Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
3 Min Lesezeit 7 mal geteilt 16 Kommentare

Asus zeigt aus Versehen fast die komplette ZenFone-4-Familie

Kurz waren die Betreiber des Asus-Online-Shops unvorsichtig, da stürzte sich die Presse auch schon auf die versehentlich veröffentlichten Preise und Datenblätter der neuen Smartphones aus der ZenFone-4-Reihe. Über ZenFone 4 Selfie und ZenFone 4 Selfie Pro sowie ZenFone 4 Max wurde so schon vor Release alles bekannt. Beim ZenFone 4 (2017) ohne Namenszusatz bleibt noch eine Frage offen.

Die AndroidPIT-Redakteure bei ihrer Arbeit erleben: bestimmt super spannend!
Stimmst du zu?
50
50
2625 Teilnehmer

Na das war einfach. Anstelle von unscharfen Leak-Fotos, kryptischen Tweet-Botschaften oder gar schlecht übersetzen Weibo-Infos erhalten wir alles, was wir zur ZenFone-4-Serie wissen müssen, von Asus selbst. Natürlich war das ein reines Versehen und die Infos wurden inzwischen offline genommen. Der Google Cache hingegen vergisst nicht so schnell.

Wie immer stellt Asus eine ganze Familie von Smartphones vor. Die Geräte der 2017er ZenFone-4-Reihe setzt auf Dual-Kameras. Diesmal wurde der Schwerpunkt auf Selfies gelegt, sodass mit ZenFone 4 Selfie und ZenFone 4 Selfie Pro zwei unterschiedlich starke Ausgaben eines Gerätes mit dem selben Alleinstellungsmerkmal erscheinen.

ASUS ZenFone 4 Selfie ZD553KL
Das ZenFone 4 Selfie ist abgesehen vom Display ähnlich gut wie das Selfie Pro. / © AndroidPIT

Der Unterschied bezieht sich in erster Linie auf das höher aufgelöste Display des Pro-Modells. Der darin ebenfalls stärkere Prozessor wird voraussichtlich seinen kompletten Tempo-Vorteil in die zusätzlichen Pixel investieren, so dass sich nur selten ein Performance-Vorteil der Pro-Variante gegenüber des Nicht-Pro-Selfies einstellt.

ASUS ZenFone 4 Selfie Pro ZD552KL
Das ZenFone 4 Selfie Pro ist schwächer als das ZenFone 4 (2017). / © AndroidPIT

Dennoch kostet das ZenFone 4 Selfie Pro 399,99 Euro, während das ZenFone 4 Selfie nur 299,99 Euro kostet.

ASUS ZenFone 4 Selfie ZD553KL vs. ASUS ZenFone 4 Selfie Pro ZD552KL: Technische Daten

  ASUS ZenFone 4 Selfie ZD553KL ASUS ZenFone 4 Selfie Pro ZD552KL
Abmessungen: 155,7 x 75,9 x 7,9 mm 154 x 74,8 x 7 mm
Gewicht: 144 g 145 g
Akkukapazität: 3000 mAh 3000 mAh
Display-Größe: 5,5 Zoll 5,5 Zoll
Display-Technologie: LCD LCD
Bildschirm: 1280 x 720 Pixel (267 ppi) 1920 x 1080 Pixel (401 ppi)
Kamera vorne: 20 Megapixel 24 Megapixel
Kamera hinten: 16 Megapixel 16 Megapixel
Blitz: Dual-LED Dual-LED
Android-Version: 7.0 - Nougat 7.0 - Nougat
Benutzeroberfläche: ZenUI ZenUI
RAM: 4 GB 4 GB
Interner Speicher: 64 GB 64 GB
Wechselspeicher: microSD microSD
Chipsatz: Qualcomm Snapdragon 430 Qualcomm Snapdragon 625
Anzahl Kerne: 8 8
Max. Taktung: 1,4 GHz 2 GHz
Konnektivität: HSPA, LTE, Dual-SIM , Bluetooth 4.1 HSPA, LTE, Dual-SIM , Bluetooth 4.1

Auch das zusatzfreie ZenFone 4 ist in seiner ersten Variante bereits voll bekannt. Das trägt die Dual-Kamera herkömmlich-hinten, ist aber ansonsten vergleichbar ausgestattet wie das ZenFone 4 Selfie Pro. Nur der Chipsatz ist etwas moderner, LTE schneller und NFC vorhanden. Der Preis des ZenFone 4 (2017) beträgt dann stolze 499 Euro.

ASUS ZenFone 4 ZE554KL
Das zusatzfreie ZenFone 4 ist nicht sonderlich stark. / © AndroidPIT

Roland Quandt will indes aus sicheren Quellen erfahren haben, dass das noch nicht alles ist, was wir vom ZenFone 4 sehen. Die verbesserte Variante sei schon in der Mache. Mit dem stark überarbeiteten 10-nm-Chip Snapdragon 660 könnte dies deutlich performanter und vor allem effizienter arbeiten als das erste Modell.

ASUS ZenFone 4 ZE554KL: Technische Daten

Abmessungen: 155,4 x 75,2 x 7,7 mm
Gewicht: 165 g
Akkukapazität: 3300 mAh
Display-Größe: 5,5 Zoll
Display-Technologie: LCD
Bildschirm: 1920 x 1080 Pixel (401 ppi)
Kamera vorne: 8 Megapixel
Kamera hinten: 12 Megapixel
Blitz: Dual-LED
Android-Version: 7.0 - Nougat
Benutzeroberfläche: ZenUI
RAM: 4 GB
Interner Speicher: 64 GB
Wechselspeicher: microSD
Anzahl Kerne: 8
Max. Taktung: 2,2 GHz
Konnektivität: HSPA, LTE, Dual-SIM , Bluetooth 4.2

Das möglicherweise interessanteste Asus-Gerät der ZenFone-4-Familie könnte das ZenFone 4 Max werden. Max steht bei Asus typischerweise für dicke Akkus. So auch beim ZenFone 4 Max mit seinem 4.200-mAh-Akku. In Kombination mit dem noch immer recht großen 5,2-Zoll-LCDisplay und dem 28-nm-Chipsatz Snapdragon 425 dürfen wir jedoch keine Laufzeit-Wunder erwarten und uns eher auf ein recht lahmes Smartphone einstellen. Doch vielleicht irre ich mich und das ZenFone 4 Max wird seinen Preis von 229,99 Euro wert sein.

ASUS ZenFone 4 Max ZC520KL
Das ZenFone 4 Max lockt mit großem Akku. / © AndroidPIT

Release der ZenFone-4-Familie zur IFA

Als Release-Daten kursieren der 17. August sowie der 30. August. Ersteres Datum könnte die Enthüllung des ZenFone 4 werden, letzteres ist eine Pressekonferenz im Vorfeld der IFA 2017. Was fehlt? ZenFone 4 Pro und ZenFone 4 Deluxe werden voraussichtlich die einzigen Asus-Geräte der Oberklasse in diesem Jahr. Deren Shop-Seiten waren jedoch entweder nicht Teil des Leaks oder die Geräte sind noch in Planung und kommen später als die oben genannten.

7 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

  • Mr. Android vor 1 Woche

    Habe bisher noch nie ein Zenfone in freier Wildbahn gesehen?!

    Ist Asus wirklich erfolgreich genug jedes Jahr mehrere Zenfone Geräte zu produzieren und abzusetzen??? 😕

16 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Mit nem 625er lol. Bis die die Geräte endlich auf dem Markt bringen, ist der noch mehr veraltet als geht schon. Oh man Asus.....

  • Zufall oder auch nicht, mag ich nicht kommentieren. Es ist doch leider so, dass die uns bekannten Provider selten bis gar nicht über den Tellerrand blicken und lediglich die ihrer Meinung nach bekanntesten Hersteller ins Programm aufnehmen bzw. diejenigen, die vermutlich die besten Subventionen bieten. Im Übrigen: Bloatware verseucht konnte ich bei meinem Zenfone 3 deluxe, mit dem ich sehr zufrieden bin, nicht feststellen.

    • Genauso ist es! Das Windows 10 Bloatware verseucht ist und die Samsungs Galaxy Serie etc. auch wird mal wieder elegant unter den Tisch gekehrt, oder einfach ignoriert. Der berühmte Tellerrand, ja. Der Rand scheint für manche einfach zu hoch zu sein um sich den nötigen Weitblick zu verschaffen. Gilt übrigens für alles andere auch was uns täglich so beschäftigen sollte.
      Nachtrag: Kann mich noch erinnern wie Buh und Bäh gesagt wurde als man lesen durfte das Asus den Fingerprint-Sensor auf die Rückseite verlegte. Nun hat es das "Super Galaxy S8" auch und das künftige "Super S9" wird es auch haben. Bäh, wie können die nur die Bloatware verseuchten Heinis von Samsung die weniger Sicherheitsupdates zustande bringen als Asus?!

  • C. F.
    • Blogger
    vor 1 Woche Link zum Kommentar

    Aus Versehen....ja, klar. Eine Bekannte hat letzte Woche ein Kind bekommen. Das hat der Storch gebracht und vor die Haustür gelegt...

  • Ob aus versehen oder nicht.. irgendwie will mir dieser Bericht ned so richtig passen: das interessanteste Zenfone 4 max wird im selben Atemzug gleich wieder als lahme Krücke betitelt ? Nicht grade objektiv... Aber es is eben kein Nokia , das zunächst hochgelobt und freudigst erwartet wird...

  • Th K vor 1 Woche Link zum Kommentar

    Hachja, diese Bloatware-verseuchten Dinger, die eh erst in einem Jahr in Europa zu kriegen sind.

  • War bisher sehr zufrieden mit dem Zenfone 2 und zuletzt auch Zenfone 3 welches neben den üblichen verdächtigen der Smartphone Scene täglich im Einsatz als Zweit bzw. Dritt-Gerät ist. Beim neuen Zenfone 4 sehe ich abgesehen vom neuen Prozessor u. der Dual-Kamera bisher nichts neues. Schauen wir uns das Zenfone 5 nächstes Jahr nochmal an :-) Schade aber das die Geräte (die für den realtiv günsigen Preis, relativ gut sind) bei uns nicht so verbreitet sind.

  • Hört doch auf mit "versehentlich geleaked" - niemand glaub den Scheiss mehr und es nervt nur noch. Bitte seid cool und macht das nicht mehr - nochmal: es nervt!

    Vielen Dank
    XO

    • Tim vor 1 Woche Link zum Kommentar

      Wenn's dich nervt, hier ein kleiner Tipp meinerseits: Lies den Artikel nicht. Keiner zwingt dich dazu, jeden Artikel von AndroidPit zu lesen.
      noch mal: Lies den Artikel nicht (wenn es dich nervt/nicht interessiert)

  • Habe bisher noch nie ein Zenfone in freier Wildbahn gesehen?!

    Ist Asus wirklich erfolgreich genug jedes Jahr mehrere Zenfone Geräte zu produzieren und abzusetzen??? 😕

    • Ich habe auch noch nie eines gesehen

    • Zumindest hier in Europa wird man Recht selten sowas sehen. Kann aber in Asien anders sein.

    • Tim vor 1 Woche Link zum Kommentar

      nur weil man es noch nie "in freier Wildbahn" gesehen hat, muss das nichts heißen ^^ Ich für meinen Teil habe auch noch nicht ein einziges S8 oder S8+ in freier Wildbahn gesehen, geschweige denn ein G6 oder OnePlus5. Trotzdem verkaufen sich vor allem die ersten beiden allem Anschein nach sehr sehr gut... ^^

      • Also ASUS macht gute Router und PC Komponenten aber die sind echt nicht billig...

        Bei den letzten interesanten Asus Phones wo ich ein Zenfone 2 mit 4GB RAM und 64GB ROM kaufen wollte kam es eben 9+ Monate später nach Deutschland und mit Bugs in der Software 😒

        Vielleicht macht es Asus dieses Jahr richtig, aber die Preise sind bereits erneut zu hoch angesetz!

  • Das ist mit Sicherheit kein Versehen von Asus gewesen sowas nennt man anfüttern kaum sind die Phones kurz on schon wird sofort mit einem Aufhänger drüber berichtet besser geht es doch gar nicht für den Hersteller.

    • Vor allem frage ich mich jeweils wer da per Zufall gerade auf dieser Seite ist und einen Screenshot macht. Mir würde es gar nicht auffallen dass es sich hier um ein Phone handelt das noch gar nicht auf dem Markt ist und ich denke sooo viele werden wahrscheinlich auch nicht auf ASUS Smartphones gewartet haben..

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!