Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 3 mal geteilt 9 Kommentare

HTC vs. Apple: ITC wird Apple-Produkte unter die Lupe nehmen


Während der Patentkrieg zwischen Apple und Samsung in den letzten Tagen mal etwas weniger für Schlagzeilen gesorgt hat, gönnt sich Team-Apfel aus Cupertino keine Ruhe und kämpft an anderer Front weiter, namentlich HTC. Erst letzte Woche teilte Jack Tong, Chef von HTC North Asia mit, dass „HTC definitiv [gegen Apple] gewinnen wird“. Um Tong und seinem Unternehmen jetzt noch etwas mehr Mut zu machen, hat die amerikanische ITC (International Trade Commission) nun angekündigt, dass sie sich einige Apple-Produkte mal etwas genauer betrachten wird.

Entertainment am Smartphone beim Joggen ist für mich...?

Wähle unverzichtbar oder egal.

VS
  • 893
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    unverzichtbar
  • 1395
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal

Diese Untersuchung basiert teilweise auf den von Google an HTC weitergegeben Patente und stellt damit einen weiteren ernsthaften Schritt in dem Kampf zwischen HTC und Apple dar, der seit März dieses Jahres tobt, nachdem Apple HTC vorgeworfen hat, gegen bestehende Patente verstoßen zu haben. Bisher war HTC ganz klar in der verteidigenden Postion, aber mit den anstehenden Untersuchungen könnte sich das bald ändern. Und um welche Patentente geht es? Hier eine einfache Zusammenfassung:

Die Patente im ITC-Fall beziehen sich auf

  • ein Interface, dass einen User Identifikatoren wie .com oder .org anbringen lässt
  • ein Interface, das eingetippte Buchstaben/Zahlen vergrößert
  • eine Möglichkeit, Informationen auf mobilen Geräten darzustellen
  • Statusleisten, die einen Nutzer Anrufe, SMS und Kalender-Einträge abrufen lässt

Diese Untersuchung beschränkt sich allerdings nicht nur auf den Smartphone-Bereich, denn auch Computer, Tablets und Smartphones sollen genauer unter die Lupe genommen werden.

Und warum ist die ITC überhaupt wichtig für diesen Fall? Nun, die International Trade Commission kann mit Entscheidungen dafür sorgen, dass die jeweiligen Patent-verletzenden Gerät nicht mehr in die USA importiert werden dürfen.  Es folgt noch die originale Ankündigung von der ITC auf deren Webseite:


Außerdem gibt es noch eine Aussage von HTC, die ich ganz interessant finde und in der das Unternehmen mitteilt, dass HTC weiterhin eigene patentierte Erfindungen gegen Rechtsverletzungen seitens Apple schützen und verteidigen wird, bis solche Rechtsverletzungen aufhören.

 

Relevante Beiträge:

HTC ist optimistisch den Android Patentstreit gegen Apple zu gewinnen

Und nochmal bitte: U.S. Trade Agency hinterfragt Apple-Patente, die gegen HTC vorgelegt wurden

Schlägt Android zurück? HTC verklagt Apple

Quelle: TechCrunch

3 mal geteilt

9 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • also in Amerika ist alles schützbar selbst geistiges Eigentum. Apple Patenterechtsklagen basieren zu bestimmt 70% auf die Verletzung von Softwarepatenten...das heißt es geht um Aussehen und Bedienung. Und eher selten um Hardwarepatente...

  • ITC wird Apple-Produkte unter die Lupe nehmen.....ITC

  • Da stellt sich mir die Frage : warum Kupfert Apple zb die Statuszeile ab (die sicher patentiert ist) und begeht damit offensichtlich eine patentverletzung während ohne ende gegen andere geklagt wurd.

  • Das kann ja wohl nicht wahr sein.erst macht Fallobst nen riesen Aufriss und jetzt sieht es genauso wie Android aus.nee mir fehlen die Worte.

  •   9

    @Enton J.: Warum sollte das nicht patentierbar sein? Runde Ecken sind es ja auch, wie auch farbige Icons

  •   13

    @Dieter: War auch mein erste gedanke!!!

  •   20

    Hab gerade das Video von ios5 angeschaut auf der apple seite... die status bar ist wirklich kriminell, aber sowas ist sicher nicht patentierbar

  • wer ios5 gesehen hat werden sich denken können das es mit der statusleiste sich noch so einiger ärger auf Apple zukommen wird

  • hmmm....find ich gut! :)

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!