Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 25 mal geteilt 20 Kommentare

Apple Music und Android: So lauscht Ihr Beats 1 schon heute

Seit gestern Abend können iPhone- und Mac-Nutzer den neuen Musikstreaming-Dienst Apple Music nutzen. Android-Nutzer schauen bis zum offiziellen Start im Herbst dieses Jahres in die Röhre - oder doch nicht? Wir zeigen Euch, wie Ihr jetzt schon den offiziellen Apple-Music-Radiosender Beats 1 auf eurem Android-Smartphone und PC empfangen könnt. 

Eines der Kern-Features von Apple Music ist der kostenlose Radiosender Beats 1, der 24 Stunden am Tag und 7 Tage die Woche kostenlos über Apple Music empfangbar ist. Das Problem an der ganzen Sache ist, dass man für den Empfang ein iPhone oder iPad mit iOS 8.4 benötigt oder iTunes 12.2.

beats1 pc android
Das ist Beats 1 auf dem PC (links) und im mobilen Browser. / © ANDROIDPIT

Nutzer eines Android-Smartphones haben momentan praktisch kleine Möglichkeiten Apple Music Android näherzubringen. Das heißt jedoch nicht, dass sie bis zum offiziellen App-Launch von Apple Music für Android warten müssen. Schon heute könnt Ihr per Webplayer dem Livestream von Beats 1 lauschen. Um den Stream auf einem Android-Smartphone oder PC ohne iTunes zu empfangen, ist nur ein Klick auf den folgenden Link notwendig  bzw. geht Ihr in Euren Browser und tipp die Adresse irumble.com/beats1 ein.

Das ist zumindest der aktuelle Stand, doch das kann sich bald ändern. Denn die Lösung, die wir Euch hier vorstellen, ist kein offizieller Stream von Apple oder Beats. Es ist also eine inoffizielle Version und es könnte deshalb auch sein, dass Apple sehr schnell den Stream abschaltet. Es gibt bereits weitere Streams an anderen Stellen im Netz, das heißt, es ist möglich, dass hier und da immer wieder Lücken bleiben. Aber diese müsst Ihr dann selber finden.

Natürlich wird Apple Music für Android genau wie Beats 1 für Android einen etwas spannenderen Funktionsumfang bieten, davon muss wohl ausgegangen werden. Eure Möglichkeiten sind mit dieser provisorischen Lösung sehr bescheiden, denn Ihr könnt hier nur dem Stream zuhören, und das war es auch schon. Aber immerhin bekommt Ihr schon heute eine Kostprobe von Apple Music auf Eurem Android-Smartphone und das weit vor dem Launch der Android-App von Apple Music. 

Lohnt sich diese Radiostation von Apple oder lauscht Ihr lieber den Playlisten in Spotify ganz ohne das Gelaber der Moderatoren von Beats 1? 

20 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Hi, hier könnt ihr übrigens Beats1 Live schauen: hppt:// Beats1 . tk

    Bitte teilen, Beats1 ist für alle da!

    Nicht nur für eingeloggte iTunes 12 Benutzer und iOS 8.4 Benutzer! =)

    Danke für’s lesen und viel Spaß!

  • Sue H
    • Blogger
    01.07.2015 Link zum Kommentar

    Ich benutze am WP Handy MixRadio: Man gibt zB drei Lieblingskünstler ein und dann wird ein Mix mit ähnlichen Artisten erstellt. Jede Stunde kann man fünfmal den Titel überspringen oder man wechselt den Mix. Es gibt auch schon fertige Mixe nach Genre sortiert. Außerdem kann man die Mixe offline herunterladen und es gibt keine Werbung. Meiner Meinung nach das bessere Radio und das kostenlos.

    • Mix Radio hat ja ganz tolle Berechtigungen!
      Aktive Apps abrufen, Vertrauliche Protokolldaten lesen, Genauen Standort des Gerätes abfragen, etc.
      Nach "kostenlos" sieht diese Spyapp also nicht aus.

      Edit: Und wenn man sich mit einem Google/FB/Win Konto anmeldet, wollen die erstmal kackendreist auf Email-Adressen und Kontakte zugreifen.
      Jaja, schön kostenlos ;)

      • Sue H
        • Blogger
        02.07.2015 Link zum Kommentar

        Ich weiß net, wo du das gelesen hast, bei mir steht als Berechtigung:
        Phone identity, owner identity (hört sich echt nicht gut an), Ortungsdienste (sind bei mir komplett ausgeschaltet), music library (ist logisch, ich kann auch lokal Musik hören), Photos library (wozu braucht die App das?), media playback (hört sich logisch an), Micro Phone (Berechtigung hab ich abgestellt), Datendienste (logisch), Push Notification service (vielleicht, wenn man sich angemeldet hat, ich weiß es nicht), speech (?), web Browser component (logisch).
        -> Di Da Do im Grunde genommen hast du Recht, die Berechtigungen sind nicht astrein.
        Ich würde aber mal behaupten, dass die von Google Play Music mit ihrem neuen Radiodienst auch nicht viel besser sind.
        Googles Radiodienst hat noch Werbung drin und die Play Music App greift die gleichen Berechtigungen ab. Da sollte die MixRadio ja „kostenloser“ sein

        Ah, okay. Du hast da die Rechte der Android App aufgezählt, naja, ich finde die Berechtigungen beider Systeme fragwürdig.

      •   31

        @DiDaDo:

        Du hast echt einen an der Waffel^^ Willkommen im 20. Jahrhundert.

        de.wikipedia.org/wiki/Aluminiumhut

      • Immer diese Paranoiden mit Verfolgungswahn !

      • Also beim Play Music Radio habe ich bis jetzt noch keine Werbung gehört...gestern bei der Arbeit 8h nicht und die eine Stunde im Auto auch nicht. Ich bin zufrieden damit.

      • Was hat das mit Verfolgungswahn zu tun? Ich bin der letzte, der irgendwie paranoid ist (sonst würde ich nicht mit Vergnügen Googles Dienste nutzen) und Verschwörungstheorien für voll nimmt. Aber ich geb nicht irgendeiner kleinen, unbekannten Klitsche alle meine Daten, wo ich nicht mal weiß was die damit machen. Und schon gar nicht nachvollziehen kann, wozu die Berechtigungen gebraucht werden - wozu braucht ne Musikapp denn nun meine exakten Standortdaten?
        Bei Google kann ich meine abgegbenen Daten wenigstens noch nachvollziehen und nutzen.

      •   26

        Keine Angst, DiDaDo, du bist nicht allein ;) Ich finde auch, die Menschen sollten manchmal ein bisschen mehr drüber nachdenken, was sie wem anvertrauen. Bei Adressbuch-Ausleseberechtigungen geht es schließlich auch um die Daten Dritter.

      • Vorallem wenn die Berechtigung keinen Zusammenhang mit einer Funktion der App hat.

      •   31

        @DiDaDo

        Mix Radio nutzt deinen Standort um Konzerte und Veranstaltungen zu finden und dir anzuzeigen.

      • Sue H
        • Blogger
        02.07.2015 Link zum Kommentar

        @VanO Ich meinte, dass bei einem News Artikel, hier bei AndroidPit, über das Google Play Radio stand, dass es Werbung anzeigen würde. Sorry, dass ich offensichtlich falsch lag.
        @Didado ich bin immer dafür auf Berechtigungen zu schauen.
        Ich finde Mix Radio geht noch, wobei bei Windows Phone nicht klar ist, ob die Daten zu Microsoft oder zu LINE wandern. Die App ist noch vom März 2015, als der Service noch zu Microsoft gehörte. Vermutlich wohl zu LINE.

      • @Andreas S. - Ich finde in der App keinen Menüpunkt, der mir eine solche Funktion bietet.

      • Sue H
        • Blogger
        02.07.2015 Link zum Kommentar

        @Didado Bei der WP App gibt es die Info bei den Favoriten, wann/wo das nächste Konzert wäre.

      • Schön für die WP App. dann können sie die Berechtigung dann ja in der Androidapp rauslassen, wenn dort die Funktion nicht verfügbar ist.

  • Da stell ich aber sicher vorher den lokalen UKW/DAB Radiosender an.....
    Habe leider zuviele bessere Alternativen, der ist also durchgefallen.

  • Heißt das, dass Apple eine Android App rausbringt? Ist das sicher schon bestätigt??

  • Ich habe in MixRadio meine persönliche Radio App gefunden u d ziehe sie Spotify und anderen Diensten vor ! Warum bezahlen wenn es kostenlos auch geht !?

25 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!