Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
1 Min Lesezeit 13 Kommentare

Display-Vergleich: Das iPhone schlägt Googles Nexus One

Die Technik-Website displaymate.com hat das Display vom Nexus One und vom iPhone getestet und verglichen. Ihr fragt euch wer dabei gewonnen hat?

Ich lese diesen Artikel, weil mir auf der Arbeit langweilig ist.
Stimmst du zu?
50
50
24235 Teilnehmer

Es hat leider das iPhone gewonnen durch seine Farbtiefe von 24 Bit gegenüber einer Farbtiefe von nur 16 Bit beim AMOLED-Display des Nexus One.

Wie schon gesagt hat das AMOLED-Display nur eine Farbtiefe von 16 Bit und kommt somit leider nur auf 64 verschiedene Farbabstufungen. Im Gegenteil dazu hat das LCD des iPhone eine Farbtiefe von 24B it und hat somit dann auch schon 256 verschiedene Farbabstufungen.

Was man in den Bilder hier gut sehen kann:

iPhone

Nexus One

Sonnenaufgang auf dem Mars
und mehr Farbtöne

Deutliche Konturfehler
und sichtbare Farbabstufungen

Leider sieht man diese Unterschiede sehr stark, was ich nicht gedacht hätte.

Klar: AMOLED-Displays sind noch nicht so lange auf dem Markt wie die LCD-Displays. Daher denke ich werden diese Displays noch besser.

Im ganzen ist das Nexus One meiner Meinung nach trotzdem ein super Handy, welches ich mit kaufen würde, denn das Gesamtpaket zählt. Und wenn man das Gerät nicht so genau vergleicht mit dem iPhone würde einem das sicher auch nicht auffallen. 

Hoffe meinen ersten Blogeintrag fandet ihr interessant.

Quelle: Displaymate.com

13 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Zum Glueck ist ja die Farbtiefe das ei nzige Kriterium um die Bildschirmqualitaet zu werten. Pixeldichte und Lesbarkeit spielt da keine Rolle...

    Wie ist denn der offizielle Vergleich vom Milestone zum iPhone? Ich finde gerade beim Lesen, mein Haupteinsatzgebiet, dass das Milestone das iPhone 3GS meiner Mutter sehr deutlich schlaegt und erwarte dies auch vom Nexus One.

    Phil


  • Ich kann mir gut vorstellen, dass die Standard-Bildansicht die Farben (und vermutlich auch Auflösung) runterrechnet, damit der Speicher nicht mit 3 Bilder voll ist. So ein 5MP-Bild verbrät entpackt im Speicher immerhin 15-20MB, je nachdem ob ein Transparenz-Byte (auch wg. Speicher-Alignment beliebt) mitgeschleppt wird oder nicht. Und das auf einem Gerät, von dessen 64MB Speicher nach System und ein paar Diensten (Locale, GoogleTalk, ...) vielleicht nur 10-20MB übrig sind... (Ja, das N1 hat natürlich mehr. Aber Android läuft ja auch auf anderen Geräten.)


  • das war nen punkt der mich richtig begeistert hat bei meinem nexus - dass grandiose display. und da lass ich mich von solchen artikeln nicht von abbringen. nach meinem empfinden ist es besser als das bei iphone,aber das ist auch nen teil '"geschmackssache". und die farben sind ganz und garnicht unnatürlich.


  •   12

    Das mit den 64 bzw 256 Farbabstufungen kann ich mir auch nicht vorstellen - ich denke dann würde es deutlich schlechter aussehen.

    Was das iPhone betrifft gibt es dort aber auch von Gerät zu Gerät gravierende Unterschiede bezüglich der Farbdarstellunge - zumindest beim 3g. Ob dies beim 3gs auch noch der Fall ist weiß ich nicht.

    http://www.youtube.com/watch?v=iVbD9ELmXuc


  • das kann ich dir gatnicht sagen, aber morgen wenn Buch wieder am Rechner bin werde ich mal da nach suchen gn8


  • Aber das Nexus hat doch 16 mio Farben oder stimmt meine Quelle nicht?
    Und wenn es doch stimmt müsste es ja eigentlich doch 24 Bit Farbraum haben.


  • glaube ab 1.6 gehen hoher auflösende Displays und so. oder?


  • Ich studiere auch gerade nochmal intensiver.....
    In der Tabelle weiter unten steht bei 16bit:
    pro Farbkanal nur 5 bzw. 6 Bit ,so das alle Kanäle zusammen auf 65.000 Farben kommen.
    Ich dachte immer es wären 16Bit pro Kanal..... :-(
    Ich dachte 65.000 Farben wäre nicht Hardware- sonder Androidbedingt und würde ab Android 2.0 erhöht werden ?


  • so hab ich bei meiner quelle gelesen. mfg


  • Zitat:"Wie schon gesagt hat das AMOLED-Display nur eine Farbtiefe von 16 Bit und kommt somit leider nur auf 64 verschiedene Farbabstufungen. Im Gegenteil dazu hat das LCD des iPhone eine Farbtiefe von 24B it und hat somit dann auch schon 256 verschiedene Farbabstufungen."

    Wo hast du diesen Unsinn her?
    Hier mal zum informieren,kann man in 30 sek überfliegen:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Farbtiefe_%28Computergrafik%29


  • Habe selbst Nexus und habe noch nie verstanden, was man an den AMOLED Displays finden kann. Die Farbgebung ist abscheulich. Völlig unnatürliche Farben, habe gleichzeitig noch G1. Die Farben auf dem Display sind mir viel lieber, aber sonst spricht eben alles fürs Nexus.


  • Ah das ist natürlich interessant.
    Finde es ziemlich komisch warum es dort zu sonen Bugs kommt.
    Mfg


  • Diese "News" macht ja die Runde. Leider findet man bei keiner Nennung (außer im Kommentarbereich) den Hinweis, dass dieser Fehler AUSSCHLIESSLICH mit der Standard.Bildansicht-App auftaucht. Sieht man die gleichen Bilder in der Kamera-App oder dem Browser oder einem anderen Grafikprogramm an, ist alles wie es sein sollte.

    Der Bildschirm ist einwandfrei, nur die Bildansicht ist noch buggy!

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!