: Software

Das Oreo-Update hat Asus bereits angekündigt, aber noch nicht ausgeliefert. Zunächst müssen die Käufer des Asus ZenFone 4 Selfie Pro also noch mit Android 7.1 Nougat auskommen. Die ZenUI wurde in der aktuellen Version deutlich entschlackt, sie bringt mit Facebook, Messenger und Instagram nur drei vorinstallierte Apps mit. Die Optik des Systems lässt sich individuell anpassen, Asus bietet zahlreiche kostenlose und kostenpflichtige Themes an. Im Alltag läuft das System rund und flüssig, nur bei größeren Apps muss ab und an eine Gedenksekunde zum Start eingerechnet werden. Der Google Assistant ist natürlich mit an Bord.

AndroidPIT asus zenfone 4 selfie pro 2828
Das ZenFone 4 Selfie Pro besitzt eine Dual-Frontkamera. / © AndroidPIT

ASUS ZenFone 4 Selfie Pro ZD552KL: Performance

Im Bauch des ZenFone 4 Selfie Pro steckt ein Octa-Core-Prozessor vom Typ Qualcomm Snapdragon 625. Der Mittelklasse-Chip wurde im altbewährten, aber nicht eben effizienten 28-Nanometer-Verfahren gefertigt und hat mit dem normalen Smartphone-Alltag leichtes Spiel. Auch vor Spielen oder aufwändigen Websites schreckt der Chip im Asus ZenFone 4 Selfie Pro nicht zurück. Die meisten Apps starten beim ersten Ausprobieren nahezu ohne Verzögerung, das Bedienerlebnis ist angenehm flott. Das Asus ZenFone 4 Selfie Pro kommt mit 4 GByte RAM und 64 GByte internem Speicher, der sich mit Hilfe einer microSD-Karte erweitern lässt – wenn man auf die zweite SIM verzichten kann. Der Hybrid-Slot des Selfie-Smartphones nimmt entweder eine zweite SIM oder die Speicherkarte auf, nicht beides zusammen.

Asus ZenFone 4 Selfie Pro Benchmark

Asus ZenFone 4 Selfie Pro vs. ZenFone 4 im Benchmark
  Asus ZenFone 4 Selfie Pro Asus ZenFone 4
3DMark Sling Shot Extreme 466 Punkte 826 Punkte
3DMark Sling Shot 855 Punkte 1.343 Punkte
3DMark Ice Storm Extreme 14.023 Punkte 16.693 Punkte
Geekbench (Single / Multi Core) 872 / 4.298 Punkte 854 / 4.113 Punkte
PCMark Work 2.0 5.630 Punkte 5.031 Punkte
PCMark Storage 5.117 Punkte 3.387 Punkte

ASUS ZenFone 4 Selfie Pro ZD552KL: Audio

Besonders starker Sound ist nicht unbedingt die Spezialdisziplin des Asus ZenFone 4 Selfie Pro. Mit dem kleinen Mono-Lautsprecher am unteren Ende des Smartphones kann man nicht viel anfangen, der sollte nur in Notfällen bemüht werden. Etwas besser ist da schon das mitgelieferte Headset, aber echte Musikfans werden auch damit nicht glücklich – wohl aber mit der Klinkenbuchse, die es bei Asus nach wie vor gibt.

ASUS ZenFone 4 Selfie Pro ZD552KL: Kamera

Anders als bei den anderen neuen Modellen hat Asus die Dual-Kamera beim ZenFone 4 Selfie Pro nicht hinten, sondern vorne angebracht. Die normale Optik besitzt einen 24-Megapixel-Sensor, das zusätzliche Weitwinkel-Objektiv für Gruppen-Selfies macht Bilder mit bis zu 5 Megapixel. Mit zahlreichen Software-Features versucht Asus, die Selfies künstlich aufzuhübschen. Das kann ab und an hilfreich sein, aber auch zu recht gruseligen Ergebnissen führen, wenn man die Korrekturen übertreibt. Die elektronischen Helferlein sollte man tatsächlich nur sehr behutsam einsetzen.

P 20171114 104328 BF
Selfies aufzuhübschen will gelernt sein. / © AndroidPIT

Im Test verspricht die Frontkamera des Asus ZenFone 4 Selfie Pro, mehr, als sie halten kann. Die Weitwinkel-Optik bringt zwar viel auf den Bildern unter, sorgt aber durch die geringe Auflösung, die fehlende Schärfe, das starke Bildrauschen und den Hang zum Überbelichten dafür, das kaum ein Weitwinkel-Selfie wirklich gelingt. Schade, damit fällt dieses Alleinstellungsmerkmal des Smartphones schon einmal flach.

P 20171117 160611 vHDR Auto
Das ist ein ordentliches, aber kein besonders gutes Selfie. / © AndroidPIT
P 20171117 131125 vHDR Auto
Die Weitwinkel-Optik überzeugt im Test nicht. / © AndroidPIT

Die 24-Megapixel-Selfies wiederum sehen wiederum durchaus ansprechend aus, auch wenn es hier ebenso immer wieder vorkommt, dass die Bildschärfe nicht so recht passt. Der kleine Front-LED-Blitz sorgt in dunklen Ecken auch nicht für wirklich bessere Selbstportraits. Unter dem Strich ist die Selfie-Kamera des Asus-Smartphones zwar nicht schlecht, aber eben auch nicht wirklich gut – bei dem speziellen Fokus des Smartphones sollte sie das aber sein.

An dieser Stelle sei betont: Die redaktionellen Ansprüche an ein Smartphone und seine Features können sich von den Alltagsbedürfnissen vieler Nutzer unterscheiden. So ist es auch zu erklären, dass viele unserer Testpersonen aus der Community mit der Kamera des Asus ZenFone 4 Selfie Pro durchaus zufrieden sind.

Auf dem Rücken trägt das Asus-Smartphone noch eine normale Kamera mit einem 16-Megapixel-Sensor ohne Doppel-Optik. Auch diese Kamera macht bei gutem Licht ordentliche Fotos, hat in Low-Light-Szenarien aber mit den üblichen Problemen zu kämpfen. Bei Videos schafft das Asus ZenFone 4 Selfie Pro im Test Full HD mit 60 fps oder 4K mit maximal 30 Bildern pro Sekunde.

P 20171117 152741 vHDR Auto HP
Die Hauptkamera macht bei gutem Licht brauchbare Fotos. / © AndroidPIT

Mehr Bilder, die mit dem ZenFone 4 Selfie Pro geschossen wurden, findet Ihr hier.

ASUS ZenFone 4 Selfie Pro ZD552KL: Akku

Beim nicht wechselbaren Akku des Asus-Smartphones schlägt das dünne Gehäuse ein wenig auf die Kapazität. 3.000 mAh sind ein durchschnittlicher Wert, der für den Alltag aber ausreicht. Das Asus ZenFone 4 schafft im Test einen Tag ohne Aufladen recht problemlos, nachts verlangt es dann aber nach seinem Ladekabel. Im Akku-Benchmark von PCMark schafft das ZenFone 4 Selfie Pro knapp fünf Stunden, das ist ein durchschnittlicher Wert und weder besonders gut noch schlecht. Wer unbedingt einen starken Akku sucht, wird bei Asus eher zum ZenFone 4 Max greifen. Geladen wird ganz unmodern über Micro-USB statt über den technisch und praktisch überlegenen USB-C-Port.

ASUS ZenFone 4 Selfie Pro ZD552KL: Technische Daten

Abmessungen: 154 x 74,8 x 7 mm
Gewicht: 145 g
Akkukapazität: 3000 mAh
Display-Größe: 5,5 Zoll
Display-Technologie: LCD
Bildschirm: 1920 x 1080 Pixel (401 ppi)
Kamera vorne: 24 Megapixel
Kamera hinten: 16 Megapixel
Blitz: Dual-LED
Android-Version: 7.0 - Nougat
Benutzeroberfläche: ZenUI
RAM: 4 GB
Interner Speicher: 64 GB
Wechselspeicher: microSD
Chipsatz: Qualcomm Snapdragon 625
Anzahl Kerne: 8
Max. Taktung: 2 GHz
Konnektivität: HSPA, LTE, Dual-SIM , Bluetooth 4.1

Abschließendes Urteil

Das Asus ZenFone 4 Selfie Pro ist ein schickes und schlankes Android-Smartphone, das eine flotte Perfomance und ein gutes Display mitbringt. Mit der Optik und der guten Verarbeitung wird Asus sicher viele Kunden ansprechen. Schade nur, dass das Smartphone ausgerechnet in der Disziplin nicht überzeugen kann, die der Name nahe legt, nämlich bei den Selfies. Da hilft auch die zweite Linse nichts. Wer aber auf überragende Selfies verzichten kann, bekommt mit dem ZenFone 4 Selfie Pro ein im Alltag sehr angenehmes und problemloses Smartphone.

Wir haben übrigens auch einigen Lesern die Möglichkeit gegeben, das ZenFone 4 Selfie Pro zu testen. Wie hier das Fazit ausfällt, seht Ihr im folgenden Video.

11 mal geteilt

5 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Für das Gebotene finde ich die Geräte zu teuer.


  • Peter vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    Asus ist was Akkukapazität betrifft schon sehr seltsam. Die haben Smartphones mit teilweise 5000 mAh Akkus bei auch 5,5 Zoll Display.


  • Marcel. vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    ist ein schönes rot finde ich. 😎


  • Karsten vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Haben die bei Samsung sich was angeguckt? Sieht aus von vorn wie ein Galaxy... Aber okay... Das Moto G5 auch... Wenns denn was bringt.... So von den Daten her klingts nicht übel...vorallem die selfiecam wo doch viele sich selbst dann fotografieren um der Welt mitzuteilen wann man aufs Klo geht. Aber Android 7.0 nur? 🤔💨8.0 wäre besser gewesen wurde aber als Update angekündigt....naja hoffentlich bei den Preis auch 8.1 oder so.dualcam ....ja wer's denn braucht... Ist aber denke ich mal kein muss wenn ein Smartie nur ein Jahr benutzt wird bei den meisten...

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu