Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK

Meine dritte IFA war auch die bisher längste. Die letzten beiden Jahre war ich jeweils drei Tage vor Ort, 2012 war ich sogar fünf Tage unterwegs. Es war anstrengend und stressig, aber vor allem hat es mir viel Spaß gemacht, mit Eric, Andreas und Klaus durch die Messehallen zu laufen, um von den Android-Neuheiten der weltweit größten Elektronik-Messe zu berichten. Mit ein paar Tagen Abstand wird es jetzt Zeit, über meine persönlichen Highlights auf der IFA 2012 zu schreiben.

Sony und Google TV - eine vielversprechende Kombination 

Das für mich größte Highlight der IFA 2012 dürfte manchen überraschen: es handelt sich um Sonys Google-TV-Box. Zwar gab es auch interessante neue Tablets und Smartphones in Berlin zu sehen, aber was das angeht, bin ich mit Galaxy Nexus und Nexus 7 momentan sehr gut bedient. Aus diesem Grund landet auch Sonys-TV-Box auf Platz 1 meiner TOP 5, denn eine richtig coole Android-Box besitze ich noch nicht. 

Wie ich im Artikel über Sonys Google TV geschrieben habe, nutze ich zwar schon geraume Zeit eine Android-Box, die mir bisher auch gute Dienste leistet, diese "kickt" mich allerdings nicht so wie das Galaxy Nexus als Smartphone und das Nexus 7 als Tablet. Das erhoffe ich mir von der Sony-Android-Box, die wir uns schon in Kürze genauer anschauen können. Ein ausführlicher Bericht darüber folgt dann natürlich umgehend. Was ich mir auf der IFA ansehen konnte, war auf jeden Fall schon sehr vielversprechend. 

Link zum Video

Samsung Galaxy Camera - des Bloggers neues Handwerkszeug? 

Samsungs Galaxy Camera ist eine ziemlich coole Sache: Eine "echte" Kamera mit 16 Megapixeln, einem 1,4-Gigahertz-Quad-Core-Prozessor, einem 4,8-Zoll-Display mit einer Auflösung von 1280 x 720 Pixel und Android Jelly Bean als Betriebssystem. Welcher Android-Fan leckt sich danach nicht die Finger?

Dass die Galaxy Camera in meiner TOP-Liste gelandet ist, stand jedoch nicht von Anfang an fest, weil ich gar keine Digital-Kamera nutze, sondern alle Fotos mit meinem Smartphone knipse. Die Ausnahmen sind allerdings Messen wie die IFA und erst im Nachhinein wurde mir klar, welche Möglichkeiten die Galaxy Camera mir da eventuell bietet. Sie könnte mir schon bei der nächsten IFA-Berichterstattung oder auch schon im Februar 2013 auf dem MWC bei meiner Arbeit helfen. Bilder von neuen Smartphones schießen, sie automatisch ins Internet hochladen und direkt in einem Artikel posten – das ist nur eine Sache, die mir zum Thema Android-Kamera gerade durch den Kopf geht. 

Huawei - lieber spät dran und dann richtig gut

Mit dem Ascend D1 Quad XL und dem MediaPad 10FHD hat Huawei ein High-End-Smartphone und ein High-End-Tablet auf der IFA gezeigt. Beide Geräte wurden Anfang des Jahres schon einmal angekündigt, dass sie jetzt solange auf sich warten ließen, sorgte für eine Menge Kritik. Allerdings denke ich, dass es Huawei genau richtig gemacht hat: die Geräte wurden bisher nicht auf den Markt gebracht, weil der Hersteller selbst noch nicht mit ihnen - was vor allem die Software anging - zufrieden war. Andere machen es umgekehrt und der Kunde zahlt dann die Zeche.

Beide Modelle konnte ich mir auf der IFA jetzt anschauen, sie liefen flüssig, schnell und ohne Hänger oder "Force Closes", im Gegensatz zu manch einem Gerät anderer Hersteller. Auch die Verarbeitung hat mich überzeugt, wenn auch das Quad XL mit seinem Plastikrücken nicht besonders hochwertig wirkt. 

Ich hoffe, dass Huawei mit beiden Modellen Erfolg hat, obwohl sie mit deutlicher Verspätung auf den Markt kommen. Die Philosophie "Lieber spät aber gut" imponiert mir, davon kann sich zum Beispiel Lenovo - für mich auf dieser IFA eine große Enttäuschung - eine dicke Scheibe abschneiden.  


Link zum Video

Galaxy Note 2 – High-End bis zum Abwinken

Dass das Galaxy Note 2 relativ weit hinten in meiner TOP-Liste landet, liegt daran, dass mir das Gerät eigentlich schlichtweg zu groß ist. Trotzdem macht mich das Note 2 als Geek natürlich an – Samsung hat in das Phablet alles reingepackt, was halt so geht: Quad-Core-CPU, LTE, reichlich interner Speicher und ein micro-SD-Slot, 5,5-Zoll-Super-AMOLED-HD-Display, 2 Gigabyte RAM und ein 3100 mAh-Akku - wem geht da nicht das Tech-Herz auf? 

Ich denke, früher oder später muss ich mich sowieso mal einem "Kann ein Phablet ein Smartphone und ein Tablet ersetzen"-Test stellen, dazu dürfte sich das Note 2 doch anbieten. Allerdings müsste ich dazu wohl erst einmal im Lotto gewinnen, dieses Technik-Wunderwerk hat nämlich seinen Preis: für 699 Euro soll es bei uns auf den Markt kommen.  


Link zum Video S-Pen-Features

Archos 101 XS – Tablet mit innovativem Tastaturdock

Mit dem neuen 10-Zoll-Tablet inklusive Tastatur-Deckel hat Archos eines der innovativsten Android-Geräte in Berlin gezeigt. "Normale" Tastatur-Docks kennt man ja mittlerweile, das Keyboad-Schutzcover mit Magnetmechanismus ist da mal was anderes. Und es scheint sogar gut zu funktionieren, aber auch das Tablet selbst hat einen klasse Eindruck gemacht. Wenn es auf den Markt kommt, werden wir Euch im Detail beschreiben, ob das Archos 101 XS was taugt.

Soviel zu meinen persönlichen Highlights der IFA 2012 in Berlin. Hier findet ihr alle unsere Artikel, inklusive vieler Bilder, Videos und weiterer Informationen über die entsprechenden Geräte, die wir während und über die Funkausstellung in Berlin gebracht haben.

16 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Mein einziges Highlight aus Android-Sicht war sicherlich das Note 2 - auch wenn ich es nicht kaufen werde - über den Tellerrand geblickt aber vor allem Samsungs Windows-8-Tablet, der ATIV Smart PC Pro ...

  • Was ich an der Google box nicht verstehe:

    was ist der Unterschied zu den Xperia Smartphones?

    Diese kann ich über die Dockingstation ebenfalls per TV Fernbedienung steuern und habe somit auch alle Apps und Medien (Google Play) auf dem Fernseher.

    Für mich war das Xperia V oder T das Highlight. Quasi Google box plus schnellster Prozzi, wasserdicht (V) und das Design und Display ist ein Traum!

  • @Bastian: +1 :D

  • Da muss ich entschieden widersprechen...das absolute Highlight waren die Säfte am Liebherr Stand...ich war da ca. 2 Stunden lang nur beim Grapefruitsaft schlürfen... ;)

  • Mein Highlight war der Samsung OLED TV mit 3D und Dualview !! .. und das Note 2 natürlich ;)

  • Ich habe mein Netbook mit dem Asus Eeepad Transformer TF101 ersetzt. Auch wenn ich zuhause eine URL auch mal ohne Dock am Screen eingebe, ist die Tastatur sehr angenehm.
    Klar kann man auch ein Ultrabook kaufen. Diese kosten aber mehr, sind mit praktischem Touchscreen und drehbarem Bildschirm (convertible) nochmal deutlich teurer, nicht so ausdauernd wie die Tablets mit sparsamen ARM CPUs und die SBB Tickets müssen vorher ausgedruckt werden. ;)

  • Ich kann die pers. Auswahl von Michael nur zustimmen, nur nicht das Archos Gerät. erinnert mich zu sehr an die 70zieger Jahre. Huawei, hab selbst seit kurzem das Media Pat, hat die positive Erwähnung voll verdient, die sollten man auch für die Zukunft nicht unterschätzten

  •   20

    "kauft man doch einfach ein macbook bla" Die Laufzeit von einem Tablet mit Tastaturdock z.b. Asus Transformer ist schlecht toppbar. da hält ein $Name-Book schlecht mit. Auch muss man es nie runterfahren.... aber die meisten haben das ipad eh als statussymbol.
    Komme auch aus der schweiz

  •   7

    Bei uns in der Schweiz haben viele ein iPad (man kann eine Tastatur anschliessen) Und niemand braucht eine Tastatur. Deshalb verstehe ich den Sinn von einem Tablet mit Tastatur nicht..

    Da kauft man doch einfach ein MacBook Air (oder Ultrabook)? Wer schreiben will..

    Keine Angst, ich habe das S3. Aber ich habe auch ein MacBook, da das halt viel besser ist als Windows.

  • boah super, da hat einer einen ellenlangen Text geschrieben und ein "e" vergessen.
    Da werd ich mich jetzt mal richtig dran aufgeilen.... toller Typ !
    Guter Bericht.
    Ich glaube viel mehr Innovatives gab es wohl auch nicht auf der Ifa.
    Obwohl ich natürlich Huawei nicht in Schutz nehmen würde, da sie ihre "Top Geräte " ja schon in Barcelona im Februar vorgestellt haben.
    Sinnvoll wäre gewesen einfach mal die Fressen zu halten und dann mit einem wirklich guten Gerät rauszukommen.
    Denn mittlerweile ist ein quadcore Prozessor und ein Hd Display ja nichts wirklich Neues mehr.
    Zumal es sich ja um einen hauseigenen Prozessor handelt.
    Keine Ahnung, ob die Verbraucher da nicht lieber auf "Marke " setzen....

  • Ich fande die IFA 2012 ganz gut, mehr aber auch nicht.

  • ich finde die diesjährige IFA war nicht so der burner hätte mir mehr erwartet

  • Die Messehalle hat ihr "e" bekommen und der Videolink stimmt jetzt.

  • Archos 101 XS – Tablet mit innovativem Tastaturdock

    Sorry, das Patent kann gegen das Asus SL 101 nicht an stinken :-)

  • "Mssehalle"
    Wasn das

  • Der letzte Videolink ist wahrscheinlich der falsche :P

    Sonst schöner Artikel.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!