Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK

Musik am Smartphone: Streamen oder immer vorher über W-LAN laden?

Wähle Streamen oder W-LAN.

VS
  • 709
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Streamen
  • 1275
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    W-LAN

Gestern wurde es ja schon mal futuristisch, aber diese Designstudie finde ich viel interessanter. Dass so etwas in absehbarer Zeit erscheinen wird, ist wohl ziemlich unrealistisch, aber irgendjemand macht sich darüber wohl so seine Gedanken.

Von flexiblen Displays hat der ein oder andere vielleicht ja auch schon mal was gehört. Was Display-Technik angeht, ist heutzutage schon einiges möglich. So ein Gerät wie auf den Bildern und dann noch Android drauf fände ich schon Klasse. Einfach das Display aufklappen, herausziehen und schon hat man eine Mischung aus Tablet und Smartphone.

Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt, was uns in Sachen Smartphones noch so alles erwartet.

 

Quelle: Netbooknews.de

13 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • bei so einem riesen display ist das schon eine große leistung endlich mal ein display welches zusammenklapbar ist mfg

  • Ich 13.08.2010 Link zum Kommentar

    viel zu groß und unhandlich

  • Irgendwie muss ich an diese "Gloofish" Smartphones denken wenn ich die Beschriftung auf dem Gerät lese =)

  • Ich kann mich mit dem Design gut anfreunden. Sieht irgendwie sehr stylisch aus.

  • Mann das wäre schon toll: zusammengeklappt ein Android smartphone und aufgeklappt ein Ubuntu Netbook... *träum*

  • jaja,
    Stichwort " neurales Interface".......da bekommt der Begriff "Kopfkino" eine ganz neue Bedeutung....

    aber wir wollen es jetzt hier ja nicht mit Zukunftsvisionen übertreiben...;-)

  • sieht sehr interessan aus. dick es es natürlich, aber wenn es dünner wird, bedeuted das ja auch mehr belastung für das display. dann muss es ja schon eher geknickt werden als gebogen.

    solche displays kann ich mir auch gut am ärmel einer jacke vorstellen. aber bis zu vieviel grad darf man ein display eigentlich waschen???

    @thomas
    die 3d-brille mit frequenzfilterung ist doch schon fast wieder technick von gestern. es kommen doch jetzt schon geräte raus, die das gar nicht brauchen.
    da wird das in 5 jahren ja wohl keiner mehr verbauen.

  • Ich tippe auf folgende Technologie in einigen Jahren:

    Smartphone Größe bleibt erhalten, damit es in die Hosentasche passt.
    Display kann per 7Zoll Display-Map auf jegliche Gegenstände platziert werden, so dass das Display defacto einem Netbook oder Tablet PC gleicht.
    Tastatur kann ebenso mehr Keyboard-Map auf eine vollwertige Tastatur ausgeweitet werden.
    Abhängig von der Technologie wird eine 3D Brille mit Frequenz-Filterung benötigt.

    Defacto geh ich davon aus, dass das Smartphone in 5-10 Jahren den Sinn und Nutzen von Netbooks / Tablet PCs / Spielkonsolen und ggf vollwertigen PCs in sich aufgenommen haben wird.

  • Laut der Vorhersage von Reto Meier gibt es diese in 5 Jahren =) -> http://ff.im/-p0rcQ fand ich auch recht interessant die Gedanken.

  • mit den biegbaren organischen Displaymaterialien schon vorstellbar.

  • bisschen fett aber trotzdem ganz schick :)

  • ich stimme dir zu janzinho, viel zu dick^^

  •   6

    da bin ich auch sehr gespannt... aber das hier hoffentlich nicht.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!