Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
3 mal geteilt 12 Kommentare

Galaxy Nexus bekommt Adobe Flash noch 2011 – danach keine Updates mehr

Akku-Power satt oder neue Kameratechnik - was ist DIR wichtiger?

Wähle Akkupower oder Kameratechnik.

VS
  • 16268
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Akkupower
  • 7697
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Kameratechnik

Dass Adobe Flash für mobile Endgeräte eingestellt wird, dürfte mittlerweile wohl jeder mitbekommen haben. Dass das Galaxy Nexus bisher keine Flashunterstützung genießt, ließ dann auch gleich Vermutungen laut werden, dass das neueste Google Phone erst gar nicht mehr in der Lage sein wird, Flashinhalte abspielen zu können. Dies stellte sich schnell als nicht richtig heraus und Adobe hat jetzt konkrete Infos bezüglich Flash für das Galaxy Nexus verlauten lassen.

Gegenüber Pocket-Lint wurde nicht nur bestätigt, dass das Galaxy Nexus auch wirklich Flash bekommen wird, noch dieses Jahr wird es ein entsprechendes Update für das neue Nexus geben. Es wird sich allerdings um die letzte Adobe Flash Version für Android handeln, uns steht also eine Flash-freie Zukunft ins Hause.

Es ist jetzt nur die Frage, ob das wirklich so schlimm ist? Natürlich, es war immer ein nettes Argument bezüglich iPhone vs Android. Wo bei Android entsprechende Inhalte angezeigt wurden, schaute iOS in die Röhre:

Ist Flash auf einem Smartphone wirklich so wichtig, oder wurde es aller höchste Zeit, dass sich Flash auf unseren Androiden verabschiedet? Sagt uns eure Meinung in den Kommentaren.

Quelle: Slashgear.com

12 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Flash hatte seine rosigen Zeiten gehabt. Das war die richtige Technologie zur richtigen Zeit, jedoch ist nun die Zeit gekommen bei dem alle Browser Hersteller mehr oder weniger an einer einheitlichen Platform für aufwendige, mediale Inhalte arbeiten: HTML 5. Es dauert vielleicht ein wenig länger, dafür basieren die Sachen, die man erstellt auf Standards und diese laufen dann (wohl hoffentlich) auch auf verschiedenen Geräten.
    Das die Zeit für Flash kommen würde war klar, dass das so lange auf sich warten ließ hätte ich nicht gedacht. Microsoft`s Monopolstellung lässt grüßen ;)

  •   7

    Ich habe auf meinem Modellbau Portal www.sturmtiger.com vor einigen Wochen begonnen Flash gegen JQuerry auszutauschen. Ich kann damit zum Glück alles ersetzen. Allerdings hätte ich mir gewünscht das ich mir den Zeitpunkt für diese Wachablösung selbst aussuchen kann da ja html5 und cs3 zurzeit wirklich mit jedem Browser gegengetestet werden muss. Im dümmsten Fall sieht es in jedem Browser nämlich anders aus. Ausserdem wird es nun dringend Zeit das man vernünftige Software Werkzeuge bekommt.

  • Nun hatte ich so gehofft, das endlich mit den leistungsfähigeren Tablets mit ausreichend grossem Display usw. sich Flash auf dem mobilen Gerät etabliert.

    Leider ist dem nicht so. Meiner Meinung nach eine schwere Schlappe. Zumal es noch in den Sternen steht, wie sich die Entwickler umstellen werden, und vor allem ob dann mit HTML 5, Air und co. wirklich eine Performancesteigerung erreicht wird. Das halte ich bis dato für ziemlich fragwürdig. Eher ist es der despotischen Meinung Jobs geschuldet, das Adobe sich dermassen in die Knie zwingen lässt.

  • Von HTML5 und CSS3 sind erst einige, wenige Funktionen von einigen, wenigen Browsern unterstützt. Viele Funktionen sind noch nicht standardisiert, jeder Webdesigner muß sich mit min. 5 verschiedenen browserspezifischen Ansätzen für HTML5 und CSS3 auseinandersetzen, trotzdem - oder gerade deshalb sieht jede HTML5/CSS3 Website auf jedem Browser anders aus. Solange hier keine breite Unterstützung der Browser und vor Allem keine Standardisierung gegeben ist, ist meiner Meinung nach Flash (leider) für viele Webprojekte unverzichtbar und eine breite Unterstützung von HTML5/CSS3 sehr unwahrscheinlich.
    Wenn man ganz ehrlich ist, es will ja niemand wirklich aufs www aus 1995 zurück? Solange multimediale Inhalte ohne Flash nicht vernünftig umsetzbar sind, sollte es auch eine Unterstützung für alle Geräte geben die Internetseiten darstellen können (Ausgenommen vielleicht I-Phone Nutzer, die haben es ja auch nicht verdient).

  • Das heißt: Selbst wenn Apple wollte, wird es kein Flash mehr bekommen und WP7 schaut auch in die Röhre...

    Vielleicht ein Trick? Warum sollte Adope sagen sie stellen es ein und programmieren doch noch eine Version für Ice Cream Sandwich?

  • Gerade mit dem höherauflösenden großen Display meines Galaxy Note, finde ich es sehr praktisch in den Seiten auch die Flash Inhalte direkt sehen zu können.
    Die Apps wie Youtube erinnern mich auch auf Android immer direkt an mein Nokia 5800.

    Ob Adobe das nun für die Smartphones einstellt oder nicht ist im Grunde doch von der Weiterentwicklung von Flash für die Browser abhängig.
    Wenn sich da nichts gravierend ändert, läuft auch weiterhin Flash auf unseren Droiden.

  • Zum Glück ist Flash ja nicht gleich tot, wenn keine Updates mehr kommen. Ich werde mir die apk für Notfälle aufheben, ohne Fash käme ich nicht aus. Und wenn ich an das Allheilmittel html5 denke, fallen mir maximal ein paar wenige tolle professionell gemachte Demoseiten mit Fischen ein, die mit 1-3 fps durch ein Glas schwimmen und mit Flash 10 Mal schneller schwimmen. Sollte dieses abstrakte html5 jemals an die Funktionen des Flash Players herankommen und von Browsern UND Webseitenbetreibern vernünftig unterstützt werden, dann befürchte ich, dass es mindestens ebensoviel Ressourcen frisst wie Flash und die Seiten ebensolange zum Laden brauchen wie jetzt- wenn in fünf Jahren die Hardware noch auf demselben Stand wie heute wäre (wobei spätestens seit dem SGS2 Telefone gezeigt haben, dass Flash kein Problem ist).

  • Wie sollen sie Flash denn auslaufen lassen? Das Programm zum erstellen nicht mehr anzubieten? Das würde dann ja mindestens 10 Jahre dauern bis das ein Grund für Entwickler wäre es nicht mehr zu benutzen.

  • Ich fände es besser, wenn Adobe erst mal helfen und dafür sorgen würde, dass alle Websites mit Flash umgestellt werden, bevor sie den Flashplayer abschaffen, die Betreiber von Websites also durch eine Abschaffung von Flash nicht zwingen, umzusteigen, sondern Flash nach und nach auslaufen lassen und dann erst den Flashplayer nicht mehr unterstützen. Mal schauen, wie das jetzt läuft, ich denke aber, dass viele Websites sich nun endlich gezwungen sehen, umzusteigen.

  • Längst überfällig. Mir wäre es auch ehrlich gesagt lieber gewesen wenn es gar nicht mehr für 4.0 erschienen wäre.

    Es wurde ja immer und immer wieder darüber diskutiert ob man dem User die Wahl lassen sollte (wie bei Android) oder nicht (wie beim iPhone). Zwar ist auf dem ersten Blick die Wahl für den User die einzig richtige Antwort, doch wenn man ein bisschen drüber nachdenkt ist das nicht vorhanden sein von Flash (egal ob es der Hersteller nicht will oder es kein Plug In gibt) die einzig vernünftige Variante um das zu erreichen was der User auch tatsächlich will:

    -> Die Inhalte ruckelfrei und einwandfrei nutzen und sehen können.

    Das geht allerdings nicht mit Flash, also ist der Webentwickler gefordert. Ein kurzes Beispiel warum der fehlende Flash-Aktivieren-Button dabei eine extrem große Hilfe ist:

    Chef kauft sich ein Tablet/Smartphone und geht auf die Seite seiner Firma. Eine Funktion oder gar der Inhalt wird nicht angezeigt, er geht zu seinem Webentwickler und fragt ihn nach dem Grund. Aktiviert er ihm den Button ist alles gut und es bleibt so wie es ist. Ohne Button wird der Chef schnell darauf kommen, das es Millionen Nutzer nicht nutzen/sehen KÖNNEN und entsprechende Maßnahmen einleiten.

    Diese wiederum sind dann eine Lösung per Webstandards von der dann alle profitieren, egal ob sie Flash sehen könnten oder nicht. Und im Endeffekt ist das ja auch der Punkt warum laut Adobe Apple am Tod von Flash Schuld ist. Mit einem Schalter wäre das nicht passiert.

  • Naja ich habe Flash nie so richtig gebraucht. Denn eigentlich sollte es ja für alles eine App geben... Und Webseiten kommen auch oft ohne aus... Apps die Flash benutzen habe ich nie lange benutzt, da sie nicht zufriedenstellend waren... Vermissen würde ich es daher auch nicht.

    In meinen Augen ist Flash nicht das absolute Killerfeature für Android... Denn das ist immer noch die Freiheit die man mit Android hat... Also goodbye Flash

  • An mir selbst sollte es ja nicht liegen! Aber wenn ich auf seiten bin, die mit Flash Laufen, dann muss ich wohl oder übel diese Seite auch mit einem Flash fähigen Gerät aufrufen können!

    Mich juckt es net obs nun über HTML5 oder AIR oder sonst was ausgeliefert wird, so lang ich an meine Infos komme.. Aber es gibt eben seiten, die laufen nur über Flash, die ich auch sehr gerne besuche.. wie z.b. für unterwegs http://www.lounge.fm/ da gibt es halt keine Mobile variante, und um den Livestream nutzen zu möchten, bedarfs Flash :-(

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!