Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
9 mal geteilt 34 Kommentare

Die Android History: Vom Anfang bis zur Gegenwart und warum Ice Cream Sandwich so fantastisch ist

Dual-SIM oder Metall-Unibody - was ist DIR wichtiger?

Wähle Dual-SIM oder Metall-Unibody.

VS
  • 7196
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Dual-SIM
  • 10437
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Metall-Unibody

Eins kann man über Android getrost sagen: Das mobile Betriebssystem von Google ist die am schnellsten wachsende Plattform für Smartphones und Tablets überhaupt. Seit der allerersten Version aus dem Jahre 2008 hat sich einiges getan. Wir hatten diesbezüglich bereits eine Infografik geposted, heute soll es dann aber um einen ausführlichen Blick hinter die einzelnen Versionen von G1 bis Ice Cream Sandwich gehen.

Was ist bei welcher Version hinzu gekommen? Warum ist Eclair besser als Donut, aber schlechter als Froyo. Und was hat Ice Cream Sandwich, was all die anderen Versionen nicht haben? Jessica Dolcourt von CNET hat sich die Mühe gemacht und die Eigenschaften der einzelnen Versionen zusammengetragen und aufgeschrieben. Da das Ganze aber nur auf Englisch existiert und die Übersicht aber selbstverständlich auch für alle deutschsprachigen Android-Nutzer äußerst interessant ist, habe ich mich mal daran gesetzt, die Übersicht zu übersetzen. Los geht’s:

Die Android-Ära
Android Version

SDK Release

Erwähnenswerte Updates
1.0 (G1) Februar 2008
  • GPS und Bluetooth (kein Stereo-Bluetooth
  • Multitasking
  • Enge Integration mit Google Services wie Gmail, Google Maps (mit Street View) und Google Kalender
  • Apps: Amazon Mp3-Store, YouTube
  • Android Market (mit etwa 35 Apps beim Launch)
  • kein Microsoft Exchange Server, kein Camcorder
1.5 (Cupcake) April 2009
  • Universelle Suchmaschine (vorher war die Suche auf das Web limitiert)
  • Aufpolierter Android Market: Kategorien browsen (Apps, Spiele, Downloads) und Filter ('Top Kostenlos', 'Top bezahlt', 'Neu')
  • Kamera: Wechsel zwischen Kamera und Video-Modus, integrierte Fotogalerie und Kamera mit der Möglichkeit, Bilderbündel zu löschen
  • SDK erweitert die Unterstützung für Gesten und Sprache-zu-Text (voice-to-text)
1.6 (Donut) September 2009
  • Virtuelle Onscreen-Tastatur
  • Camcorder-Modus für Aufnahme und Wiedergabe von Videos
  • Stereo Bluetooth
  • Home Screen Widgets und Ordner
  • Copy/Paste und Suche im Browser
  • Direktes Hochladen zu YouTube und Picasa
2.0 (Eclair) Oktober 2009
  • Mehrere Nutzerkonten
  • Austausch-Unterstützung; universelles E-Mail Postfach
  • Quick Contact Pop-Up Widget, mit dem schnell mit Freunden aus der Kontaktliste kommuniziert werden kann
  • Suche in gespeicherten SMS und MMS
  • Kamera-Verbesserungen inklusive Unterstützung für Blitz und digitalen Zoom
  • Bluetooth 2.1
  • Tastatur-Verbesserungen: Adaptives Wörterbuch, welches Kontaktname in die Wortvorschläge mit einbezieht
2.1 (Eclair, second helping) Januar 2010
  • Live Wallpaper, fünf Home Screens
  • Sprache-zu-Text wurde in jedes Feld eingefügt
  • Mikrofon-Icon für Spracherkennung für E-Mail-Text und mehr
2.2 (Froyo) Mai 2010
  • Schnelleres Betriebssystem
  • USB Tethering und Hot-Spot-Unterstützung
  • Android Market Update: Batch und automatische Updates, Möglichkeit, Apps auf SD-Karte zu installieren
  • Adobe Flash 10.1
  • Datei-Upload im Browser
  • Verbesserter Microsoft Exchange Support: Sicherheitsrichtlinien, globale Adresssuche, Kalendersynchronisation, ferngesteuertes Löschen
  • Bluetooth-Unterstützung für Sprachwahl und Kontakte teilen
2.3 (Gingerbread) Dezember 2010
  • Neu gestaltetes Copy/Paste
  • Unterstützung für WebM Video-Komprimierung
  • Unterstützung für NFC (Near Field Communication)
  • App für den Wechsel zwischen vorderer und hinterer Kamera
  • Abkürzungen für die virtuelle Tastatur
3.0 (Honeycomb) Februar 2011
  • Für Tablets optimiert
  • Unterstützung für 3D-Grafiken
  • Browser-Tabs; privates Browsen
  • Dual-Pane-Modus für Adressbuch und E-Mail
  • neu designte Nutzeroberfläche inklusive Programm-Miniaturbildern
  • Video-Chat mit Google Talk
  • Vollbild-Modus für die Fotogalerie
  • Bluetooth Tethering

 


Ja, und damit wären wir in der Gegenwart angekommen. Nun steht Ice Cream Sandwich in den Startlöchern und mit dieser neuesten Version übertrumpft sich Google in Sachen Neuheiten selbst. Hier die hauptsächlichen neuen Features von Android 4.0 Ice Cream Sandwich:

  • Hardware-Beschleunigung für eine flüssigere Wiedergabe des User Interfaces und von Apps
  • Ordner können durch aufeinander gezogene Apps erstellt werden
  • ein neuer Tab , mit dem man durch seine Widgets blättern kann
  • die Kalender-App Unterstützt Pinch-to-Zoom
  • Gmail erhält Offline-Suche, eine zweireihige Vorschau und Gesten-Unterstützung, um zwischen Konversationen zu wechseln
  • die neugestaltete Gmail-Nutzeroberfläche hat eine Aktions-Leiste, mit der man Nachrichten erstellen, suchen und auf Labels zugreifen kann
  • Screenshots können einfach mit einer Tastenkombination (Power + Lautstärke) erstellt werden
  • Mit „Request desktop site“ können im Chrome Browser Vollversionen von Webseiten aufgerufen und mit den eigenen Lesezeichen synchronisiert werden
  • Webseiten können offline gespeichert werden, bis zu 16 Tabs sind im Browser möglich
  • verbesserte Funktionen beim Schreiben und bei Tippfehlern
  • Apps können direkt aus dem Lock-Screen geöffnet werden
  • Ein Icon für kürzlich verwendete Apps
  • Neues Design und neue Schriftart “Roboto“
  • Individuelle Benachrichtigungen können per „Drag“ aus der Nachrichtenleiste gelöscht werden
  • verbesserte Sprach-Integration und Copy/Paste
  • Face-Unlock, mit dem das Telefon entsperrt werden kann
  • Neue Datennutzungs-Optionen im Einstellungsmenü
  • Apps, die Daten im Hintergrund verbrauchen,können einfach beendet werden
  • Die Kamera kann direkt aus dem Lock-Screen geöffnet werden
  • Das Auslösen der Kamera-Blende läuft ohne Verschlusszeit, dazu kommen kontinuierlicher Fokus, Zoom bei der Videoaufnahme, Panorama- und Zeitraffer Funktionen sowie Unterstützung für 1080p Aufnahme
  • Gesichtserkennung in der Kamera
  • Integrierter Foto-Editor, inklusive Fokus, Belichtung und „Hipster Filter“
  • Neues Galerie-Layout, nach Ort und Person sortiert
  • People-App vereint hochauflösende Fotos, Social Media Infos und Status-Benachrichtigungen
  • Die Telefon-App bietet schnelles „wischen“ zwischen favorisierten Kontakten mit integrierter visueller Mailbox
  • Sprachnachrichten können schneller und langsamer abgespielt werden
  • Optionaler automatischer Nachrichtenversand nach Anrufen in Abwesenheit
  • Android Beam, eine NFC-Feature mit dem Informationen zwischen zwei Smartphones ausgetauscht werden können, in dem man diese aneinander hält.

Es hat sich wirklich einiges getan in der Ära Android und wir alle hier sind natürlich unglaublich gespannt, selbst endlich bald in den Genuss der leckeren Eiscreme zu kommen und nicht nur immer darüber zu schreiben. Ach ja, einen Ausblick in die Zukunft gibt es selbstverständlich auch noch, denn recht hartnäckigen Gerüchten zufolge wird dann die nächste Version von Android (die definitiv kommen wird) auf den Namen Jellybean hören. Mal sehen, was da dann passiert. Aber jetzt ist erst einmal Zeit für Android 4.0. 

Relevante Beiträge: 

Endlich: Alle offiziellen Details zum Google Galaxy Nexus und zu Android Ice Cream Sandwich (mit Videos)

[Infografik] Die Geschichte von „Andy“ – ein kleiner Androide wird erwachsen 

Quellcode für Android Ice Cream Sandwich wird in den kommenden Wochen veröffentlicht

Ice Cream Sandwich: Alle Apps und das UI werden viel flüssiger laufen

Quelle: Cnet

34 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Individuelle Benachrichtigungen können per „Drag“ aus der Nachrichtenleiste gelöscht werden


    hmm mit meinem gingerbread CM gehts das auch jetzt schon :o

  • Die Sache mit der "Blendenverzögerung" war natürlich falsch, das muss ein Moment geistiger Umnachtung gewesen sein.

  • Dank Aurel Schüpbach, hab das nachgetragen, darf natürlich nicht in der Liste fehlen.

  • Läuft ICS auch auf meinem Magic?
    :-)
    Kleiner Scherz... Bin bis jetzt immer bei HTC geblieben, weil Sense so innovativ war. Aber es frisst halt Speicher ohne Ende. MIUI fand ich auch ganz nett - bin jetzt aber wieder bei Sense 3.5 mit meinem Desire HD. Freue mich auch schon auf einen erfolgreichen Port!

  • Finde ich jetzt nicht so toll, diese "Zusammenstellung".

    Da ist selbst die Übersicht auf Wikipedia aufschlussreicher:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Android_(Betriebssystem)#Versionsverlauf

    Zumal hier auch die Zwischenversionen mit aufgeschlüsselt sind.

  • öhm, es gibt kein android pit ihr seit alle am träuumen

  • Öhm, es gibt keinen Manfred Huszar, der User ist frei erfunden

  • Öhm, es gibt keine Blendenverzögerung, das Wort ist frei erfunden.

  •   9

    Na ich will mal hoffen, es gibt ICS auch für das SGS.... auf ein Akkufressendes CM9 habe ich nämlich keine Lust...
    Ich möchte nicht die ganze Zeit das Inet aus machen müssen, damit mein Akku mehr als 10 Stunden hält :(

    Also Samsung:
    Go for it ;)

  • Ich war seit 1.5 mit dem Hero dabei, kann mich also als early (wenn auch nicht earliest) adopter fühlen. :-)
    Außerdem fallen mir 3 Sachen ein:
    1. krass, wie viele Features Sense schon an Board hatte, die teilweise erst deutlich später im stock android verwirklicht wurden.
    2. Schon toll, was sich seitdem getan hat.
    3. Ich will sofort ics für mein sgs 2 :-)

  • Noch letzterer (jetzt wirds kindisch).
    Ich freu mich schon echt auf ICS auf meinem Nexus S. Zeitraffer Video sowie Panorama Fotos sind schon echt interessant. Hoffe dass die Nexus S Benutzer danna uch Zero Shutter Lag bekommen

  • Am aller Letztesten ;D

    gibt es sowas, ich freue mich wie ein kleines Kind auf die neue Version :)

  • Letzter! (jetzt aber wirklich)

  • "Blendenverzögerung" ist gut xD

    Es ist eine minimierte Verschlusszeit und Auslöseverzögerung die vor allem durch den kontinuirlichen Fokus zustande kommt. Denke es ist ein Zusammenspiel der Soft- und Hardware.

  • "Die Hardware-Beschleunigung fehlt in der Liste des ICS, gerade das, worauf ich mich am meisten freue :D"


    das hat doch honeyvomb auch schon ...

  • Noch letztererer ;)

    Will auch mal wissen, ob nicht "Kamera kommt ohne Blendenverzögerung," hardwaretechnisch ist. ?!?

  • Allerletzter!

    Freue mich auch schon auf mein neues Galaxy Note MIT ICS. Mal sehen wie lange es dauert. :-)

  • letzter

  • Die Hardware-Beschleunigung fehlt in der Liste des ICS, gerade das, worauf ich mich am meisten freue :D

  • Einige der ICS-Funktionen hat sense 3.0 schon ;-)

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!