Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
1 Min Lesezeit 1 mal geteilt 10 Kommentare

Smartphone-fressendes ASUS Padfon im ganz kurzen Hands-On

 

Entertainment am Smartphone beim Joggen ist für mich...?

Wähle unverzichtbar oder egal.

VS
  • 1269
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    unverzichtbar
  • 1997
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal

Da findet in Las Vegas gerade die CES statt, schon gibt es eine Ankünding von ASUS für einen andere Messe - den Mobile World Congress (MWC) Barcelona. Und um was geht es? Wie Ihr sicherlich schon in der Überschrift bemerkt habt, wird ASUS dort das Padfone vorstellen - eine Tablet das es (ein Smartphone) in sich hat. Die Jungs von Engadget hatten aber bereits jetzt die Möglichkeit, ihre Finger an ein Vorproduktionsmodell zu legen und haben das Ganze kurzerhand auf Video aufgezeichnet.

Eins muss man dem Video wirklich lassen: Besonders viel gibt es leider noch nicht her, außer, wie der Bildschirm des Tablets sich umschaltet, nachdem das Smartphone in dieses hinein gesteckt wird. Aber immerhin ist dort das Gerät in Echt zu sehen. Mehr zum ASUS Padfone  werden wir dann wohl erst Ende Februar zu sehen bekommen. 

(videolink)

Quelle: Engadget

1 mal geteilt

10 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • das prpblem mit dem eingeschränktem design bei der kompatiblen "hülle" könnte man ja mit einem adapter lösen, der mindestens so groß wie das größte kompatible smartphone ist.
    das ist ein stück plastik, das außen immer die selbe form hat und ins padphone passt und innen hat es dann wieder platz um selbst ein smartphone zu schlucken.
    der adapter währe nur ein bisschen plastik und metall für die verbindung, also auch sehr billig und es könnte jedem padphone-kopatieblen-gerät so einer beigelegt werden.

  • Interessant wäre das ganze wenn das experiment glückt und in Zukunft mehrere Generationen des Padfones raus kommen würden die alle mit der "hülle" kompatibel sind. So könnte man sein Tablet ganze einfach aufrüssten indem man nur ein neues Smartphone kauft. Dann wäre Asus aber stark eingeschränkt was das Design der Smartphones angeht. Ich bin echt gespannt was da noch geht, könnte genau so Richtungsweisend werden wie das Transformer

  • ich glaube kaum, dass der preis annähernd so hoch sein wird wie bei einem echten tablet.
    was MUSS drin sein? nur ein display und die elektronik für die verbindung
    was KÖNNTE noch drin sein? zweiter akku, noch mehr anschlüsse
    cpu, gpu, ram, fester speicher, wifi, funkmodul, ... das alles fällt weg und dadurch lässt sich das ding sicher billig produzieren. wenn die das zu teuer machen schneiden sie sich sicher nur ins eigene fleisch und das wollen die auch nicht.
    allerdings vermute ich mal, dass es sogar so billig zu produzieren ist, dass sie es doch noch teurer machen als nötig, man aber trotzdem nicht das gefühl hat zu viel zu bezahlen.

    mich würde aber auch interessieren, was mit den hardware-buttons passiert. noch ist das ja nur ein vorserienmodell. ich hoffe mal die kommen weg und das gerät wird kleiner bzw. das display größer.
    auf dem display sieht man ja die ics-buttons, also währen die einfach überflüssig.

  • so denke ich auch. Der Preis wird über Erfolg entscheiden. Bei ASUS kommt natürlich noch das Problem der Verfügbarkeit hinzu. :)

  • Naja das ganze wird nur wirklich gut ankommen, wenn der Preis für das Tablet niedrig sein wird. Wenn ich für die "Docking"-Station gleich viel bezahle wie für ein normales Tablet, sehe ich keinen Vorteil darin. Die Daten überall verfügbar zu haben ist kein Argument, das gibts heute schon ;-) und stellt zumindest für mich kein Kaufkriterium dar.

  • die idee ist einfach geil..sowas nehnt sich Inovation!!!

  • ICS! (siehe Phone Display auf dem Bild)

    Das könnte endlich mein Desire ablöser werden......also mehr Infos bitte....

  • Jaaaaawoll endlich !! Geil danke!!

  • Sieht ganz danach aus.

  • ICS?

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!