Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Die besten Apps & Spiele 2019 für iPhone und Co.: Apple kürt die Gewinner!

Die besten Apps & Spiele 2019 für iPhone und Co.: Apple kürt die Gewinner!

Auf einem Event in New York stellte Apple gestern seine diesjährige (Aus-)Wahl der besten Apps und Spiele vor. Darunter finden sich solche für das iPhone, das iPad, den Mac und das Apple TV. Wir werfen für euch einen Blick auf die Gewinner.

Ohne große Aufmachung (bloß ein paar Pressevertreter waren geladen, es gab keinen Livestream) hat Apple uns die Sieger des "2019 App Store Best Apps and Games", also quasi die Crème de la Crème unter all den unzähligen Programmen in den App Stores seiner erfolgreichen Hardware-Armada präsentiert. Das ist für die Entwickler der Gewinner-Apps ganz gewiss ein guter Tag, können diese doch nun mit einem satten Zugewinn an Downloads, bzw. Käufen ihrer Anwendungen für die Systeme macOS, iPad OS, iOS und Apple TV OS rechnen.

Gemunkelt wurde übrigens schon Ende November, dass Apple für uns noch eine Überraschung parat halten würde:

Wer sind die Gewinner-Apps 2019?

Die beste iPhone-App 2019

Wenn wir Apple glauben, ist der diesjährige Gewinner auf dem iPhone die App Spectre Kamera (von Lux Optics LLC). Mit Spectre Kamera lassen sich Langzeitaufnahmen erstellen und zum Beispiel unerwünschte Bildinhalte (Menschenmassen auf einem belebtem Platz) entfernen. Dazu nimmt die App viele Fotos hintereinander auf und entfernt dann mit Hilfe von KI (künstlicher Intelligenz) die störenden Inhalte. Die App wurde von den Machern der unter Kennern beliebten Kamera-App Halide programmiert. Aktuell hat Spectre Kamera noch wenige Bewertungen im App Store und kommt dort auf gute 3,6 Sterne von maximal 5 und der Preis liegt zur Zeit bei 3,49 EURO. Alles weitere zu Spectre Kamera findet ihr im App Store.

Apple Best of 2019 Spectre Camera 120219
Mit Spectre Kamera macht ihr Langzeitbelichtungen. / © Apple

Die beste iPad-App 2019

Wer ein iPad hat und damit nicht bloß die neuesten Netflix-Serien guckt, sondern es auch produktiv einsetzt, der freut sich vielleicht über den Jahresgewinner unter den iPad-Apps: Flow von Moleskine. Mit Flow von Moleskine verspricht die Neuauflage des berühmten analogen Notizbuch-Klassikers nicht weniger als eben dieses Notizbuch-Feeling aufs iPad zu bringen. Ihr könnt handschriftliche Notizen anfertigen oder Grundrisse erstellen und vieles mehr. Der Apple Pencil wird unterstützt, alles andere wäre auch wenig sinnvoll, und ihr könnt z.B. auswählen, ob ihr auf hellem oder dunklem Papier schreibt. Flow von Moleskine wird aktuell mit 3,3 Sternen von möglichen 5 bewertet (wenige Bewertungen bisher) und kann nach Download bis zu sieben Tage getestet werden, danach wird ein Monats- oder Jahres-Abo fällig (1,99 Euro, bzw. 12,99 Euro). Die App gibt es übrgens auch fürs iPhone. Alle Details zu Flow von Moleskine findet ihr im App Store.

Apple Best of 2019 Flow Moleskine 120219
Flow von Moleskine soll das analoge Notizbuch-Feeling aufs iPad bringen. / © Apple

Die beste Mac-App 2019

Für professionelles DTP (Desktop Publishing) griffen Mac-User früher zum Beispiel auf Quarkxpress zu oder mieten heutzutage InDesign von Adobe. Beides ist auf Dauer nicht gerade günstig. Wer bereit ist, schlappe 38,99 Euro auszugeben, der bekommt mit Affinity Publisher (von Serif Labs) eine preiswerte Alternative. Der diesjährige Gewinner der Kategorie beste Mac-App bietet euch DTP mit z.B. Objekt umfließenden Text, Unterstützung für OpenType, Einbetten von PSD-, AI-, PDF-Dateien etc. Die Ausgabe eurer Layouts ist natürlich auch in CMYK möglich. Ich finde, das klingt professionell genug für den Preis und die Bewertung fällt mit 4,7 von 5 Sternen (trotz weniger Bewertungen) sehr gut aus. Alle Details zu Affinity Publisher gibt es im App Store.

Apple Best of 2019 Affinity Publisher 120219
DTP zum Preis von 38,99 EURO, wow! / © Apple

Die beste App für Apple TV 2019

Das Apple TV darf natürlich nicht fehlen, steht es doch inzwischen dank Support für native Apps und Spiele in zahlreichen Wohnzimmern unter oder neben dem Fernseher. Die beste App 2019 für Apple TV ist laut Apple The Explorers (von The Explorers Network). Mit The Explorers könnt ihr Fotos und Videos von verschiedensten Orten auf der Erde sehen. Laut Beschreibung teilen nicht nur Normalsterbliche, sondern auch Wissenschaftler und Künstler ihre Eindrück vom Planeten Erde digital mit uns. Wer sich die App lädt - sie ist kostenfrei - kann darüber auch selbst Fotos und Video ins Netzwerk laden und seine eigene Perspektive auf unseren (noch) schönen blauen Planeten mit der Community teilen. Details zu The Explorers findet ihr im App Store.

Was sind die besten Spiele 2019?

Das beste Spiel fürs iPhone

Ein Spiel in dem du durch "7 traumähnliche Reiche" wanderst um am Ende ein Geheimnis zu lüften? Wer Wert auf schöne Grafik und süßes Gameplay legt, sollte sich das beste iPhone-Spiel 2019, Sky: Children of the Light (von thatgamecompany) anschauen. Mit 4,8 von 5 Sternen bei über 2.000 Bewertungen kann ich - ohne es selbst durchgespielt zu haben - zumindest zu einem Test des kostenfreien Spiels raten. Achtet nur darauf, dass ihr eine Powerbank oder eine Steckdose in Reichweite habt, falls ihr die Finger nicht von lassen könnt. Über In-App-Käufe lassen sich zusätzliche Inhalte laden und freischalten. Die Details zu Sky: Children of the Light findet ihr im App Store.

Apple Best of 2019 Children of the Light 120219
7 traumähnliche Reiche müsst ihr erkunden bei Sky: Children of the Light. / © Apple

Das beste Spiel fürs iPad

Mit Hyper Light Drifter (von Abylight S.L.) wird es weniger kuschelig! Statt süßer Grafik gibt 16-Bit-Retro-Feeling. Das iPad-Spiel des Jahres (gibt es auch fürs iPhone) lässt euch eure zahlreichen Gegner im Sekundentakt abmetzeln. Ein RPG (Role Play Game) wie ihr es (eventuell) von früher kennt mit Unterstützung für MFi-Game-Controller und zum Preis von 5,49 EURO (keine In-App-Käufe, juchu!). Alles Weitere zu Hyper Light Drifter findet ihr im App Store.

Apple Best of 2019 Hyper Light Drifter 120219
16-Bit-RPG zum Einmalkauf ohne In-App-Abzo***. / © Apple

Das beste Spiel 2019 für den Mac

Gehen wir davon aus, dass der durchschnittliche Mac-User eher weniger reißerische Spiele auf seinem Arbeitsgerät  spielt, hat Apple mit GRIS (von Devolver / Nomada Studio) ein gemächliches Rätsel-Game zum besten Mac-Spiel des Jahres gekürt. Ein junges Mädchen auf der Suche nach...? Die Vorschau-Grafiken sehen schön aus und es wird beworben, als ungefährlich und universell verständlich - bewertet wird GRIS mit aktuell 4 von 5 Sternen (bei leider nur 6 Bewertungen). Falls ihr Lust bekommen habt, könnt ihr GRIS für aktuell 10,99 Euro für Mac (und fürs iPad und iPhone zu 5,49 Euro) kaufen. Weitere Infos zu GRIS findet ihr im Mac App Store.

Das beste Spiel für Apple TV 2019

Für Apple TV ist das beste Spiel 2019 angeblich Wonder Boy: The Dragon’s Trap (von DotEmu). Hier startest du deine Odyssee als Held oder Heldin durch verschiedene Welten. Die App gibt's für aktuell 8,99 Euro im App Store.

Was denkt ihr by the way? Geht ihr mit Apple konform und sind das die besten Apps und Spiele 2019 für iPhone, iPad und Co.? Schreibt es uns in die Kommentare!

Via: Apple

Empfohlene Artikel

6 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Vielleicht für Apple die besten Apps 2019 aber ob das auch auf den Nutzer zutrifft ist eine andere Frage.


  • Das Spiele-Ranking auf Apple TV ist irgendwie sinnlos geworden, seit es die Apple Arcade gibt. Die wird wohl so manchen kleinen Game-Hersteller in Bedrängnis bringen – wenn er nicht selbst dabei ist.

    Das erwähnte “Wonderboy” steht gerade einmal auf Rang 115 in der Kategorie “Action”. Das wird sich jetzt hoffentlich mit der Nominierung schlagartig ändern. 😎


    • Wieso sollte das Ranking wegen Arcade sinnlos sein? Finde echt super, dass es dank Arcade endlich mal richtige Handy-Spiele gibt, mit hoher Qualität und ohne dass alle 5 Sekunden Microtransactions aufploppen.
      Angesichts der zehntausenden Spiele ist Platz 115 zudem eigentlich auch nicht unbedingt schlecht... ^^


      • Weil mit Arcade wirklich der Rahm abgeschöpft wird. Zurück bleibt irgendwelcher Einheitsbrei wie “Candy Crash” & Co. Die seltenen Ausnahmen wie “Wonder Boy” oder “Stardew Valley” bestätigen die Regel.


      • Hä? Gerade dank Arcade gibt es endlich mal wieder weniger von diesem Microtransaction-verseuchten Mist wie Candy Crush und Co.
        Genau das war die ganze Zeit das größte Problem auf dem Mobile-Markt und somit Arcade ist damit eben in Teilen endlich mal Schluss. Kostet kein Vermögen und trotzdem ist die Qualität der Spiele extrem hoch.


      • @ Tim: Da gehe ich ja einig. Aber eben: Für die Hersteller von hochwertigen Spielen ausserhalb der Arcade wird es schwieriger, Geld zu verdienen. Wonderboy kostet 8 Euro und ist in den Charts weit hinten. Das kann sich durch Apples Nominierung hoffentlich ändern.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!