Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können.

1 Min Lesezeit 16 Kommentare

Apple und Google „können musikalisch miteinander“ – Video

In einem (leider viel zu kurzen) Video, sieht man mal wieder, dass Apple und Google durchaus „miteinander können“, zumindest musikalisch. iPad, iPhone und ein Motorola Android Phone (von dem ich die genaue Bezeichnung nicht kenne) spielen, bzw. singen „Für Elise“.

Auch wenn ich „Für Elise“ schon wohlklingender gehört habe, macht doch gerade auch die leichte Dissonanz, aber auch die rhythmische „Interpretation“ der ersten Töne von „Für Elise“ den Charm dieses musikalischen Miteinanders aus.

16 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Ich dachte auch, jetzt kommt DIE Enthüllung..


  •   12

    sau lustig. aber auch nicht erwähnenswert


  • seh nur n Bild :(


  • Haha total geil ;)


  • für was jetzt schon Blogs geschrieben werden.....unfassbar. Ich mein, nur weil man in einem qualitativ schlechtem Video 5 sec ein Androidphone sieht, muss man doch nicht gleich nen Blogeintrag verfassen.


  • Ja...Talking Carl heißt das rote Ding :-P so wars eig gemeint ;-)


  • Ehm .. ich meine das Rote Ding da .. ned die Katze, die heißt ja Talking Tom, das kenn ich ;)


  • Das ist "Talking Carl" das Original quasi =D
    Diese ganzen nachgeahmten wie diese komische Katze oder so (die es auch fürs Ei gibt) sind dagegen totaler Dreck....Carl hat einfach was ;-)


  • Wie heißt die App vom IPhone da?


  • hmm... ich sehe einen grossen play button... drücke rauf und mein youtubeapp geht auf... klappt doch ^^


  • Fast alle Videos sind in der App nicht abspielbar. Ich benutze dann einfach den Skyfire-Browser und gehe auf die Website von AndroidPit.


  • vom Handy funktioniert das glaub ich Net .....
    leider


  •   14

    wo ist das Video?
    oder ist es vom Handy nicht möglich dieses zu sehen?


  • am besten ist es immer noch zwei Talking Toms aneinander zu heben :D irgendwann ist der Ton extrem hoch! Einfach mal ausprobieren ;)


  • in sachen musik hinken die android-apps denen vom iOS aber leider doch noch immer hinterher. die meisten apps haben eine viel zu große latenz.
    also wenn man so eine piano-app auf android hat, kommt der sound der taste erst kurze zeit nachdem man sie drückt. für die meisten musikalischen anwendungen ist android dadurch einfach nicht zu gebrauchen.

    hab schon gehört, dass das an android selbst liegen soll, mir ist aber auch schon aufgefallen, dass das problem bei manchen apps nicht so stark auftritt.


  • wirklich zu kurz leider. aber cool.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu