Verfasst von:

Apple will keine Samsung-Bauteile mehr im iPhone

Verfasst von: Eric McBride — 07.09.2012
User-Foto

Ich fand die Geschäftsbeziehung zwischen Apple und Samsung schon immer merkwürdig: Auf der einen Seite bekämpfen sich die beiden Unternehmen vor Gericht, aber auf der anderen Seite ist Apple ein großer Kunde von Samsung, da viele iPhone-Bauteile von dem südkoreanischen Unternehmen stammen.

 

Doch nach dem großen Sieg vor Gericht, den Apple gegen Samsung für sich verzeichnen könnte, will sich das Unternehmen aus Cupertino nun offensichtlich von Samsung distanzieren: Wie Reuters und Bloomberg beide berichten, wird Apple keine Speicherchips und Displays mehr von Samsung im iPhone verwenden.

Apple ist verantwortlich für 9 Prozent von Samsungs Gesamtumsatz und demzufolge Samsungs größter Kunde. Doch aufgrund der jüngsten Ereignisse will Apple künftig auf Sharp für den Bildschirm im neuen iPhone setzen. LG und AUO sollen den Konzern mit Displays für das iPad Mini versorgen. Toshiba, Elpida Memory und Sky Hynix sollen Speicher und RAM liefern.

Apple wird indes - jedenfalls für den Moment - noch auf Samsung setzen, wenn es um die Prozessoren geht. Trotz allem plant das iPhone-Unternehmen, die Bestellungen von neuen CPUs ebenfalls zu reduzieren, wie Slashgear berichtet.

Ich kann kaum glauben, dass Samsung Apples Schachzug nur gelassen hinnimmt, aber Berichten zufolge “gleicht Samsung die rückläufigen Bestellungen mit anderen Unternehmen wieder aus”.

Samsung könnte Apple einfach den Zugriff auf neue Hardwarebauteile verwehren und dem US-Konzern zumindest auf kurze Sicht einigen Schaden zufügen. Doch was immer auch passiert, es ist deutlich zu erkennen, dass sich die Geschäftsbeziehung zwischen den beiden Unternehmen stark verschlechtert hat.

 

 

Zusätzliche Quellen: Reuters und Bloomberg
Foto-Quelle: 
http://www.360east.com/

Quelle: Slashgear

62 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Jürgen P. 15.09.2012 Link zum Kommentar

    @Manuel Knautz das bestreit ja niemand...aber ich bleib bei meiner Einschätzung das Apple einfach nichts beisteuert zur Entwicklung der Menschheit...das sind keine Entwickler sondern reine Designer...und es wird nichts der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt sondern alles sofort patentiert...nur für Apple...keine Lizenzen.was es jemals schon gegeben hat wird von Apple hergonommen und weiterentwickelt...patentiert und dann ist der Entwicklungsprozess gestoppt...weil Apple vergibt keine Lizenzen...zuzmindest nicht zu fairen Preisen...alles andere was Apple nutzt ist für Apple Frand und sollte möglichst fast verschenkt werden...

    Retina Display wurde von LG entwickelt und die Bauteile die in einen Apple phone drinnen sind kommen allesamt von anderen Herstellern...alles Frand???
    Und die Prozessoren werden von Apple designed von bestehenden Architekturen...etwas raufgepackt und kein anderer darfs verwenden??
    Gehirnschmalz sieht anders aus in meinen Augen..

    Aber du hast schon recht,man muss ja das Rad nicht ständig neu erfinden..aber bitte dann stell doch das neu designte Rad auch anderen zur Verfügung um es erneut weiter zu entwickeln...

  • Manuel Knautz 10.09.2012 Link zum Kommentar

    Dem kann ich doch nur beipflichten. Da würde sogar etwas Wikipedia Lektüre reichen, um sich etwas mit dem Thema zu beschäftigen. Das mit den Prozessoren ist Standart so. Jeder "Entwickelt" seinen Prozessor so wie er ihn gerne haben will und gibt ihn dann zu einem Auftragsfertiger. Kleines mit Links um mich werfen:
    Hier ein Apple A4
    http://de.wikipedia.org/wiki/Apple_A4

    Und hier Samsungs Exynos:
    http://www.heise.de/ct/meldung/Samsung-Exynos-5-Wettrennen-um-die-naechste-ARM-CPU-Generation-1664725.html

    Oder für Nvidia Freunde:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Tegra

    Da hat auch jede Firma die ARM-Kerne die sie gerne hätten + Grafikeinheit + "Sonstiges" zusammengepackt und dann an einen Fertiger gegeben.

    Und wenn man sich mal die Wiki Seite von Samsung anschaut, dann sieht man auch ganz schnell dass Samsung nicht gleich Samsung ist.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Samsung_Group

    So und wie so oft haben die Diskussionen hier nichts mehr mit dem Blog zu tun. Aber das passiert hier ja leider mittlerweile immer solange man über Apple herziehen kann. Äußerst interessant wenn man sin einmal die Kommentare zu den Artikeln ansieht. Die haben immer gleich zwei mal mehr Kommentare, weil alle meinen hier wen beleidigen zu können.

  • Arian Rönick 10.09.2012 Link zum Kommentar

    Doch, bis auf ein paar lizenzierte Dinge, die sich auch eher auf Verfahren und grundlegende technologische Funktionen beziehen, hätte man verdammt viel Apfel inner Hand - denn der Großteil ist von Apple entwickelt und nur von anderen produziert <¬ das ist der kleine aber feine Unterschied ;-)

  • Michael P. 09.09.2012 Link zum Kommentar

    Samsung hätte einfach eine Werbung produzieren sollen, in der sie ein iPhone auseinander bauen und die Teile auf 3 Haufen (Samsung, Apple und andere Hersteller) verteilen.

    Dann wäre den normalen Verbrauchern endlich mal klar, dass sie außer dem Apfel nicht viel von der Firma Apple in der Hand hätten! ;-)

  • 34
    Andy 09.09.2012 Link zum Kommentar

    "Ich fand die Geschäftsbeziehung zwischen Apple und Samsung schon immer merkwürdig:"

    Was genau ist daran merkwürdig? Das sind zwei völlig unabhängige Unternehmensbereiche mit einer komplett eigenen Politik. Sind doch nur unter einem Dach vereint und so ist es bei vielen anderen Firmen auch.

    @Andreas V.
    Dieses "Argument" hört man irgendwie hauptsächlich von den Firmen selbst. Ähnlich der Buchpreis und Medikamentenpreisbindung dient es angeblich dem Kundenschutz. Prinzipiell wäre es von den Ressourcen her ungleich effektiver die Entwicklungsabteilungen der Hersteller zusammen zu legen und über den Staat realistische Preise festzulegen. DANN hilft man dem Konsumenten.

  • Andreas V. 09.09.2012 Link zum Kommentar

    Gut so, jetzt wird Samsung ein bisschen gestutzt. Jetzt sollten Apple und Google kleiner werden. Zuviel Macht und Einfluss bei Grossfirmen ist nämlich schlecht für uns Konsumenten.

  • Frank K. 09.09.2012 Link zum Kommentar

    @Jürgen:

    Anscheinend bist du schon so voreingenommen von deinem Schubladendenken, dass du dich überhaupt nicht mehr mit der Realität auseinander setzen kannst. Apple forscht und entwickelt wie jedes andere Unternehmen auch und lässt sich solche neuen Technologien auch schützen. Hauptsache Apple ist immer der böse Kapitalist und Samsung der gutmütige Samariter, der euch nur tolle Produkte anbieten will und ja kein Geld verdienen will.

    Wenn ihr nicht die Zusammenhänge versteht und nicht einmal es annehmt, wenn man es euch erklärt, dann habt nicht auch noch die Arroganz zu denken, ihr habt den vollen Durchblick.

  • Jürgen P. 08.09.2012 Link zum Kommentar

    @Michl K. Ich brauch nur deine Überschriften zu lesen..Apple ist einfach kein Förder von Techniken , nur ein Verhinderer von Fortschritt...und wenns nur mit irgendwelchen Klagen sein soll....die Menschheit glaubts....sei mir nicht böse,aber das war immer schei....!!!!

  • 19
    Androweed 08.09.2012 Link zum Kommentar

    @Michi K.

    Danke...

  • Michi K. 08.09.2012 Link zum Kommentar

    @Jürgen P.

    Also erstmal hat Apple doch alleine in den A4 damals 1 Mrd. in die Entwicklung gesteckt. Ihr tut ja so, als ob der im Katalog stehen würde und bei Apple füllen die dann nur ein Bestellformular mit Empfänger und Kontodaten aus.

    Das ganze ist Blödsinn hoch 10. Dafür braucht man auch keine Quellen, weil es schon viel zu "normal" ist. Guckt euch doch mal bei einem belibiegen Apple, oder auch anderem Hersteller-, Produkt an, woher die Bauteile stammen. Nehmen wir doch alleine mal die Displays. Die stammen IMMER von verschiedenen Herstellern, sind aber exakt baugleich. Meint ihr wirklich dass das Zufall ist und die jeweiligen Zulieferer (Samsung, LG, ...) zufälliger Weise die gleichen Display Typen entwickelt haben?

    Das Retina Display kommt auch von mehreren Zulieferern. Und nicht nur das sollte doch zu denken geben, sondern auch die Tatsache das es das Display in keinem anderen Produkt dieser Welt gibt. Nichtmal bei Samsung oder eben LGs Geräten.

    Wenn es so wäre wie ihr hier mit eurem Halbwissen versucht zu vermitteln, dann müssten die Zulieferer also ZUFÄLLIG jeweils das gleiche entwickeln und ZUFÄLLIG genau dieses Produkt nur an einen Kunden verkaufen, aber nichtmal selbst verwenden. Macht es da nicht spätestens klick ?

    Wenn es Samsung Entwicklung wäre, dann würde es auch zuerst in Samsungs Tablets sein. Stattessen ist es auch ein halbes Jahr später nicht in ihren Tablets zu finden, obwohl genau das auch noch einer der größten Kritikpunkte an den Geräten ist.

  • Frank K. 08.09.2012 Link zum Kommentar

    Oh man... Was ihr glaubt ist ziemlich egal. Die Realität sieht anders aus. Macht euch doch mal einfach schlau...

  • 10
    lolo 08.09.2012 Link zum Kommentar

    ich glaube nucht das apple die bauplaene gibt , sie sagen nur mach mir ein prozessor der das und das kann ! oder mach mir ein display welches eine super hohe aufloesung bietet , das know how liegt hier ganz klar bei samsung und da braucht keiner was anderes zu behaupten, nicht umsonst gelten samsungs exynos prozessoren als beste und vor allem die nand speicher von samsung sind die fortgeschrittesten
    natuerlich hat apple eine hardware abteilung , aber die nicht reif genug ist um die selben prozessoren zu bauen , sonst haetten die sich schon laengst selbststaendig grmacht.
    das einzige was dir hardware abteilung macht ist, welche hardware bestellen wir denn nun fuer das neue iphone , sonst ost apple "nur" auf software und design spezialisiert.
    ein stuss als ob samsung es noetig haette sich sagen wie die prozessoren gemacht werden.

  • Jürgen P. 08.09.2012 Link zum Kommentar

    @Frank ich will hier sicher nicht auf Böse machen...aber beweis mir Deine Aussagen einmal....oder die Aussagen von Androweed...will einfach Fakten dazu sehen das Apple auch was für die Welt tut...ich kann dir einige Links schicken die eine andete Welt darstellen...andere machen die fundamentalen Entwicklungen in dieser Welt...und bitte lass dein baugehabe aus dem Spiel...bin EDV Mitarbeiter in einem Bauunternehmen und kenne beide Seiten...let it be...

  • Frank K. 08.09.2012 Link zum Kommentar

    @Jürgen P:

    Das ist der größte Quatsch. Du hast anscheinend ein völlig falsches Verständnis, wie Großunternehmen funktionieren. Apple designt und entwickelt sehr wohl alles selber. Die Baupläne werden an die Zulieferer geschickt und diese produzieren dann die Displays, Prozessoren und anderen Bauteile. Alle Prozessoren zB werden zwar von Samsung produziert, entwickelt wurden sie aber ausschließlich von Apple und die Patente liegen auch bei Apple. Sie bedienen sich überhaupt nicht bei anderen, sondern lassen diese nur produzieren. Wenn ich als Architekt einer Baufirma den Auftrag gebe, ein Haus zu bauen, was ich entworfen habe, dann ist es mein Haus und ich habe es entworfen, doch nicht die Dachdecker und Fliesenleger, die es gebaut haben.

    Manche Leute haben hier echt sowas von überhaupt keine Ahnung und reden wieder den größten Mist überhaupt. Einer der Einzigen, der es verstanden hat, ist Michi.

    Also lieber Jürgen, fang bitte mal an, in der Realität zu leben und informier dich über das Thema, bevor du wieder sinnlos über Apple her ziehst. Mittlerweile seid ihr ja noch schlechter informiert, als die Applefanboys, fühlt euch aber 9 mal klüger und besser.

  • Jürgen P. 08.09.2012 Link zum Kommentar

    @Robert V. ihr kapiert es nicht...Apple entwickelt keine Bauteile,Prozessoren etc. ...die bedienen sich immer bei anderen die dies entwickelt haben und natürlich müssen sie dafür Lizenzgebühren zahlen...aber das Hirnschmalz das Apple aufwendet ist einzig für Design,Software und Patente.
    Alles was sonst entwickelt wird,sind für Apple Frand Patente....oder wieso glaubst du das in Apple Klagschriften noch nie das Wort Prozessor,Display,Speicher etc. vorgekommen ist!???

  • A. Kitzi 08.09.2012 Link zum Kommentar

    ich glaub eine bessereQualität als von Samsung werden die wohl nicht finden..

  • Hurricane 08.09.2012 Link zum Kommentar

    Axel, +1
    Verstehen hier scheinbar so einige nicht. Wie doof es auch klingt, bei dem Ausstieg von Apple aus den Verträgen für die Displays bzw. die Chipsätze ist Samsung (als globaler Konzern) wohl eher der Verlierer. Aber eventuell werden so die Arbeitsplätze bei Sharp gesichert, wenigstens etwas Gutes hat´s.

  • 26
    Markus L. 08.09.2012 Link zum Kommentar

    KRRRRRRIIIIIIIIIIIIEEEEEEGGGGG !!!!!1!!!!!!!!1!!

    No prisoners!!!!

  • Axel F. 08.09.2012 Link zum Kommentar

    Fangt doch mal die Firmen Samsung Mobile, Samsung Displays und Samsung Semiconductors auseinander zu halten.

    Die gehören zwar alle zum Mutterkonzern Samsung aber Samsung baut auch komplette Hallenkomplexe inkl. Fundamente, Verrohrungen, Krananlagen. Samsung ist ein typischer Mischkonzern. Und da gehören die verschiedene Bereiche separiert.

    Deswegen ist Samsung=Samsung etwas zu kurz gedacht.

  • Robert V 08.09.2012 Link zum Kommentar

    @Androweed

    "@robert
    hier gehts um bauteile, entworfen und entwickelt von Apple, hergestellt von einer fremdfirma, zusammengebaut von foxconn. diese bauteile darf keiner außer apple verwenden, auch nicht der hersteller. wenn apple jetzt den überdrüber prozessor entwickelt und von samsung herstellen lässt muss samsung erstmal selber forschen um zu einem vergleichbaren überdrüber prozessor zu kommen."

    Genau! Es wäre unmöglich, da etwas zu kopieren :D Oh wait...

Zeige alle Kommentare