Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Apple an das CES-Publikum: Nehmt den Datenschutz ernst!

Apple an das CES-Publikum: Nehmt den Datenschutz ernst!

Die Consumer Electronics Show oder CES ist eine der größten Technologie-Messen des Jahres, auf der sich viele Branchenriesen treffen, um die neuesten und größten Trends zu präsentieren. Apple tritt hier in der Regel nicht auf und zieht es vor, eigene Keynotes abzuhalten, doch in diesem Jahr haben sie in Form einer Plakatwand eine ziemliche Ansage an das CES-Publikum gemacht.

Die Botschaft ist auf ein Hotel gegenüber dem Las Vegas Convention Center verputzt, wo die CES 2019 stattfindet. Es lautet: "Was auf Ihrem iPhone passiert, bleibt auf Ihrem iPhone", mit einem Link zur Apple Datenschutz-Website darunter. Die Plakatwand ist 13 Stockwerke hoch, so dass sie kaum zu übersehen ist. Es ist ein cleverer Weg für Apple, eine Nachricht an die Teilnehmer zu senden, die sie zweifellos sehen werden, aber auch, um die Konkurrenz zu verspotten, von der viele auf die Datenerfassung als Teil ihres Geschäftsmodells angewiesen sind.

Die Plakatwand steht auch im Einklang mit der Haltung von CEO Tim Cook zu diesem Thema - er ist ein engagierter Anwalt des Datenschutzes und hat Unternehmen wie Facebook wegen ihrer Datenschutzpraktiken kritisiert. Es scheint jedoch, dass sich die Botschaft diesmal mehr an Amazon und Google richtet, die beide eine starke Präsenz auf der diesjährigen CES haben werden. Immer mehr technische Produkte sind jetzt entweder mit Amazon Alexa oder dem Google Assistant ausgestattet.

Apple provoziert

Einige mögen jedoch spekulieren, dass die Nachricht von Apple nichts anderes als eine billige Provokation ist, da es an der Smart Home Front im Vergleich zur Konkurrenz nicht so gut läuft. Nach Angaben des Forschungsunternehmens Canalys haben Google und Amazon einen Marktanteil von 32 bzw. 30 Prozent für intelligente Lautsprecher, während es Apples Home Pod kaum in die Ranglisten schafft.

Was denkt Ihr? Versucht Apple, eine ernsthafte Datenschutznachricht zu senden, oder versuchen sie, die Konkurrenz zu provozieren?

Empfohlene Artikel

26 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!



  • Jedes Unternehmen arbeitet mit den Kunden/Nutzerdaten...

    Leider waren manche Chinesische Firmen zu gierig und haben einen Elfmeter in den Android Strafraum gelegt!

    Klar dass dann Apple dies Ausnutz, die müssen ja irgendwie wieder auf die alten Verkaufszahlen kommen!

    Die Apple Aktie war die letzten Tagen gar nicht "Happy" und die Investoren sauer auf die iPhone Produkt/Preispolitik 🍏💵



    • C. F.
      • Blogger
      vor 8 Monaten Link zum Kommentar

      Und das gibt's oder gab's jetzt bei Android absolut nicht. Wow.


      • Natürlich gab es das bei Android auch schon, aber trotzdem wird immer so getan, als ob Apple-Produkte so sicher sind und Apple stellt sich auch selbst so dar.

        Andre


  • Mir gefällt das Plakat. Apple ist Datenschutz wichtig. Bei Google und Amazon gehört Daten sammeln zum Geschäftsmodell. Bei den meisten Kunden spielt der Datenschutz aber nur eine Nebenrolle


  • Bei Shazam nimmt Apple das Thema Datenschutz nicht sonderlich ernst und bei Apps wohl auch nicht wirklich:

    https://t3n.de/news/android-apps-schicken-ungefragt-daten-an-facebook-1135212/

    https://t3n.de/news/facebook-ios-apps-schicken-daten-1136150/


  •   37
    Gelöschter Account vor 8 Monaten Link zum Kommentar

    Mom Apple lässt sich Milliarden zahlen von Google jedes Jahr diese wiederum nutzen Googles Suche im Safari Browser, was schon ein Wiederspruch an sich darstellt. 🤣🤣

    www.google.de/amp/s/www.heise.de/amp/meldung/Bericht-Google-zahlt-Apple-9-Milliarden-US-Dollar-im-Jahr-4178765.html

    Will Apple jetzt YouTube, Gmail, Google Suche, durch eigene Projekte ersetzten? 🙄🤔

    Sorry Apple das glaubt euch kein Mensch.

    Wenn ihr so viel Wert auf Datenschutz legt, wieso kann man dann durch einen Bug in IOS 12.1, sämtliche Kontakte auslesen?

    www.google.de/amp/s/www.futurezone.de/digital-life/article215703263/Du-hast-schon-auf-iOS-12-1-geupdatet-Dann-hast-du-jetzt-folgendes-Problem.html%3fservice=amp

    Soviel dazu Apple 👌🤣

    Ein Mythos wie damals, wo man behauptet hat felsenfest
    , das Mac OS nie durch Schadsoftware angegriffen werden kann und man kein Antivirensoftware benötige.


  • Netter Versuch von Apple von sich selber abzulenken. Die werden keinen Deut besser sein als andere Firmen.


    • C. F.
      • Blogger
      vor 8 Monaten Link zum Kommentar

      Und von was will Apple ablenken?


      • Von was wohl. Es wird versucht etwas eigentlich selbstverständliches als besonders darzustellen. Durch die Aussage alles bleibe auf dem iPhone wird impliziert dass das nicht der Fall bei Android wäre. Inwiefern das stimmt und worauf es genau bezogen ist wird nicht gesagt. Sobald du irgendeine Drittanbieterapp nutzt wird bei beiden Betriebssystemen mit deinen Daten gemacht was sie wollen.


      • C. F.
        • Blogger
        vor 8 Monaten Link zum Kommentar

        Apple lenkt nicht ab, sondern macht aufmerksam. Selbiges wirst Du bei Android nie lesen können.


      • Behny vor 8 Monaten Link zum Kommentar

        Also sicher gibt es überall (auch bei Apple) Verbeserungspotenzial in Sachen Sicherheit. Aber das Apple in Sachen Datenschutz/Datensammeln deutlich weiter ist als Android, kann selbst der größte Android Fan nicht ernsthaft bezweifeln. Wenn doch kann ich nur sagen, erstmal mit der Materie beschäftigen bevor sinnfreie Behauptungen aufgestellt werden.


  • ich wünschte diese Sicherheit bzw das alles was auf meinem 6T passiert nur auch auf diesem bleiben würde. Glaube das ist mit Android generell nicht machbar.

    Ist ein Google Pixel 3 sicherer ?
    die haben doch ein eigenständigen Chip extra für Datenschutz usw.

    aber das alles bringt nichts wenn Google selber drauf greifen kann und sich von der USA verpflichten lässt Ausnahme machen zu müssen die Daten weiterzuleiten.

    ein ewiges Thema...

    Behny


  • Apple hat leider Recht, was das Thema angeht. Wird auch leider nicht besser, wie man bei Facebook sehen kann.
    Ich hoffe das zumindest das Thema Updates mit dem Android Nachfolger in den Griff gebracht wird, bei Android sehe ich da schwarz.

Zeige alle Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!