Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
3 Min Lesezeit 34 Kommentare

Interview: Sven von AndroidPIT macht den Anfang...

 

Heute geht es los, in der Rubrik "Interviews mit Entwicklern". Wir wollen immer wieder Interviews mit interessanten Leuten aus dem Android-Umfeld bringen. Den Anfang macht heute Sven, der Entwickler hinter AndroidPIT. Wir werden jetzt immer wieder solche Interviews bringen - mindestens einmal in der Woche. Wenn Ihr Vorschläge habt, wer interviewt werden sollte, schickt mir gerne ein E-Mail.

  1. Sven, erzähl doch erstmal etwas über Dich!

    Ich bin 35 Jahre alt und Diplom-Informatiker. Ich komme ursprünglich aus Göttingen. Studiert habe ich an der Technischen Universität Ilmenau. Danach habe ich mit Fabien diverse Start-Ups in Deutschland und den USA gegründet, darunter die W+R Software GmbH, die den GMX SMS-Manager entwickelt hat. Die Gesellschaft haben wir an die 1&1 Internet AG verkauft - und deren ehemaligen Vorstände haben letztes Jahr AndroidPIT gegründet und Fabien und mich dazugeholt.

    Bei AndroidPIT habe ich ein neues CMS für die Webseite programmiert, die Anbindung an den Google Market, die AndroidPIT App und jetzt arbeiten wir an etwas Neuem, was wir aber momentan noch nicht verraten (mehr dazu unter Frage 5).

    Ich wohne in Karlsruhe und habe hier einen dreijährigen Sohn, der mir - nachdem ich mir schon keine Zeit für Sport nehme - wenigstens ein bisschen körperlichen Ausgleich beschert ;)

     







  2. Wann hast Du zum Programmieren begonnen? Seit wann entwickelst Du für Android?

    Angefangen habe ich mit 8 Jahren, das ist - oh Gott!!! - 27 Jahre her, auf einem TI-99/4A. Zwei Jahre später bin ich auf den C64 gewechselt (zunächst mit Datasette - yeah Turbo Tape ;) - und erst zwei Jahre später mit Diskettenlaufwerk) und wieder ein paar Jahre später auf den PC (top ausgestatteter 286er mit 1 MB RAM, 40 MB Festplatte, 8 MHz CPU und Turbo-Taste!!!), auf dem ich zuerst in Turbo Pascal, dann in C++ und seit 1996 in Java entwickelt habe.

    Android habe ich von Anfang an beobachtet und ein bisschen mit den Tutorials gespielt, doch mit der eigentlichen Android-Programmierung habe ich erst angefangen, als ich mit der AndroidPIT-App begonnen habe, das war laut Subversion-Log am 15.12.2009.

     





  3. Was bedeutet Android für Dich?

    Android bedeutet für mich eine Revolution im SmartPhone- (und WebPad-) bereich. Dank Open Source und Java als Programmiersprache werden in den nächsten Jahren Millionen von Endgeräten verkauft und Hundertausende Apps entwickelt werden.

    Für mich persönlich hat sich durch Android eine unglaubliche Gelegenheit ergeben mich an der Entwicklung eines ganzen Marktes aktiv zu beteiligen.
     
     





  4. Glaubst Du, dass man mit dem Verkauf von Apps sein Leben bestreiten kann?

    Na klar! Momentan ist es noch ein bisschen schwierig, da der Market zu viele Schwachstellen hat: Die Auswahl und Installation von Apps ist einfach zu kompliziert und es gibt zu wenige Bezahlmöglichkeiten.

    Doch wir wollen helfen das zu verbessern. Mit unseren täglichen Tests und unserem Market-Verzeichnis haben wir bereits erfolgreich zur einfacheren Auswahl von Apps beigetragen.

    Was die Punkte Installation und Bezahlmöglichkeiten angeht: Wir arbeiten an Lösungen - wollen jetzt aber im Moment noch nicht allzu viel verraten. Wenn ihr aktiv unser Forum lest, werdet ihr schon den ein oder anderen Hinweis entdeckt haben.

     







  5. Wenn Dich jemand fragen würde: "Wie kann ich Android-Entwickler werden", was würdest Du ihm antworten?

    Das hängt davon ab, ob derjenige schon Java-Erfahrung hat.

    Wenn ja: "Lies meinen Android Anfänger Workshop." ;)

    Wenn nein: "Beschäftige Dich intensiv mit Java und der Entwicklungsumgebung Eclipse. Du musst die Sprache und objektorientierte Programmierung beherrschen. Dann lies meinen Workshop." ;)  





 

Sven, danke für das Interview...

 

34 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Fabien Roehlinger
    • Admin
    • Staff
    17.05.2010 Link zum Kommentar

    Sven hat das alles alleine programmiert. Ich würde Euch gerne mal zeigen, wie Sven programmiert. Das ist ziemlich faszinierend.

    Es wird ein eigenes Billing geben. Das Clearing machen wir aber natürlich nicht selber. Aber Provsionsabrechnung (Entwickler/Partner) etc. muss natürlich auch gebaut werden. Und natürlich das, was wir hier gerade überhaupt entwickeln, damit unser Konzept auch überhaupt aufgeht.

  • Wow!

    Wieviele Leute sassen denn daran, oder bist Du der einzige Programmierer? Ich denke mal, dass das sehr viel Arbeit ist. Neben Blog, Forum, Wiki, etc dürfte ja laut einigen Aussagen im Forum bald noch ein Billing hinzukommen. Macht ihr das etwa auch selber?

  • Sven Woltmann
    • Admin
    • Staff
    16.05.2010 Link zum Kommentar

    > Auch die technische Seite hinter Androidpit würde mich interessieren.

    Was genau meinst Du?

  • Sven Woltmann
    • Admin
    • Staff
    16.05.2010 Link zum Kommentar

    > Und was genau ist mit der "schwierigen Installation" gemeint?

    Ich meinte die Kombination von "Auswahl und Installation": In der Market App kann ich nicht vernünftig nach Apps suchen, auf der offiziellen Market-Seite schon gar nicht. Dazu muss ich auf eine Webseite wie AndroidPIT gehen. Um dann aber meine Wunsch-App installieren zu können, muss ich die App noch mal in der Market App suchen oder mir einen Barcode-Scanner installieren.

    Blöd ist auch, dass man bei einer Neuinstallation des Handys jede App einzeln wieder installieren muss.

    Besser wäre da schon, wenn ich direkt von der AndroidPIT-Webseite oder der AndroidPIT-App heraus installieren könnte. Und nach einer Neuinstallation des Handys alle meine Apps mit einem Klick wiederherstellen könnte.

  • Sven Woltmann
    • Admin
    • Staff
    16.05.2010 Link zum Kommentar

    > Warum habt ihr ein eigenes CMS programmiert?

    Es gibt keines, das all unseren Bedürfnissen genügt hat (Blog, Forum, Wiki, Community in einem) und das man dann auch noch einfach um eigene Features erweitern kann (Alle Apps, Developer-Seiten).

    Wir haben vorher mal Liferay ausprobiert. Das kann zwar viel, hat dafür aber bei 400 Usern schon schlapp gemacht. Auf unserem CMS laufen jetzt über 20.000 User ohne Probleme.

  • Fabien Roehlinger
    • Admin
    • Staff
    16.05.2010 Link zum Kommentar

    Sven ist dieses Wochenende leider nicht da. Aber ich bin mir sicher, dass er noch auf die eine oder andere Frage direkt eingehen wird.

    @Markus Schaumann: ich werde in meinem Interview einfach noch Deine Frage aufnehmen.

  • Klasse Interview! Leider nur etwas zu kurz :(

    Die technischen Sachen finde ich sehr interessant. Warum habt ihr ein eigenes CMS programmiert? Wäre es nicht günstiger gewesen, eines der vielen kostenlosen zu nehmen? Und was genau ist mit der "schwierigen Installation" gemeint? Die anderen Kritikpunkte am Market kann ich nachvollziehen, aber die Installation finde ich alles andere als schwierig (ein Klick und dann wird es automatisch heruntergeladen und automatisch installiert).

    Achja und bei der Wortwahl kann ich mir einen Kommentar einfach nicht verkneifen: "Ich wohne in Karlsruhe und habe hier einen dreijährigen Sohn ..." Und in Hamburg einen fünfjährigen, in Köln einen zweijährigen und in Hannover eine Tochter. Hehe :P

    Ansonsten: Respekt Sven! ;)

  •   5

    Interviewt doch mal Androidpit! :-) Also wie es Entstanden ist, wer dafür verantwortlich ist, wer die Idee hatte, wo ihr hin wollt usw. Auch die technische Seite hinter Androidpit würde mich interessieren.

  • Fabien Roehlinger
    • Admin
    • Staff
    15.05.2010 Link zum Kommentar

    wir werden ihn wieder aufleben lassen, sobald wir mehr Ressourcen haben. Versprochen!!

  •   9

    Ich finds schade, das der Podcast tot ist. Leider gibt es keinen einzigen wirklich guten Android Podcast, weder auf deutsch noch auf englisch. Und einen Podcast mit Schwerpunkt Android-Entwicklung gibt es meines Wissens gar nicht. Schade. So was in Richtung "Dotnetrocks" für Android wäre genial.

  • Fabien Roehlinger
    • Admin
    • Staff
    15.05.2010 Link zum Kommentar

    Genau!

    Ich hasse meine multiplen Persönlichkeiten. Richtig gut find ich die!

  • Fabien soll sich selbst interviewen? Klingt für mich nach dem Video mit dem Weihnachtsmann. Ach nein, das sind ja zwei verschiedene Personen. :P

  • tolles interview. Sehr interessant mal etwas mehr über einen der Köpfen zu erfahren ;)

    @Fabien das mit dem Podcast würd ich gern nochmal aufgreifen. Ich würd gern bei dem Interview mit dir ein Podcast sehen, wie du dich selbst interviewst. :D :D

    Fragen hast du ja schon ein paar gute Bekommen.

  • Danke, das war interessant!

    TI99/4A: Auf so einem habe ich in einem Warenhaus mein erstes Basic-Programm eingegeben und gestartet. Nach dem "run" Befehl hat sich die Bildschirmfarbe verändert. Das waren aufregende Zeiten! Lange her ...

  • meine wichtigste Frage an Fabi: Welchen Weg wird Androidpit in Zukunft verfolgen und wie verdient die Fonpit AG ihr Geld? Das ist denke ich eine wichtige Frage die viele hier beschäftigt... Auch nach langem Googeln habe ich dazu nichts gefunden...

  • Fabien Roehlinger
    • Admin
    • Staff
    14.05.2010 Link zum Kommentar

    Der Podcast dauert leider sehr lange um ihn zu produzieren. Deswegen hab ich ihn ein wenig auf Eis gelegt.

  •   9

    Nette Sache, aber was ist eigentlich aus dem Podcast geworden? Der wäre doch ideal für solche Interviews...

  • Ok danke für die rasche Antwort, also wird es doch auch an einer festgelegten Zahl gemessen und nicht "nur" an der Qualität der geschriebenen Beiträge, wie in den FAQs beschrieben. Wobei die Qualitätskriterien ja auch vorher bei der Freischaltung jedes einzelnen Beitrages eine wesentliche Rolle spielen, nehme ich zumindest an und somit ich auch schon der Faktor "Qualität" bis zur Ernennung zum Blogger geklärt, vielen Dank!

  • Fabien Roehlinger
    • Admin
    • Staff
    14.05.2010 Link zum Kommentar

    Bei 10 Blogbeiträgen wird man Blogger

  • Zuerst ein bisschen was zu deiner Person...
    Wie kamst du ursprünglich in die IT-Branche?
    Welches war dein erstes größeres Projekt?
    Welches war dein bisher erfolgreichstes Projekt?
    Was waren deine Beweggründe an AndroidPIT mitzuwirken?
    Welche persönliche "Mission" verfolgst du als Admin von AndroidPIT?
    Wo siehst du AndroidPIT in nicht allzu ferner Zukunft bzw. welche Visionen schweben dir vor?
    Was sind deine persönlichen Ziele die du unbedingt noch erreichen möchtest eventuell auch im Bezug auf Android?
    Was ist deiner Meinung nach der wichtigste Tipp für Android-Neulinge und angehende Entwickler bzw. Start-Ups in dieser Branche?

    Das sind meine ersten Fragen die mir auf Anhieb einfallen, klingt ein bisschen nach Bewerbungsgespräch, aber könnte interessant werden... ;)

    PS: Eine kleine Frage noch zum Schluss, welche nicht unbedingt im Interview beantwortet werden muss: Wie lange dauerst es (in meinem ganz speziellen Fall) bis man zu einem "normalen" Blogger auserkoren wird? :)

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!